gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Fructose-Intoleranz und Langdistanz. Erfahrungen? - Seite 4 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Verhalten im Wettkampf > Wettkampfernährung
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2024, 11:07   #25
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 23.022
Zitat:
Zitat von lyra82 Beitrag anzeigen
Saccharose oder Glc/Frc-Gemisch macht keinen Unterschied.
Chemisch betrachtet erscheint mir das plausibel. Haushaltszucker sollte aus Sicht einer Darmwandzelle dasselbe sein wie ein Gemisch aus Fruktose und Glukose.

Ich empfinde es aber anders. Wenn Fruktose über normalen Haushaltszucker aufgenommen wird, macht sie in der Regel keinerlei Probleme. Mischt man sie hingegen separat hinzu, beispielsweise mit Maltodextrin 19, lebt sie als kleine Diva im Darm, die auf Wassermangel manchmal gereizt reagiert und zur Randale neigt.

Gibt es dafür eine Erklärung?
__________________
4 Radtage Südbaden 09.-12.05.2024
Triathlon Trainingslager Südbaden 25.05.-02.06.2024
Ironman 70.3 Italy 2024
Ironman Hawaii 2024
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2024, 12:12   #26
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 904
So genau kenne ich mich da auch nicht aus. Ich vermute es hängt a) von der Frc-Menge ab und b) von der Aufnahmegeschwindigkeit. Frc wird ja langsamer aufgenommen als Glc. Daher kann es da dann zu Magenbeschwerden führen (Mikrobiom freut sich --> Säuren, Gase ...).
In der Leber gibt es dann neue Probleme.

Wenn es nicht darum geht, bei einem Wettkampf die letzten % rauszukitzeln, würde ich lieber auf Frc verzichten.
__________________
Meine Augen füllten sich mit Training ...
lyra82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2024, 17:56   #27
matthiascologne
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 04.04.2010
Beiträge: 5
Hallo, hast Du schon mal eine Untersuchung Der Darmflora vornehmen lassen?
Da kommt man eventuell vom vermuten ins wissen was die Ursache betrifft.
Sportliche Grüße Matthias
matthiascologne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2024, 18:17   #28
FMMT
Szenekenner
 
Benutzerbild von FMMT
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Odenwald/Neckar
Beiträge: 9.066
Zitat:
Zitat von matthiascologne Beitrag anzeigen
Hallo, hast Du schon mal eine Untersuchung Der Darmflora vornehmen lassen?
Da kommt man eventuell vom vermuten ins wissen was die Ursache betrifft.
Sportliche Grüße Matthias
Vielen Dank für den Hinweis , bisher noch nicht.
Es sind ja noch keine 3 Wochen her, dass ich auf diesen Verdacht gebracht wurde.

Da ich eh nicht glaube, so schnell einen Termin zu bekommen und sich vieles so schon erklären ließe und ich zugegeben, doch eh etwas zuviel Zucker konsumierte, sollte es nicht schaden den Fructoseanteil zu reduzieren.

Wie bei mir fast üblich, könnte ein gewisser Anteil Stress auch eine Rolle spielen.

Manches klappt gut (Skyr oder Naturjoghurt mit Müsli statt Fruchtjoghurt mit hohem Zuckeranteil) oder ist einfach (kein Glas Orangensaft am Morgen) , bei anderen, wie mein Frühstücksbrot mit Honig zu ersetzen, tue ich mir noch schwer.
Ob der reine Zucker in geringen Mengen so schädlich ist oder ob die Alternativen Traubenzucker, Reissirup und Stelvia besser sind, kann ich noch nicht sagen. Auch diese haben ihre Vor- und Nachteile. Eventuell gerade beim Traubenzucker ein schnellerer Hungerast, den ich früher nicht so gewohnt war.
Als Gels wurden mir auch noch die von St. Brenhard Kräuterhaus empfohlen. Sie haben zwar einen Zuckeranteil mit Fructose, aber dieser fällt relativ klein aus. Ein ähnlich betroffener Triathlet meint, dass sie ihm helfen.
__________________
Meine Sehnsüchte:
Glückliche Familie , Freude am Sport und immer Sonne im Herzen
Challenge MS, für das Gefühl des "Ich kann noch"

Das Leben ist zu kurz für Beinschlagtraining
FMMT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2024, 13:56   #29
captain_hoppel
Ehemals hoppelhase1973
 
Registriert seit: 15.06.2012
Beiträge: 560
gibt es hier Neuigkeiten? Vermutlich wird es ja so langsam in Richtung Wettkampf gehen?
captain_hoppel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2024, 18:14   #30
FMMT
Szenekenner
 
Benutzerbild von FMMT
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Odenwald/Neckar
Beiträge: 9.066
Zitat:
Zitat von captain_hoppel Beitrag anzeigen
gibt es hier Neuigkeiten? Vermutlich wird es ja so langsam in Richtung Wettkampf gehen?
Ich bin noch schwer am Testen und Ausprobieren. Ein Problem dabei ist allerdings, dass nicht klar ist, nach welcher Zeit die Symthome wirklich auftreten. So ist der Verursacher nicht ganz klar zuordenbar.

Ob jetzt gut oder nicht, mein Gewicht ist so niedrig, wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Mal positiv zu sehen, mal fehlt mir die Power.

Zu Sport: vor harten Einheiten esse ich Nutellabrote und trinke Milch. Nutella ist ja eigentlich auch bei Fructosemalabsorption schlecht, aber bisher funktioniert es trotzdem.
Wichtiger ist der Verzicht auf Gels, Riegel und Iso mit zu viel Fructose.
Als Iso nehme ich Sponser Competition, vertrage ich mindestens 5 Stunden relativ gut.
Gels entweder die von Kräuterhaus (mit wenig Fructose, nachtrinken nicht nötig, aber etwas schwerer und unhandlicher) oder die von Squeezy (Basic Formula) mit gar keiner Fructose.

Ansonsten achte ich auf weniger Zucker, vermeide auch Sorbit, künstliche Zuckerersatzstoffe oder blähende Sachen. Stattdessen esse ich statt z.B. Honigbrot Müsli mit Naturjohurt und Skyr, später u.a. Milchreis mit Traubenzucker.
Kuchen reduziert, aber weiterhin ok. Nur, dass finde ich auch wichtig, nicht zu viel auf einmal, damit die Transportwege im Darm nicht überfordert werden.
Insgesamt fühle ich mich auf einem guten Weg (zumindest meistens ).
__________________
Meine Sehnsüchte:
Glückliche Familie , Freude am Sport und immer Sonne im Herzen
Challenge MS, für das Gefühl des "Ich kann noch"

Das Leben ist zu kurz für Beinschlagtraining
FMMT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:46 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
🏊
9:30
🚲
11:30
🏃
15:30
🍝🍻
19:00
TODAY
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.