gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
Auf zur ersten Mitteldistanz - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.07.2016, 12:22   #1
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.417
Auf zur ersten Mitteldistanz

Hallo zusammen,

ich habe heuer meine erst Triathlon Saison. Jetzt überlege ich, ob ich Anfang September meine erste Mitteldistanz machen soll. Geplanter Ort wäre in Podersdorf.

Kurz mal meine Vorgeschichte. Die letzten beiden Jahre Krankheitsbedingt bzw. mangelnder Motivation (das eine hat mit dem anderen zu tun) wenig Sport gemacht. Davor in 2013 einen Marathon gelaufen (3:26), wobei das der Beginn meiner gesundheitlichen Probleme war. Ok, dass ist jetzt aber alles Geschichte.

Heuer hab ich dann beschlossen mit dem Triathlon zu beginnen.
Laufen: Mühsamer Aufbau wieder beim Laufen. 3-4x die Woche Laufen. Begonnen mit 4-5km und langsam gesteigert. (Mal im Archiv gewühlt: 6. Dezember 2015 - 4,10km @6:17min/km - @154 Puls )
Schwimmen: Ab Jänner mit dem Schwimmen begonnen, also wirklich die allerersten Basics erlernt, ab da immer 2x die Woche bis März da wirklich konstant dran geblieben. Ebenfalls mühsamer Beginn.
Rad: Mitte März Rennrad gekauft und losgeradelt. Seither ganz ordentlich km gesammelt. Das war dann schon etwas weniger mühsam.

Sieht dann Stand heute mit meinen Umfängen heuer wie folgt aus:
Schwimmen: Jänner bis März 2x pro Woche / April wenig / ab Mai wieder eingestiegen
Laufen: 414km
Radfahren: 1595km (ab Mitte März)

Mal ein paar Kerneinheiten aus den letzten Wochen die eventuelle Rückschlüsse auf meine Form bzw Entwicklung und einen möglichen Mitteldistanz start schließen lassen könnten:
Schwimmen: ca. 1500m in 37 Minuten locker durchgekrault - ohne Neo (locker kraulen geht jetzt schon ganz gut, wenn ich an meinen ersten Sprint denke, mit Neo!! )
Rad: 100km-30,4km/h-123 Puls-175HM / 37km-33,6km/h-152 Puls-80HM
Laufen: 8,21km-@4:56min/km-159Puls (Abends, morgens 30km Rad) / 15km-@5:57min/km-143Puls

Ein paar Wettkämpfe hab ich heuer auch schon hinter mir. Siehe Signatur.

Diese Woche noch normal trainieren. Nächste Woche steht dann wieder ein Sprint an (500/32/7). Da möchte ich mal schauen wo ich stehe. Ich hab noch keine Olympische gemacht. Ich hätte eine 2 Wochen vor der Mitteldistanz geplant. Hätte jetzt ja schon mal eine gemacht, geht sich aber leider terminlich nicht aus.

Der Plan für die nächsten Wochen sieht nun wie folgt aus:
Morgen hätte ich ein langes Koppeltraining geplant. Was meint ihr? Hätte so an 2h/1h Rad/Laufen gedacht? Hab noch mal richtig Bock mich ein letztes Mal vor dem Wettkampf ein bisschen zu quälen.
Nächsten Samstag wie gesagt dann der Wettkampf. Ab dann eine Woche "Saisonpause". D.h. Urlaub mit ausschließlich Schwimmen. Dann hätte ich noch ein gutes Monat Zeit für die letzte Vorbereitung.

Mein Ziel für die MD wäre nur finishen. 2 Monate sind noch Zeit. Ich denke das sollte doch machbar sein? Oder was meint ihr, auf nächstes Jahr aufschieben?

So das wars mal. Bin auf eure Anregungen gespannt.

Gruß Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 13:37   #2
bas2205
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.03.2016
Beiträge: 172
Hallo Nole!
Folgend meine Meinung... Ich bin mir sicher, dass ich da sofort von anderen Foris einen auf den Deckel bekomme. Bei mittlerweile 18 absolvierten Mitteldistanzen erlaube ich mir das trotzdem mal.

Radeln ließt sich schon ganz gut. Ich hoffe du hast bei den 100km die Beine nicht zu sehr verheizt. Ein guter Versuch hierzu wäre, lang/kurz zu koppeln, z.b. 80km Rad&5km Lauf. Dabei drauf achten wie/ob die Beine zwicken oder schön locker bleiben.

