gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Corona Virus - Seite 2454 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2021, 23:24   #19625
Steff1702
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Beiträge: 465
Zitat:
Zitat von TRIPI Beitrag anzeigen
ZB dass schon 17% der Leute geimpft sind, und so langsam auch beim hinterletzten Redneck angekommen ist dass einem von Masken nicht der Schniedel abfällt. Vermute ich, also das letzte.

Übrigens, da es hier vorher thematisiert wurde, 25% der Briten sind auch schon geimpft, das könnte dort für die besseren Zahlen sorgen
Florida läuft aber auch ohne Masken ganz dufte... bisher waren aber bei Google alle Verlaufskurven, bei denen ich Corona+ das jeweilige Land eingegeben habe, ähnlich.
Ob da die lidlsche Killermutante unterwegs war oder nicht . Bin aber offen für Gegenbeispiele, habe nicht viele Länder gegoogelt.
Edit:
Italien scheint zu stagnieren, in Deutschland geht der Trend ja auch eher aktuell in Richtung Stagnation.
Portugal, Dänemark, England, Spanien sinken.
Tschechien steigt aktuell, Polen und Frankreich stagnieren. Ich warte immer noch auf voller verquerer Gedanken auf das exponentielle Wachstum

Geändert von Steff1702 (19.02.2021 um 23:32 Uhr).
Steff1702 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 23:25   #19626
Steff1702
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Beiträge: 465
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Also was hatten die Rücktritte jetzt mit corona zu tun?
Rücktritte?
Steff1702 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 07:14   #19627
pepusalt
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.12.2020
Beiträge: 242
Ich helfe der Erinnerung gerne nach:

Zitat:
Zitat von Steff1702 Beitrag anzeigen
Ich persönlich sehe die demokratische Legitimation für derartige Maßnahmen seit letzten November nur eingeschränkt. Sollten im März wieder die aktuellen Politiker gewählt werden, dann ist es politisch legitimiert, dann will es die Mehrheit so. Mit einer solchen Situation und derartigen Grundrechtseinschränkungen, Neudeutsch: neue Freiheiten, hat bei der letzten Wahl sicherlich kein Wähler gerechnet.
In Europa ist seit Herbst auch die Regierung der Niederlande und Italien zurückgetreten....
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
In den Niederlanden gab es Ärger wegen Kitazuschüssen an Familien (aus vor CoronaZeiten) und in Italien tritt die Regierung jedes Jahr zurück. Was sagt uns das im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen?
pepusalt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 08:33   #19628
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.311
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
´...
Die eine Seite strebt nach maximaler Sicherheit, ...


Die andere Seite ist bereit Risiken einzugehen, um zu einem normaleren Betrieb der Gesellschaft zurückzukehren, indem sie Aktionen/Maßnahmen möglichst auf die kritischen Bereiche beschränkt. ...

...Es ist klar, wohin die aktuelle Politik-Entscheider und Leitmedien tendieren. Es wäre hoch interessant, wie sich diese Positionen bei der "Normalbevölkerung" verteilen würden, wenn sie nicht durch ein Jahr Corona-Berichterstattung voreingenommen wären. Leider nicht mehr zu ermitteln.
Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass es für die vom IWO-Institut bevorzugte Strategie (die du als theoretisch einstufst) bereits mehrere Länder gibt, in denen diese Strategie funktioniert, Menschen wieder zu tausenden dicht gedrängt in Musikkonzerten und Sportstadien ohne Masken stehen und die Wirtschaft in diesen Ländern (abgesehen von internationalen Touristikunternehmen und Fluggesellschaften) keine relevanten Einschränkungen mehr unterliegen.
Der private Konsum als wesentliche Triebfeder der Wirtschaft funktioniert im Sinne der Bedürfnishierarchie nunmal nur dann ohne Einschränkungen, wenn die Menschen keine existenzielle Angst vor der Zukunft und auch keine Angst vor Erkrankung haben.

