Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
185 Kilometer im Süden von München
Neuer Termin!
2 Seen Tour
Anzeigen
Droge Triathlon - Wiedereinstieg nach jahrelanger Abstinenz - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.09.2017, 20:50   #1
widi_24
Szenekenner
 
Benutzerbild von widi_24
 
Registriert seit: 04.08.2017
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 718
Droge Triathlon - Wiedereinstieg nach jahrelanger Abstinenz

Hallo Zusammen !

Noch ein Blog unter vielen! Allerdings habe ich kein vergleichbares Thema finden können. Grund genug für die Daseinsberechtigung dieses Blogs. Womöglich brauche ich diesen aber eher für mich selbst, um mich anzuspornen, von euren Tipps zu profitieren und mich langsam wieder in die Triathlon-Community einzuleben. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Informationen zu mir, meiner Triathlon-Vergangenheit, meinem Training, meinen Zielen und am wichtigsten: weshalb mich das Virus erneut gepackt hat.

Über mich
Ich wohne in der wunderschönen Zürcher Agglomeration und bin 24 Jahre alt. Mittlerweile bin ich via Gymnasium, Militärdienst und Studium in einer Festanstellung gelandet und habe dadurch einen geregelten Tagesablauf, welcher zu mehr Training einlädt. In meiner Jugend war ich polysportiv unterwegs und habe Unihockey auf sehr hohem Niveau gespielt. Als "Ausgleich" war ich fünf Jahre lang Triathlet und bin Kajak gefahren.

Triathlon-Vergangenheit
Wir schreiben das Jahr 2009. Aufgrund zunehmendem Aufwand im Gymnasium und anstehendem Militärdienst (10 Monate) entscheide ich mich dazu das Triathlon-Training einzustellen und keine Wettkämpfe mehr zu bestreiten. Geplant war lediglich eine Pause vom Sport, es wurde mehr daraus. In meinem Palmares haben sich während fünf Saisons zwei Siege in Aquathlons eingetragen. Daneben resultierten einige Top 10 Platzierungen (Triathlon/Aquathlon), aber keine weiteren Podestplätze. Die Distanzen in den Schüler- und Jugendkategorien waren für meinen Geschmack immer viel zu kurz, da ich noch nie meinen Kopf zum "Vollgas & Auskotzen" überreden konnte. Trotzdem hatte ich einen riesen Spass.

Wir notieren folgenden Leistungszustand am Ende meiner "Jugend-Karriere":
- Silvesterlauf Zürich 2009: 4.4km in 20:05 (4:34min/km)
- Züri Triathlon 2009: 500/20/5 in gesamthaft 1h 13:22min / Splits:
Swim: 500m in 11:17 (2:14min/100m)
Bike: 20km in 31:54 (37.62km/h)
Run: 5km in 27:19 (5:28min/km)

Erneute Kontaminierung mit "Triathlon"
Wir haben den 30.07.2017 - Schwester und Mutter starten im Rahmen des Ironman Zürich Wochenende zu einem Laufwettkampf. Zum ersten Mal seit Jahren bin ich wieder auf einem Wettkampfgelände. Nur als Supporter, aber auch das mache ich gerne! Nebenher beobachte ich aber auch die Ironman-Athleten beim Check-In. Mein Bauch fängt an zu kribbeln.

Ein, zwei Tage später und das Kribbeln hat nachgelassen. Im Kopf schwirren aber Gedanken wie "Was wäre wenn du es nochmal probieren würdest?" oder "Du kannst ja mal einzelne Trainings ausprobieren". Gedacht, getan. Erstes Schwimmtraining: 300m, fertig. Fix und fertig! Die gesamte Übung nicht mal am Stück, sondern einzelne 25er inklusive langen Pausen. Fürs Schwimmen braucht man ja eine Muskulatur, die man nirgends sonst benötigt. Zwischeninfo: Seit dem Trainingsende 2009 habe ich ordentlich Fett- und Muskelmasse zugelegt. Im August war ich bei 99kg auf 179cm angelangt. Beim Laufen konnte ich immerhin 2-3km am Stück durchziehen, dann war die Puste aber weg. Aufs Rad traute ich mich aufgrund meines Gewichts nicht: was ist wenn die Felgen brechen? Naja, als angehender Triathlet muss man gewisse Risiken in Kauf nehmen und siehe da: 10km geschafft.