Laufen sieht so aus als ob du recht stark abfällst; 10er unter 5min Schnitt (Signatur?), aber 15km um die 6min? Ich würde sagen arbeite an der Ausdauer, schraub den langen Lauf mal auf 20+km bei 6min Tempo.

Schwimmen. Arbeitest du mit Trainer/Gruppe oder alleine? ~37 für 1500m ist etwa 2:30er Schnitt, da sollten also mit ein paar Technik-Tipps noch einige Kirschen niedrig hängen. Die Umfänge würde ich schon so auf >2500m pro Einheit rauf schrauben, also z.b. 200 einschwimmen, 6x50m Technik Drills, kleine Sprint Pyramide (2x25, 2x50, 2x100, 2x50, 2x25) und zum Schluss 3x400m gleichmaessig (MD-)Renntempo.

Wenn du dich für eine Teilnahme entscheidest, solltest du auch frühestmöglich deine Rennverpflegung planen, testen (&abändern bis der Magen mitmacht)!

Hoffe die Ideen helfen!
bas2205 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 13:59   #3
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.417
Hallo!

Rad geht wirklich gut wie ich finde. Beine waren nach den 100km top. Keine Wehwehchen etc. Der restliche Tag war ganz normal. Hätte locker noch drauf laufen können. Allgemein muss ich sagen, dass ich mir beim Koppeln leicht tue. Die Läufe nach dem Rad machen kaum Probleme.
Werde dann morgen mal koppeln und schauen wie es geht. Also eher 80Rad+5km Laufen als beispielsweise 60km Rad+10km Laufen?

Der 10er war halt ein Wettkampf 4:40er Schnitt was geht. Bin ohne Pulsmesser gelaufen, dürfte sich aber um die 170 Schnitt bewegen. Der 15er war halt ganz gemütlich und locker. Aber ich gebe dir recht, da muss ich ansetzen. Längere Läufe brauch ich auf jeden Fall. 5:40 is momentan so meine lockere GA1 Pace.

Schwimmen ist klar die größte Baustelle und ist auch zuletzte etwas auf der Strecke geblieben. Trainiere alleine, hier wird aber ganz klar in den nächsten Monaten der Fokus drauf gelegt.
Hier nehme ich gerne Tipps für Trainingseinheiten an.

Bezüglich Verpflegung sprichst du was an. Aus meinen Marathon Zeiten bin ich noch Gels gewohnt und die gehen auch ganz gut. Muss ich jetzt wieder bei längeren Sachen einbauen.
Wie kann so eine Mitteldistanz verpflegungstechnisch aussehen?

LG Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 17:32   #4
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.417
Heute hab ich also gekoppelt.
Los gings mit 60km Rad. War gefühlt heute nicht so 100% drauf heute. Puls immer ein paar Schläge höher. War aber auch windig, von daher wars ok.
Fazit: 60km mit 28km Schnitt bei ca. ich 400HM

Laufen ging dann besser vom Gefühl. Puls war auch wieder etwas höher. Geworden sinds dann 10km mit 5:40 Schnitt.
Hintenraus wurde es auf den letzten 2-3km richtig hart. Beine dafür top und überhaupt keine Probleme. War dann doch sehr anstrengend, auch aufgrund der Hitze. Hab dann etwas gebraucht, aber jetzt is alles wieder gut und ich kann wieder lachen. Bald gibts dann mal Futter.

Bin zufrieden. Morgen, wenn überhaupt, nur ganz locker.

Gruß Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 19:47   #5
Thoho
Szenekenner
 
Benutzerbild von Thoho
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 133
Zitat:
Zitat von Nole#01 Beitrag anzeigen
Mein Ziel für die MD wäre nur finishen. 2 Monate sind noch Zeit. Ich denke das sollte doch machbar sein? Oder was meint ihr, auf nächstes Jahr aufschieben?
Ja, meiner Meinung nach ist das machbar.

Ich habe vor vier Wochen ebenfalls meine erste MD gemacht... mit ähnlichen Voraussetzungen wie Du: Anfänger beim schwimmen, und davor in diesem Jahr gut 2.000 Radkilometer und 800 Laufkilometer in den Beinen. Klar, das wurde keine rekordverdächtige Finish-Zeit, aber immerhin solide unter sechs Stunden.

