gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
25.05.-02.06.2024
EUR 390,-
ASVÖ King of the Lake - Seite 18 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Andere Distanzen > Radmarathons, RTF
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.09.2023, 16:37   #137
holti72
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.06.2013
Beiträge: 250
Es gab auch für den (Amateur) Herrensieger kein Preisgeld. Preisgeld gab es nur für Sieger in der Elite-Gruppe, welche aus bekannten und kommunizierten Gründen nicht angeboten wurde.

Ich habe das Gefühl manchmal will man das auch gar nicht verstehen, weil man sich ja sonst nicht echauffieren kann
holti72 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 16:40   #138
longo
Szenekenner
 
Benutzerbild von longo
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Schallstadt-Mengen
Beiträge: 746
Zitat:
Zitat von holti72 Beitrag anzeigen
Es gab auch für den (Amateur) Herrensieger kein Preisgeld. Preisgeld gab es nur für Sieger in der Elite-Gruppe, welche aus bekannten und kommunizierten Gründen nicht angeboten wurde.

Ich habe das Gefühl manchmal will man das auch gar nicht verstehen, weil man sich ja sonst nicht echauffieren kann
Ja, hast denn Du jetzt wenigstens meinen Beitrag mit dem Schwarzwaldmarathon aus dem Jahr 1968 verstanden, nachdem Du eine Nacht drüber schlafen konntest?
longo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 16:42   #139
holti72
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.06.2013
Beiträge: 250
Zitat:
Zitat von longo Beitrag anzeigen
Ja, hast denn Du jetzt wenigstens meinen Beitrag mit dem Schwarzwaldmarathon aus dem Jahr 1968 verstanden, nachdem Du eine Nacht drüber schlafen konntest?
Ich denke nicht, kannst ja deine Intention mal konkret ausführen damit ich nicht interpretieren muss. Das führt ja auch schon manchmal zu Missverständnissen.
holti72 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 17:03   #140
longo
Szenekenner
 
Benutzerbild von longo
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Schallstadt-Mengen
Beiträge: 746
Schwarzwald Marathon:
Von Beginn an (1968) war eine Frauenwertung in der Ausschreibung enthalten – damit war der Schwarzwald-Marathon der erste Marathonlauf weltweit, der auch Frauen offenstand. Zu jener Zeit waren die Widerstände gegen Frauen, die Langstreckenlauf betrieben, noch enorm, und es gab keinerlei nationale oder internationale Regeln, die einem Frauenmarathon einen legalen Status hätten verleihen können. Erst im Jahr zuvor war es beim Boston-Marathon zum Eklat gekommen, als der Renndirektor versuchte, mit Gewalt die als „K. V. Switzer“ gestartete Kathrine Switzer aus dem Rennen zu nehmen. Roland Mall, Organisator des Laufes, sicherte sich ab, indem er die Zielschlusszeit mit zehn Stunden extrem hoch ansetzte und beim Genehmigungsantrag an den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) den Teil der Ausschreibung, der die Läuferinnen betraf, kurzerhand „vergaß“.

Von den ca. 600 Startern waren in Bräunlingen schließlich 51 Frauen am Start, von denen 48 das Ziel erreichten.[1] Erste Siegerin des weltweit ersten offiziellen Frauen-Marathons[2] wurde Marthel von dem Berge aus Münster.

Nachdem auch in den nächsten beiden Jahren die Befürchtungen, Frauen seien einer so langen Strecke nicht gewachsen, sich als gegenstandslos erwiesen und der DLV auch keine Anstalten machte, von sich aus gegen den Start der Frauen vorzugehen, stellten die Organisatoren für die Austragung 1971 offiziell den Antrag, den Frauenlauf zu genehmigen. Dem wurde stattgegeben, und somit war der DLV unter den internationalen Verbänden der erste, der Frauenmarathons erlaubte. An den Start gingen 71 Teilnehmerinnen[3] und es gewann Elfriede Rapp wenige Sekunden vor Eva-Maria Westphal.


Der Veranstalter des Schwarzwald Marathon hat vor genau 55 Jahren als erster Marathon Veranstalter weltweit trotz großer Widerstände Frauen zugelassen und zwar direkt gleich bei der allerersten Austragung. Was sich mittlerweile daraus entwickelt hat braucht man hier wohl nicht groß erklären, weltweit laufen Frauen bei Marathons mit und der Frauenanteil wurde stetig größer.

