gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
The Matter Of Time - Seite 601 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.02.2021, 07:49   #4801
crazy
Ehemals crazyviech
 
Benutzerbild von crazy
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Nordeifel
Beiträge: 1.566
https://www.main-echo.de/regional/bl...en-art-7226890





Hier in der Eifel liegt kurioserweise gar nix. Von Weihnachten bis Ende Januar war ich bestimmt 20 mal zum Schaufeln draussen, ohne Ende rodeln, aber zuletzt war's nur kalt (seeehr kalt), ohne das Flocken kamen.

Ein wenig mit Crosscountry würde ich schon noch durch den Wald stromern...

Wenn Du über CC nachdenkst, richtige Bindung für Deine Zwecke beachten! NNN etc fixieren die Ferse nicht, machst Dich dauernd lang auf engen Pfaden bergab. (und Du brauchst neue Schuhe).

Interessanter ist da 'ne alte Dynafit Rennbindung: Schuh haste schon, Bewegungsfreiheit vorne ist die gleiche, mit fixierter Ferse kannst aber bedeutend entspannter den Berg hinunter rollen. Einstellen musste für den Wald ja nix.
crazy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 09:38   #4802
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.465
Jou. Also, echt krass.
Zwischen dem Fundort des Autos und dem Fundort der Person liegen Luftlinie rund 7km und diverse Strasen, die man in der Regel nicht einfach ausm weglosen Wald kommend überquert und auf der andern Seite wieder ins Unterholz kraucht.
Wenn man überhaupt erst das Auto verlässt statt sich reinzusetzen, Motor und Heizung anzumachen und wartet, bis Hilfe kommt. Die eingekauften Lebensmittel waren ja notfalls auch noch zum Überleben im Kofferraum.
Üble Geschichte...


Was die Schigeschichte angeht: ich hab mir das ja vorher mit den BC-Ski, LL-Ski und meinen Tourenski angeguckt und überlegt. Sieht man davon ab, dass man optimalerer als auf Fellen auch irgendwo runterrutschen kann, wenn der Weg bergab geht, sehe ich die Tourenski nach meinen paar Versuchen damit letzte Woche durchaus als brauchbare Alternative.
Wie du schon schriebst: die Bindung. Dank der Tourenbindung kann ich bergab, sollte es nötig sein (oder ich wie Sonntag an ner Skipiste vorbeikommen, die ich runterfahr), auch hinten arretieren und grad bei widrigen Bedingungen, will meinen, es kommen Steine durchn Schnee, schützen die Felle den Belag.
Wenn man tourenskitypisch dahinschlurft, merkt mans sofort, wenn irgendwas ungünstiges unterm Ski auftaucht und kann ihn dann anheben statt nach vorne schieben. Bergab ists nicht ganz so einfach, da muss man einfach schauen, kriegt aber sehr schnell ein Auge dafür, wo mans riskieren kann und wo nicht.
Im Zweifelsfall geht man ein paar Meter, das war aber selbst am Sonntag mit allmählich abnehmend guten Bedingungen absolut überschaubar und der Schwerpunkt immer noch sehr deutlich auf Skilaufen und nicht gehen und Ski schultern.

