gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Welche Dichtmilch ist die beste? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.09.2022, 09:56   #1
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 9.188
Welche Dichtmilch ist die beste?

Moin,
ich suche die beste Dichtmilch am Markt.
Anforderungen:
  • super Dichtleistung
  • gutes Handling
  • lange Haltbarkeit

Ein paar Testberichte hab ich gefunden, dort heißt es Schwalbe Doc Blue Professional sei ganz gut.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 10:04   #2
Marte
Szenekenner
 
Registriert seit: 18.09.2016
Beiträge: 83
Ich nutze Doc Blue und Stan's Tire Sealant.
Marte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 10:10   #3
dandelo
Szenekenner
 
Benutzerbild von dandelo
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 320
Ich gute Erfahrungen mit Stans Race Sealant gemacht. Da sind angeblich Mikrokristalle drinnen, die die Dichtwirkung verstärken sollen. Einziges Manko, beim Einfüllen per Spritze ins Ventil bei bereits montiertem Reifen, kann es schon wirksam sein und die Spritze abdichten. Da musst du sehr langsam einfüllen. Geht aber. Das Doc Blue hab ich auch, aber hatte noch keinen merklichen Platten bzw. Erfahrung im Ernstfall. Wie lang die beiden im Vergleich im Reifen flüssig sind, kann ich nicht sagen, da ich vor Rennen die Mäntel und somit auch die Milch tausche.
dandelo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 10:22   #4
Antracis
Szenekenner
 
Benutzerbild von Antracis
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.207
Zitat:
Zitat von Marte Beitrag anzeigen
Ich nutze Doc Blue und Stan's Tire Sealant.
Ich auch, wobei das ja letztlich das Gleiche sein soll. Das Race sealant ist wohl anders.bin mit beiden sehr zufrieden, mir fehlt aber der Vergleich mit anderen.

Geändert von Antracis (11.09.2022 um 10:31 Uhr).
Antracis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 11:00   #5
smar01
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2022
Beiträge: 129
Ich habe aktuell Stans Race Sealant und hatte davor das von Giant mitgelieferte, welches Stans Tire Sealant ist = Doc Blue, vermutlich. Dichtleistung vom Race Sealant ist eindeutig besser. Nachteil vom Race Sealant ist wie dandelo schon sagte, dass man es nur schwer durchs Ventil einfüllen kann, habs immer direkt in den Reifen gefüllt, war natürlich bisschen mehr Sauerei.
smar01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 11:20   #6
zahnkranz
Szenekenner
 
Benutzerbild von zahnkranz
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 748
Ich kann nur von Erfahrungen auf dem Enduro berichten, und da nutze ich die Dichtmilch von Conti. Bei mir absolut dicht, und das Phänomen beim Einfüllen durchs Ventil ist auch da vorhanden, dass die Milch dieses bereits verschließt. Beim Einfüllen gibt es bei mir nie eine Sauerei. Auf einer Seite lasse ich den Reifen ein Stück weit offen und fülle da die Milch rein. Dann das Rad um 180 Grad drehen, so dass die Milch nach unten in den bereits geschlossenen Teil fließt. Oben kann man dann in Ruhe den Reifen auf die Felge wuchten. Ging bei einem Freund auf dem Rennrad genau auf diese Weise ohne Sauerei. Die Milch wechsle ich von Zeit zu Zeit aus, wird sonst fest und ein Silikon-Klumpen bleibt zurück.
zahnkranz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 11:57   #7
wodu
Szenekenner
 
Benutzerbild von wodu
 
Registriert seit: 30.07.2008
Ort: Teutoburger Wald
Beiträge: 1.501
aktuell im Test:

Conti 5000 S TR tan wall in 28mm auf 21mm/29,4mm breiten Roval 64 Felgen
vollkommen ohne Werkzeug per Hand aufgezogen, 30ml Stan's Tire Sealant mittels Stans Spritze durchs rausgeschraubte Ventil völlig sauber eingefüllt.
Aufgepumpt, geschüttelt, gedreht und fertig.
Luft hält gut, dennoch muss ich nach einigen Tagen nachpumpen.

Bin aber sicher noch kein Experte bei Tubeless, fange da gerade erst vorsichtig mit an.
__________________
There's no easy way out
wodu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2022, 15:56   #8
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 8.639
Frag doch mal den Skjoldborg Michael, der hat doch ein sehr ähnliches Radsport-Leistungsniveau wie du und fährt doch schon ewig TL!
__________________
„Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.„

Albert Einstein (1879 – 1955)
DocTom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:57 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.