Trainingswochenende München | facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
The Matter Of Time - Seite 524 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2018, 08:50   #4185
Su Bee
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von carolinchen Beitrag anzeigen
Es lebe die Satteltasche!...
Ich rase morgens im stockdunkeln den steilen Berg runter zur Arbeit mit Gefrierbrand im Gesicht (Temp gestern 3°C), Winterjacke und dicken Handschuhen und mittags geht es bei über 20° und ein paar Einkäufen zurück = übles hochgekurbel mit prall gefüllten Satteltaschen.
Wäre das alles im Rucksack gäbe es in meinem Körper eine Kernschmelze oder eine menschliche Verpuffung
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 15:41   #4186
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Zitat:
Zitat von Su Bee Beitrag anzeigen
Wäre das alles im Rucksack gäbe es in meinem Körper eine Kernschmelze oder eine menschliche Verpuffung
Kommt mir bekannt vor.
Aber da ein Motor mir zusätzliche bis zu 250W spendet, sind die Klamotten (manchmal) nicht gar so nassgeschwitzt.
Pack-/Satteltaschen haben halt auf MTB-Pfaden ein wenig das Problem, dass alles ein wenig rumwackelt und nervt und der Inhalt (Laptop...) ganz zünftig durchgerüttelt wird.

Von der Unterbringung am MTB ganz zu schweigen.
Oder mitm Trekker die Trails rippen.
Geht zwar, mir tut abers Rad leid dabei, und die Packtaschen lösen sich so manches Mal dabei. Ich hab ja eh auch auf der normalen (aka nicht-MTB-)Route einige Feld- und Waldwege wie Flickenteppiche dabei, das reicht schon.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 22:02   #4187
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Sackkalt in der Früh, tut der Ramontik aufm Bild ja aber kein Abbruch




Ebensowenig wie die Autobahn im Hintergrund




Das Schloss noma mit etwas drumrum, wir wollen ja nicht ins Schwärmen geraten




Verrät aber auch nicht, dass die gleiche Autobahn 6spurig 20m entfernt im Rücken tobt.
Ich krieg zunehmend das Gefühl, es wird mal wieder ein Ortswechsel fällig und Zeit für n paar Veränderungen...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 22:05   #4188
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Achso, sorry. Kann ja keiner ahnen...:



Bei se wäi: schon mitjekriecht, dasses wieder n GFNY Italy gibt? 31.3.19 geht los inne Toskana.
Vielleicht doch mal wieder ein, zwei Runden mitm Renner drehn...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 22:10   #4189
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Holymoly, wieder n Wochenende unterwegs.
Die zweiten 2x10 Stunden Notfallmedizin.
Ohne Gnade.
Will nicht sagen, dass ich verzage, aber wenn dir da Leute, die den ganzen Tag nix anderes machen, so n Themenebiet überbraten, wirste schon recht klein mit Hut wennst erkennst, dass du da nix mehr aufholst.
Das kannste für die Prüfung alles lernen und üben;- es wird nie in Fleisch und Blut übergehn.
Zudem sind auch die praktischen Übungen ganz nett, aber schon nach zwo Wochenenden biste da besser drauf als jeder Ersthelfer mit Kurs vorm Führerschein, nur in der Realität wirds nett sein, das alles zu kennen und kennengelernt zu haben, aber erstens wird im Ernstfall immer jemand dabeisein, der das ausm Effeff drauhat und zweitens wirste auch dabei nie auch nur ansatzweise an den Punkt kommen, das im Schlaf zu beherrschen.
Vielleicht sollt ich umsatteln?
Wär eh mal an der Zeit und mir steht wiedermal der Sinn nach ner Luftveränderung...


Gestern reichte es grad noch für ne kleine Radltour.
Ich hatte evtl. schonmal erwähnt, dasses da unten Richtung Odenwald n paar ganz geschmeidige MTB-Touren gibt.
Halb Sechs gings los, mit Nachbrenner.




War erstmal viel Waldautobahn, depperterweise erreichte ich den ersten Trail schon mehr oder weniger im Finstern.
Dann musst ich noch n paar Abkürzungen einbauen, weil ich nen Date zum Grillen hatte.




Der/das fand bei der Gotthardsruine statt. Ideal für n paar Nachtaufnahmen.
Da iss 'die Neue' ja 'der Alten' um Welten voraus.




Nachdem die andern sich vom Acker machten, blieb ich noch ne halbe Stunde, bis der Mond die richtige Position hatte.