55 Jahre später schafft es der Veranstalter des angeblich grössten Zeitfahrens in Europa aber noch nicht einmal den vorderen Frauen das gleiche Preisgeld wie den vorderen Männern anzubieten.
Wie armselig ist das denn??

Die sollten sich mal ein Beispiel nehmen am Mut des Schwarzwald Marathon.

Wobei mutig sind sie schon, in der heutigen Zeit hinzugehen und Frauen und Männer so unterschiedlich zu behandeln, und zu erwarten, das keiner Kritik daran übt..
longo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 17:03   #141
Superpimpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Superpimpf
 
Registriert seit: 26.03.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von longo Beitrag anzeigen
...Aber für die Frauensiegerin das gleiche Preisgeld wie für den Herrensieger?

Ha nein, DAS geht natürlich ned
Hauptsache immer wieder drauf, weil es so einfach ist.

Niemand hat/hätte ein Problem damit Ein Elite Frauenrennen anzubieten. Wenn sich dann aber nur 1 Elitefrau da anmeldet und du als Verein trotzdem der einzigen startenden und damit auch gewinnenden Preisgeld zahlen musst...

Und nochmal: Sich vorher zu melden um das zu hinterfragen und bestenfalls zu ändern, da hat ja keiner was dagegen. Aber sich im Nachhinein zu versuchen mit Social Media Shitstorm einen Vorteil und Aufmerksamkeit zu verschaffen - das macht unsympathisch und unglaubwürdig.
Superpimpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 17:10   #142
holti72
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.06.2013
Beiträge: 250
Zitat:
Zitat von longo Beitrag anzeigen
[url="https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzwald-Marathon"].....

55 Jahre später schafft es der Veranstalter des angeblich grössten Zeitfahrens in Europa aber noch nicht einmal den vorderen Frauen das gleiche Preisgeld wie den vorderen Männern anzubieten.
Wie armselig ist das denn??

...
Jetzt bin ich aber schon ein bisschen enttäuscht. Weil ich den Zusammenhang da immer noch nicht sehe.

Fakt ist doch Frauen dürfen beim KOTL starten. Fakt ist auch das Männer und Frauen in den gleichen Klassen auch gleich behandelt werden was Sachpreise angeht. Das es nicht zu einem Elite-Starterfeld bei den Damen gekommen ist, ist doch gerade wegen der Bemühungen des Veranstalters in der Vergangenheit dieses zu etablieren nicht sein verschulden, die gute Absicht war doch da.

Damit finde ich immer noch das Dein Post keinen Bezug hat zu den Vorkommnissen beim KOTL.
holti72 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 17:11   #143
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 3.851
Zitat:
Zitat von Superpimpf Beitrag anzeigen
Niemand hat/hätte ein Problem damit Ein Elite Frauenrennen anzubieten.
Dann sollten sie es einfach tun

Zitat:
Zitat von Superpimpf Beitrag anzeigen
Wenn sich dann aber nur 1 Elitefrau da anmeldet und du als Verein trotzdem der einzigen startenden und damit auch gewinnenden Preisgeld zahlen musst...
Wenn das so ist dann ist das so. Besser so als nichts anzubieten.
Im nächsten Jahr melden sich dann ziemlich sicher mehr an
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2023, 17:14   #144
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 3.851
Zitat:
Zitat von holti72 Beitrag anzeigen
Fakt ist doch Frauen dürfen beim KOTL starten. Fakt ist auch das Männer und Frauen in den gleichen Klassen auch gleich behandelt werden was Sachpreise angeht.
sollen wir bei der Ironman-WM eine Männer-Elite Kategorie anbieten, der Gewinner bekommt 100.000 $
Bei den Frauen gibts keine Elite, die können ja in der AK starten, bekommen dort die selben Preise wie die Männer-AK, nämlich eine Holzschale

Wer das nicht mag braucht sich ja nicht anmelden, aber bitte nicht auf etwaige Missstände hinweisen, Frauen dürfen doch starten, fairer gehts nun wirklich nicht.
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.

Was bringen Radeinheiten von 5 Stunden wirklich?
Früher waren Radeinheiten von 5 Stunden Dauer und mehr eine Selbstverständlichkeit für Triathlon-Langstreckler und natürlich für Radsportler. Doch was sagt die Wissenschaft: Sollte man das heute noch regelmäßig tun?
Altersrechner
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.