Meine erste Trainingswoche könnte man als Triathlon zusammenfassen: 300m Swim, 10km Bike und 3km Run. Einordnung in den grossen Kontext: Bis zum Ironman muss ich nur noch 13x mehr Schwimmen, 18x mehr Radfahren und 14x mehr Rennen - das Ganze bitte noch am Stück.

Status und Ziele
Aktuell zeigen sich erste Fortschritte. Heute habe ich mein erstes olympisches Schwimmtraining absolviert. 1500m Gesamtdistanz im Training (darunter 3x300m am Stück) sind wieder machbar. Das Radfahren kommt aktuell noch ein wenig zu kurz, aber es sieht schon besser aus. Im Laufen kann ich auch schon Distanzen >5km durchziehen. Das Training gehe ich langsam an, da ich gleichzeitig erst noch massiv Gewicht verlieren muss. Mein Ziel für den Jahreswechsel ist 86kg und für den 01. Juli 2018 dann die 80kg. Noch liege ich voll im Fahrplan (danke an die versteckten Fetter). Daneben möchte ich in den einzelnen Disziplinen massive Fortschritte erzielen. Quantifizieren kann ich diese aber (noch) nicht.

2018: Für den Frühling und Sommer habe ich einzelne Laufwettkämpfe/Volksläufe angedacht. Die Distanzen sind zwischen 4-10km. Im Oktober halte ich mir die Option HM offen - je nach Formstand. Sollten die gewünschten Fortschritte in allen Disziplinen eintreffen, möchte ich gerne noch Sprints oder olympische Distanzen (Spätsommer) absolvieren. Vordergründig geht es aber um Fortschritte.

2019: Ein Fernziel motiviert mich im Training zusätzlich. Für das Jahr 2 nach Wiedereinstieg peile ich eine MD an. Daneben noch einzelne kleinere Wettkämpfe (Sprints, OD) für Formtests, Aufbau, etc.

Langzeitziel ist natürlich die Krone des Sports: Ich will ein Eisenmann werden! Dafür lasse ich mir aber genügend Zeit. Die Triathlonbibel liegt bereit um verschlungen zu werden. Das Training tracke ich mich meiner Garmin 735 XT. Meine Erfahrungen verarbeite ich in diesem Blog. Falls dieser das Interesse der Community weckt, freue ich mich sehr darüber. Andernfalls lassen wir ihn im Archiv verschwinden - das würde meiner neuerlichen Motivation sicher auch keinen Abbruch tun.

Ich freue mich über all eure Tipps und Ratschläge, oder auch einfach eure Meinungen.

Grüsse aus der Schweiz,
widi_24
widi_24 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 18:59   #2
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 5.446
Zitat:
Zitat von widi_24 Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen !...
Grüsse aus der Schweiz,
widi_24
Welcome back! Darf man wohl sagen. Welche Methode wirst Du zum Abnehmen einsetzen? Kalorientracking?
Viel Spass
Thomas
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard

Wie das Recht zu denken, so hat man auch das Recht zu staunen und zu fragen.
Lin Yutang Rumi

I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it.
Evelyn Beatrice Hall
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 19:40   #3
DeRosa_ITA
Szenekenner
 
Benutzerbild von DeRosa_ITA
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Innsbruck
Beiträge: 6.056
Vielleicht steige ich in Zukunft auch mal wieder in den Sport ein, dann würde ich deinen Blog missbrauchen
Toitoitoi Sportakamerade! Hau rein!
__________________
αλυσίδα δεξιά
___________________

L' It alia vive in biciclletta.
DeRosa_ITA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 08:34   #4
widi_24
Szenekenner
 
Benutzerbild von widi_24
 
Registriert seit: 04.08.2017
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 718
Zitat:
Zitat von DocTom Beitrag anzeigen
Welcome back! Darf man wohl sagen. Welche Methode wirst Du zum Abnehmen einsetzen? Kalorientracking?
Viel Spass
Thomas
Ciao Thomas,

Herzlichen Dank. Kalorientracking habe ich versucht, ist mir aber irgendwann zu mühsam geworden, wenn ich bspw. nicht zu Hause esse.

