gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Corona Virus - Seite 1618 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.10.2020, 22:09   #12937
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 12.764
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
War in Frankreich der August schon so herbstlich? In den meisten europäischen Ländern steigen die Zahlen bereits seit August oder spätesten Anfang September. In August hatten wir hier sogar noch eine Übersterblichkeit wegen Hitze. Übliche winterliche Infektionshäufungen beginnen seltenst vor November. Mich irritiert nun mal bei Corona, daß jede in sich plausible und wahrscheinlich erscheinende Erklärung für einen Anstieg oder Abfall irgendwie oder irgendwo auch überhaupt nicht passt.
Ich denke, dass verschiedene Dinge ineinander greifen. Im August war ich in Paris und habe mich gewundert, dass die Menschen auf den Straßen quasi zu der Zeit noch freiwillig Masken tragen, dann aber in großer Anzahl in Bars und Cafes um kleine Tische herum hocken. Ich wurde gefragt, warum die Zahlen in DE so niedrig sind und die Pariser meinten sogleich, das liege an der Disziplin der Deutschen und dass wir nicht so viel Party machen. Die Franzosen würden zwar hören, was ihr Präsident sagt, machen dann aber doch, was sie wollen. Mittlerweile kommt halt die Jahreszeit dazu und der Verlauf ist durch Disziplin kaum mehr zu kontrollieren. Meine Tochter erzählt, dass Bars und Cafes nun einfach 3 Stunden eher öffnen würden. Sie konnte auch schon eine Randale beobachten, als Polizei um 21 Uhr eine Bar räumen wollten und die Gäste nicht gehen wollten.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 22:13   #12938
Bockwuchst
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 612
Was mir zu schaffen macht, ist die Tatsache dass wir erst Oktober haben und nicht absehbar ist ob dass jetzt den ganzen Winter bis Februar oder März so weiter geht. Müsste eigentlich wenn wir einen starken Einfluss des Wetters vermuten. Wie sollen wir das durchhalten und was macht das mit uns als Gesellschaft? Die Nerven liegen ja jetzt schon blank. Was machen wir, wenn der "Widerstand" noch Zulauf bekommt und dann zb sich einem Lockdown im Januar oder Februar widersetzt? Der erste (softe) Lockdown hat doch nur funktioniert weil der gesellschaftliche Konsens noch halbwegs da war. Ein wirklich hartes Durchsetzen von staatlicher Seite kann man sich kaum vorstellen.
Bockwuchst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 22:18   #12939
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 4.042
Das was im Frühjahr in Spanien, Italien und Frankreich war kann man sich vorstellen und das ist machbar & wirkungsvoll. Ich hoffe, wir müssen es nicht probieren.

m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 22:22   #12940
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.367
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Ich bezweifle nicht, daß viele Studien zu der einzelnen Wirkung von bestimmten Maßnahmen einen glaubhaften Wirkzusammenhang belegen (wenn auch sicher nicht alle gleich überzeugend, aber das ist nicht mein Hauptanliegen).
Mein Problem ist etwas anderes: Mir fehlt oft eine erkennbare Wirkung in der Realität, bzw. finde ich die Ausgänge in verschiedenen Ländern mit ähnlichen (bzw. ohne bestimmte) Maßnahmen oft zu widersprüchlich. Wären die Ergebnisse der Studien nicht nur in sich richtig, sondern von entscheidender Bedeutung für die Gesamtentwicklung, wären die Verläufe in verschiedenen Ländern mit vergleichbarem Umgang ähnlicher. Die extreme Divergenz, und ganz besonders aktuell der kaum erkennbare Fallzahlrückgang in den seit Wochen drastisch durchgreifenden Ländern wie Frankreich und Spanien lassen mich darauf schließen, daß es noch etwas geben muß, was die so zentral betrachteten Maßnahmen offenbar nicht greifen können. Da hilft auch nichts, das China offenbar besser dasteht - es ist eben ein Beispiel gegen andere, deren Abweichung für mich nicht immer plausibel erscheint. Hätte ich sowas in einem meiner Projekte beobachtet, wäre das erste, zu überlegen, ob ich wirklich auf die wichtigsten Effekte und Wirkungen blicke, oder ob ich doch nach etwas zusätzlichem suchen muß, um mein Ziel zu erreichen (heißt bei uns die "unknown unknowns").
Ich bezweifle also nicht den menschlichen Einfluß, sondern frage mich, ob wir an der besten, also wirklich wirsamsten Stelle versuchen Einfluß zu nehmen, oder ob es günstigere Ansätze gibt, mit höherer Erfolgswahrscheinlichkeit (wobei ich Erfolg eben nicht allein an Positiv-Test-Entwicklung festmache, aber das ist nochmal eine andere Geschichte).
Ich kenne jetzt nicht im Kopf ausreichend den Verlauf in den von Dir genannten Ländern sowie die Arbeitsweise und Unterschiede der jeweiligen nationalen Behörden (Gesundheitsämter), um zu erklären, weshalb trotz Eindämmungsmassnahmen die Infektionen anstiegen, und nehme an, dass Du sie auch nicht detailiert genug kennst, aber trotzdem glaubst, aus der gewissen Unterschiedlichkeit auf mangelnde Wirksamkeit von Massnahmen zu schliessen, was ich als eine viel zu einfache Folgerung halte.