Die Abfahrt und die letzten paar Meter waren dann nicht so über die Masssen fein.
Meinen Burner hatte ich verliehen an nen Kollegen, der mir nur irgendso n Chinadingen mit nichtmal dem halben Licht dafür überliess. Kannste knicken. Nachts mitm Rad im Wald hilft nur Licht, viel Licht. So n Positionslämpchen mit 1100Lumen bringt da nicht die Erfüllung.
Und weil wirs dann schon mit unzulänglicher Elektrik hatten, kackt offenbar auch meine jahrzehntealte Zweitbatterie im Bulli ab, was die Folge zeitigte, dass die Standheizung zwoma morgens um Sechs die Waffen streckte unds ihr nur zu nem Klackern reichte, nimmer jedoch zum Heizen.
Naaaaja!
Schon aufm Hinweg (waren nur 50km) blies irgendwo ausm Rücklauf der Diesel raus, wurd aufm Heimweg nicht besser, denk, ich meld die Büchse nächste Woche ab fürn Winterschlaf.
Hab eh n paar Umbauten vor, da kommts aufs Zerpflücken des Vorderwagens nimmer an, um der Kraftstoffanlage mal aufn Zahn zu fühlen.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 09:53   #4190
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.510
Nice to read from you!
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 23:16   #4191
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Ach, wie lang ist es doch scnon wieder her...!?
Sieben Tage!
Dieses Wochenende war mal wieder ein nicht verplantes. Und damit das letzte für mehrere Wochen.
Es reifte der Plan, zum letzten Mal dieses Jahr die Parzelle in diesem Mikro-Milljöh namens Campingplatz zu mähen und etwas Ordnung zu schaffen.
Will nicht sagen, das sei nicht gelungen, aber irgendwie lief doch alles anders als geplant.

Freitag Anreise.
Ich les ja ab und an alte Blogbeiträge und hatte mich die ersten Kilometer A3 ernsthaft gefragt, obs nichtmal wieder Zeit sei, euch mit Storys von der Autobahn vollzuheulen.
Linksfahrer, der Rechtsüberholer, dem direkt ein weiterer folgte, der sich dann als Zivilfahrzeug der Rennleitung entpuppte, Überholer, die nicht schneller als die zu Überholenden fahren und natürlich die Sonntagsfahrer, die ohne ersichtlichen Grund mit 60 auf der rechten Spur entlanggondeln.
Ohne Händi in der Hand, offensichtlich.
Das wär ja ne weitere Spezies über die es sich zu berichten lohnte, und vor ders mir am meisten graust.
Das kann eigentlich gar nicht schlimm genug bestraft werden, in my humble opinion.

Aber gut, war vor Würzburg auf die B8 ausgewichen, weil ich tanken wollte. Würzburg ist zwischen hier und Laramie das billigste Pflaster und wenn nicht grad Stau auf der A3 ist und alles durch Würzburg will, ists auch gar nicht sooo viel langsamer.
Nu gut, 134,9 statt wie überall sonst 146,9 lohnte auch n paar Minuten mehr.

Zurück auf der Bahn Ernüchterung nach einigen Kilometern.
Die Karre schüttelt sich bei allem was mit Last zu tun hat, beschleunigt kaum noch und geht, das erfuhr ich in nem relativ ungünstigen Zeitpunkt, schlagartig aus, wenn man dennoch aufn Murl steigt.
Grad noch zwischen zwei LKWs aufn Standstreifen gekommen, neue Freunde gefunden, die mich fröhlich angehupt haben, aber lebend und unversehrt zum Stehen gekommen.
Zündung aus, Zündung an, geht wieder. Beschleunigung einwandfrei, bis im 5. Gang halt und unter 3k revs.
Darüber liefs verblüffenderweise auch wieder, also schnell die Idee, umzukehren, beiseite geschoben und der Bemühung gefröhnt, die Kiste im Fünften auf über 3000 Umdrehungen zu halten.
Macht dann so runde 130 Klamotten, also alles fein.
Bis die Kischd wieder ausging, diesmal am Nürnberger Kreuz und diesmal hab ichs nur knapp überlebt.
Najagut, Schwamm drüber, man will ja nicht nachtragend sein und ausserdem muss man sich auch einfach einmal vorstellen, dass das Auto das auch nicht absichtlich macht, weil letztlich ists ja fast wie wenn man zum Zahnarzt geht, nur dass die Büchse nedds Maul aufsperrt sondern die Motorhaube und dann da drin rumgespenglert kriegt und das kann ja an und pfirsich kein Auto wirklich wollen, oder?

Davon abgesehen war ich eh fast da und mit etwas Eilgang würds sogar reichen, in meinem Lieblingsetablissement noch was hervorragendes zu Spachteln zu kriegen nachdem ich nur fix den Gashahn auf, die Heizung an gemacht unds Rad geschnappt hätte, mich eiligst dorthin zu verfügen.
Nur die Blume, die mir Gesellschaft leisten wollte, war bei ihren Nachbarn versackt und meldete sich erst und dann auch nur telefonisch, als ich mitm Essen fertig und beim zweiten Bier angekommen war.
Mei, auch die hatte keinen güldenen Tag und unterm Strich machts ja auch nix, mal zeitig in die Falle zu kommen.
Schön so n Käffchen am Morgen zusammen hat ja nu auch schon was.
Gewaltiges.

