gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
triathlon-szene Pacing-Rechner (Beta) - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > triathlon-szene Trainingspläne / Coaching
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

triathlon-szene Trainingspläne / Coaching In diesem Bereich geht es um das individuelle, persönliche Coaching sowie um die Trainingspläne von triathlon-szene

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2022, 19:26   #1
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.219
triathlon-szene Pacing-Rechner (Beta)

Hallo allerseits!

Wie gestalten die weltbesten Langstreckler ihre Rennen? Wie verteilen sie ihre Körner auf das Schwimmen, Radfahren und Laufen?

Wie würden Deine Splits aussehen, wenn Du das Pacing der Profis übernehmen würdest?

Der neue Online-Rechner gibt die Antwort. Er liegt aktuell in einer Beta-Version vor wird noch um weitere Funktionen ergänzt werden. Ihr könnt aber bereits etwas damit herumspielen.

Hier geht’s zum triathlon-szene Pacing-Rechner (Beta) >

Viel Spaß damit!
Arne
__________________
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 06:23   #2
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.246
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich mit dieser Rechnerei anfangen kann. Ich sehe nur, dass meine Radzeit deutlich schneller und Schwimmen/Laufen langsamer ist. Das weiss ich aber auch ohne Rechner. Für das Pacing hilft mir das auch nicht weiter, wenn meine Beine lieber kurbeln statt laufen, dann macht es ja keinen Sinn auf dem Rad langsamer zu fahren in der Hoffnung, dass ich die verlorene Zeit beim Laufen wieder kompensieren kann. Meine Schwimm und Radzeit kann ich auf 5min genau schätzen, für das Laufen fehlt mir noch die Erfahrung. Ich bin aber generell der Meinung, dass die eigene subjektive Einschätzung unter Berücksichtung von Wind, Wetter, Tagesform, Vorbereitung,... besser ist als jeglicher Rechner.

Den Langdistanzrechner hab ich auch getestet, das liefert bei mir utopisch langsame Zeiten. Wundert mich aber auch nicht, von OD auf LD hochrechnen funktioniert einfach nicht. Dazu müsste man schon mindestens das Streckenprofil der OD berücksichtigen, was der Rechner aber nicht macht.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 07:34   #3
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.219
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich mit dieser Rechnerei anfangen kann. Ich sehe nur, dass meine Radzeit deutlich schneller und Schwimmen/Laufen langsamer ist. Das weiss ich aber auch ohne Rechner. Für das Pacing hilft mir das auch nicht weiter, wenn meine Beine lieber kurbeln statt laufen, dann macht es ja keinen Sinn auf dem Rad langsamer zu fahren in der Hoffnung, dass ich die verlorene Zeit beim Laufen wieder kompensieren kann.
Das sehe ich auch so: Der Pacing-Rechner kann Dir nicht sagen, wie Du Dein nächstes Rennen pacen solltest. Denn Du kennst Deine individuellen Stärken und Schwächen besser als der Rechner.

Der Rechner zeigt aber eine generelle Tendenz, die man für das künftige Training verwenden könnte. Was mich persönlich betrifft zeigt er, dass die schnellsten Profis, aber auch die besten Amateure in den Altersklassen, langsamer Rad fahren und schneller laufen als ich das üblicherweise tue. Ich nehme das als Anregung, vielleicht etwas mehr in das Lauftraining zu investieren und etwas weniger in das Radfahren. Vorausgesetzt, das geht orthopädisch.

Ich werde beizeiten noch mehr Daten in den Rechner einpflegen. Nicht nur von einzelnen Sportlern, sondern auch Durchschnittswerte der jeweils besten 3 Amateure in den Altersklassen. Außerdem kommen noch weitere Wettkampfstrecken hinzu. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen Athleten, eine bessere Balance zwischen seinen Teildisziplinen zu finden.

Kurz: Mir geht es da mehr um Impulse für das künftige Training als um das Pacing für das nächste Rennen.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 10:28   #4
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.640
Ich finde den Rechner sehr interessant. Ernährung und Pacing sind m.E. die beiden dominierenden Faktoren, die am Ende den Unterschied zwischen denen machen, die auf dem selben Niveau ihre Hausaufgaben (aka Training) adäquat erledigt haben.

Noch interessanter als das Pacing der Profis finde ich das Pacing der AK Athleten. Bei Profis vermute ich ggf. auch einen Taktikanteil, der in den AK Bereichen eher gering bis nicht vorhanden sein dürfte.

Danke
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 10:45   #5
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 8.273
Der Rechner hat eine große Schwäche, nämlich: Er kann nicht die Abhängigkeit des Pacings vom Alter abstrahieren.
Diese Abhängigkeit gibt es aber.
Meine persönliche Beobachtung ist, dass mit zunehmendem Alter eine ehemals vorhandene Laufstärke verschwindet bzw. sich zugunsten einer "Radstärke" zurückbildet.
Dieses liegt am orthopädischen Anspruch des Laufens und einer ggf. geschwächten Muskulatur, Rückenproblemen, Orthopädie im Allgemeinen.
Ebenso haben insbesondere in jüngeren Jahren AK Athleten zu wenig Lebenskilometer um z.B. auf dem Rad oder beim Laufen oder bei beidem ihre eigentlichen persönlichen Limiter zu erreichen.
Ich glaube daher, dass der Rechner von 30-45 Jahren möglicherweise performen kann.
Andererseits aber auch nicht, ich kenne kaum jemanden der in der Lage ist 80-100km Lauftraining zu absolvieren wie ein Profi und deswegen wird auch für ihn die Rechnung nicht aufgehen.
Der Rechner kann funktionieren, wenn man Athletenmodelle von Altersklassen einfügt.
Entnahme aus Ergebnislisten, Bewertung ob Radfahrer oder Läufer, Berücksichtigung des Alters.
Dann wird es aber schnell kompliziert und die Datenmenge nicht mehr gut handelbar.
Streckenprofile müssen berücksichtigt werden, außerdem Hitzerennen und Regenrennen............
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 10:53   #6
limaged
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.10.2008
Beiträge: 316
nette bzw. lustige Spielerei
limaged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 11:04   #7
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.219
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Der Rechner kann funktionieren, wenn man Athletenmodelle von Altersklassen einfügt.
Das habe ich teilweise bereits gemacht (seit gestern), indem ich AK-Sieger aus der M40, M50 und M60 hinzugefügt habe, alle beim Ironman Frankfurt. Dazu das Pacing von Flachy in Roth.


Ich kann demnächst noch Durchschnittszeiten einpflegen, also die Durchschnittszeiten der drei Erstplatzierten in den Altersklassen in Frankfurt, Roth und Hamburg. Ein entsprechendes Skript, das mir die Erhebung der Daten erleichtert, habe ich gestern nach der Sendung noch programmiert.

Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2022, 11:30   #8
tuben
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 799
Ich wünsche mir Hawaiizeiten eingepflegt..
tuben ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.