Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Mal eine ganz neuer Fragenkomplex - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Kostenlose Trainingspläne

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.11.2006, 20:38   #1
rhoihesse
Szenekenner
 
Benutzerbild von rhoihesse
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 608
Mal eine ganz neuer Fragenkomplex

Nach vielen Newbie Fragen nach der Möglichkeit einen IM erstmalig zu überstehen, meine neue Frage:

Wie werde ich wohl meine zweite LD bewältigen?

Mein Erstlingswerk war der IMG 2006 mit 11:10 (1:23/5:24/4:17), resultierend aus 70 Schwimm, 700 Lauf und 3800 Rad Km, das Training war vollkommen unstrukturiert.

Ich bin 25 und wiege 75 kg. Meine Marathon PB ist 3:31 aus dem Jahr 2003 (danach bin ich keinen mehr gelaufen).

Welche Zeit könnte ich wohl in Frankfurt 2007 anpeilen wenn ich jetzt KS 12 Stunden durchhalte?
rhoihesse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2006, 20:55   #2
drullse
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von drullse
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 17.058
Zitat:
Zitat von rhoihesse Beitrag anzeigen
Ich bin 25 und wiege 75 kg.
160 oder 180 cm?

__________________
„friendlyness in sport has changed into pure business“

Kenneth Gasque

Zum Thema "Preisgestaltung Ironman":

"Schließlich sei Triathlon eine exklusive Passion, bemerkte der deutsche Ironman-Chef Björn Steinmetz vergangenes Jahr in einem Interview. Im Zweifel, so sagte er, müsse man sich eben ein neues Hobby suchen."
drullse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2006, 21:14   #3
rhoihesse
Szenekenner
 
Benutzerbild von rhoihesse
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 608
Zitat:
Zitat von drullse Beitrag anzeigen
160 oder 180 cm?

1.79.. bis zum wettkampf sollen es 72 kg werden
rhoihesse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 08:23   #4
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 16.280
Zitat:
Zitat von rhoihesse Beitrag anzeigen
Welche Zeit könnte ich wohl in Frankfurt 2007 anpeilen wenn ich jetzt KS 12 Stunden durchhalte?
Schwer zu sagen. Es kommt darauf an, wie das Training bei Dir anschlägt, das ist ja bei jedem anders (Talent, Vorgeschichte etc.). Und dann ist das auf der Langdistanz immer so eine Sache, wie es am Tag X läuft. Entscheidend wird für Dich sein, dass Du Deine Schwächen (Keylimiter) treffend analysierst und in den Trainingsplänen entsprechend Akzente setzt.

Nach Deinen oben genannten Zeiten denke ich, Du könntest Dich im Laufen ohne Mühe verbessern. Die Trainingsmittel dafür wären:
  • Über den ganzen Winter häufiger (und dafür zwangsweise kürzer) Laufen. Ein langer Lauf alle ein bis zwei Wochen muss sein, aber schneller wirst Du am leichtesten durch häufiges, abwechslungsreiches Laufen. Vielleicht einmal mehr pro Woche, als im Plan angegeben.
  • Im März baust Du dann den langen Lauf aus und behältst die Trainingshäufigkeit bei. In diesem Monat musst Du Dich also zeitlich etwas strecken.
  • In der BUILD-Phase machst Du möglichst alle Läufe im Rahmen von Koppeleinheiten plus einen langen Lauf von ca. 2 Stunden. Der wichtigste Lauf der Woche wird lt. Trainingsplan ein 90 Minuten Lauf in einer Koppeleinheit sein.
Laufen auf der Langdistanz hängt von der Laufform ab, von der Radform und von Deiner Wettkampfverpflegung.

Grüße,
Klugschnacker
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 09:24   #5
rhoihesse
Szenekenner
 
Benutzerbild von rhoihesse
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 608
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Schwer zu sagen. Es kommt darauf an, wie das Training bei Dir anschlägt, das ist ja bei jedem anders (Talent, Vorgeschichte etc.). Und dann ist das auf der Langdistanz immer so eine Sache, wie es am Tag X läuft. Entscheidend wird für Dich sein, dass Du Deine Schwächen (Keylimiter) treffend analysierst und in den Trainingsplänen entsprechend Akzente setzt.