Ich würde dir den Tipp geben, die Koppeleinheiten vom Umfang her nach und nach noch zu steigern. Ich habe vor der MD z.B. auch einige male 80 km Rad mit 15 km Laufen gekoppelt, und fand das eine gute Vorbereitung.

Viele Grüße

Thomas
Thoho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 06:32   #6
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.417
Danke, das macht Mut.

In den nächsten 2 Monaten liegt der Fokus beim Schwimmen, damit ich da nicht absaufe, und lange Läufe muss ich noch ein paar unterbringen bzw. Koppeleinheiten. Ich denke das bekomme ich hin.
Die Anmeldung für Podersdorf ist noch bis Anfang August offen. Bis dahin lasse ich meine Entscheidung noch offen. Vorausgesetzt es gibt dann noch Startplätze.

Sonntag war noch mal der letzte längere Trainingstag vor dem WK am Samstag.
Um 6 Uhr morgens start mit dem Rad. 60km 26.5km/h Schnitt bei 136Puls und ca. 600HM.
Hätte wohl vorher die Route besser planen sollen, kleiner Umweg wurde eingebaut und Höhenmeter hatte ich auch nicht so viele geplant. Aber naja, hat dann auch nicht geschadet.

Nachmittags noch ca. 200m Schwimmen mit ein paar 50m Intervallen etc.
Schwimmen ist noch eine größere Baustelle, da muss ich mich jetzt dahinter klemmen. Mehr als 2:30er Schnitt auf die 100m schaffe ich noch nicht locker. Das wird aber auch noch besser.
Aber man muss auch mal zufrieden sein, zumindest kann ich schon längere Strecken durchschwimmen. Vor einigen Wochen war das noch nicht denkbar.

Gestern noch kurz plantschen, heute noch mal koppeln, Mittwoch frei, Donnerstag noch mal was kurzes und am Samstag steht endlich wieder ein Wettkampf am Programm. Da will ich mal schauen was die Beine hergeben.
Es ist nur ein Sprint mit 500/32/7. Werde da wohl so zwischen 1:50 und 2h brauchen. Was denkt ihr, wie schaut es da mit Verplegung aus?
Bei meinen bisherigen Sprints bin ich mit nur Wasser am Rad ausgekommen, aber ich denke da werd ich schon was brauchen. Tipps?

Gruß Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 14:11   #7
bas2205
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.03.2016
Beiträge: 172
Das hoert sich ja alles schon recht solide an!

Beim Schwimmen kannst du in den drei Monaten in deiner Leistungsstufe schon noch was über Grundlagen rausholen. Wie gesagt, hol dir ein paar Technik-Tipps, dann kannst du deine 100er (also Schwimm-Sprint) Zeit vielleicht schon an die 2:00 bringen. Ziel für die Mitteldistanz ist unbedingt entspannt zu schwimmen. Bringt ja nix
wenn du statt 48min "nur" 44min schwimmst, dafuer aber erstmal auf dem Rad 15min lahmst weil du noch Seekrank & mit Puls am Anschlag bist.

Beim Sprint brauch man eigentlich nix zu essen, obwohl der mit 32/7 schon etwas laenger ist. Wenn du Bock auf ein bisserl zusaetzliche Power hast, kannst du so ~5km vor der zweiten Wechselzone auf dem Rad ein koffeinhaltiges Gel einwerfen...
bas2205 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 14:26   #8
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.094
Also ich würde mir mit dem bisherigen Training keine MD antun und dann schon gar nicht Podersdorf.
Ich bin zwar davon überzeugt das du es schaffen wirst (vorausgesetzt du überlebst den Cut-off bem schwimmen) aber ich bezweifle, dass du danach recht viel Spaß haben wirst. Es ist halt ein Unterschied ob man sich quält um schnell zu sein oder ob man sich quälen muss um irgendwie ins Ziel zu kommen.

Das du jetzt aber mit längeren Koppeleinheiten beginnst ist eine gute Sache. Wenn du in Podersdorf startest übe auch gleich noch Radfahren mit permanenten Gegenwind.
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:20 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🏊
2-3 km See
🚲
3.5 Std.
🏃
Koppellauf
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.