gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Mal sehen, wohin der Weg mich führt... - Seite 20 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.09.2020, 00:40   #153
TriMiDi
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.10.2019
Ort: Hannover
Beiträge: 120
Zitat:
Zitat von Tina Beitrag anzeigen
Ich denke drüber nach, aber ich muss den Tag arbeiten und das soll ja schon um 16 Uhr sein. Das wird zu knapp für mich. Am Wochenende versuche ich lange zu laufen und überlege, ob der Halbmarathon eine Option wäre. Das ist natürlich schon ein Brett.
Nicht dass ich auch nur ansatzweise einen Plan davon hätte, wie man einen Halbmarathon angeht und von ambitionierten Plänen, will ich dich auch nicht abhalten...aber sind deine Laufumfänge einem Halbmarathon entsprechend? Oder meinst du die Bike-Run Variante?
TriMiDi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2020, 14:12   #154
Tina
Szenekenner
 
Benutzerbild von Tina
 
Registriert seit: 22.06.2020
Beiträge: 194
Zitat:
Zitat von TriMiDi Beitrag anzeigen
Nicht dass ich auch nur ansatzweise einen Plan davon hätte, wie man einen Halbmarathon angeht und von ambitionierten Plänen, will ich dich auch nicht abhalten...aber sind deine Laufumfänge einem Halbmarathon entsprechend? Oder meinst du die Bike-Run Variante?
Ich hatte sowieso vor einfach mal so lange zu laufen, wie ich kann. Nur um zu wissen, wie weit mich meine kurzen Beine tragen. Und je nachdem, was dabei herauskommt, melde ich mich an oder auch nicht. Vermutlich wird es ein „oder auch nicht“. Ich hab keine Ahnung, wie lange ich laufe kann. 10 bis 15 Kilometer traue ich mir zu, mal sehen, wie es mir danach geht. Bislang laufe ich nur die 5 Kilometer und habe mich bisher darauf konzentriert, schneller zu werden. Ich merke aber, dass ich nach 5 Kilometern noch ganz viel Energie habe. Ich denke auch nicht, dass ich 20 Kilometer so einfach wuppe, aber ich teste es am Wochenende mal an.

Ansonsten habe ich am Donnerstag erstmal noch den Nightrun im Zoo. Das stelle ich mir auch interessant vor.

Geändert von Tina (23.09.2020 um 14:25 Uhr).
Tina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2020, 20:00   #155
Memph1921
Szenekenner
 
Benutzerbild von Memph1921
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 110
Hy Tina,

wie weit war die längste Strecke die du bisher gelaufen bist bzw. wie hat es sich angefühlt??
Memph1921 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2020, 22:05   #156
Tina
Szenekenner
 
Benutzerbild von Tina
 
Registriert seit: 22.06.2020
Beiträge: 194
Zitat:
Zitat von Memph1921 Beitrag anzeigen
Hy Tina,

wie weit war die längste Strecke die du bisher gelaufen bist bzw. wie hat es sich angefühlt??
Knapp 8 Kilometer, war ok. Nach dem Laufen bin ich generell noch fit, nie völlig ausgepowert.
Tina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2020, 16:24   #157
Tina
Szenekenner
 
Benutzerbild von Tina
 
Registriert seit: 22.06.2020
Beiträge: 194
Meine überambitionierten Ziele habe ich etwas beiseite geschoben und habe die Woche an realistischen Zielen gearbeitet. Am Anfang der Woche hatte ich einen ganz ganz fiesen Schnupfen, deswegen habe ich mich da aufs Krafttraining beschränkt. Mitte der Woche habe ich Sprints mit dem Fahrrad trainiert (1 km Vollgas, 2 km langsam), Freitag eine schnelle Runde über 20 Kilometer in persönlicher Bestzeit. Mit dem Fahrrad habe ich immer das Problem, dass ich nicht aus dem Knick komme. Ich fahre oft viel zu gemütlich, daran muss ich unbedingt arbeiten. Es darf ruhig anstrengend sein.
Gestern gut gelaufen, mit dem Laufen bin ich sowieso momentan zufrieden. Es fällt mir quasi mit jedem Mal leichter.
Heute bin ich nach über einer Woche wieder schwimmen gewesen. Ich habe versucht ein bisschen Struktur ins Schwimmen zu bekommen, habe immer fleißig zwischen Brust, Kraul und Rücken gewechselt. In der Auswertung hinterher war ich erstaunt, wieviel schneller man tatsächlich im Kraul ist. Aber nach wie vor bin ich nach 50 Meter kraulen fast am Ertrinken. Ich bin trotzdem tapfer 5 Bahnen gekrault, zwischendurch immer Brust oder Rücken. Ich muss daran arbeiten, diese Zeit hat mich ja echt geflasht und ich hatte gar nicht das Gefühl, ich wäre besonders schnell geschwommen.
Tina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 10:11   #158
Tina
Szenekenner
 
