gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
The Collins Cup - Seite 12 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > sonstige
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.01.2020, 18:41   #89
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.807
Zitat:
Zitat von Jonny22 Beitrag anzeigen
Ich frage mich nur wer jetzt eigentlich am 31.05. dann noch bei The Championship startet...Die Besten sind ja dann am 30.05. schon verbrannt worden. Insofern wundert es mich schon das die Challenge Family ausgerechnet diesen Termin genommen hat.
Ich würde vermuten, dass Alistair Brownlee, Javier Gomez, Cameron Wurf, Timothy O'Donell, Ben Hofman und Jan Frodeno normalerweise gar nicht für Samorin gemeldet hätten, wenn es den Collins-Cup nicht für 2020 gegeben hätte. Dass sie nun für ihre Teams am besagten Wochenende vor Ort sind und dann am Sonntag das Rennen mitverfolgen und mitkommentieren wird eher das normale Challenge-Rennen noch aufwerten.

Ich erwarte auch dass einige der im Collins-Cup startenden Toppros einen Doppelstart versuchen, da ja das ein oder andere Duell am Samstag taktisch und nicht komplett all-out ablaufen wird.

Lionel Sanders und Cam Wurf sind (ins Blaue hinein spekuliert) typische Doppelstartkandidaten wenn sie fit und gesund sind.

Daneben gibt es eben noch einige nicht ganz schlechte Pros, die es in keines der drei Teams schaffen werden, wofür man nur die aktuelle Rangliste studieren muss: Pieter Heemerick, Andi Dreitz, Flo Angert, Pablo Dapena, Daniel Baekkegard, Andi Böcherer.

Da das Preisgeld am Sonntag ziemlich anständig ist, wird das Pro-Feld auch ziemlich namhaft besetzt sein.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 18:51   #90
Jonny22
Szenekenner
 
Registriert seit: 08.04.2017
Beiträge: 67
Da bin ich mal gespannt ob wer einen Doppelstart macht...Und stimmt schon, die Anwesenheit aller macht das am Sonntag natürlich zu einem Super Event. Da freu ich mich doch drauf, dass ich dort bin ;-)
Jonny22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 19:41   #91
moorii
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.11.2016
Beiträge: 601
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen

"It's all about story telling". Dieser Spruch fällt mehrmals. Man darf nicht vergessen, dass das kommerziell nachhaltig erfolgreiche vorbild der Ryder-Cup im Golf ist. Eine 18-Loch-Runde zwischen einem Spieler aus Europa und einem aus den USA dauert länger als ein 70.3 Wettkampf, ein 8-Loch-Duell, von denen es auch einige gibt, etwas kürzer. Insgesamt zieht sich der Ryder-Cup über drei Tage (!) hin.
Mit genug Vorbereitung, genügend Kameras, vorproduzierten Einspielern und fachkundigen Kommentatoren könnte das Konzept schon funktionieren. Immerhin läuft das Damen- und das Herren-Rennen. Es laufen mehrer Duelle , es gibt immer wieder Disziplinwechsel. Man kann Interviews führen mit Athleten, die noch nicht gestartet sind, später mit den Athleten, die schon im Ziel sind. Durch die Mann gegen Mann-Situation mit Dreier-Duellen geben sich ganz andere taktische Konstellationen als in herkömmlichen Rennen .
Da liegt mMn eine große Chance. Der Vergleich zum Golf ist super. Ein normales Turnier ist oft gar nicht so spannend.
Beim Rydercup spielen die Teams direkt gegeneinander und es spitzt sich von der Spannung immer mehr zu, da kleine spielstandänderungen den Ausschlag geben.

Beim Collinscup schauen die Zuschauer dann nicht 2 std radfahren, sondern sind an verschieden Duellen an unterschiedlichen Streckenabschnitten dabei. Das könnte wirklich cool werden. Das Punktekonzept sorgt hoffentlich dafür, dass es spannend bleibt. Auch die Aufstellung der Teams „wer startet gegen wen“, „wer holt vermeintlich sichere Punkte“, „wer kann zum Schluss mit dem Druck umgehen“ wird doch total interessant sein.
moorii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 09:42   #92
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 3.062
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Daneben gibt es eben noch einige nicht ganz schlechte Pros, die es in keines der drei Teams schaffen werden, wofür man nur die aktuelle Rangliste studieren muss: Pieter Heemerick, Andi Dreitz, Flo Angert, Pablo Dapena, Daniel Baekkegard, Andi Böcherer.
..., Frederic Funk

