gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Ironman Hamburg 2018 - Seite 93 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > Ironman Hamburg
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.07.2018, 15:08   #737
Dafri
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von ihardi Beitrag anzeigen
➜ Wenn sich alle ordnungsgemäß und gleichmäßig auf dem kompletten Kurs verteilen hat jeder immerhin 19m zwischen sich und dem/der Nächsten. Grausame Vorstellung!

(Gewinnmaximierend gedacht hätten also noch weit mehr als 1.000 Athletinnen und Athleten Platz .)

Beim IM Canada waren aber keine 3000 Leute auf der LD. 70.3 pus LD sind zusammen auf der Strecke. Bei der LD waren ca. 1300 Athleten.


Nimmt man die 70.3 Athleten seperat am einen anderen Tag sind die LD auf 2600 Höhenmeter gut verteilt.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 15:50   #738
Bunde
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.08.2015
Beiträge: 393
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Also was man auf alle Fälle sehr positiv herausheben darf ist die m.E.n. sehr gelungene Facebook-Live-Übertragung von Ironman.

Die absolut kompetenten Moderatoren (Michael Lovato, Rachel Joyce) sind ziemlich perfekt auf so ziemlich jede Zuschauerfrage eingegangen, das Bildmaterial vom Rennen war gut, Männer- und Frauenrennen war ungefähr gleich häufig im Bild. Ich hab' natürlich nicht 7h vor dem Fernseher/ Notebook verbracht, aber all das was ich gesehen habe, hatte Hand und Fuß und es bleibt zu hoffen, dass das der neue Ironman-Standard für zukünftige Ironman-Rennen wird.

Dass auf der Lauf- und Radstrecke, was Zuschauer anbelangt, außerordentlich wenig los war (und auch genügend Platz für sauberes Fahren war), konnte man aber natürlich nebenbei so auch live wahrnehmen
Ich stimme insofern zu, dass Bild und Kommentar gut waren. Was aber immer noch fehlt: Eine Angabe, bei welchem Rennkilometer man sich gerade befindet und, noch wichtiger, Abstände. Das mussteman sich immer noch selber aus dem Tracker besorgen. Es sollte aber doch ein Leichtes sein, das Tour-de-France-mäßig immer einzublenden?
Bunde ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 16:37   #739
Chrispayne
Szenekenner
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 365
Zitat:
Zitat von alex1 Beitrag anzeigen
Der relativ späte Termin hat außerdem den Vorteil, dass es so noch einen Chance für die Quali gibt für die Leute, bei denen es z.B. in Frankfurt nicht gereicht hat...
Das geht aber nur wenn Hamburg nicht ausverkauft ist, was es allerdings zum relevanten Zeitpunkt am 9.7. war. :-)
Chrispayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 17:19   #740
Blocki87
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 18.05.2018
Beiträge: 23
Erfahrungsbericht eines Rookies

Hey ich fang dann auch mal an.

Grundsätzlich erst einmal Danke an Arne für die Trainingspläne, deren vorhanden sein und ableisten die Basis für mein persönlich gutes Rennen war. Mit dem Rennen selbst und meinem Matchplan, unter Berücksichtigung aller Gefahren bezüglich überpacen bin ich sehr zufrieden. Hatte keinen Einbruch. Habe alles was ich mir vorgenommen habe minutiös einhalten können und statt etwa 12 h Zielzeit nun 10:17h gehabt. Gut, es fehlten ja auch ca 50 min zusätzlich vom Schwimmen aber selbst mit diesen wäre ich deutlich unter der vermeintlichen Zielzeit geblieben.

Zum Rennen.

Beim Laufstart gab es Startblöcke mit etwaigen Tempoangaben. Hier hat sich aber kein Mensch dran gehalten. Ich als Ersttäter hatte zudem die Motivation früher zu starten um dann beim Radfahren eher von Leuten überholt zu werden anstatt andere überholen zu müssen. Immerhin kannte ich mich mit den 12m und Überholregeln in der Praxis nicht so aus. Das werden sicher andere auch so gemacht haben.

Beim Startlauf sind alle losgetigert wie die Wahnsinnigen da hab ich mit 5:55 min exakt 5 sek schneller als geplant gepacet und war damit auf "Platz 1900".