Benutzerbild von Tina
 
Registriert seit: 22.06.2020
Beiträge: 194
Tapfer schleppe ich morgens bei 9 Grad Außentemperatur und 19 Grad Wassertemperatur ins Freibad. Es ist echt sauig kalt. Ich schwimme jetzt immer drei Bahnen Brust und eine Bahn Kraul. Ich schaffe es, 50 Meter am Stück zu kraulen und danach weiterzuschwimmen, als wäre nichts gewesen. Ich habe dann zwar akut das Gefühl, ich bekäme nicht genug Luft, das legt sich aber wieder nach 25-50 Metern. Beim Kraulen versuche ich ruhig zu bleiben und konzentriert auf meine Bewegungen zu achten. Ich sehe dann immer Schnodo vor meinem geistigen Auge und höre ihn sagen „Arm movement“, woraufhin ich versuche, bewusst Druck aufzubauen. Es scheint mir aber Stand jetzt unmöglich eine längere Strecke zu kraulen. Zur Not kann ich nächstes Jahr immer noch mit Brustschwimmen starten, aber ich arbeite am Kraul.
Tina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 10:13   #159
FMMT
Szenekenner
 
Benutzerbild von FMMT
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Odenwald/Neckar
Beiträge: 8.231
Zitat:
Zitat von Tina Beitrag anzeigen
Tapfer schleppe ich morgens bei 9 Grad Außentemperatur und 19 Grad Wassertemperatur ins Freibad. Es ist echt sauig kalt. Ich schwimme jetzt immer drei Bahnen Brust und eine Bahn Kraul. Ich schaffe es, 50 Meter am Stück zu kraulen und danach weiterzuschwimmen, als wäre nichts gewesen. Ich habe dann zwar akut das Gefühl, ich bekäme nicht genug Luft, das legt sich aber wieder nach 25-50 Metern. Beim Kraulen versuche ich ruhig zu bleiben und konzentriert auf meine Bewegungen zu achten. Ich sehe dann immer Schnodo vor meinem geistigen Auge und höre ihn sagen „Arm movement“, woraufhin ich versuche, bewusst Druck aufzubauen. Es scheint mir aber Stand jetzt unmöglich eine längere Strecke zu kraulen. Zur Not kann ich nächstes Jahr immer noch mit Brustschwimmen starten, aber ich arbeite am Kraul.
Das ist wirklich tapfer, Respekt
__________________
Meine Sehnsüchte:
Glückliche Familie , Freude am Sport und immer Sonne im Herzen
Challenge MS, für das Gefühl des "Ich kann noch"

Das Leben ist zu kurz für Beinschlagtraining
FMMT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 10:52   #160
Tina
Szenekenner
 
Benutzerbild von Tina
 
Registriert seit: 22.06.2020
Beiträge: 194
Zitat:
Zitat von FMMT Beitrag anzeigen
Das ist wirklich tapfer, Respekt
Mein Mann hält mich für komplett gaga, zumal ich auch zitternd nach Hause komme und ne Viertelstunde heiß duschen muss. Ich will aber noch so lange es geht das Freibad nutzen. Das Hallenbad ist bei uns so doof. Blöde Öffnungszeiten, kurze Bahn, immer überfüllt und ich muss auch immer erst hinfahren, da es nicht am Ort ist.
Tina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.

XXX
Heute live 19:00 Uhr
STAGES
Die Wattmesskurbel im Test
STAGES: Die günstige Wattmesskurbel im Langzeittest Effizient trainieren: Die 7-Stunden-Woche Im Studio: Johannes Rosenberger, Arne Dyck Wie funktioniert das mit der Live-Sendung?
Filmtipp aktuell
30 Langdistanzen am Stück:
Dirk Leonhardt hat es geschafft
Playlists
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.