gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
The Matter Of Time - Seite 650 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2022, 19:55   #5193
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.869



Trotz FCK-Wetter mal wieder öfters mitm Rad unterwegs. Irgenndwann muss die Achillesschonerei ja mal n Ende haben und in drei Wochen gehts eh mit Schifahrn los un dann geht das eben oder halt nicht.

Ne Möglichkeit, die Sehne zu reizen hab ich Donnerstag allerdings gefunden. Wiedermal (mich regts schon wieder so auf!) ist der Bus liegengeblieben. Schieben iss bei so nem Trumm ja immer halbwegs ätzend, alleine behilft man sich da gerne dadurch, dass man den Oberschenkel überm Knie gegen die Stosstange drückt, den Fuss auf die Strasse und dann übers Fussgelenk 'hebelt'. Das, kann ich nu sagen, mag die Sehne auf jeden Fall mal nicht.
Aber gut, dass ich dreihundert Meter vorher noch Winterreifen hab montieren lassen...

Nu steht das Ding jedenfalls wieder kaputt in der Garage und es verdichten sich die Verdachtsmomente, dass es wieder die gleiche Maladaise der Einspritzpumpe ist wie im Juni.
Bin (trotz Ärger) gespannt, ob ichs bei der Reparatur damals verkackt hab, einfach wieder Späne drin sind wie damals oder die Maxime 'öfter was Neues' gilt.
Schaumermal.
Brauch ich jedenfalls grad so dringend wie n Pfeil durchn Kopp.

Donnerstach haben die Kollegen vonne Bergwacht ne lustige Übung veranstaltet.
Ich hab mich rausgehalten, erstens noch Schonung, zweitens Kackwetter, aber sowas von (und keine Lust, hinterher wieder endlos Material zu pflegen), drittens derzeit völlig irrelevantes Thema für mich und überhaupt.
Vor nem Jahr gabs schonmal ne ähnliche Aktion, da bin ich dann dreiviertel Eins heimgekommen, weils völlig entgleist ist, ich wollt n paar Erkenntnisse draus destillieren und durft mich dann hübsch abwatschen lassen dafür.

Wie auch immer: Freitag früh gingen dann die Meldungen rum, welches Material fehlt.
Weils grad so schön schiffte, ich sonst nix zu tun hatte und sowieso den kürzensten Weg zur Übungsstelle hatte, bin ich halt mal hingeradelt.




Hab zwar nix gefunden, aber als dann n paar Meter neben mir ein Baum zusammengebrochen und glücklicherweise dabei in die andere Richtung gefallen ist, dacht ich mir, es sei doof, alleine da grad rumzustapfen und bin wieder heim.
Samstach stand eh Klassentreffen im Spessart an und da war das Wetter auch nicht so richtig prall 'für angesagt und es musst ja alles wieder trocken werden.




Schlimmer geht ja immer, also gabs den ersten Schnee diesen Winter.
Sackkalt dazu und schneidender Wind. Halbwegs ungemütlich.
Erfreulicherweise gabs ein Schwimmbad im Hotel und zwar ein gut beheiztes.
Das war nach unsrer kleinen Schneefallwanderung ziemlich gut zum Wiederaufwärmen.
Der Abend wurde natürlich lang, der Morgen spät, ich war dank miesem Schlaf wie gerädert und liess mich von meiner Fahrgemeinschaft n paar Kilometer von zuhause abladen, um den Rest zu wandern und etwas frische Luft (sowie frisches Wasser) abzukriegen.




Zuhause noch n Kaffee und direkt noma ab in die Falle, n paar Stunden Schlaf nachholen. Was ne Wohltat!
Glaub, ich geh jetzt dennoch mal früh ins Bett, morgen wird anstrengend, muss mir ja neben der üblichen Arbeiterei noch die Einspritzpumpe diagnosetechnisch vorknüpfen.
Irgendwie hab ich ja nicht nur wegen der das Gefühl eines Déjà vus, auch der andre Bus stand ja auf Böcken, weil ich am Unterboden behandeln und Rostschützen war wie schonmal, und das dann halbfertig wegen eines schice-Defektes am Ersatzfahrzeug bei beschissendst möglichen Wetter dafür dann abbrechen musste und nicht fortführen/beenden konnte ehe alles komplett verrottet war.
Nerv.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 19:08   #5194
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.869
Mal direkt und nachdem ich zeitnah zum 1. Adpfent dran gedacht hab, das Profilbild geändert.
Den Fred dazu find ich allerdings nimmer, dafür dank der SuFu jede Menge anderer Freds der vergangenen Jahrzehnte, mal positiver, mal negativer.
Irgendwie schon krass, wieviele liebgewonnene Mitstreiter hier im Laufe all dieser Jahre das Weite gesucht haben.
Andere wiederum vermisse ich persönlich jetzt eher nicht, hätte mich nichtmal an sie erinnert.
Naja.

