gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Karhu - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2020, 21:22   #17
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.484
Richtig und wenn man alles liest, hat Karuh geschrieben, dass er keinw Knieschmerzen hat, sondern keine bekommen will und Aufgrund seines Gewichtes darum aktuell walken geht.
Außerdem zeigt uns die Biomechanik, dass es einen klaren Unterschied gibt ob man kurz oberhalb bis Höhe Knie die Bewegung umkehrt oder unterhalb Höhe des Knies und dabei zeigt sich, dass die wirkenden Kräfte aufs Knie unterhalb geringer werden.
Bei 90° hat man die höchsten Scherkräfte auf das Knie wirken

Und wie ironman sub10 schreibt kommen Knieschmerzen nicht von richtigen Kniebeugen, aber oft von dem was Leute darunter verstehen.

Geändert von Necon (16.07.2020 um 21:29 Uhr).
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2020, 21:48   #18
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 977
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Richtig und wenn man alles liest, hat Karuh geschrieben, dass er keinw Knieschmerzen hat, sondern keine bekommen will und Aufgrund seines Gewichtes darum aktuell walken geht.
Außerdem zeigt uns die Biomechanik, dass es einen klaren Unterschied gibt ob man kurz oberhalb bis Höhe Knie die Bewegung umkehrt oder unterhalb Höhe des Knies und dabei zeigt sich, dass die wirkenden Kräfte aufs Knie unterhalb geringer werden.
Bei 90° hat man die höchsten Scherkräfte auf das Knie wirken

Und wie ironman sub10 schreibt kommen Knieschmerzen nicht von richtigen Kniebeugen, aber oft von dem was Leute darunter verstehen.
Ich weiss das alles, bin in dem Thema bewandert. Aber eine tiefe Kniebeuge ist völlig unschädlich für ein GESUNDES KNIE. Wenn das Knie Probleme macht, sollte man vorsichtig sein. Statische übungen sind da eine bessere Variante, bis klar ist, ob die tiefe Kniebeuge in dem Fall empfohlen werden kann.

Ein Fachmann/Physio wäre hier mal gut, seine Sicht auf die Dinge zu geben.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2020, 21:49   #19
Acula
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 2.302
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Also da erzählt einer, er hat seit Jahren Knieprobleme und dann wird ihm die tiefe Kniebeuge (Ass unterhalb Knie) empfohlen. Das mag für gesunde Knie richtig sein, aber bei Problemen wäre ich extrem vorsichtig.

Wenn ich Kneiprobleme habe, würde ich erstmal statische Kniebeugen machen. Also nur halten oder an der Wand sitzen. Wenn das geht sich langsam weiter vortasten.

Natürlich kann es jeder machen, wie er will...
Knieschmerzen sind als Begriff ja auch eigentlich viel zu ungenau, um auf bedenkliche Bewegungen zurückschließen zu können.
Prinzipiell würde ich aber auch immer Bewegungen empfehlen, um vor Verletzungen zu schützen. Und auch in der Therapie von Verletzungen. Auf einer der letzten Seiten in meinem Blog habe ich da auch lange was zu geschrieben. Die Wissenschaft und Erfahrung zeigt ganz klar das Menschen, auch in der Reha, früher “heavy loading“ und “end range of (individual) motion“ absolvieren sollten.
Wobei man beides auch klar über statistisches halten erreichen kann. Bei einem Riss des pectoralis würde man zB mit 3*30s haltearbeit in der individuell möglichen end range starteb (4*am Tag) und erst eine Woche später dynamische Bewegungen einbauen.

Aber darum geht es hier ja eigentlich auch nicht
__________________
Forums-Trainings-Blog

Ich bin Ernährungswissenschaftler und haben einen kleinen Ernährungsblog, schau doch mal rein

Instagramprofil
Acula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2020, 22:03   #20
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.484
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Ich weiss das alles, bin in dem Thema bewandert. Aber eine tiefe Kniebeuge ist völlig unschädlich für ein GESUNDES KNIE. Wenn das Knie Probleme macht, sollte man vorsichtig sein. Statische übungen sind da eine bessere Variante, bis klar ist, ob die tiefe Kniebeuge in dem Fall empfohlen werden kann.

Ein Fachmann/Physio wäre hier mal gut, seine Sicht auf die Dinge zu geben.
Ich kann es nur noch einmal wiederholen was Kahu selber geschrieben hat, er hat keine Knieprobleme.
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2020, 22:19   #21
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 977
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Ich kann es nur noch einmal wiederholen was Kahu selber geschrieben hat, er hat keine Knieprobleme.
Ok sorry, hab es falsch interpretiert.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 07:47   #22
Karhu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Karhu
 
Registriert seit: 06.07.2020
Ort: Bremen
Beiträge: 422
Moin zusammen, stimmt, die Knie sind i.O..

Die Übung mit den 1/3 KB stammt aus dem Muay Thai und wird dort zu Abwinken am Schluß + Bauchmuskel-/Rückentraining durchgezogen.

Ergänzender Hinweis zum Krafttraining: als weitere Übungsgeräte nutze ich einen Powerman 3 von Koelbel https://koelbel.com/koelbel/koelbel-...-3-von-koelbel und einen Bulgarian Bag .
__________________
GUT DUSCH - Wasser marsch!

Geändert von Karhu (20.07.2020 um 14:00 Uhr).
Karhu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 11:48   #23
Karhu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Karhu
 
Registriert seit: 06.07.2020
Ort: Bremen
Beiträge: 422
Heute eine 31,5 km Runde auf dem Rad gedreht, bei km 28 ging mir die Puste aus. Gestern musste ich schon einen außerplanmäßigen Ruhetag einlegen. Der Klassiker:

"SICHERES AUFTRETEN BEI VÖLLIGER AHNUNGSLOSIGKEIT"

Dass das Training so zerrt ... habe ich nicht erwartet. Schalte einen Gang zurück
und trainiere mit längerer Regeneration weiter. "Vorwärts immer, rückwärts nimmer!"

Meine neue Trainingsuhr (China Clone) heute getestet. Zeigte 31,5 km an und das Handy mit Strava im Vergleich 31,4 km.
Mit dieser Abweichung komme ich zugecht. Schwimmtraining geht damit auch. 62,-- €
mit einem Ersatzband. Reicht für den Anfang. Die Uhr bekommt später meine Freundin
(Duathlon), wenn ich mir einen auf 100 Meter abgedrückten trainingswecker zulegen werde.
__________________
GUT DUSCH - Wasser marsch!

Geändert von Karhu (20.07.2020 um 14:01 Uhr).
Karhu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 12:06   #24
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.484
Wie fährst du, dass dir nach 28 km die Puste ausgeht?
Also keine Kritik an deiner Einheit, aber vielleicht fährst du zu schnell und damit braucht dein Körper die angesprochene Regeneration.
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Airhub Pro:
Die Nabe mit steuerbarem Widerstand
Playlists
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.