gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
09.-12.05.2024
EUR 199,-
schnodo schwimmt - Seite 276 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.11.2019, 18:48   #2201
Helios
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2015
Beiträge: 2.517
Zitat:
Zitat von Rennente Beitrag anzeigen
............
Ach ja und der Arm, der nach vorne zeigt, gehört für mich an die Wasseroberfläche, also wenigstens ganz knapp darunter...ich bin verwirrt
http://www.swimwellblog.com/archives/880/
eine TI Begründung mit leider viel zu viel Eigenwerbung, sodass die Schlüsselaussagen leicht überlesen werden können.

Beim normalen Schwimmen ist der Rotationswinkel von vorne gesehen 45 grad, beim skaten liegt man mit 60grad gerade stabil im Wasser und kommt einigermaßen bequem an Luft, der Vortrieb ist lächerlich klein, daher die Instabilität.
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 19:07   #2202
Rennente
Szenekenner
 
Benutzerbild von Rennente
 
Registriert seit: 23.11.2011
Ort: Wuppertal
Beiträge: 1.170
Ich vermute es ist ein anderer drill, passt sonst alles nicht
__________________
Krebsrot ist cool
Rennente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 22:54   #2203
speedskater
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 3.173
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Ich bin zufällig über eine Seite gestolpert, die aufdröselt - basierend auf einem Podcast der auch verfügbar ist - welche der folgenden 12 Drills von Paul Newsome, Sheila Taormina und Gerry Rodrigues empfohlen werden und warum:

1. Catch-up drill
2. Kicking with a board
3. Side kicking
4. Kicking on your back
5. Vertical kicking
6. Single-arm drill
7. Swimming with fists
8. Water polo or Tarzan drill
9. Doggy paddle drill
10. Sculling
11. Swimming with bands or ankle straps
12. Press-outs or deck-ups
Sehr nützlich.
Danke.
__________________
You can not buy happiness,
but you can live triathlon
and that is even better.
Tri addicted since 1987.
Supports clean, doping- and drafting-free sport.
Keep TRI-ing!
speedskater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 20:54   #2204
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.970
Swim Performance Camp Karlsruhe 2019 - Tag 1

Der erste Tag des Swim Performance Camps mit Anto und Dominik ist überstanden und es hat auf jeden Fall wieder Spaß gemacht, auch wenn ich die Partnerübungen zum Schluss - synchron schwimmen und jeden zweiten Zug High Five sowie hintereinander schwimmen mit Knöchel festhalten, Vordermann macht nur Arme, Hintermann nur Beine - mal wieder ziemlich belastend fand. Aber die Trainer müssen ja auch etwas haben, über das sie sich freuen können.


Bildinhalt: Anto und Dominik 2019

Welches Feedback habe ich von Anto bei der Videoanalyse bekommen:
  • Die Badehose ist sehr schön und passt farblich gut zur Schwimmbrille - "stylisch". Eine Dame stimmt zu - "schon mal viel wert".
  • Mein Abstoßen von der Wand mit Streamline und Delphinbeine sieht ordentlich aus
  • Gute Streckung
  • Wenige Luftblasen beim Eintauchen der Hand - rechts besser als links
  • Zweieratmung wird bemängelt - obwohl "total langsam geschwommen, keine Gefahr im Verzug und nix los". ("Zügig" hätte ich selbst mein Tempo genannt.)
  • Atmung rechts wird zu früh eingeleitet. Timing beim Zurückführen des Kopfes ins Wasser ist okay.
  • Körperspannung und Wasserlage in Ordnung.
  • Armzug "gar nicht schlecht", fällt aber links etwas ab.
  • Handgelenk könnte stabiler sein. (Abhilfe: Fingerpaddles)

Vorschlag für hängende Hüfte: Arme gegenläufig arbeiten lassen, Pausen vermeiden, Grundgeschwindigkeit erhöhen. "Nicht liegenbleiben, sondern los! Früher drauf!"

Morgen will er schauen, wie die Sache aussieht, wenn ich mit Flossen schwimme.

