gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
Challenge Roth 2021 - Marathondebut - Seite 8 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.02.2021, 14:11   #57
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.478
Habe mir die Studie (bzw eigentlich ist es ja mehr ein Überblick über die aktuelle Studienlage) in der Tat mal zu Gemüte geführt. Liest sich insgesamt relativ vielversprechend - allerdings ist man hier wohl noch bei weitem in meinem Stadium um von definitiver Wirksamkeit zu sprechend.

Beispielhaft der Auszug zum Thema allergische Erkrankungen:

Zitat:
9.5. Bei allergischen Erkrankungen
In 2 plazebokontrollierten und 2 offenen Studien an insgesamt 152 Patienten wurde die Wirksam- keit von Schwarzkümmel-Samenöl bei Patienten mit allergischen Erkrankungen (Rhinitis, Asthma und atopischem Ekzem) untersucht. In Studie 1 erhielten 63 kortisonnaive Patienten mit positivem Haut-Test auf Allergene und serologischem Hinweis auf Allergie (IgE, Anzahl der Eosinophilen) beim Auftreten von Beschwerden über 8 Wochen entweder dreimal täglich 500 mg Schwarzkümmel-Samenöl (N=41) oder Plazebo (N=22). Bei 25 Patienten (61%) der Verum-Gruppe waren nach 8 Wochen die Beschwerden gebessert, in der Plazebogruppe nur bei 9 Patienten (50%).


Bei der Wirksamkeit von 61% zu 50% in der Placebo Gruppe sieht man mE (neben der extrem kleinen Zahl N) auch schön, wie wichtig der Placeboeffekt beim Thema Allergien ist. Deswegen funktioniert wohl auch für viele Homöopathie im Zusammenhang mit Allergien. Wenn der Glaube da ist, etwas positives zu tun, dann wirkt es auch.
Ich persönlich funktioniere anders: wenn ich nicht hundertprozentig sicher bin, dass es wirkt glaube ich daran, dass es Hokuspokus ist und es wirkt auch nicht.
Ich will absolut keine Diskussion über Homöopathie lostreten - ich freue mich für jeden, bei dem es hilft; gerade bei Allergien gilt ja noch viel mehr als bei allen anderen Erkrankungen: Richtig ist, was hilft - bei mir ist es in erster Linie leider die pharmakeule sowie zum Frühsommer hin Meeres- oder Gletscherluft
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 14:35   #58
Running-Gag
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.09.2014
Ort: Montabaur
Beiträge: 1.577
Ich glaube der Blog geht so langsam von Marathon weg in Richtung Rad
Die Achillessehne schone ich noch bis Montag. Habe keine Schmerzen und spüre sie auch nicht, nur beim laufen. Habe sie heute morgen nochmal massiert und dort hat sie im Vergleich zur anderen Seite leichte Schmerzen ausgesondert. Nach der Massage waren diese allerdings weg. Übungen bin ich täglich dabei am machen.
So bin ich am Montag zum ersten Mal dieses Jahr mit dem TT draußen gewesen. Nur 40 Minuten, gestern dann eine Runde Rennrad und gerade wieder eine TT Runde. 50km in genau 34er Schnitt (bei 300HM), sowas habe ich sonst im Training noch nie hinbekommen, so locker und einfach. Und das mit Mountainbike Helm und Trikot. Nunja, entweder ist meine Sitzposition doch noch aerodynamischer geworden (danke Captain) oder ich hab doch etwas mehr Power in den Beinen bekommen, wird wohl eine Mischung sein. Jedenfalls bin ich zufrieden und glücklich, jetzt muss ich nur Mal wieder laufen können
__________________
Wettkampfzeiten

5km - 18:02 (01.09.2019)

5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
10km - 33:59 (28.11.2020)
21,1km - 1:19:26
(03.09.2017)


Strava
Running-Gag ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 14:39   #59
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.831
Meine letzten Probleme mit der Achillessehne gingen von der Wader aus, hast du da Probleme?
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 15:20   #60
Running-Gag
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.09.2014
Ort: Montabaur
Beiträge: 1.577
Ne, keinerlei. War ja schon 3x beim Physio, Wade wurde gelockert und massiert. Ich denke es ist einfach überlastet oder kam von den Carbonschuhen im November.
__________________
Wettkampfzeiten

5km - 18:02 (01.09.2019)

5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
10km - 33:59 (28.11.2020)
21,1km - 1:19:26
(03.09.2017)


Strava
Running-Gag ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 20:21   #61
KomaRun
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 22.11.2019
Beiträge: 36
Ich lese auch mal mit (Bin auch mal bei Strava mit dabei )
Erst mal gute Besserung für die Achillessehne und dann natürlich auch für eine erfolgreiche Vorbereitung!

Was hattest du denn für Carbonschuhe? Die beanspruchen unter Umständen schon ganz schön die Achillessehne, aber alles in allem finde ich Carbonschuhe echt top - auch fürs tägliche Training
KomaRun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 21:49   #62
Running-Gag
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.09.2014
Ort: Montabaur
Beiträge: 1.577
Danke!
Ich hab die NewBalance angehabt. Laufe seit Jahren in NewBalance und komme damit sehr gut zurecht. Bin nur 5 und 10km gelaufen, auf Zeit, ansonsten hatte ich noch keinen Carbonschuhe an. Kann allerdings trotzdem davon kommen
__________________
Wettkampfzeiten

5km - 18:02 (01.09.2019)

5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
10km - 33:59 (28.11.2020)
21,1km - 1:19:26
(03.09.2017)


Strava
Running-Gag ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 10:41   #63
Running-Gag
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.09.2014
Ort: Montabaur
Beiträge: 1.577
Aufgrund des noch schönen und warmen Wetters bis heute Nachmittag habe ich beschlossen, die drei Tage bis jetzt in dieser Woche nur Rad zu fahren und erst am Donnerstag das Laufen wieder auszuprobieren. Die 3 Tage bringen der Erholung vielleicht etwas mehr. Wenn ich am Montag gelaufen wäre ohne Probleme, hätte ich 3 Tage verloren, aber 3 Tage bei 3 Wochen sind dann auch egal.
Somit werden es in 3 Tagen etwa 8 Stunden Rad draußen, RR, TT und heute MTB. Damit bin ich voll zufrieden. So viele Stunden hatte ich selten in einer Woche, und die Rolle kommt am WE bestimmt noch einmal zum Einsatz. Da merkt man allerdings auch schon, wo meine Stärken und Schwächen liegen im Triathlon, gerade das Volumen im Rad ist bei mir echt dürftig. Ich laufe einfach liebend gerne aber das sollte und werde ich in Zukunft etwas zurückfahren. Einerseits kann ich so etwas mehr ins Rad investieren und andererseits auch ein wenig Prophylaxe betreiben und weniger Verletzung riskieren, wobei ich ja die letzten 3 Jahre komplett verschont worden bin... Toi toi toi.
Nunja, gleich noch etwas essen und dann wird nochmal ein KOM angegriffen, mal sehen, ob es reicht
__________________
Wettkampfzeiten

5km - 18:02 (01.09.2019)

5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
10km - 33:59 (28.11.2020)
21,1km - 1:19:26
(03.09.2017)


Strava
Running-Gag ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:05 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 09. 03.
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.