gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Bundestagswahl 2021 - Seite 91 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Bundestagswahl: Wen würdest Du heute wählen?
Armin Laschet CDU 8 6,96%
Annalena Baerbock, GRÜNE 80 69,57%
Olaf Scholz, SPD 4 3,48%
Die Linke 5 4,35%
FDP 12 10,43%
AfD 2 1,74%
Eine andere Partei 4 3,48%
Teilnehmer: 115. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.06.2021, 14:39   #721
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.137
Zitat:
Zitat von aequitas Beitrag anzeigen
Die INSM ist allerdings nicht die CDU/CSU oder FDP....
Aus diesem Grund, habe ich den Wikipedia-Eintrag der INSM verlinkt. Dass dieser Interessensverband historisch und faktisch nichts mit dem Namen, den er trägt zu tun hat, sollte danach klar sein.

Zitat:
Zitat von aequitas Beitrag anzeigen
Fahr doch mal einen Gang runter. Das ist ja wirklich der Wahnsinn mit was für einem Eifer und Schaum vor dem Mund du hier deine liebgewonnen Grünen verteidigst. Lese vielleicht mal andere Wahlprogramme oder beschäftige dich mit den Personalien und entsprechenden Positionen der Parteien. Aber dein Kreuzzug hier ist wirklich vollkommen übertrieben.
Das hier ist ein Meinungsforum. Du bist also der Meinung, dass das Forum hier unterhaltsamer wird, wenn man mit Meinungsäußerungen sich zurückhält?

Was ich im übrigen am derzeitigen sehr unsauber von der Union geführten Wahlkampf besonders abstoßend finde, ist dass die politische Auseinandersetzung nicht auf Sachebene geführt wird und nicht um das beste Zukunftskonzept für Deutschland gerungen wird, sondern dass versucht wird die Auseinandersetzung "ad hominem" zu führen. Die Person Baerbock wird auf vielfältigen Ebenden diskreditiert und diffamiert, um sich nicht ernsthaft mit von Frau Baerbock angekündigten Änderungen politischer Rahmenbedingungen beschäftigen zu müssen. Genau derselben Techniken bedienst du dich übrigens gerade, wenn du mal eben Begriffe wie "Schaum vor dem Mund", "Wahnsinn" und "Kreuzzug" in diesen Thread einbringst.

Ich bin übrigens gerne bereit, mich mit dem Wahlprogramm der Union, die ich immerhin mehrfach schon gewählt habe, auf einer sachlichen Ebene zu beschäftigen. Wärst du so nett, es mal eben zu verlinken?
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 14:40   #722
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.475
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Die vielen kleinen Fehler von AB wären in der Summe vielleicht gar nicht so schwerwiegend, wenn auf der anderen Seiten besondere Errungenschaften oder Fähigkeiten stehen würden, die dies aufwiegen.
Es muss nicht unbedingt der Bildungsweg sein, ich sehe aber auch keine besonderen Fähigkeiten oder Charakterstärke. Wenn ich das mit der jungen Merkel vergleiche, die war zwar nicht besonders elegant, aber irgendwie strahlte sie Kompetenz und eiserne Autorität aus. In der Weltpolitik kam sie als knallharte Vertreterin deutscher Interessen rüber. Ihr Wort hatte Gewicht.
Bei AB vermisse ich die Hervorhebung ihrer Pluspunkte. Was kann sie gut? Außer , dass sie nett, jung und weiblich ist... und bei den Grünen nominiert wurde.
Bei Merkel meine ich mich auch noch dunkel zu erinnern, dass man ihr das damals auch nicht so richtig zugetraut hatte.

Das Profil kam erst mit dem Amt bzw. sie hat ihr Profil während ihrer Amtszeit nochmal deutlich geschärft.

Ansonsten: Siehe Captain. Ich sehe aktuell auch keinen der anderen Kandidaten, der ein solches Profil hat.

M.
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 14:46   #723
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.604
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Aus diesem Grund, habe ich den Wikipedia-Eintrag der INSM verlinkt. Dass dieser Interessensverband historisch und faktisch nichts mit dem Namen, den er trägt zu tun hat, sollte danach klar sein.



Das hier ist ein Meinungsforum. Du bist also der Meinung, dass das Forum hier unterhaltsamer wird, wenn man mit Meinungsäußerungen sich zurückhält?

Was ich im übrigen am derzeitigen sehr unsauber von der Union geführten Wahlkampf besonders abstoßend finde, ist dass die politische Auseinandersetzung nicht auf Sachebene geführt wird und nicht um das beste Zukunftskonzept für Deutschland gerungen wird, sondern dass versucht wird die Auseinandersetzung "ad hominem" zu führen. Die Person Baerbock wird auf vielfältigen Ebenden diskreditiert und diffamiert, um sich nicht ernsthaft mit von Frau Baerbock angekündigten Änderungen politischer Rahmenbedingungen beschäftigen zu müssen. Genau derselben Techniken bedienst du dich übrigens gerade, wenn du mal eben Begriffe wie "Schaum vor dem Mund", "Wahnsinn" und "Kreuzzug" in diesen Thread einbringst.

