gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Auf Umwegen ans Ziel - Seite 12 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.06.2024, 10:24   #89
J.W.
Szenekenner
 
Benutzerbild von J.W.
 
Registriert seit: 10.09.2022
Beiträge: 176
Zitat:
Zitat von ritzelfitzel Beitrag anzeigen
Ja, das Problem hab ich schon gesehen gehabt.

Drei Monate sind eine lange Zeit. Eine Top-Form kann man in meinen Augen über einen solchen Zeitraum nicht aufrecht erhalten.

Ich persönlich würde in jedem Falle jetzt nochmal rausnehmen und 2 Wochen bewusst erholen, reduziert trainieren, was die Umfänge anbelangt und einen leichten Formverlust bewusst hinnehmen. Anschließend dann zwei Monate richtig gut aufbauen (also wirklich wieder step-by-step aufbauen und nicht gleich wieder direkt in eine Peak-Belastung). Die letzten zwei Wochen sind ja dann eh mehr weniger für Tapering reserviert.
Danke, das ist wahrscheinlich eine gute Idee. In drei Wochen muss ich sowieso beruflich nach Richland, da wird es zwangsläufig ruhiger.

Zitat:
Zitat von sabine-g
Das geht dann nicht, wenn du JETZT in Höchstform bist.
Wenn nicht, dann kann das klappen aber dann hast du in Podersdorf halt auch nur 92,5% zur Verfügung.
Ob ich jetzt in HÖCHSTFORM bin, weiß ich natürlich nicht sicher. Vielleicht geht auch noch mehr, wenn ich beginne, bald alle zwei Wochen Intervalle oder ähnliches einzubauen. Aber die Form ist schon erstaunlich gut und ob ich sie wirklich steigern kann, weiß ich nicht.

Zitat:
Zitat von sabine-g
Ostseebad ist noch offen => 04. August
Danke, habe ich tatsächlich drüber nachgedacht aber da werden Sub 9 wohl eher schwierig.
J.W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2024, 08:02   #90
J.W.
Szenekenner
 
Benutzerbild von J.W.
 
Registriert seit: 10.09.2022
Beiträge: 176
Ist das Wetter eine Ausrede?

Sonntagmorgen, kurz vor 5. Eigentlich würde ich jetzt alle für die nächste Woche und das lange Koppeltraining vorbereiten. Heute sitze ich mit ein paar Kollegen im Auto. Ziel: Amsterdam. Von da aus nach Seattle und dann weiter nach Richland.

Naja, was ich so am Sonntagmorgen treibe soll hier nicht Thema sein. Hier geht es um den Sport. Die letzten beiden Wochen waren recht ruhig. Noch einmal rausnehmen, bevor es dann ab Juli in die Haupt-Vorbereitung für Podersdorf geht.

Gestern dann doch trotzdem nochmal eine ordentliche Trainingseinheit. Geplant: 140 km TT und 20 km laufen mit Race Pace und -Verpflegung . Im Laufe der letzten Woche wird zunehmend klar. Das wird nichts. Regen, Sturm, viel zu gefährlich, da mit dem TT zu fahren. Ok, dann halt 03:50 h Rennrad .

Freitagabend nach dem Schwimmen noch alles vorbereiten. Verpflegung in Flaschen füllen. Zwei Portionen Haferflocken einweichen. Samstagmorgen. 05:00 Uhr aufstehen, erste Portion Haferflocken. Eine Stunde Später die zweite. Um 06:45 Uhr noch einen Banane und ab aufs Rad. Alles wie am Wettkampfmorgen - nur halt ohne TT.

Km 1 - 30: 235 - 240 W sind angepeilt. Die Beine sind noch etwas müde vom Training der Woche. Das wird hart, aber es scheint möglich.

Km 31 - 60: Leichter Regen setzt ein. Wie vorhergesagt. Naja, nicht so tragisch. Mit etwas Regen komme ich klar. Der Regen wird stärker. Innerhalb von Sekunden bin ich komplett nass und das Wasser steht auf den Straßen . Darauf bin ich nicht vorbereitet. Auf die Wetterapps ist einfach kein Verlass. Jetzt vorsichtig fahren. Und aufpassen, dass Du nicht auskühlst. Ich steigere die Trittfrequenz etwas. Mist, zu viel. Aus 235 W werden 250 - 260 W. Wieder etwas rausnehmen. Dann hört es endlich auf zu regnen.

Km 61 - 90: Die Sonne kommt raus. Die Beine sind mittlerweile aufgewacht. Weiterfahren, die Leistung pendelt sich bei ca. 240 W ein. Verpflegung passt, mir wird langsam wieder etwas wärmer. Perfekt .

Km 91 - 100: Es fängt wieder an zu regnen. Quasi sofort bin ich komplett nass. Dreck, ich bin doch nach dem letzten Schauer noch gar nicht wieder richtig aufgewärmt. Gefühlt dauert es nur Sekunden, bis ich komplett ausgekühlt bin. Ich habe kein Gefühl mehr in den Fingern, meine Zähne klappern, die Beine bewegen sich total unkoordiniert. Ich habe Probleme, das Rad auf der Straße zu halten. Dann die Kreuzung. Links abbiegen und auf die letzte Schleife? Oder rechts und sofort nach Hause? Die Vernunft siegt. Die letzte Schleife würde ich nicht überstehen. In meinem Zustand kann das nur in einem Unfall enden. Also ruhig nach Hause, Hauptsache, ich kann das Fahrrad sicher auf der Straße halten. Verpflegung und Leistung egal.