Bassd schon, nu iss eh vorbei. Die ganze Woche Plus angesagt, heut Nacht hats nachm Schneien und teils Regnen gestern nochmal angezogen, taut aber schon wieder tüchtig. Schätze mal, bis morgen iss zumindest hier, also so auf +/-200m nix mehr zu sehn vom Schnee.
Und droben im Spessart auf 400m und höher, rechne ich mit nix Brauchbarem und setz schon wieder aufs Bike.
Eventuell komm ich heut schon los, ma gucken, wa.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 10:40   #4803
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.465
Hossa, gestern die Suchwege vom Samstag nochmal bei Tag und ohne Schnee mitm Radl abgefahrn.
Der Winter hier ist erstmal definitiv vorbei.
Wo dem kleinen, blauen Flitzer am Wochenende der Schnee noch bis ans Bodenblech ging, ist mittlerweile blanker Boden.
Keine Pics diesmal, aber genug Geschüttel, um nach 24Stunden doch noch die Einstichstelle von der Impfung am Montag wachzurütteln...
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 19:43   #4804
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.465
Jou, wie anzunehmen war, hab ich die Impferei am Montach ohne weitere Probleme überstanden.
Das Spüren des Einstichs hielt tatsächlich ein paar Tage an, aber sonst war nix.
Zum Glück.
Spontan konnt ich n bissl Brennholz kriegen, das musst ebenso spontan dann auch geholt werden.
Also Mittwoch gleich los, meinen Anhänger holen und n paar Stämmchen eingesammelt.
Nachdem ich das hier alles rauftragen muss, hätte ich mir die Aktion mitm Hänger sparen können.
Was man, also konkret: ich, da an einem Tag bewältigen kann, hätte auch innen Bulli gepasst.
Andererseits musste der Trailer, der noch von der Baumfällaktion im Dezember beim Kumpel stand, eh dort langsam mal weg, so what.
Nachdem ich mich also Mittwoch ordentlich ausbelasten konnte mit der Schlepperei, die Ausbeute aber eher so kümmerlich anmutete, bin ich Donnerstag direkt gleich nochmal los.
Gleiches Prorgramm.
Was mengenmässig danach aussah, als könnt ichs am gleichen Tag noch hochtragen, kam mit.

Da hatte ich mich allerdings etwas verkalkuliert, denn diesmal waren die Stämme n bissl dicker und die ca. 1,5m-Stücke dementsprechend schwerer.
Da war dann nix mehr mit zwo gleichzeitig tragen...
Alle einzeln, hinterher die Sauerei noch wegmachen und den Hänger abkehren, danach war ich bedient und nicht mehr mit ausreichend Böcken gesegnet, den Anhänger noch zu meiner Garage zu stellen.
Da der Belag Rauhspundbretter sind, ists gut, den abzudecken, aber einfach ne Folie da drauflegen tuts natürlich nicht und ich muss ein selbstgebrutzeltes Planengerüst aufbauen und da dann ne 3x4m-Plane drüberjubeln und, das ist eigentlich das deppertste an der Geschichte, irgendwie mit den paar handvoll Ösen die da dran sind (und dummerweise unterhalb der Befestigungsmöglichkeiten sind, weil ich eigentlich mehr so ne 2,7x3,90m Plane bräucht) abzuspannen.

Naja, auch das war irgendwann erledigt, allerdings erst am Freitag.
Womit ich mir wiederum die Lust versaut hab, noch in die Fränkische abzudampfen.

Hierüber war ich dann nun allerdings nicht so wirklich böse, weil ich nicht wusste, ob ich überhaupt in meinem Zigeunerwagen hätte pennen dürfen.
Also leichten Herzens dies wiederum auf Samstag verschoben, ausnahmsweise mal zeitig aufgestanden und tatsächlich Punkt Mittag zum Bierkaufen dort aufgeschlagen.
Was ein Timing!