Meine aktuelle Methode habe entwickelt, indem ich mich gefragt habe, weswegen ich so stark zugenommen habe. Dies lässt sich auf 3 Punkte reduzieren:
- Trinken: Ich bin ein Süssgetränke-Liebhaber! 3l Eistee sind locker drin. Ich habe dann umgeschwenkt auf Wasser und habe täglich noch etwa 1l Flüssigkeit zu mir genommen. Mir fehlte der Geschmack -> mit kaltem Tee (Grüntee/Schwarztee) versuche ich nun auf 2-3 Liter pro Tag zu kommen.
- Essen: Zu viel vom Falschen gegessen. Ich zwinge mich halbwegs zu einem Frühstück, damit ich die Nährstoffe über den Tag verteile. Weiter habe ich KH am Abend reduziert, versuche "gute" Lebensmittel einzubauen und begnüge mich mit einer normalen Portion.
- Sport: Jahrelang habe ich nur noch Kraftsport gemacht. Um Muskelmasse zuzulegen, hatte ich stets ein Kalorienüberschuss. Somit wuchs neben der Muskel- auch die Fettmasse. Jedoch musste ich erst selbst darüber klar werden, dass ich dadurch nicht fit bzw. athletisch wurde (für meinen Geschmack). Auch fehlten mir irgendwann die Ziele.

Mittlerweile habe ich nun bereits fast 7kg abgenommen. Meine Devise lautet langsam, aber stetig. Hoffe die Methode funktioniert weiterhin so gut

Zitat:
Zitat von DeRosa_ITA Beitrag anzeigen
Vielleicht steige ich in Zukunft auch mal wieder in den Sport ein, dann würde ich deinen Blog missbrauchen
Toitoitoi Sportakamerade! Hau rein!
Vielen Dank! Selbstverständlich darfst Du meinen Thread kapern, solange es sich um ähnliche Themen und spannende Inputs dreht. Vielleicht wäre ja genau jetzt der richtige Zeitpunkt einzusteigen, oder nicht?
widi_24 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 12:39   #5
Wurzelvokal
sagt "Hallo allerseits!"
 
Benutzerbild von Wurzelvokal
 
Registriert seit: 11.09.2017
Ort: Bayrisches Venedig
Beiträge: 8
Mir gefällt dein Schreibstil sehr gut. Bin gespannt, wie es bei dir weitergeht. Du schaffst das!
__________________
Grüße,

Wurzelvokal
Wurzelvokal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 14:08   #6
widi_24
Szenekenner
 
Benutzerbild von widi_24
 
Registriert seit: 04.08.2017
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 718
Zitat:
Zitat von Wurzelvokal Beitrag anzeigen
Mir gefällt dein Schreibstil sehr gut. Bin gespannt, wie es bei dir weitergeht. Du schaffst das!
Vielen Dank! Dann bemühe ich mich darum, den Schreibstil beizubehalten

Aktuell beschäftigen mich gerade drei Themen:

1. Demnächst brauche ich neue Laufschuhe. Derzeit bin ich mit Adidas Climacool unterwegs. Die habe ich sicher schon 3-4 Jahre. Werde den Laufschuhkauf wohl mit einer Laufanalyse verbinden. Zur Zeit lande ich immer auf dem Aussenrist, was mir weder gesund noch technisch korrekt erscheint. Irgendetwas muss sich also beim Laufen ändern...

2. Sowohl beim Laufen als auch auf dem Rad führen kurze Anstiege zu enormen Pulserhöhungen und bringen mich ausser Atem. Diese werfen mich aus dem Rhytmus und ich erhole mich erst nach längerer Zeit wieder. Wir sprechen hier von Anstiegen in Form von Brücken (Laufen) oder 30s (Rad). Hier bin ich gerne für Trainingstipps dankbar, wie ich dem entgegenwirken kann? Vielleicht ist aber auch meine mangelnde Ausdauer und körperliche Fitness zur Zeit ein Limiter.