Die Strategie des DIW (Leben mit dem Virus, Akzeptieren einer kontrolliert erhöhten Sterblichkeit durch Covid-19 und maximale Freiheit der Bevölkerung bei kontrollierter Inzidenz unterhalb von 50- eine Theorie die ich zu Beginn der Pandemie auch selbt teilweise präferierte) ist leider blanke Theorie, denn in 13 Monaten bisher hat es noch kein industrialisertes Land geschafft, die Inzidenz konstant in einem derartigen Bereich zu halten, ohne immer wieder weitgehende flächendeckende Lockdowns mit erheblichen Freiheitseinschränkungen der Bevölkerung dazwischen zu schalten.
Ich glaube nicht, dass die Bevölkerung in der Breite, wenn das Thema Covid-19 ständig die Schlagzeilen dominiert und ein gewisser Prozentsatz der intensivbetten ständig belegt von Covid-19-Patienten ist, besondere Konsumfreude entwickelt.
Dass es unserer Wirtschaft aktuell halbwegs gut geht liegt alleine an der Konsumfreude der Chinesen, die bekanntlich eine radikale No-Covid-Strategie fahren. Man kann aber nicht langfristig darauf bauen, dass die Chinesen auch weiterhin in großer Zahl deutsche Autos kaufen, denn bekanntlich sind die meisten große Autohersteller alles andere als langfristig zukunftsfest aufgestellt, wie die im Vergleich zu Tesla erschreckend niedrige Börsenkapitatilisierung von BMW, Mercedes und VW unterstreichen.
Wesentlich besser wäre es, wenn auch der inländische Konsum nachhaltig wieder funktionieren würde, wofür Covid-19 (und die Angst vor Ansteckung) aus dem herkömmlichen Alltag der Menschen verschwinden müsste.

Unsere Entscheidungsträger präferieren seltsamerweise mit Ausnahme von Söder fast ausnahmslos die zweite Strategie. Selbst Merkel hat sich mehrfach explizit von einer NoCovid-Strategie distanziert.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 08:39   #19629
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.311
Zitat:
Zitat von Steff1702 Beitrag anzeigen
...Ich warte immer noch auf voller verquerer Gedanken auf das exponentielle Wachstum
Typisches exponentielles Wachstum gäbe es nur ganz ohne politisch verfügte Infekteindämmungsmaßnahmen (wie z.B. Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen usw.) und selbst unter solchen Umständen läuft das ungebremste exponentielle Wachstum nur bis zu einer gewissen Grenze (typischerweise bis zur Überlastung des lokalen Gesundheitssystem, wie man am Beispiel von Brasilien gut studieren kann; in nahezu allen anderen Ländern weltweit greift die Politik schon bremsend ein bevor die Inzidenzen das Gesundheitswesen komplett überlastet haben).

Ab einer Inzidenz von ca. 600 bis 1000 bei dem diese Überlastung je nach Ausstattung des Gesundheitssystem auftritt, ändern die Menschen von selbst ihre Verhalten und betreiben freiwillig social distancing und tragen Masken im Alltag, um sich und ihre Angehörigen zu schützen auch ohne dass die Politik das explizit vorschreibt.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 09:09   #19630
Bockwuchst
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 854
https://twitter.com/MKreutzfeldt/sta...202271232?s=19

Komischerweise passiert jetzt genau das, was alle seriösen Wissenschaftler vorhergesagt haben. Eine Phase der Stagnation, bevor die 3. Welle kommt. Damit konnte ja nun wirklich niemand rechnen, dass die Experten Recht haben. Ironie off.

Wer noch mehr exponentielles Wachstum sehen will, in diesem Fall, dass der Mutanten:
https://twitter.com/CorneliusRoemer/...921503232?s=19
Bockwuchst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 09:22   #19631
tomerswayler
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.09.2007
Beiträge: 773
Kreutzfeldt spekuliert auch in einem Tweet, dass eventuell das kalte Wetter der letzten Wochen eine Ursache der Stagnation sein könnte. Vielleicht bringt dann auch die nächste Woche wieder eine positive Wende mit den erwarteteten Temperaturen über 15 Grad. Mal sehen...
tomerswayler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2021, 09:31   #19632
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 18.985
Ich halte die 7-Tage-Inzidenz für eine wichtige Zahl. Noch wichtiger ist mir allerdings, ob die aktuelle Inzidenz ansteigt oder fällt.

Sofern sie steigt, verlieren wir leider sehr schnell die Kontrolle über die Ausbreitung der Krankheit. Man denke an den rasanten Anstieg der Zahlen im Herbst. Ratzfatz waren wir bei einer täglichen Neuinfektion von 30.000 Menschen. Nur durch entschiedene Gegenmaßnahmen ließ sich das wieder bremsen.

Ich halte es für eine gefährliche Debatte, ob nun eine Inzidenz von 35, 50, 60 oder 70 den besseren Kompromiss zwischen Lebensnormalität und Pandemiebekämpfung darstellt. Sobald die Zahlen steigen, brennt die Zündschnur. Bei einer Verdopplung der Zahlen alle 14 Tage, wie wir das im Herbst erlebt haben, sind wir im Handumdrehen bei Inzidenzen, die unsere Wirtschaft und unser Sozialleben lahmlegen.

Bei einem mutierten, ansteckenderen Virus steigen die Zahlen deutlich rasanter als wir das in Deutschland bisher kennenlernen mussten. Wir sollten uns überlegen, was wir dagegen zu tun gedenken. Wenn trotz des aktuellen Lockdowns die Zahlen wieder zu steigen beginnen, was dann?
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:55 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 13. 04.
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.