Hinterher direkt n Radl abgeliefert und danach ein wenig am Wohnwagen gezangelt.
Irgendwie taugt mir das mit meiner nachgerüsteten China-Standheizung alles noch nicht so und vorallem ihre Stromversorgung.
Dazu hab ich ne Autobatterie hergenommen, damit aber nicht rund ums Jahr der Strom für nix durchläuft, wird die natürlich grad in Corona- und ansonsten auch in Winterzeiten eher nedd so richtig gut erhalten, was den Ladezustand angeht, weil ich den Strom abstelle.
Deshalb hab ich nu erstmal n Netzteil eingebaut.
Das iss nu aber auch wieder nix, weil erstens s Kabel ums Arschlecken zu kurz ist und ich zwotens vergessen hab, dass auch noch n Radio an der Batterie hängt.
Jetzt noch probieren, was passiert, wenn ich das auch an das Netzteil hänge, wollt ich nicht, weil sich die 12V-Elektrik in dem Koffer eh n bissl seltsam verhält und ich nicht weiss, warum.
Und bei so Stromgeschichten, egal ob 12V oder mehr, bin ich eher nicht so für Trial&Error sondern mehr so dafür, zu wissen was ich tu.
Ausserdem fiel mir ein, dass der(das?) Blaupunktradio, den(das?) ich in das Subaru-Wägelchen eingebaut hab, ne Fernbedienung mitgeliefert bekam und dass das, zusammen mit ner Umrüstung der Standheizung auf die, die aktuell im Bulli steckt (und auch ne Fernbedienung hat), doch ne formidable Geschichte wäre, weil ich morgens erst dann ausm Bett müsst, wenns rundum schön muckelig ist.

Also muss eh alles nochmal raus, um nen Rundumschlag vorzunehmen.
Das iss in so nem beengten Wohnheimer ja immer richtig pain in the ass, weil erstmal das ganze Polstergedöns, das die Staukisten zu Sitzmöbeln macht, irgendwo anders hin muss und _richtig_ Platz wegnimmt, wenn mans stapeln will. Dann iss noch der Tisch im Weg und um noch die ein oder andre Stapel- oder Kleinteilebox mit Bastelkram drin auszubreiten, brauchts natürlich auch noch irgendwo ein Fleckchen, ehe man auf Knien vor dem ganzen da unten eingebauten Zeug rumrutschen kann.
Naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben...
Mir grauts schon.
Früher bin ich mal wegem Paddeln, Radeln oder gar Klettern da hin gefahren.

Später iss mir dann noch der Bruder von der Verwaltung übern Weg gelaufen und meinte, dass eigentlich schon noch Beherbergungsverbot gelte.
Gut, dass ich mich schon drauf eingestimmt hatte, abends noch heimzufahren.

Aber gut, konnt ich heut auspennen, was in Uhrzeit lächerliche 09:20Uhr bedeutete.
Lachhaft, echt, wenn mans eigentlich auch bis Mittag in der Falle aushalten würde, oder?

Eigentlich wollt ich total gern mal wieder n paar Meter mitm Biobike fahren, ich glaub, das wären sogar die ersten dieses Jahr, dann kam aber n Bekannter dazwischen, der sich die Tage aufm letzten Glatteis des Jahres dreimal aufm Weg in die Firma hingelegt und sich daraufhin direkt noch Spikereifen gekauft hat und nu das Hinterrad nicht rauskriegte.
Sowas hab ich auch noch nicht gesehn, ein wohl von irgendnem Vorbesitzer umgeschweisster Singlespeed-Dirt-Rahmen.
Links tatsächlich so ne Art Ausfallende innen in den Hinterbau gebrutzelt, da wär die Achse auch rausgegangen, aber rechts ist ein Schaltauge an die originale Achsaufnahme (also, mit Langloch zum Kette spannen) innen angeschweisst, und da geht ne Bohrung durch und darin sitzt nu die Achse und geht nimmer raus, ohne den Hinterbau auseinanderzuziehn.

Bis der mir davon also soviele Bilder und Detailaufnahmen gemacht und geschickt hatte, dass ich kapierte, was da Sache iss, wars Drei vorbei und ich dacht mir, damit ich überhaupt noch etwas Frischlft und Bewegung abkriegt, stocher ich einfach wieder n bissl im Wald vor der Haustür rum.
Und nehm dieses Drecks-Husqvarna, das ja nu wieder hiersteht.

Blöderweise hatte ich, weil ich die ganze Zeit nur zum Einkaufen und so damit gefahren bin in der Hoffnung, dasses bei -10C und weniger den Akku himmelt und ich das Ding auf diese Weise loswerd, natürlich schon wieder vergessen, dass diese Dreckskiste das absolut beschissenst geeignete Bike für die Aktion gewesen ist.
Naja, learning by doing und immer die Fehler wiederholen, um gaaanz sicher zu gehn.