In China gehen die Behörden / Ämter nach einem klaren Schema vor und hatten / haben damit Erfolg, die Ausbreitung zu stoppen. Die dortige externe Verhaltenskontrolle der für die Virusausbreitung wesentlichen Parameter durch die Behörden in Verbindung mit strenger Einreisekontrolle, z.B. die Kontrolle bei der Quarantäne, erfolgt bei uns und vermutlich erst recht in anderen europäischen Ländern mit minimalistischen Gesundheitsämtern in der Hauptsache eher durch eine individuelle eigenverantwortliche Verhaltensentscheidung, was halt offenbar inbezug auf die Verhinderung der Ausbreitung von Corona die schlechteren Ergebnisse erzielt.

Geändert von qbz (26.10.2020 um 22:38 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 23:03   #12941
ThomasG
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.721
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Warum tust Du das?

Es handelt sich um die gleichen unseriösen Verquerdenker wie auf den Demos und überall, die sich hier nur einen seriös erscheinenden Namen geben.
https://www.psiram.com/de/index.php/...rona-Ausschuss
Wikipedia, psiram, correctiv und volksverpetzer sind denke ich bevorzugte Anlaufstellen für Dich, denen Du grundsätzlich relativ großes Vertrauen schenkst, wenn Du Dich darüber informieren möchtest, was von bestimmte Menschen zu halten ist und bei mir ist das halt anders.
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 23:12   #12942
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 18.487
Zitat:
Zitat von Bockwuchst Beitrag anzeigen
Was mir zu schaffen macht, ist die Tatsache dass wir erst Oktober haben und nicht absehbar ist ob dass jetzt den ganzen Winter bis Februar oder März so weiter geht. Müsste eigentlich wenn wir einen starken Einfluss des Wetters vermuten. Wie sollen wir das durchhalten und was macht das mit uns als Gesellschaft? Die Nerven liegen ja jetzt schon blank.
Ich teile Deine Befürchtungen bezüglich der Ausbreitung des Virus. Doch unsere Gesellschaft hält das meiner Einschätzung nach durch. Eine große Mehrheit befürwortet derzeit die Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche oder wünscht sich sogar weitreichendere Beschränkungen.

Je realer die Pandemie sichtbar wird, beispielsweise durch übervolle Intensivstationen, desto größer wird wohl auch die Zustimmung zu diesen Maßnahmen ausfallen. In diesem Mechanismus sehe ich jedoch auch ein Problem für die aktuelle Situation: Es ist politisch schwer, Zustimmung zu konsequentem Handeln zu finden, solange die Probleme noch gering sind. Die gibt es erst dann, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist.

Meine persönliche Vermutung ist, dass wir um einen Lockdown nicht herumkommen werden. Deshalb plädiere ich dafür, ihn schnellstmöglich durchzuführen. Lieber einen kleinen Brand löschen als einen großen. Jedoch geht das nicht ohne ausreichende Akzeptanz in der Bevölkerung. Die wäre im Moment wohl noch nicht gegeben.
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 23:19   #12943
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.806
Zitat:
Zitat von ThomasG Beitrag anzeigen
Wikipedia, psiram, correctiv und volksverpetzer sind denke ich bevorzugte Anlaufstellen für Dich, denen Du grundsätzlich relativ großes Vertrauen schenkst, wenn Du Dich darüber informieren möchtest, was von bestimmte Menschen zu halten ist und bei mir ist das halt anders.
Ich weiß, dass vieles von dem, was die Verquerdenker erzählen, plausibel klingt, wenn man nicht entweder schon vorher gut informiert ist, oder sofort alles überprüft. Man rutscht dann sehr leicht in deren Gedankenwelt ab. Und das ist eine dunkle und falsche Welt. Sehr schade, dass es Dir nicht gelingt, Dich davon fernzuhalten.
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 23:26   #12944
ThomasG
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.721
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass vieles von dem, was die Verquerdenker erzählen, plausibel klingt, wenn man nicht entweder schon vorher gut informiert ist, oder sofort alles überprüft. Man rutscht dann sehr leicht in deren Gedankenwelt ab. Und das ist eine dunkle und falsche Welt. Sehr schade, dass es Dir nicht gelingt, Dich davon fernzuhalten.
Diese Worte weiß ich durchaus zu schätzen und ich nehme sie mir auch zu Herzen.
Ich glaube nämlich, dass sie ehrlich sind.
Danke :-)!
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.