Beim Radfahren habe ich progressiv die ersten 30 min mit Puls 125, dann 130 und nach einer Stunde im Wettkampfpuls 135 gefahren. Das war top. Nicht so cool war aber zugegebenermaßen das Drafting. Auch wenn ich mit anvisierten 33 kmh nicht der Schnellste war, so waren viele DEUTLICH Langsamere vor mir und dann wusste ich nicht wie ich mich zu verhalten habe. Auf der einen Seite kommen ständig von hinten Leute mit 10.000 Euro-Rädern inkl. Scheibenrädern an dir vorbei. Auf der anderen Seite fahren vorne viele kurz hintereinander so ca. 5 m. In der dritten Reihe überholen ginge auch nicht immer weil Disqualifikation bei überfahren der Mittellinie. Und so rollt man dahin mit ehrlichen 12 m Abstand mit Tempo 28 und Puls 115. Dann wird es einem irgendwann zu bunt und man schert aus kurz nachdem jemand dich überholt um endlich Mal deinen eigenen Vordermann zu überholen. Und dann konnte man aber direkt nicht wieder rechts rein weil die ja 5-10 m nur auseinander gefahren sind. Das ganze war auf den ersten 40 km nahezu ein Dauerproblem. Danach ging es aber dann. Die Karis waren unterwegs aber in meinem Fall nie dann wenn es ein solches Pulk gab. Ich denke bei meiner Fahrweise wie beschrieben hätte ich auch eine Strafe kriegen müssen wegen dem falschen Überholvorgang aber was will man machen. Die Option wäre gewesen zu hoffen, das sich das Feld irgendwann einmal streckt und so lang wäre man mit Tempo 28 und Puls 115 gerollt. Das auf der ersten LD. Insgesamt muss ich aber zugute halten das tatsachlich 99% der Fahrer gewillt waren ordentlich zu fahren jedoch es hat wegen des Rennstarts und der Strecke zu dem geführt hat. Mir war es dann gleich und die Diskussion hier bewerte ich nicht über. Sinnvoll wäre es ggf. die Leute zu "zwingen" gemäß ihren Schwimmtzeiten oder Laufzeiten starten zu lassen.
Arne du hattest was die Zielzeit angeht übrigens recht. "Wenn sich einer auskennt kann er auf 5 min genau sagen wann er ankommt". Ich kannte mich nicht aus aber das Training deutete auf 5:23 h hin und in real waren es dann 5:24 h und damit (33,03 kmh) krass genau. "Platz 970"
Eine Anekdote noch zum Radfahren. Es gab wenig Stimmung unterwegs aber die Strecke fand ich persönlich geil. Die Stimmung war in der Stadt. Hinter dem Tunnel am HBF da standen ja wohl 5000 Zuschauer. Jedenfalls kam es mit so vor. Hab Gänsehaut bekommen.

Beim Laufen dann kaum ein Gefühl auf rohen Eiern zu laufen, Koppeltraining sei Dank. Aber der Magen hat 10 min gemeckert weil glaube zu viele Kh beim Wechsel. Die Stimmung in der Stadt war richtig gut. Das hatte ich nicht erwartet. Die Zuschauer haben sicher beigetragen das ich nicht 20 min später ins Ziel gekommen bin. Gerne würde ich auch den ehrenamtlichen Helfern danken die da den ganzen Tag in der Sonne standen und sich von uns mit Cola, ISO, Wasser etc. Bekippen lassen durften. Habe meine Zielzeit von 6:00 min/km gut gehalten mit 5:52 min und bin extrem konstant gelaufen. Hatte wie erwähnt keinen Einbruch. Ab km 20 fingen viele an zu gehen so auch Daniela Sämmler die ich noch überholen dürfte (übrigens meine finale Motivationsstütze). Allesamt haben scheinbar dem hohen Anfangstempo vom 6 km Auftaktmarsch Tribut zollen müssen. Laufen war ich nämlich mit fast gleicher Pace auf "Platz 748" statt 1900...
Bei km 41 noch einen Schwamm von Torsten Schröder entgegengenommen und in den Nacken gedrückt und dann ins Ziel. Zieleinlauf war natürlich geil aber.... Siehe Fazit.

Fazit: Rennen Dank der Vorbereitung sehr gut. Aber während des gesamten Rennens hatten ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl einen Ironman zu machen weil das Schwimmen halt fehlte. Das war echt schade. Die Orga hat versucht das Beste daraus zu machen aber so fühl ich mich nicht wie ein Langdistanzler sondern wie jemand der es geschafft hat 50 km zu laufen und 178 km zu radeln (175 davon Regel-konform). Mit der Langdistanz habe ich also noch eine Rechnung offen aber ich werde die nächsten 2 Jahre erst Mal auf MD umsatteln. Will mehr ballern und weniger bremsen. Denn das war auch das Rennen für mich. Bis km 30 im Marathon bremsen und am Matchplan festhalten um nicht zu platzen.

So die Diskussion ist eröffnet.
Blocki87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 17:45   #741
jannjazz
Szenekenner
 
Benutzerbild von jannjazz
 
Registriert seit: 10.08.2011
Ort: Metropolregion Hamburg, auf dem Dorf
Beiträge: 5.892


Hat er nicht nötig, macht er doch. Respekt.

Ich glaube, das sehen viele Rookies so wie Du, das war kein IRONMAN sondern eine sehr lange Sportveranstaltung, da fehlt noch was. Tja. Ihr könnt nichts dafür, eine Quali gab es auch, was bleibt ist ein Makel.
__________________
'
Funkateers lend me your ears!
Raye „Hard Out There“
jannjazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 18:01   #742
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 23.021
Zitat:
Zitat von Blocki87 Beitrag anzeigen
Grundsätzlich erst einmal Danke an Arne für die Trainingspläne, deren vorhanden sein und ableisten die Basis für mein persönlich gutes Rennen war.
Danke, das freut mich sehr! Glückwunsch zum Finish ohne Einbruch!

Zitat:
Zitat von Blocki87 Beitrag anzeigen
Arne du hattest was die Zielzeit angeht übrigens recht. "Wenn sich einer auskennt kann er auf 5 min genau sagen wann er ankommt". Ich kannte mich nicht aus aber das Training deutete auf 5:23 h hin und in real waren es dann 5:24 h und damit (33,03 kmh) krass genau. "Platz 970"
Respekt, das ist bei der ersten Langdistanz gar nicht einfach. Well done!
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 18:06   #743
Körbel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von jannjazz Beitrag anzeigen


Hat er nicht nötig, macht er doch. Respekt.
Ist das der Tagesschausprecher?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 18:30   #744
tri-top1
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.02.2007
Beiträge: 263
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Ist das der Tagesschausprecher?
Ja, ist er
tri-top1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.