gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
27. 05.-04.06.2023
EUR 390,-
Corona Virus - Seite 3378 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.11.2021, 12:57   #27017
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.570
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
du glaubst also allen Ernstes, dass z.b. die in Bayern in der ersten und zweiten Welle erlassenen Lockdownmaßnahmen vom Bayerrischen Landtag erlassen wurden und nicht von Herrn Söder?

Für so naiv hätte ich dich nicht gehalten.

Ich würde mir kein Urteil über andere Länderparlamente zutrauen, da mir für eine Beurteilung von Berliner, Schweriner oder sonstiger Verhältnisse der Einblick fehlt.

Aber der bayerische Landtag ist was Pandemiepolitik anbelangt genauso wie das gesamte bayerische Kabinett ein reines Abnickgremium. Söder hat stets (meist einige Tage vor anderen Ministerpräsidenten) irgenwelche Einschränkungen in einer Pressekonferenz verfügft (durchaus wiederholt epidemiologisch sinnvolle Maßnahmen und sehr oft geradezu das Gegenteil von dem was sein Bildungsminister oder seine Gesundheitsministerin (später -Minister) in irgendwelchen anderen Interviews angedacht hatten) , danach folgte stets eine kurze Zoomsitzung mit dem Kabinett, in denen dieses über anstehende Maßnahmen informiert wurde und einige Tage später durfte gelegentlich der Landtag noch irgendwas ohne ernsthafte weitere Diskussion verabschieden.
Entschuldige Hafu, Du hast den Eindruck vermittelt, als ob die Lockdown Massnahmen ohne Parlamentsentscheidungen gefallen wären, um zu rechtfertigen, weshalb der Wegfall der Pandemischen Lage im Bundesgesetz positiv wäre und jetzt statt wie davor, endlich der Bundestag eingeschaltet wäre. Aufgrund des Föderalismus in dieser Frage entschieden die Länderparlamente, und ich habe nur die FDP-Mär, die Exekutive hätte über den Kopf der Legilsative hinweg gehandelt, zurückgewiesen, weil eben die legislative Funktion bei den Länderparlamente liegt und nicht im Bundestag. Dass regierende Parlamentsfraktionen jeweils den Entscheidungen ihrer Regierungskoalitionen bzw. MP´s in ihrem Abstimmungsverhalten folgen, wird sich sowieso weder in Bayern noch anderswo jetzt mit der neuen Bundesregierung ändern, ist aber kein Grund, zu sagen, die Legislative wäre ausgeschaltet gewesen und würde jetzt mit der neuen Koalition eingeschaltet.

Ich kann nicht verstehen, weshalb der Bundestag die Pandemische Lage nicht verlängert und da nicht auf die Mehrheit der Virologen / Epidemiologen hört. Gäbe es dazu im Bundestag eine freie Abstimmung, würde sich bestimmt die Mehrheit der Abgeordneten für eine Verlängerung entscheiden. Aber die Ampelfraktionen im Bundestag stimmen für ihre "Söders" bzw. "Lindners".

Ps. Das "irgendwas" waren nur die entscheidenden Infektionsschutzgesetze. Für Bayern hat das der Landtag im März 2020 mit 1 Gegenstimme verabschiedet, d.h. mit SPD, Grüne, ...
Zitat:
Das Bayerische Infektionsschutzgesetz (BayIfSG) ist ein Landesgesetz, das der Bayerische Landtag am 25. März 2020 nahezu einstimmig verabschiedet hat. Einzige Gegenstimme war die des fraktionslosen Abgeordneten Markus Plenk.[1] Anlass für das Gesetz war die COVID-19-Pandemie in Bayern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bayeri...nsschutzgesetz

Geändert von qbz (16.11.2021 um 13:28 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 13:13   #27018
Trimichi
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 6.492
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen

Gerade heute hustete ich lautstark Alexa an und sagte ihr, ich sei krank: freundlich und ruhig antwortet sie mir, ich solle doch einen Tee trinken. Na, danke!! Ob sie mich durchschaute und meinen Husten analysierte, kann ich nicht sagen. In einem Teams-Meeting fragte ich kürzlich einen jungen Kollegen von mir, der aktuell in München bei Google im Entwicklungszentrum arbeitet, wie denn da gerade der Stand sei: er lachte nur vielsagend, sagte aber nichts dazu
Liegt wohl daran - ich kenne das Problem - , dass du Alexa UND Alexandra in der Wohnung angeschaltet haben musst. So können die beiden sich unterhalten und du musst in der vom großen Lauschangriff betroffenen Bude keine Selbstgespräche führen oder laut Musik hören. Schon bald bekommen Alexa und Alexandra Konkurrenz von der Sprach- Echo- und Befehlsbox Ana. Warum? Weil diese drei Sprachboxen die Regierungsbildung abbilden, grün, gelb und rot. Du selbst kannst es dir dann gemütlich machen bei den Trialogen. Nichts anderes machen ja unsere demokratischen Politiker_innen in Berlin?