Gruß Matthias
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 09:47   #93
leiti
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 579
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ironman verkauft längst die Übertragungsrechte von Kona an die TV-Anstalten, die dort filmen wollen, so dass sich z.B. tri-Mag als größtes deutsches Triathlon-Magazin und größtes Triathlon-New-Portal 2019 keine Video-Aufnahmen von Kona mehr leisten konnte.
Ich würde hier das Wort "versucht" einfügen, denn so wirklich kauft keiner die TV-Rechte ;-) Und jeder akkreditierte Journalist darf selbst auch filmen für redaktionelle Zwecke. Die Aufnahmen dürfen aber 90 Sekunden nicht übersteigen!

IRONMAN sendet auch die Highlights als kostenloses Video an Medienpartner, die daraus einen Newscut erstellen können.
leiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 11:47   #94
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.807
Zitat:
Zitat von leiti Beitrag anzeigen
Ich würde hier das Wort "versucht" einfügen, denn so wirklich kauft keiner die TV-Rechte ;-) Und jeder akkreditierte Journalist darf selbst auch filmen für redaktionelle Zwecke. Die Aufnahmen dürfen aber 90 Sekunden nicht übersteigen!

IRONMAN sendet auch die Highlights als kostenloses Video an Medienpartner, die daraus einen Newscut erstellen können.
ZDF und HR waren 2019 ja mit TV-Teams in Kona vor Ort und haben beide wesentlich mehr als 90 Sekunden vom Rennen gefilmt. Weißt du in welcher Größenordnung sich da die geforderten (und wohl auch bezahten) Übertragungsrechte bewegt haben? Vier-, Fünf- oder sechsstellig?
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 13:30   #95
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 19.257
PROFESSIONAL TRIATHLETES ORGANISATION ANNOUNCES NEW DATE OF 28TH AUGUST 2021 FOR INAUGURAL COLLINS CUP

3rd February 2021

LONDON, ENGLAND: The Professional Triathletes Organisation today announced that the date of the inaugural Collins Cup has been moved to 28th August 2021. The event will have a record setting prize purse of $1,500,000 and will be hosted, as originally planned, at the extraordinary x-bionic® sphere in Šamorín, near Bratislava, Slovakia. It will bring together the greatest professional triathletes in the world in a team competition to do battle to see who dominates the sport.
» Pressemeldung
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 16:08   #96
quick-nick
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.04.2018
Ort: Zürich
Beiträge: 140
Bin mal gespannt wer hier antreten wird - wenn wir davon ausgehen, dass es keine Rückzieher z.B. wg. der 70.3 in St.George oder Kona gibt) wären aktuell bei den Männern fix dabei (gibt ja noch weitere Teampicks):

Frodeno, Brownlee, Kienle, Iden (Europe)
Von Berg, Hanson, Leiferman, Kanute (US)
Sanders, Currie, Curf, Appleton (Internationals) - hier dürfte Long allerdings nach dem 2. Platz am Wochenende nun wieder nach oben rücken.

Die Dichte darunter bei Europe ist schon extrem, US hat zumindest in meiner Wahrnehmung durch die starken Ergebnisse der Amerikaner seit Daytona aufgeholt (waren aber natürlich auch viele Rennen auf US Boden und geringerer europäischer Dichte). Internationals in den Top 4/5 auch stark, dann fällt es aber ab.

Reines Gedankenspiel mit der vermeintlichen Bestbesetzung in einem Rennen (sind ja tatsächlich 6):
(Frodo könnte natürlich alle Disziplinen besetzen, Alistair wäre hier knapp in jeder Disziplin die Nr. 2 oder 3. Von Berg sicher auch eine Option für Swim + Bike. Bei den Captain Picks könnt man sich zudem mit Starky und Ditlev natürlich ggfs. noch stärkere auf dem Rad oder Amberger für Schwimmen reinholen)

Swim: Frodeno vs Kanute vs Currie
Bike: Kienle vs Long vs Wurf
Run: Iden vs Hanson vs Sanders

Wird natürlich (auch strategisch) nicht genauso aufgestellt werden aber das sieht schon echt interessant aus!
quick-nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:24 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.