Mir ist letzte Woche bei unsrer Exkursion im Rahmen des Klassentreffens aufgefallen, dass es nen legendären Schulweg von dieser Geishöhe runter in den Ort gibt, den die Kinder bis in die 1970er quasi täglich runter und rauf mussten. 3,5km und 300hm.
Da weiss man, was man hat, guten Abend!
Ich weiss zwar nicht, wieso sie nicht die kürzer wirkende Strasse genommen haben, auch, wenn die heute von gefühlt 100 Autos pro Stunde befahren wird, obwohls quasi ne Sackgasse ist und oben nur eine Ausflugskneipe (aha!) und früher wahrscheinlich nur ein Karrenweg war, aber letztlich beneide ich sie um ihren Schulweg.
War n bissl spät dran, wie das halt immer so ist, wenn man erst bis in die Puppen pennt und dann nicht ausm Quark kommt, drum war ich fürn Rückweg schon häppi, dass ich ne Leuchte dabeihatte.



















Eventuell hatte ich mich mal beklagt, dass die Wanderwege hier im Vergleich zu beispielsweise denen in der Fränkischen Schweiz eher so Autobahnen sind, die man notfalls auch mit Rollator beschreiten kann;- gilt für diesen 'Alten Schulweg' nicht. Heureka!

Und diesem Turm da auf der Geishöh sieht man der Architektur nach ja schon an, aus welcher Ära er stammt.


Die Geschichte mit der Einspritzpumpe ist behoben. Kurzerhand hab ich mir ne generalüberholte für Irrsinnsgeld bestellt, es aber im Nachhinein nicht bereut. Erstens: nachmittags um Vier am Dienstag die Bestellung rausgehauen ud gehofft, dass die Bumbn bis Samstag ankommt, damit ich Zeit fürn Einbau hab.
Mittwoch um Zwo klingelt der Postmann.
Nach den vergangenen Erfahrungen mit irgendwelchen Bestellereien, vorallem grad auch KFZ-Teile, ein Wahnsinn.
Unfassbar. Ich war regelrecht überfordert.
Dennoch konnt zweitens ich Mittwoch noch den Einbau abhaken und Donnerstag dann auch die letzten Einstellarbeiten.
Ist ja nicht so ganz trivial, hinzu kommt, dass man die Front halb abbauen muss, um den Kühler und alles, was dranhängt, nach vorne zu klappen, damit man halbwegs Platz hat zum Hantieren.
Dann ist alles, was in Sachen Steuerzeiten irgendwie festgeschraubt werden muss nachm Einstellen mit irrsinns Drehmomenten gesegnet, was an sich nicht das Thema wäre, nur halt aber, dass sich beim Anziehen nix bewegen und verdrehen darf.
Naja, anyway, nicht heulen, es ist ja gepackt.

Der Effekt lohnt die Investition, leider geht so n Deal nur im Austausch gegen die alte Pumpe, so dass ich wohl eher nicht mehr rausfinden werde, ob der zweite, identische Defekt nach wenigen tausend Kilometern ein dummer Zufall ist oder an meiner Unfähigkeit liegt.
Zerlegt hatte ich das Ding ja im Ansatz und wieder nen Span gefunden, der das Mengenstellwerk blockierte, die Frage ist halt, hab ich beim Reinigen geschludert oder das Ding nicht weit genug zerlegt um festzustellen, woher die Späne eigentlich kommen und dementsprechend, dass ich eventuell mit Ersatzteilen hätte arbeiten müssen statt nur zu reinigen.
Schade, aber mei. Konnsd nedd ois hobm auf dera Wöid.

Internet gibt zu dem Thema nicht wirklich was her, Meinungen gibts jede Menge, Ahnung zu dem Thema halt eher gar nicht.
Autothemen sind eh ganz mies, da trifft sich nunmal alles, was bei Drei nicht aufm Baum ist.

