gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
~anna~ HEUTE (24.9.) bei der Einzelzeitfahr WM - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches > Radsport
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2019, 11:16   #1
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.340
~anna~ HEUTE (24.9.) bei der Einzelzeitfahr WM

Anna hat mit ihrem heutigen Start im Einzelzeitfahren bei der Rad WM in Yorkshire ein eigenes Thema verdient.

Bisher haben wir das etwas versteckt hauptsächlich hier diskutiert, wo man es nicht vermuten würde:
Chain suck (Sram Etap + ovale Blätter) -> Kettenfänger?

Ich wiederhole daher das Wichtigste:

Anna startet heute mit Startnummer 13(!) als 13.-letzte um 16:50 Uhr deutsch-schweizerisch-österreichischer Zeit!
https://www.tissottiming.com/2019/cr...ge/5/StartList

Weiß nicht genau, wie die Reihenfolge festgelegt wird, aber ich interpretiere das mal so, dass sie offiziell zum erweiterten Favoritenkreis gezählt wird.

Eurosport 1 überträgt live von 15:30 bis 18 Uhr.
Vorher können wir schon mit den U23 Männern von 11 bis 13:45 die Strecke besichtigen.
(Nebenfrage: gibt es keine U23 Frauen?)

Das ZDF hat zusätzlich einen Livestream ab 15:30:
https://www.zdf.de/sport/sport-im-zd...-live-100.html
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 11:24   #2
felixb
Szenekenner
 
Benutzerbild von felixb
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: OWL
Beiträge: 1.115
Die Presse hat schon Wind bekommen

https://www.radsport-news.com/sport/...ews_117273.htm
felixb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 11:29   #3
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 19.084
Mit Platz 5 bei der EM dürfte eine entsprechender Platz auf der Setzliste sicher gewesen sein.

Bei Unkenntnis über die Gegnerinnen hilft wie immer die Radsportdatenbank des Profisports.

https://www.procyclingstats.com/race...2019/startlist

Startliste und wenn man die Fahrerinnen anklickt alle Rennen und Ergebnisse seit dem Jahr 2000 glaube ich.

Bei einem normalen Rennen tipp ich auf Platz 7. Muss sich ja mal jemand aus dem Fenster lehnen. :-D Manchmal kommt aber ja auch sowas wie Glück und Pech und Tagesform dazu. Positiv wie negativ.

Glaube, dass brächte auch Planungssicherheit für 2020.

Vermutlich wird es nass und kalt sein. Dürfte die Lotterie zusätzlich ankurbeln können.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 11:30   #4
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 19.084
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
(Nebenfrage: gibt es keine U23 Frauen?)

rl]
Nein, gibt auf der Straße keine u23 Klasse bei den Frauen.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 12:12   #5
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.340
Jetzt U23 auf Annas Strecke!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 12:17   #6
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.321
Die Geschichte vom Junioren-Weltmeister, der sich direkt nach dem Start die Kurbel brach, dann noch bis zur ersten Kurve ohne Antrieb rollen musste, weil erst ab da das Begleitfahrzeug mit Ersatzfahrrad auf ihn wartete und dann trotz des anfänglichen gigantischen Zeitverlustes noch gewonnen hat, ist auch bemerkenswert. Wollen wir hoffen, dass Anna sowas nicht passiert.

Zitat:
Auf die Nachfrage, was sie denn jetzt noch besonders beschäftige vor dem Einsatz, antwortete sie (Anna): "Die Reifen. Yorkshire ist nicht Alkmaar. Die Außenbedingungen können sich ändern und dann werde ich andere Reifen fahren. Mehr Haftung und Pannenschutz." Wohl auch aufgrund der Erfahrungen aus dem Mixed-Mannschaftszeitfahren.
Das ist wirklich eine schwierige Frage, aber da es eine Meisterschaft mit zu erwartenden geringen Zeitabständen ist, würde ich wohl auch (so wie die meisten Teams im Teamzeitfahren) mich kompromisslos fürs schnellste Material entscheiden und keine pannensichere Lösung wählen, die evt. zwei oder drei Watt Rollwiderstand kosten könnte. Finishen ist ja in Yorkshire nicht das primäre Ziel.

Anna wird uns sicher im Nachgang des Rennens berichten, mit was sie letztlich an den Start gegangen ist.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 12:22   #7
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.340
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Bei Unkenntnis über die Gegnerinnen hilft wie immer die Radsportdatenbank des Profisports.

https://www.procyclingstats.com/race...2019/startlist

Startliste und wenn man die Fahrerinnen anklickt alle Rennen und Ergebnisse seit dem Jahr 2000 glaube ich.

Bei einem normalen Rennen tipp ich auf Platz 7. Muss sich ja mal jemand aus dem Fenster lehnen. :-D Manchmal kommt aber ja auch sowas wie Glück und Pech und Tagesform dazu. Positiv wie negativ.

Glaube, dass brächte auch Planungssicherheit für 2020.

Vermutlich wird es nass und kalt sein. Dürfte die Lotterie zusätzlich ankurbeln können.
Danke, für's aus dem Fenster Lehnen - da kann man sich ja schön dran orientieren!

Von den Damen, die vor Anna starten, ist auf jeden Fall Lucinda Brand (Startnr. 19) zu beachten.
Bei der Sortierung werden Landsfrauen wohl extra weit auseinander gelegt, auch wenn sie leistungsmäßig dichter zusammen liegen!?
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 12:48   #8
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.321
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
...Bei der Sortierung werden Landsfrauen wohl extra weit auseinander gelegt, auch wenn sie leistungsmäßig dichter zusammen liegen!?
Wäre nicht unlogisch, aber dann müsste man zusätzlich auch -gerade bei den Männern- Teamkollegen unterschiedlicher Nationalität auseinanderlegen, denn (das wird vermutlich auch im Profi-Straßenrennen am WE wieder zu beobachten sein), zumindest die männlichen Radprofis fühlen sich ja sehr oft, wenn es direkt um das Regenbogentrikot geht, eher ihrem Profiteam und den Vorgaben des sportlichen Leiters dort verbunden (denn da geht es ja stets um die nächste Vertragsverlängerung) als ihrem provisorischen Nationaltrainer und Nationalmannschaftskollegen, sofern diese für andere Rennställe fahren.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:40 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Airhub Pro:
Die Nabe mit steuerbarem Widerstand
Playlists
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.