Nach Deinen oben genannten Zeiten denke ich, Du könntest Dich im Laufen ohne Mühe verbessern. Die Trainingsmittel dafür wären:
  • Über den ganzen Winter häufiger (und dafür zwangsweise kürzer) Laufen. Ein langer Lauf alle ein bis zwei Wochen muss sein, aber schneller wirst Du am leichtesten durch häufiges, abwechslungsreiches Laufen. Vielleicht einmal mehr pro Woche, als im Plan angegeben.
  • Im März baust Du dann den langen Lauf aus und behältst die Trainingshäufigkeit bei. In diesem Monat musst Du Dich also zeitlich etwas strecken.
  • In der BUILD-Phase machst Du möglichst alle Läufe im Rahmen von Koppeleinheiten plus einen langen Lauf von ca. 2 Stunden. Der wichtigste Lauf der Woche wird lt. Trainingsplan ein 90 Minuten Lauf in einer Koppeleinheit sein.
Laufen auf der Langdistanz hängt von der Laufform ab, von der Radform und von Deiner Wettkampfverpflegung.

Grüße,
Klugschnacker
Mein Problem letztes Jahr war, dass ich über Winter Laufen als Grundlagentraining gemacht habe. Dementsprechend die Umfänge gesteigert, was aber die Knie nicht mitmachen wollten und nach 3 Wochen mit 60 km Umfang hatte ich eine schöne Patella Sehnen Entzündung und das resultierte dann in einer mindestens 6 wöchigen Laufpause. Vom Kopf her könnte ich mehr laufen, aber die Knie halten es einfach nicht aus.

Was mir für den IMG viel gebracht hat, waren IMO meine "Suizid Blöcke", KS könnte sich noch an die Diskussion im EMU Forum erinnern, in denen ich an 3 tagen hintereinander radausfahrten von 100km+ gemacht habe, teilweise die rad km gesteigert, teilweise als koppel mit steigenden lauf km. am Ende waren es 3 blöcke a 3 einheiten glaube ich. ICh halte das auch für sehr empfehlenswert wenn man kurz vor torschluss panik bekommt dass man nicht genug rad km in den Beinen hat.

Für das Wettkampftempo haben mir 1-2 Wochen tapern nach Gordo geholfen, also viele kurze schnelle Koppeleinheiten um sich aufs Wettkampftempo einzustellen.

Problem im Wettkampf war wohl auch die Verpflegung, da ich dieses Jahr aber ein Schwimmseminar besucht habe und eine Verkürzung meiner Schwimmzeit um 15 Minuten erwarte, kann ich früher und ausgeglichener anfangen zu essen und zu trinken, das sollte sich dann positiv auswirken.

Generell überrascht mich dein Ratschlag KS, ich dachte du würdest mir raten mehr Zeit auf dem Rad zu verbringen um die Radstrecke ökonomischer zu bewältigen und dann die Reserven für den LAuf zu haben!?

Wann kommen denn die 2 stunden läufe im 12 Stunden Plan?
rhoihesse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 09:47   #6
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 16.280
Zitat:
Zitat von rhoihesse Beitrag anzeigen
Generell überrascht mich dein Ratschlag KS, ich dachte du würdest mir raten mehr Zeit auf dem Rad zu verbringen um die Radstrecke ökonomischer zu bewältigen und dann die Reserven für den LAuf zu haben!?

Wann kommen denn die 2 stunden läufe im 12 Stunden Plan?
Wer schnell laufen will, muss zunächst ein schneller Läufer werden. Eine gute Radform gepaart mit einer guten Renneinteilung sorgt dafür, dass man die Laufform auch umsetzen kann.

An die BASE-Pläne machen wir uns nächste Woche.

Viele Grüße,
Klugschnacker
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 10:26   #7
rhoihesse
Szenekenner
 
Benutzerbild von rhoihesse
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 608
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Wer schnell laufen will, muss zunächst ein schneller Läufer werden.
Dann hoffe ich mal dass die Knie das mitmachen
rhoihesse ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:39 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.