Egal, ich fahr jetzt erstmal wieder, hoffentlich länger als nach der letzten Reparatur.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2022, 12:09   #5195
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.869
Während in Marokko andere Strecken schwimmen, die ich nicht gern zu Fuss zurücklege, habe ich genau Letzeres gestern nicht getan, sondern 'Strecke gebaut'.
Also, weniger verschlüsselt, wir wurden vom Naturpark Spessart eingeladen, für n paar Taler einen neuen Wanderpfad anzulegen.
Betonung auf Pfad;- ich hatte ja schonmal erwähnt, dass die Wanderwege hier eher so das Prädikat 'rollatortauglich' verdienen und in der Regel problemlos auch von grösseren Fahrzeugen befahren werden können;- echte Pfade, wie ich das aus der Fränkischen Schweiz so kenne, gibts hier weniger.
War ne interessante Erfahrung und hat Spass gemacht.

Meet and greet. And brief.




Dann mal angucken, wo und worum es geht. Mit einiger Mühe erkennt man, dass man uns Markierungen gesetzt hat.




Tja, und dann: yippieh yeah und hoch die Hacken!




Das Schild kann nu weg, ...




...die mit dürftiger Schutzausrüstung versehenen Herrschaften vom Bund Naturschutz haben derweil noch die neue Brücke fertiggemacht.




Diese als solche versetzte mich in massives Staunen, rein wegen der Kosten. 30Mille für so nen Steg über nen 3m breiten Bach, das find ich schon sportlich.
Also, grad so, wenn ich das auf die komplette Freizeitinfrastruktur hochrechne.
Wir kriegen auch Kohle für unsre Mithilfe, wenn man sich das mal auf zig hundert oder gar noch mehr Wanderwegkilometer umlegt;- hui hui.

Ja, und warum dett Janze?




Bieber.
Die haben erstens den Wasserlauf vom Bach sp verändert, dass Teile des ursprünglichen Wegs unter Wasser oder mindestens dauernd verschlammt waren, und zweitens mit nem gefällten Baum die alte Brücke zerstört.
Das witzige daran ist, dass genau in diesem Tal in den 80ern des letzten Jahrhunderts ein Staudamm für nen Trinkwasserspeicher gebaut werden sollte. Bürgerinitiativen liefen Sturm dagegen und setzten sich letztlich glücklicherweise durch.
So konnte sich hier nun schön der Bieber ausbreiten und seine Dämme bauen.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 07:17   #5196
carolinchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von carolinchen
 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: eppele
Beiträge: 4.778
Schöner Job bei tollem Wetter! Danke dafür!
carolinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 09:44   #5197
Estampie
Szenekenner
 
Benutzerbild von Estampie
 
Registriert seit: 30.11.2020
Ort: OWL
Beiträge: 585
Ein wie immer sehr lesenswerter Bericht

Über die Biber habe ich unlängst mit einem Bauern gesprochen der seinen Hof oberhalb vom Diemelsee hat. Der war nur eingeschränkt begeistert von der Rückkehr.
Offensichtlich klauen die auf dem Hof schlimmer als Waschbären.
Aber das ist nur Info aus zweiter Hand, ich freu mich wenn ich da bin über die Tiere.

Gruß,
Thomas
__________________
2022 Silvesterlauf Werl->Soest 15k -- 1:31:05
2022 Thor Beach Triathlon 1/4 -- 03:56:25
2022 Osterlauf Paderborn 10k -- 00:58:53
Estampie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2022, 11:38   #5198
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.869
Zitat:
Zitat von carolinchen Beitrag anzeigen
Schöner Job bei tollem Wetter!
Oh, das Wetter wäre verbesserungsfähig. Weiss nicht, wann ich zuletzt Sonne gesehen hab, es ist seit Mittwoch/Donnerstag nasskalt, eklig und bäh.

Was mich allerdings nicht abgehalten hat, den Tatort nochmals aufzusuchen UND darüber hinaus noch ne kleine Wanderung rundum zu unternehmen.













