gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Start 2024!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
schnodo schwimmt - Seite 236 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.05.2019, 23:16   #1881
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.969
Ha! Ich habe die Videos gefunden, leider nur in schlechter Auflösung. FlyLive, bitte das hier nicht nachmachen!


Bildinhalt: Extremes Übergreifen bei Michael Phelps

Das nehme ich jetzt auch nochmal als Beleg dafür, dass es nicht entscheidend ist, in welche Richtung die Hand zeigt. Oder andersrum, dass es sogar besser ist - ich meine, auch die Biomechanik spricht dafür - wenn sie nicht den ganzen Zug über nach unten zeigt.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (12.09.2020 um 00:57 Uhr). Grund: Korrekte Anrede, Bildunterschrift ergänzt
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2019, 23:24   #1882
FlyLive
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 6.494
Man müsste es testen. Wichtig ist, ob noch genügend Kraftübertragung gegeben ist und ob die Kraftquelle ausdauerfähig ist.
Die Stabilität dürfte dem geübten Schwimmer nicht zu schaffen machen.

ach ja, heute gelang mir dank dem Popo Lift eine 16:22 auf Tausend. Das ist akzeptabel.
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 10:07   #1883
adaniya
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Ha! Ich habe die Videos gefunden, leider nur in schlechter Auflösung. FlyLive, bitte das hier nicht nachmachen!



Das nehme ich jetzt auch nochmal als Beleg dafür, dass es nicht entscheidend ist, in welche Richtung die Hand zeigt. Oder andersrum, dass es sogar besser ist - ich meine, auch die Biomechanik spricht dafür - wenn sie nicht den ganzen Zug über nach unten zeigt.
Aber schau dir mal seine Rotation an dem Punkt an. Der Oberarm seiner Zughand ist (ungefähr) in Verlängerung seiner Schulterachse und der Winkel zwischen Ober- und Unterarm ist auf jeden Fall >90°. Bei Vergleich mit deinen Aufnahmen wird glaub ich deutlich, wo der Unterschied liegt. Du kannst am Beckenrand mal testen, ob es einen Unterschied macht. Brust parallel zur Wand, Unterarm auf Beckenrand, so dass du mit Schulterachse, Oberarm und Unterarm ein U bildest. Testen, wie weit du dich aus dem Wasser drücken kannst. Dann das gleiche mit Schulterachse senkrecht zur Wand, also Oberkörper um 90° drehen und den Rest lassen. Oberarme sind jetzt in Verlängerung der Schulterachse.
Ich gebe dir recht, dass nur die Richtung der Fingerspitzen keinen Aufschluss bringt, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass du da enorm Vortrieb liegen lässt
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 11:00   #1884
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.969
Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Du kannst am Beckenrand mal testen, ob es einen Unterschied macht. Brust parallel zur Wand, Unterarm auf Beckenrand, so dass du mit Schulterachse, Oberarm und Unterarm ein U bildest. Testen, wie weit du dich aus dem Wasser drücken kannst. Dann das gleiche mit Schulterachse senkrecht zur Wand, also Oberkörper um 90° drehen und den Rest lassen. Oberarme sind jetzt in Verlängerung der Schulterachse.
Wie der Zufall es will, habe ich etwas Ähnliches letztlich geübt/gezeigt, nachdem ich hier laut darüber nachgedacht hatte. Allerdings ist es so, dass der Köper beim Herausdrücken um die Längsachse rotiert und der Bauch recht bald zur Wand zeigt.


Bildinhalt: schnodo beim Selbstversuch

Ich glaube aber, jetzt verstanden zu haben, was Du meinst: In der Phase der Kraftausübung sollte mein Körper nicht schon auf den Bauch rotiert sein. Da hast Du vermutlich recht. Nur, wie ändere ich das sinnvoll?

Andererseits gibt es Leute, die eher flach schwimmen und trotzdem gut vom Fleck kommen.

Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Ich gebe dir recht, dass nur die Richtung der Fingerspitzen keinen Aufschluss bringt, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass du da enorm Vortrieb liegen lässt
Letzteres bezweifle ich nicht. Ich meine nur, dass ich mich eher auf den Rumpf und den Arm als auf die Fingerspitzen konzentrieren sollte. Mal abgesehen davon, dass ich mich sowieso dringlichst auf die Fingerspitzen konzentrieren soll, weil das Handgelenk abklappt.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (12.09.2020 um 00:58 Uhr). Grund: Bildunterschrift ergänzt
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 17:35   #1885
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.969
Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Aber eine Sache ist mir aufgefallen, die dich wohl einiges an Vortrieb kostet: in der ersten Phase des Pulls, kurz nach dem Catch, bricht irgendwo die Spannung ein.
Heute habe ich schnorchelnd versucht, zu ergründen, wo es hängt. Ich habe festgestellt, dass ich schon beim Catch die Schulter etwas fallen lasse, weil ich nur mit Mühe in eine ordentlich Catchposition komme und so der Anstrengung ausweiche. Wenn ich mich stark konzentriere und die Position halte, fühlt es sich tatsächlich viel produktiver an. Was mir auch geholfen hat, war das Forearm Fulcrum einzusetzen, um die Hände gerade und in Verlängerung des Unterarms zu halten.

Ich habe so auch zwei Züge weniger pro Bahn gebraucht - unter Laborbedingungen natürlich. Ich glaube, ich kriege es im Lauf der Zeit hin, aber es erfordert eine große geistige Anstrengung.

Danke für Dein Feedback, das mich veranlasst hat, mir die Sache noch genauer anzuschauen!
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 20:04   #1886
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.969
Hier noch für die Nachwelt zwei Zugseil-Variationen, die ich "erfunden" habe. Zumindest habe ich sie so noch nirgends gesehen. Der Unterschied zur "normalen" Variante ist, dass der Ellenbogen eingehängt wird und der Zug nicht (nur) über die Hand erfolgt.

Sinn und Zweck des Ganzen soll sein, dafür zu sorgen, dass Der Ellenbogen nicht nur oben, sondern auch vorne bleibt und die Schulter nicht frühzeitig zurückgenommen wird. Ich schaffe es nicht ohne weiteres, so einen kompletten Zug auszuführen, aber ich meine es reicht aus, den vorderen Part einzuüben.


Bildinhalt: schnodos "Erfindung"
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (12.09.2020 um 00:59 Uhr). Grund: Bildunterschrift ergänzt
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 20:43   #1887
adaniya
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Ich glaube aber, jetzt verstanden zu haben, was Du meinst: In der Phase der Kraftausübung sollte mein Körper nicht schon auf den Bauch rotiert sein. Da hast Du vermutlich recht. Nur, wie ändere ich das sinnvoll?

Andererseits gibt es Leute, die eher flach schwimmen und trotzdem gut vom Fleck kommen.
Wann die Winkel wie genau sind, hängt wohl von tausend Dingen ab. Der Stärke der Rotation im Allgemeinen, dem Rhythmus usw. Der Kollege auf deinem Bild macht das schon richtig, hat vielleicht für das heutige Verständnis einen zu kleinen Winkel zwischen Ober- und Unterarm. Sind ziemlich genau 90°, aber ist ja auch egal, man sieht wie er die Spannung hält und sein verlängerter Unterarm würde zumindest den Boden treffen, nicht die Wand.
Aber freut mich, wenn du Fortschritte spürst und vielleicht können wir das am 11. ein bisschen vertiefen

Zum Zugseil: klick
Heißt Halo HEAT, wenn ich das richtig überflogen hab
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 20:51   #1888
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.969
Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Aber freut mich, wenn du Fortschritte spürst und vielleicht können wir das am 11. ein bisschen vertiefen
Da freue ich mich schon drauf!

Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Zum Zugseil: klick
Heißt Halo HEAT, wenn ich das richtig überflogen hab
So ein Mist! Und da dachte ich schon, ich bin endlich mal innovativ!

PS: Aha - High Elbow Attached Tubing (HEAT). Boah, das wäre eine geile Erfindung gewesen, wenn ich mir die Beschreibung anschaue!

Zitat:
Until now, only elite level swimmers truly understood and engaged the muscle groups HEAT targets. Realize HEAT is a new movement for most people - so start with short sets several workouts in order to acclimate your body to the new stresses. It will feel good but take it slow because you might feel it the following day.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (28.05.2019 um 20:58 Uhr). Grund: Nachtrag
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:01 Uhr.

Triathlon-Talk: Erfolgreiches Grundlagentraining
Das Frühjahr ist die Zeit des Grundlagentrainings. Wer nicht bereits im Winter mit dem Kilometersammeln begonnen hat, muss jetzt richtig ran. Der vierfache Hawaii-Finisher Peter Weiss und Triathloncoach Arne Dyck diskutieren, worauf es im Grundlagentraining ankommt.
Altersrechner
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.