Ich freue mich auf den morgigen Tag, auch wenn ich schauen muss, wie ich bei den Trockenübungen unauffällig etwas die Beine hängen lasse, damit ich noch Energie fürs Wasser habe.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (13.09.2020 um 17:53 Uhr). Grund: Rechtschreibung, Bildunterschrift ergänzt
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 22:18   #2205
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 8.884
Keine Ahnung ob du das schon kennst, schnodo. Als ich es sah, dachte ich: Das is was für schnodo

https://www.formswim.com/

Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 00:22   #2206
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.970
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
Keine Ahnung ob du das schon kennst, schnodo. Als ich es sah, dachte ich: Das is was für schnodo

https://www.formswim.com/
Danke für die Anregung.
Du schätzt mich insofern richtig ein, dass das alles andere als eine abwegige Idee ist, aber...

Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen
wegen des Zählens der Bahnen oder des Tempogefühls :

https://www.formswim.com/products/form-swim-goggles
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Danke für den Hinweis, aber das hatte ich schon im Auge - im übertragenen Sinne. Das ist vermutlich eine praktikable Variante, aber nun habe ich mich schon für oldschool entschieden: Unterhaltsamer und mit mehr Emotionen behaftet.
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Es wird Dich vermutlich nicht überraschen zu hören, dass ich schon überlegt habe, mir eine Schwimmbrille mit Anzeige zu besorgen; aber ich hänge einfach zu sehr an meiner Schwedenbrille, deren perfekte Passform ich nicht aufgeben möchte. Und wenn ich dann noch anfangen müsste, meine Schwimmbrille aufzuladen, wäre die höchste Stufe des Wahnsinns erreicht.
Generell möchte ich eher weniger als mehr technischen Schnickschnack, auch wenn ich so unvernünftig war, letztes Jahr den Phlex EDGE zu sponsern, den ich immer noch nicht erhalten habe. Angeblich fehlt noch die Konformitätsprüfung für die EU. Wenn die Qualität der Vorhersagen und Prozesse bei Phlex auf die Tauglichkeit des EDGE schließen lässt, dann gute Nacht.

Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Vielleicht verhökere ich den EDGE einfach, wenn er denn endlich mal eindtrudelt.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (13.09.2020 um 17:47 Uhr). Grund: Formatierung
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 12:17   #2207
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.970
Swim Performance Camp Karlsruhe 2019 - Tag 2

Gestern war der zweite Tag des Swim Performance Camps. Zuerst gab es eine Stunde Erwärmung und verschiedene Stabi-Übungen. Das war zwar schweißtreibend, aber da ich gelernt habe mit meinen Kräften zu haushalten, erträglich. Leider ist das für meinen Geschmack etwas zu offensichtlich.


Bildinhalt: schnodo macht Stabi

Danach ging es ins Wasser, wo speziell auf die in der am Samstag erfolgten Videoanalyse festgestellten Defekte eingegangen wurde und es auch noch Stationstraining gab, z.B. für die Rollwende.

Ich nahm mit, dass ich
  • den Beinschlag mit mehr Nachdruck durchlaufen lassen soll
  • den Brustkorb viel mehr öffnen und die Schultern zusammenziehen soll
    (Dabei spüre ich tatsächlich eine merkliche Verbesserung der Wasserlage.)
  • das Anstellen ansatzlos aus der Streckung ausführen soll, ohne Pause
  • den Druck im hinteren Teil der Armbewegung aufrechterhalten soll. Anstrengend aber wirklich effektiv. Darauf muss ich mehr achten.
Dann noch Punkte, bei denen ich nicht sicher bin, ob ich sie unbesehen übernehme:
  • Blick relativ weit nach vorne richten und die Wasserkante am Haaransatz halten
  • Arm gestreckt sehr nahe an der Wasseroberfläche führen
  • Beim Anstellen den Unterarm direkt in die Diagonale führen, d.h. der Arm wandert nie nach außen.
Ich werde damit experimentieren und schauen, was für mich funktioniert.

Beim Mittagessen in der Denkfabrik habe ich mir von Anto Tipps für die Vorbereitung auf das Chiemsee-Langstreckenschwimmen geben lassen. Er hielt es für angebracht, dass ich versuche, nach und nach die Strecke im Becken in Kilometer-Intervalle aufgeteilt in einer Abgangszeit zu schwimmen, die der Zielzeit entspricht. Bei einer Kilometer-Bestzeit von um die 17 Minuten und einer geplanten Zeit von anderthalb Stunden für 4500 m sollte ich im Abgang alle 20 Minuten hinbekommen. Das scheint mir ein brauchbarer Ansatz zu sein. Ich hoffe, ich habe ihn nicht falsch wiedergegeben. Falls ja, ist das mein Fehler.
Außerdem meinte er, ich solle im Frühjahr im Freibad überprüfen, wie sich das Tragen des Neos auf die Zeiten auswirkt.