Zu Hause angekommen. Mist, nur ca. 03:00 h, 245 W . Was machen? Erstmal was trockenes anziehen. 5 Minuten später wieder auf der Straße. 20 km laufen. Heute geht aber auch alles schief. Beim Wechsel keine Kohlenhydrate zugeführt.

Km 1 - 5: Das wird nichts. Mir ist eiskalt, die Beine bewegen sich wie Stelzen. Ich muss mich darauf konzentriere, mir mit den klappernden Zähnen nicht auf die Zunge zu beißen. Pace egal (um 04:30/km, wie ich mittlerweile weiß).

Km 6 - 10: Die Sonne kommt raus. Mir wird langsam warm. Pace konstant bei 04:25/km, die Beine sind aber schon schwer.

Km 11 - 15: Es wird langsam leichter. Pace wird etwas besser, die Beine fühlen sich gut an. Langsam macht es richtig Spaß.

Km 16 - 20: Läuft, Verpflegung passt, Pace um 04:20/km. So macht es Spaß.

Ende, oder? Irgendwo muss ich ja noch die fehlende Belastungszeit vom Rad herkriegen. Dann laufe ich heute mal 30 km .

Km 21 - 25: Warum hast Du noch gleich dein Langes Laufshirt angezogen? Langsam wird es richtig warm. Im Laufen die Ärmel hochkrempeln. Ansonsten noch alles bestens, außer dass die Verpflegung nur für 20 km vorgesehen war.

Km 26 - 30: Puh, jetzt wird es zäh. Einen kleinen Schluck von meinem Kohlenhydratmix habe ich noch. Das muss reichen. Naja, es ist ja bald geschafft. Ich kämpfe. Egal, weiterlaufen. Letzter km. Dann ist es geschafft. 30 km, 04:22/km.

Fazit:
Rad: Nach dem Warmwerden alles wie geplant, 245 W haben sich gut angefühlt, 5 - 10 W mehr als geplant, ABER: Was wäre in den letzten 50 Minuten passiert? Hätte ich die Leistung halten können? Wie hätte sich das Laufen dann angefühlt?
Lauf: Schon recht zäh zwischendurch. So kenne ich es gar nicht von mir. Vielleicht etwas zu viel Power auf dem Rad? Oder die vernachlässigte Verpflegung auf den letzten 10 km und beim Wechsel?
Verpflegung: 80 g KH mit ordentlich Koffein gehen gut rein.

Insgesamt: Irgendwie unbefriedigend . Rad dem Wetter geschuldet abgebrochen, Laufen recht zäh. Da ist wohl noch Potenzial. Auf jeden Fall sind weitere lange Race-Pace Trainings notwendig. Eigentlich ist nur noch eins Ende Juli vorgesehen. Reicht das?
J.W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2024, 16:37   #91
FMMT
Szenekenner
 
Benutzerbild von FMMT
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Odenwald/Neckar
Beiträge: 9.109
Spannende Einheit
Ab und zu ist es trotzdem besser, nicht mit den Kopf durch die Wand zu wollen .
Dass es trotzdem äußerst starke Zeiten sind, Respekt
__________________
Meine Sehnsüchte:
Glückliche Familie , Freude am Sport und immer Sonne im Herzen
Challenge MS, für das Gefühl des "Ich kann noch"

Das Leben ist zu kurz für Beinschlagtraining
FMMT ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2024, 07:06   #92
J.W.
Szenekenner
 
Benutzerbild von J.W.
 
Registriert seit: 10.09.2022
Beiträge: 176
Seven Weeks to go

Ich melde mich zurück. Ganz schön lange her, dass ich hier (oder generell im Forum) etwas geschrieben habe. Es war viel zu tun. Anfang Juli bin ich umgezogen. Gesucht habe ich zwar schon seit ich Anfang des Jahres zurück nach Deutschland gekommen bin, die Wohnung habe ich dann aber doch sehr spontan gekauft (gerade mal 6 Wochen zwischen Besichtigung und Übergabe). Gestern war dann noch die Abschlussprüfung meines berufsbegleitenden Masters (zum Glück bestanden o:-)). Außerdem musste ich alles vorbereiten, um bald mit einer Industriepromotion starten zu können.

Jetzt steht aber erstmal eine Woche Urlaub an. Noch ein paar Kleinigkeiten in meiner Wohnung erledigen und GANZ VIEL TRAINIEREN

Es sind noch sieben Wochen bis Podersdorf und zumindest theoretisch sollte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, um mit dem spezifischen Training für Podersdorf zu beginnen. Was ist also geplant?

Ab morgen 9 Tage hoher Umfang mit einem Ruhetag. In den beiden Wochen danach jeweils sehr ruhig unter der Woche und dafür am Wochenende eine lange Race Pace Einheit.

Und dann sind es nur noch vier Wochen. Erfahrungsgemäß vertrage ich zu viel Race Pace in den Wochen vor dem Wettkampf nicht. Deshalb dann nochmal zwei Wochen hoher Umfang und dann zum Schluss das Schwerste . Zwei Wochen Tapering. Die Balance finden zwischen Erholung und Training.

Zumindest ein Plan. Hoffen wir, dass es funktioniert und in Podersdorf dann die 09:00 Stunden fallen .
J.W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.