Weil ich der Idiotie an diesem Wochenende noch nicht genug Vorschub geleistet hatte (da geht noch was!), ignorierte ich zudem die Wettervorhersage. Schlimmer ging Sonntag an sich nimmer, dennoch kam mir gar nicht auch nur der Hauch der Idee, die Radlererei auf Samstag zu verlegen. Da wärs nämlich zumindest am Nachmittag und von Oben trocken gewesen statt wie am Sonntag ganztägig zu schiffen als solle alles, was den Sommer über nicht runtergekommen ist, nu in den paar Stunden nachgeholt werden.
Stattdessen mach ich nen Spaziergang.
Ja, richtig gelesen.


















Nach dieser Frischluftaktion gelang es mir dann problemlos, ne Party am Abend auszulassen, kein Fehler mithin, weil mir um Zehn schlicht erneut die Lichter ausgingen.
Das mit diesem Sauerstoff ist man von hier einfach nimmer gewohnt...

Gut geschlafen hab ich dennoch nicht;- da war ja noch was.
Die Geschichte mit dem waidwunden Bürgerkäfig.
Auch wenn man denkt, man steigt da rein und fährt dann, bisses nimmer geht und dann sammelt einen der ADAC schon auf, arbeitets halt in einem.
Ob man das jetzt will oder nicht.

Sonntag wars Wetter dann noch mieser als vorhergesagt.
So mies, dass sich an sich ein 'Karibischer Nachmittag' (diplomatische Umschreibung für ausufernden Alkoholkonsum aufgrund hundsmiserabliger Grosswetterlage) locker ausgegangen wäre, allein, die Entscheidung fiel auf nen Besuch beim Griechen.
Geöffnet bis um Zwei, ne halbe Stunde vorher Ankunft, Essen gibts noch gabs die Auskunft und schon ging es los.
Ehe zumindest die Getränke bestellt und gekommen waren, wär an sich schon zu gewesen.
Ok, zugegeben, man kanns nem Wirt auch einfacher machen, aber mei, Leben ist kein Ponyhof.
Da er den Laden frisch übernommen hatte, lies er sich nicht lumpen.
Neben überbackenem Weissbrot vorm Essen, panierte Zucchini zum Essen und griechischen Joghurt mit Honig nachm Essen (der war der eigentliche Fauxpas, der gescheiter abzulehnen gewesen wäre, denn der entpuppte sich als wie n Betonklecks im Magen den ganzen Nachmittag über, das Zeug ist ja ultrafett)(wenngleich halt soooo lecker!) kam natürlich noch das regulär bestellte Essen hinzu und der Weg zum Auto, jaja, zum Hinwandern reichte es rein zeitlich nimmer, hüstel..., wie der Rest vom Nachmittag war daher kein Spass, damit und klar auch davon geprägt und somit komplett beim Deibel.

Womit sich auch die Frage erledigt hatte, den Karren eventuell noch heimzuchauffieren.
Die lautete ja etwa entweder Sonntag zu fahren, keine LKWs, die man mit ner Büchse, die nicht beschleunigt, überholen wollen würde, dafür ist der Rest der Welt (von Ausnahmen abgesehen, siehe oben) auch rechts mit 120 Sachen unterwegs, oder auf Montag zu warten, zwischen LKWs mitzuschwimmen und so zu tun, als wäre Eile irgendwas total perverses aus irgendner anderen Welt.

Und dann kam mir noch der Gedanke, doch noch ne Werkstatt aufzusuchen. Montag, gleich in der Früh.
Hm, ja.
In der ersten wartete ich ne Stunde um zu erfahren, dasse auf Wochen hinaus ausgebucht wären, in der zweiten sagtenses mir gleich.
Immerhin erbarmte sich einer, mir mal eben fix den Speicher auszulesen und ne Probefahrt zu machen, was in der Empfehlung mündete, ich solle versuchen, vorsichtig nach Hause zu fahren.
Hm, ja, spuper Idee.
Klappte auch bis Höchstadt, dann war wieder der Laden mit den vier Buchstaben und den gelben Autos an der Reihe.
Immerhin keine brenzlige Situation mehr, der Bedarf war ja gedeckt.
Fast wie Autoreisezug, nur ohne Zug.
Nette Gesellschaft unterwegs, ungeheuer Sprit gespart, nur die Büchse ist halt immer noch kaputt, wenn man ankommt.
Aber gut, man kann im Leben nicht alles haben.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 08:57   #4192
carolinchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von carolinchen
 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: eppele
Beiträge: 4.356
Was ein Mist!
Wir hatten früher selbst ausgebaute Womos und es war echt immer ein Kitzel ob wir es hin oder zurück und wieviele Tage es in Schweden oder Portugal in der Werkstadt steht .
Mit Kuindern auch nicht gerade prickelnd...aber es waren die schönsten Urlaube!!!
Wo hast du denn eine Parzelle auf einem Campingplatz? Das ist aber sehr Establishment!
carolinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten das Event Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.