Zitat:
Zitat von Estampie Beitrag anzeigen
Über die Biber habe ich unlängst mit einem Bauern gesprochen der seinen Hof oberhalb vom Diemelsee hat. Der war nur eingeschränkt begeistert von der Rückkehr.
Offensichtlich klauen die auf dem Hof schlimmer als Waschbären.
Ich glaub, schon aus Prinzip sind Landwirte und Konsorten eher gegen alles eingestellt, was erstmal ihren normalen (Arbeits-)Ablauf stört. Egal, ob das auf den Namen Wolf oder Biber hört.
Letztere sind eigentlich keine Landlebewesen und ausserhalb vom Wasser eher nicht so behende, dass ich mir vorstellen kann, dass die auf Diebestour gehn.
Allerdings sind sie auch recht anpassungsfähig, wenn ihnen der typische Lebensraum nicht zur Verfügung steht. Dann sollte man nachdenken, ob sie nicht zum Vorteil aller (also in dem Fall Bauer und Biber) umgesiedelt werden können.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2022, 00:14   #5199
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.869
Ob es wohl an der andauernden, klirrenden Kälte liegt, dass ich mich dem letzten Wochenende näher fühle als dem kommenden, obwohl das gradmal runde 24Stunden entfernt ist?
Egal wie, seit einer Woche ist meine Heizung kaputt und anfangs verglich ich das mit Camping, aber hier wie da ists halt banane, wenns zum Dauerzustand wird.
Letzten Donnerstach Abend verschwand ich eh und dachte mir, wenn ich Montag heimkomme und die bis dahin gereinigte Düse einbaue, ist alles wieder im Lot, aber denkste...
Eins kam zum andern, morgen erreicht mich dann (hoffentlich!) das neue Steuergerät und ich hoffe inbrünstig, dass die Misere damit tatsächlich ein Ende findet.
So kalt wie es Montag dann nämlich blieb erscheinen die Spekulationen bezüglich eines Blackouts in neuem Licht.
Irgendwo schrieb ich, ich sei relativ autark und sicher ist das auch nicht vollkommen falsch, Fakt ist aber auch, dass der fette Kachelofen alleine und ohne Abrundung durch Gebläse und Heizlüfter zwar tatsächlich ordentlich ballert, man davon aber eher nur dann profitiert, wenn man sich drankettet und nicht weiter als 2m weggeht.
Es mag zwar warm im Raum sein, aber von unten ist und bleibts eben kalt, weil der Steinboden ohne die Fussbodenheizung halt null Wärme abkriegt.
Also irgendwie gehts schon, aber geil ist anders.
Da war der Holzküchenofen in meinem Gäubodenlandsitz von nem anderen Kaliber, awwer hallo!


Jo, was war dann los letztes Wochenende?
Skifahrn, erste Episode diesen Winter, wenngleich eher vorbereitende Massnahmen, nämlich Lawinenverschüttetensuche.












Leider n bissl uneffektiv, weil so wenig Schnee lag, dass wir immer erstmal ne Stunde irgendwo rauf gestiegen sind, halbwegs passable Schneehöhe zu finden.
Dasses nen Unterschied macht, zuhause in nem Laubhaufen zu stochern oder stattdessen in realitätsnäheren 1,20m Schneetiefe, hat ein Bergwachtkollege bei der letzten Prüfung ja schmerzhaft erlebt, als er genau deswegen durchgeflogen ist.
Aber wie auch immer;- sackkalt wars zudem, und das ist bei dem Thema extrem lästig, weils im Notfall um Sekunden geht. Real jemanden aus ner Lawine ausgraben zu müssen, ist ne All-Out Geschichte. Also, lässt man die Füsse nicht hängen, schwitzt man trotz elender Minusgrade wie ein Schwein, in ner Übungssituation steht man dann nassgeschwitzt erstmal wieder ne halbe Stunde rum und kühlt aus.

Immerhin hab ichs geschafft, seit meiner Rückkehr am Montag das Auto komplett stehenzulassen und alles mitm Rad zu erledigen.
Klar, wieso auch nicht;- hab ich erstens nicht nur früher auch genauso gemacht, sondern zweitens dazu noch aus Jux und Tollerei irgendwelche Nightrides und sonstige Aktionen eingeschoben, bei denen sich der Durchschnittsbürger eher an den Kopf fasst.

Meistens isses ja nur arschkalt und ätzend, hin und wieder kriegt man dann aber doch gesteckt, wieso es sich lohnt (abgesehen davon, dasses fürn paar Meter zum Einkaufen auch nicht wirklich geil ist, sich ins Auto zu setzen, weil man grad, wenn das halbwegs warm wird, wieder aussteigt).