Am Nachmittag gab es wieder eine Trockeneinheit, diesmal mit dem Schwerpunkt Flexibilität. Auch erträglich.

Dann ging es wieder ins Wasser, wo es Stationen gab:
  • Übungen mit Powerbreather-Schnorchel
  • Schwimmen mit Zugseil - bremsend (uff!) und beschleunigend (geil!)
  • Wunschkonzert mit drei von den Teilnehmern gewählten Themen - Brustschwimmen, Kraul-Technikvertiefung oder Startsprung.

Ich habe mich bei der variablen Station für den Startsprung entschieden, mit nur einer weiteren Interessentin und konnte tolles Feedback von Anto mitnehmen:
  • Durch weniger offenen Winkel der Arme steiler eintauchen, dadurch Spritzer vermeiden, und erst im Wasser in die Überstreckung gehen.
  • Die Arme nicht vor dem Sprung vom Block in Richtung Körper anheben, sondern unten lassen.
Das klappte ziemlich gut, aber es waren auch einige Rohrkrepierer dabei. Zum Beispiel einer, wo ich fast senkrecht nach unten abging. Anto fragte erst nach, ob ich mich verletzt hätte. Nachdem ich bedeutete, dass alles okay war, äffte er mich wenig schmeichelhaft nach.

Die Schnorchel-Station war unauffällig, da ging es um Wasserlage, Beinschlag und Koordination. Von Dominik wurde ich als "faul" beschimpft, was den Beinschlag angeht, was ich leider nicht glaubhaft widerlegen konnte.

Zum Schluss wurden die hinterher-Videoaufnahmen gemacht, die wir in den nächsten Tagen bekommen. Ich hatte das Gefühl, dass ich die Tipps teilweise umsetzen konnte, bin mir aber nicht sicher, ob sich das im Video niederschlägt. Insgesamt hat mich das Camp dieses Jahr weniger angestrengt als letztes Jahr. Ich führe das auch darauf zurück, dass ich durch Sheilas Workouts in letzter Zeit doch desöfteren mal die Komfortzone verlassen habe. Ansonsten wäre ich nicht auf die Idee gekommen, am Samstag Vormittag vor Beginn des Workshops nochmal anderthalb Stunden ins Wasser zu gehen, quasi zum Einschwimmen.

Auf dem Feedback-Bogen habe ich wieder Bestnoten für alle Punkte verteilt. Sehr toll organisiertes Camp, von sehr netten, humorvollen, kundigen und erfahrenen Menschen mit Liebe zum Detail und viel Aufwand umgesetzt. Der Preis ist relativ hoch aber der Gegenwert passt mit Verpflegung an zwei Tagen und Unterkunft für Teilnehmer, die weiter weg wohnen. Es waren Leute aus der Nähe von Freiburg, Schaffhausen, Erlangen und sogar ein Vater mit Seinem Sohn aus Norwegen da. Die hatten das allerdings mit einem Familienbesuch verbunden.
Ich kann das Camp auch dieses Jahr wieder bedenkenlos jedem empfehlen, der mal aus dem gewohnten Trott raus möchte, um ein paar neue Impulse zu erhalten.


Bildinhalt: Swim Performance Camp Gruppe 2019
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (13.09.2020 um 17:53 Uhr). Grund: Gruppenfoto ergänzt, Bildunterschrift ergänzt
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 13:32   #2208
Schlumpf2017
 
Beiträge: n/a
Spannend!!!!! Ich lese nicht nur, sondern mache am Arbeitsplatz gerade die Kopfsprungtrockenübung mit....
Zum Chiemsee LSS: Es sind alle 500 m sehr gut sichtbare Bojen (ich bin wirklich kurzsichtig) gesetzt. Kannst Du also supergut Deine Abgangszeiten einteilen. Wahrscheinlich wird es sich etwas schneller ausgehen, weil sich das Wasser weich und gut schwimmt. Der Start ist etwas wühlig bei 300 Leuten, entweder bleibst Du hinten oder vorn, aber dann verteilt es sich hervorragend. (Bei 2 km hatten mich noch 3 Männer überschwommen, das war aber bestimmt mein Fehler).
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:16 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.