So, da liegts, verloren im Wald.
Mistbeet!

Aber davon ab: erinnert sich noch jemand an die geschichte mit den Triple Trails?
Hier wird ihr Ursprung deutlich:




Weiss jetzt nicht, wer von euch damit wie viel Erfahrung hat, aber eine Charakteristik so ner zu dritt nebeneinanderlaufenden Truppe ist es, wenn man von hinten daherkommt, dass die einen erstmal nicht wahrnehmen.
Auch dann nicht, wenn ne Trailbell konstant vor sich hinbimmelt.
Klar, die sind ja Seite an Seite unterwegs, um zu quatschen.
Erst wenn man bremst oder klingelt (sofern man noch ne 'normale' Klingel am Bock hat) schreckt die Meute auf und verhält sich stets konstant: der in der Mitte springt eh zur Seite, klar, aber das Spezielle ist, dass der linke Bruder auf die rechte Seite wechselt und der rechte auf die linke springt, wobei sie im Idealfall noch kollidieren und fürs folgende Raumordnungsverfahren haargenau so lang brauchen, bis man also höchstbegeistert auf nahezu oder ganz Stillstand abgebremst hat, so dass man (ideal ist das natürlich dementsprechend mitm Biobike) also komplett den Schwung verliert und von nahezu ausm Stand wieder anfahren darf.

Das bewegt sich auf der Skala meiner Begeisterungsfähigkeit ungefähr auf dem gleichen Level wie der Grossteil der Menschheit, die hier scheinbar zunehmend der Meinung ist, dass Gehsteige nur für Pussies sind.
Das Seniorenhort auf Ausflug mit den Rollatoren versteh ich ja noch, wenn die nicht dauernd mit den Dingern vom und aufn Randstein hupfen wollen, wennse ein geparktes Auto (die Dinger werden ja auch immer breiter und stehn dann ihre Wichtigkeit und den selbstbewussten Auftritt unterstreichend mindetens mal 20-30cm aufm Gehsteig, wenn nicht mehr) umschiffen müssen oder ne Seitenstrasse einmündet, aber dass Hundehalter die Vorteile dieser aufrollbaren Leinen scheinbar nur ausspielen können, wennse zusammen mit der Töle auf der Gasse marschieren oder eh schon halbtaube Omas mit der prallvollen Einkaufstasche auf der Strasse defillieren, um scheinbar den Suizidversuch zu kaschieren, damit die Kinder und Enkel zuverlässig an die Lebensversicherung kommen, nervt.

Oder Mütter mit Kindern, die sie dann erst in ner grossangelegten Aktion, ähnlich der oben bei der Dreierreihe beschriebenen, einsammeln müssen (der dankbare Blick, dass man nicht die halbe Sippe ausradiert hat, obwohls innerhalb der letzten drei Minuten durchn Ort bereits der fünfte stets gleich verlaufene Vorfall ist, ist immer das beste, während ich mich gegensätzlich dazu nicht soweit in der Öffentlichkeit des www exponieren möchte, meine Gedankengänge dabei preiszugeben), nicht zu vergessen die Rentnergang in nicht Corona-Gegenmassnahmen-tauglicher Mannschaftsgrösse die mitten auf der Gasse steht und deppert zuschaut, wie man bergab im Tiefflug um die Ecke kommt unds unerwartet doch noch schafft, sie zu umschiffen.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 19:30   #4805
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.465
So, ich hab jetzt auch Hühneer:







Woher die kommen?
Keine Ahnung. Vorgestern hör ichs irgendwo im Garten gackern, da warense da.
Bin mal gespannt, wie lang.
Bei allem, was die Wildkamera hier aufm Gelände schon aufgenommen hat an Getier, wirds wohl nicht lange dauern, bis statt 'Turkey Trot' eher 'Fuchs du hast die Gans gestohlen' gespielt wird...