Das zweite Bild sieht man hier wohl wahrscheinlich wieder nicht so geil, aber da hängen, wieso auch immer, noch Äpfel aufm Baum. Von Weitem sieht das aus wie Christbaumkugeln, zumal man ja wahrscheinlich eher nicht so arg mit Äpfeln am Baum um diese Jahreszeit rechnet.
Crazy shit jedenfalls.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2022, 17:55   #5200
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.869
Juppheidieheida, mal wieder ein Wochenende zuhause.
Heizung geht seit Freitag wieder, auch wiedermal nett.
Selbst, wenn man die Zeit ohne wie zB. Camping betrachtet, wirds halt fad, wenns zum Dauerzustand wird.
Und morgens das noch lauwarme Wasser aus der Wärmflasche im 10-12°C kalten Bad zum Waschen hernehmen und dabei kalkulieren, wie lange man das noch so macht, ehe man mal ins Schwimmbad geht zum Duschen (alternativ, glaub ich, wär ich wohl eher mal wieder zum Klettern, da hab ich voriges Jahr im April ne Zehnerkarte gekauft und davon hab ich nu noch 7 Eintritte...), iss auch nicht so der Burner.

An sich wär ich ja lieber weggefahren, obwohl ich an sich gar nicht wüüsste, wohin, aber es war mir doch ein Anliegen, die Heizung zu observieren, nicht, dass da wieder drei, vier Tage vorbeigehen ohne Möglichkeit, was zu machen oder wenigstens Teile zu bestellen (was vor Weihnachten ja auch eher nicht so reibungslos klappt, also, das Bestellen schon, aber dass die Post den Krempel heimbringt, nicht).
Um am Bulli endlich mal wieder zu zangeln ists definitiv zu kalt, so lange, wie ich da die Garage heizen müsste, um halbwegs Temperatur für die Verarbeitung irgendwelcher Rostimprägnierungen, Farbe oder Unterbodenschutz zu kriegen, will ich da eigentlich gar nicht bleiben am Stück.

Also frönte ich gestern dem Lotterleben, heute früh, grad so mit einem Bein ausm Bett, überfiel mich ne unheimliche Lust auf ein Nutellabrötchen und so stiefelte ich nach zwo Kaffee ohne was los zur Tankstelle, Brötchen kaufen.
Natürlich ungeachtet der Tatsache, dass die spontan geplante Runde eher so zum Abendessen enden würde und ich danach zwar Brötchen haben würde, aber schlichterdings kein Nutella, weil ich mehr so nicht grad der Süssfrühstücker bin.

Aber wurscht, in die Stiefel und los.




Das ist das letzte Bild, dass die Kamera hergab. Die kann ich bei den Temps grad genausogut gleich zuhause lassen. Egal ob der originale oder der Ersatzakku: Kälte können die wohl beide nicht ab und das ist jetzt auch nicht grad das erste Mal, dass es vorkommt, dass der Apparat bei Minustemps sofort die Grätsche macht, mit dem frisch aufgeladenen Ersatzakku ebenso und beide dann zuhause im Ladegerät nach zwo oder meinetwegen auch mal erst fünf Minuten direkt auf Grün springen.
Bin echt zunehmend am Grübeln, ob es sich wirklich noch lohnt, die 400gr. an Equipment mitzuschleppen. Wenns blöd läuft, haste auf Mehrtagestouren nur noch den Ballast und keinen benefit an der Backe, mitm Händi geknipst sehn die Bilder gleich aus wie alle sie heutzutage geil finden, ich hab sie sofort in der Cloud und damit aufm Rechner und kann mit zwo, drei Klicks noch dran rumrühren in alle Richtungen wie es auch gefühlt alle machen, wenn ich mich so umguck.
Und ich war schon zigmal brutal froh ums Geotagging, vorallem wenns um Kletterfelsen ging, wo ich mich nach Jahren ums Verrecken nimmer erinnern konnt, wo die Aufnahmen gemacht wurden.




Aber ja, weiter im Text. Direkt hinter dem Tempel der Mobilitätsbeförderung geht ein Aufstieg aufn Steinknückel los, erneut ein gern genommenes Ziel.
Und vorallem gibts rundum genügend Ausflugskneipen, wenn ich unterwegs Hunger bekommen sollte mit nur zwo Kaffee im Ranzen.













Hab die Tour dann noch auf runde 13km ausgedehnt, eh klar wie schon angenommen, dass eher Abendessenzeit sein würde, wenn ich zurück bin. Nu weiss ich nicht so recht, was ich mit den zwo Semmeln von der Tanke machen soll, immerhin hatte ich um die drei Stunden Zeit, mir ums Abendessen Gedanken zu machen, und die Weckerla spielten dabei keine Rolle.
Mal sehn, wie die sich morgen zum Frühstück machen, ansonsten könnt ich mir schön mal wieder n paar Fickradellen schmurgeln.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:32 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.