3. Bei uns schlägt das Wetter um und langsam aber sicher muss ich mir etwas für die Radeinheiten überlegen. Rolle, RR oder MTB?. Rolle oder MTB müsste ich mir neu anschaffen. Pro Rolle spricht das Training im Trockenen/Warmen, pro MTB dass ich draussen trainieren könnte. Ob das von der Belastung und dem Effekt sinnvoll ist - oder zumindest eine gute Ergänzung - weiss ich nicht. Grundsätzlich wäre ich dem RR auch nicht abgeneigt, da ich wettertechnisch nicht sehr heikel bin. Dagegen spricht aber wohl v.a. meine lange Radpause, wodurch ich mich nicht auf meine technischen Fähigkeiten bei Nässe und Kälte verlassen möchte.

Ansonsten läufts... heute Abend Firmenausflug, morgen gibts aber wieder zwei Einheiten. Angedacht ist ein Early Bird Run morgens vor der Arbeit (ca. 4km) und eine Schwimmeinheit am Abend. I keep going
widi_24 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 19:44   #7
DeRosa_ITA
Szenekenner
 
Benutzerbild von DeRosa_ITA
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Innsbruck
Beiträge: 6.056
Zitat:
Zitat von widi_24 Beitrag anzeigen
Vielen Dank! Selbstverständlich darfst Du meinen Thread kapern, solange es sich um ähnliche Themen und spannende Inputs dreht. Vielleicht wäre ja genau jetzt der richtige Zeitpunkt einzusteigen, oder nicht?
Danke! Ich werd drauf zurückkommen wenn ich voll genesen bin
HG
__________________
αλυσίδα δεξιά
___________________

L' It alia vive in biciclletta.
DeRosa_ITA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 10:50   #8
widi_24
Szenekenner
 
Benutzerbild von widi_24
 
Registriert seit: 04.08.2017
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 718
Seit dem letzten Post ist eine gefühlte Ewigkeit vergangen, aber ich war in den letzten Wochen mit Umzug, Einleben und Arbeit ausgelastet. Das führte natürlich dazu, dass mein geplantes Training viel zu kurz kam und ich wieder kleinere Rückschritte zu verzeichnen hatte.

Seit der letzten Woche bin ich nun wieder mit Halbgas unterwegs. Zu Beginn muss ich in mein Training erstmal eine gewisse Regelmässigkeit reinbringen. Ziel ist eine Laufeinheit alle 2 Tage. Merke: 15 Minuten Laufen sind besser als keine 15 Minuten zu laufen. Dazwischen gibts je nach Zeitverfügbarkeit Krafttraining im Studio. Für das Schwimmen fehlt mir insofern die Motivation, da ich kein vernünftiges Zeitfenster habe, bei welchem ich mal ungestört Bahnen ziehen kann. Bereits im Frühschwimmen blockiert die Ü60-/Aquajogging-Fraktion etwa 4 von 6 Bahnen und die zehn Schwimmer sollten dann auf 2 Bahnen ihr individuelles Programm durchziehen? Naja... Kläre noch die Option ab, ob ich über Mittag in einem Becken trainieren kann. Weiss aber nicht, obs da personenmässig besser aussieht. Rad im Winter ist schwierig, keine Rolle vorhanden und auch nicht angedacht. Aufgrund von Umzug habe ich keine grösseren Investitionen in absehbarer Zeit eingeplant und wenn ich mir neues Material anschaffe, dann möchte ich nur etwas Gutes (damit erspare ich mir die 2x Kaufen). MTB habe ich nicht, ist aber zur Zeit auf der Wunschliste. Ansonsten fahre ich dann halt erst im Frühling :-) .

Fokus liegt jetzt sowieso erstmal auf folgenden drei Punkten:
1) regelmässiges Trainieren
2) körperliche Verfassung optimieren (Gewicht & Fitness-Level)
3) neue Trainingsmöglichkeiten/-Zeiten finden für vernünftige Planung
widi_24 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.