Zurück zum Thema: hättest du Alexandra auch angehustet, so hätte sie behauptet, dass du zu der These "ich bin krank" auch die Antithese (durch Alexandra) "ich bin nicht krank" hast prüfen lassen. Um nun keinen Ärger zu bekommen mit der Säkularisierung und dem Kardinal, so kommt nun Ana, eine philippinisch-spanisch-mexikanische Sprachboxkoproduktion, die im Erzbistum Bamberg entwickelt wird, ins Spiel und damit die Hegel'sche Dialektik in Form einer Synthese?

Lieber keko#, du musst Alexa in den haitischen Modus einstellen. Sicherlich handelt es sich bei deiner Sprachbox dann um keinen Programmierfehler, der ja vorliegt, denn eine haitische, weibliche Programmierung würde dir sicherlich attestieren, dass du Schnupfen hast, so arg, dass dir arbeiten unmöglich ist. Schließlich ist es auch schon vorgekommen, dass eine KI einen Manager gefeuert hat.

Deswegen müssen statistische Berechnungen immer von der auch an der Software ausgebildeten Experten und Expertinnen durchgeführt werden. Eine Regierung ist kein Flugzeug, dass auf Leitstrahl gehen kann und durch den Autopilot gesteuert wird, schon gar nicht, falls sich die Coronalage wieder verschärfte.

Mit besten Grüßen an alle BürgerInnen aus dem gallischen Dorf, böhmischen Dorf, freilich. Schöne Restwoche und gutes WE, ich habe mein wöchentliches Beitragslimit hier im Forum erreicht.

Fazit: passt doch alles. Alles so wie 2020? Nicht ganz, denn Dr. Markus Söder ist ja ein Freund von Hallenbädern (da gehe ich gleich hin) und zudem eröffnet der Christkindlesmarkt pünktlich wie auch dezentralisiert am 26.11.2021 in Nürnberg.

Liebe Grüße!
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 13:45   #27019
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.901
Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen
Die (bedingte) Zulassung der EMA für BioNTech bei 5-11 jährigen soll wohl nächste Woche erfolgen.

Dazu auch eine Rechtsanwältin auf Twitter:

Faxgeräte in deutschen Gesudheitsämtern und dann auch noch eine STIKO die sich digitalen Medien und Fremdsprachen verschließt? Ernsthaft?
Die Botschaft sollte wohl sein: Die Stiko gibt nach der behördlichen Zulassung „nur“ eine Empfehlung ab, für wen die Impfung sinnvoll ist. Entscheidend ist aber die behördliche Zulassung. Sobald die Zulassung erfolgt ist, dürfte man die Impfung auch entgegen der Empfehlung der Stiko an Kinder geben, hat aber als Arzt eine erhöhte Aufklärungspflicht und vermutlich ein höheres Haftungsrisiko, falls doch wider aller Erwartungen etwas passieren sollte.

Warum man das als Jurist nicht ohne Diskreditierungen formulieren kann, erschließt sich mir nicht.
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Gerade heute hustete ich lautstark Alexa an und sagte ihr, ich sei krank: freundlich und ruhig antwortet sie mir, ich solle doch einen Tee trinken. Na, danke!! Ob sie mich durchschaute und meinen Husten analysierte, kann ich nicht sagen.
Enttäuschend! Aus einem Husten und dem Satz „Ich bin krank!“ auf eine Erkältung zu schließen, ist doch etwas wenig für eine künstliche Intelligenz. Ich hätte zumindest mit einer automatischen Krankmeldung an den Arbeitgeber, konkreten Medikamentenempfehlungen, Terminvereinbarung beim Arzt, automatische Bestellung eines Coronatest, Warnung aller Kontakte etc. gerechnet.

M.

Geändert von Matthias75 (16.11.2021 um 14:03 Uhr).
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 14:01   #27020
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.233
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
...
Enttäuschend! Aus einem Husten und dem Satz „Ich bin krank!“ auf eine Erkältung zu schließen, ist doch etwas wenig für eine künstliche Intelligenz. Ich hätte zumindest mit einer automatischen Krankmeldung an den Arbeitgeber, konkreten Medikamentenempfehlungen, Terminvereinbarung beim Arzt, automatische Bestellung eines Coronatest, Warnung aller Kontakte etc. gerechnet.