Gestern war dann nach Sonntag der zweite Tag dieses Jahres, an dem ichs den ganzen Tag ohne Mütze draussen ausgehalten hab.
Okok;- abends gegen Acht aufm Heimweg wurds dann schon etwas frisch am Hirnkastl.





Heut hab ich dann das Polini-befeuerte Zweirad vollends zerlegt (eine Aktion, an der ich nu seit knapp zwo Monaten dran bin, hahaha... ) und schonmal n bissl zwecks baldiger Lackierung dran rumgeschliffen.
Und auch schon den Lack heim ins Reich geholt.
Wenns morgen also nicht wie angekündigt sibirische Kälte mit Temps im einstelligen Bereich statt wie heut noch strahlendem Sonnenschein geben sollte, könnts eigentlich fast losgehn...
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2021, 08:54   #4806
carolinchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von carolinchen
 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: eppele
Beiträge: 4.489
Vorgerstern musste ich auf meiner Graveltour an dich denken.....überall 3 Spuren auf den Feldwegen
So manchemal blicke ich bei dir nicht mehr durch wie du wohnst und wo du noch überall Habseligkeiten deponiert hast!?
carolinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2021, 13:22   #4807
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.465
Kreisch!




Schonmal von der Dame gehört?
Wahrscheinlich nicht:
Aloha Wanderwell
Aber wenn nur die Hälfte der Mythen, die sich um diese Person ranken, wahr sind, lohnt sichs bereits , aufm Antiquariat (erfolgreich, wie man sieht) auf die Jagd nach dem Schmöker über sie gegangen zu sein.



Zitat:
Zitat von carolinchen Beitrag anzeigen
So manchemal blicke ich bei dir nicht mehr durch wie du wohnst und wo du noch überall Habseligkeiten deponiert hast!?
Das freut mich...
Zeigt es doch bei aller vorgeblicher Ausbreitung persönlicher Details in der Öffentlichkeit des www, dass die zu wenig eindeutig oder zu verwirrend sind, um mich effektiv zu stalken...
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2021, 14:41   #4808
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.465
Bäm!
Gestern die unerhörte Möglichkeit gehabt, gegen Oneway-Kostenübernahme und unerfreulich frühes Aufstehen (zumal für nen Sonntag) nen Corona-konformen Lift ins Allgäu zu ergattern.
Kann man machen, war insgesamt auch recht knorke, aber nur wegen einer einzigen Abfahrt ausgiebig Autofahrn und hinterher noch stundenlang auf durchgehend Harsch aus eigener Kraft den Buckel hochschinden, um schliesslich mit ewig nicht geservicten Skiern auf ner buckligen und zerfurchten, blankpolierten Eisplatte und im Höchstfall mit etwas angetautem Sulz drauf wieder runterzurutschen, erfordert schon n stahlhartes Gemüt, wenn da Begeisterung aufkommen soll.




Immerhin: nicht, wie alle anderen aufn Spieser zu juckeln sondern nebenan den Jochschrofen zu erwählen, befreit von jeglichem Feindkontakt über quasi die gesamte Zeit.







Die fehlende Möglichkeit, hinterher fein was zu schnackeln oder bestenfalls statt ner amtlichen Mahlzeit nach hundertfünfzig Metern Schlangestehen (immerhin besser als vor ner Woche hier im Ort, wo ich an nem gigantischen Pulk Menschen ohne jeden Abstand vor der Eisdiele hab stehn sehn) ein Eis zu schlecken, machts nedd besser.
Das hab ich jetzt quasi zwoma dieses Jahr hinter mir in der Form, das brauch ich nicht nochmal.

Jedenfalls lag ich abends um Neun in der Falle und hab bis heut früh geratzt wie ein Stein.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:43 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 20. 04.
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Playlists
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.