N.
Naja, man darf die Menschen halt nicht erschrecken und muss sie langsam an das eine oder andere gewöhnen.
Sonst könnte der Staat und seine Vertreter ja jetzt schon auf die Idee kommen, einfach Google nach Bewegungsprofilen zu fragen, wo und welche Menschen sich mit Corona anstecken, welche Berufsgruppen usw. betroffen sind, welche Suchbegriffe wo und wann und von wem verwendet werden und daraus Rückschlüsse und Konsequenzen bzgl. der Ausbreitung von Corona ziehen. Sollte kein großes Ding sein. Daten sind ja da, muss man nur entsprechend auwerten. Follow the data!
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 14:02   #27021
Helios
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2015
Beiträge: 2.201
die Schlampe von amazon anrülpsen rächt sich dadurch, dass sie einen Schlosser bestellt und automatisch den Auftrag erteilt die Haustür zuzuschweißen - wegen der Isolation
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 14:20   #27022
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.727
Ich verstehe nicht, warum wir nicht kommende Woche die Impfzentren wieder in Betrieb nehmen können. Alle scheinen sich einig zu sein, dass die Booster-Impfungen für den Fortgang der Pandemie entscheidende Bedeutung haben. Und dass die niedergelassenen Ärzte nicht schnell genug impfen können. Worauf warten wir also?

Irgendwo las ich, dass wir notfalls 6 Wochen brauchen würden, um die Fußball-EM in Deutschland statt in Russland auszutragen. Und für ein paar Impfzentren brauchen wir doppelt so lange?

Mir kommt das vor als würde die Feuerwehr mitteilen, dass sie künftig nur noch per Einschreiben gerufen werden kann. Was soll der Unsinn?
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 14:27   #27023
widi_24
Szenekenner
 
Benutzerbild von widi_24
 
Registriert seit: 04.08.2017
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 921
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht, warum wir nicht kommende Woche die Impfzentren wieder in Betrieb nehmen können. Alle scheinen sich einig zu sein, dass die Booster-Impfungen für den Fortgang der Pandemie entscheidende Bedeutung haben. Und dass die niedergelassenen Ärzte nicht schnell genug impfen können. Worauf warten wir also?

Irgendwo las ich, dass wir notfalls 6 Wochen brauchen würden, um die Fußball-EM in Deutschland statt in Russland auszutragen. Und für ein paar Impfzentren brauchen wir doppelt so lange?

Mir kommt das vor als würde die Feuerwehr mitteilen, dass sie künftig nur noch per Einschreiben gerufen werden kann. Was soll der Unsinn?
Hab gerade neben der Arbeit eine PK der Schweizer Experten mitverfolgt. Nicht der genaue Wortlaut, aber im übertragenen Sinne:
Zitat:
Genügend Impfstoff, aber Engpass Infrastruktur
Es gibt genügend Impfstoff zum Boostern. Der Engpass ist die Infrastruktur. Deshalb sollen zuerst die Seniorinnen und Senioren den Booster erhalten, die auch stärker gefährdet sind.
Im Gespräch mit den Journalisten war damit die dahinter stehende Logistik, Verteilung, Lagerung und wohl auch das Personal, etc. gemeint.
widi_24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 14:32   #27024
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 711
Zitat:
Zitat von widi_24 Beitrag anzeigen
Im Gespräch mit den Journalisten war damit die dahinter stehende Logistik, Verteilung, Lagerung und wohl auch das Personal, etc. gemeint.
Ja, das ist hier auch das Problem.
Impfzentrum zu, Hausärzte überlastet, Abhilfe soll ein Impftruck schaffen, aber wenn der irgendwo steht, sind die Schlangen so lang, dass viele weggeschickt werden. Die Leute wollen sich impfen lassen, können es aber nicht (auf einigermaßen bequeme Weise). Da stehen alte Leute 2 Stunden in der Kälte.

Auf der anderen Seite lese ich, dass in Sachsen Leute weggeschickt werden, weil kein Impfstoff da sei. Wo sind denn die Billionen Impfdosen, die Spahn/EU bestellt hat?
lyra82 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:32 Uhr.

XXX
Hawaii Fahrplan
Frauen-Rennen am 6. Oktober
  • 17:45-18:15 Uhr
    Rennvorschau: Wir senden live. Mit Arne Dyck und Johannes Rosenberger
  • 18:15 Uhr
    Beginn des ZDF-Livestreams
  • 24:00-00:30 Uhr
    Wir senden live mit einer Zwischenanalyse des Rennens
Männer-Rennen am 8. Oktober
  • 17:45-18:15 Uhr
    Rennvorschau: Wir senden live. Mit Arne Dyck
  • 18:15 Uhr
    Beginn des ZDF-Livestreams
  • 23:30-00:00 Uhr
    Wir senden live mit einer Zwischenanalyse des Rennens
 
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.