Ich bin übrigens gerne bereit, mich mit dem Wahlprogramm der Union, die ich immerhin mehrfach schon gewählt habe, auf einer sachlichen Ebene zu beschäftigen. Wärst du so nett, es mal eben zu verlinken?
Ich habe nicht das Gefühl, dass die Grünen sich besonders zurückhalten wenn es um die Aufarbeitung von Verfehlungen anderer Personen in anderen Parteien geht. Vielleicht erwartet man dann im Gegenzug halt eine besonders weiße Weste. Aber selbst das was da vorgetragen wird, wirkt ja geradezu lächerlich wenn man sich anschaut was da in den anderen Parteien geboten wird.

Ich glaube wann das Programm der CDU kommt wurde schon thematisiert.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 14:51   #724
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.137
Zitat:
Zitat von aequitas Beitrag anzeigen
...
Nein, man sollte diskutieren, aber dann auch Sachebene. Stattdessen schreibt Hafu, dass alle Parteien bis auf die Grünen nichts zur CO2-Reduzierung schreiben würden. ....
Würdest du evt. mal kurz diese Behauptung mit einem Zitat untermauern? Dergleichen habe ich nie behauptet.

Die große Koalition hat nahezu dieselbe Benzinpreiserhöhung von rund 16 Cent/l, die die unionsnahe Springerpresse in den zwei Wochen vor der Landtagswahl den Grünen in dicken Überschriften vorgeworfen haben ebenfalls mit dem Co2-Emissionsgesetz im letzten Herbst beschlossen, allerdings würden die Grünen die Erhöhung um ein bis zwei Jahre vorziehen.

Nach der vom Verfassungsgericht vor einigen Wochen vorgegebenen Co2-Budgetierung bis 2030, wäre der aktuelle Plan der großen Koalition mit späteren Steuererhöhungen ohnehin verfassungswidrig, wenn nicht in Kürze ein alternativer Plan vorgelegt werden würde, wo das zum Erreichen der Klimaschutzziele erforderliche CO2 dann eben eingespart werden kann, wenn man den privaten Verkehrssektor unangetastet lässt.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 14:53   #725
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 13.734
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
...
Was ich im übrigen am derzeitigen sehr unsauber von der Union geführten Wahlkampf besonders abstoßend finde, ist dass die politische Auseinandersetzung nicht auf Sachebene geführt wird und nicht um das beste Zukunftskonzept für Deutschland gerungen wird, sondern dass versucht wird die Auseinandersetzung "ad hominem" zu führen. Die Person Baerbock wird auf vielfältigen Ebenden diskreditiert und diffamiert, um sich nicht ernsthaft mit von Frau Baerbock angekündigten Änderungen politischer Rahmenbedingungen beschäftigen zu müssen. ....
Da gebe ich dir recht. Leider ist das ein gängiger Mechanismus, den man in der Politik quasi überall findet.

Wenn ich mir die Medienlandschaft anschaue, dann sieht es für mich so aus, als hätte man sich weiterhin für Laschet/CDU entschieden. Entsprechend habe ich keine Hoffnung, dass Frau Barbock das Rennen macht. Die Umfragen zeigen auch bereits sinkende Werte.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 15:14   #726
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.137
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
...
Wenn ich mir die Medienlandschaft anschaue, dann sieht es für mich so aus, als hätte man sich weiterhin für Laschet/CDU entschieden. Entsprechend habe ich keine Hoffnung, dass Frau Barbock das Rennen macht. Die Umfragen zeigen auch bereits sinkende Werte.
Die Stärke der Grünen vor rund 4 Wochen nach dem unwürdigen Kandidatengeschacher zwischen Söder und Laschet, war ja damals vor allem die Schwäche von Laschet, der sich in ziemlich katastrophal absolvierten Interviews bei Illner und Lanz als maximal schwer vermittelbarer Kandidat der eigenen Wählerbasis gegenüber herausgestellt hat. Baerbock hat damals noch niemand gekannt und deshalb gab es auch noch nie einen echten "Baerbock-Hype". Es war einfach eine heftige Unions- und v.a. explizit Laschet-Schwäche.

Natürlich blieb das den Beratern von Laschet nicht verborgen und deshalb durfte Laschet jetzt mehrere Wochen lang in keine einzige Talkshow mehr gehen und maximal noch kurze Statements vor der NRW-Staatskanzlei ablesen.
Wer nichts macht, macht nichts verkehrt. Das kann man "Erfolgsstrategie nennen.

Diese mediale Enthaltsamkeit lässt sich aber nicht die nächsten drei Monate bis zur Wahl durchhalten. Irgendwann muss Laschet sich auch wieder Fragen der Medien stellen und evt. wird auch bei potenziellen Wählern irgendwann das Bedürfnis wachsen, zu erfahren, wer der stets gequält lächelnde Typ eigentlich ist, der demnächst Bundeskanzler werden will und wofür er steht.
Mich würde es sehr überraschen, wenn Laschet dann plötzlich den Umgang mit Medien gelernt hat und besser rüberkommt als in seinen bisherigen Auftritten.

Zusätzlich werden sich einige Wähler, je näher die Bundestagswahl kommt vielleicht auch ernsthaft die Frage stellen, ob der nächste Bundesverkehrsminister wieder Andi Scheuer heißen soll und ob man mit seinem Kreuz auf dem Wahlzettel Jens Spahn zum nächsten großem Schritt auf der Karrierelter verhelfen will, der bekanntlich der engste Parteifreund von Laschet ist und extra für diesen auf eine eigene Kandidatur im Kampf um den Bundesvorsitz der CDU verzichtet hatte.
Laschet würde sich im Falle eines Wahlsieges auf jeden Fall mit einem passenden Ministeramt erkenntlich zeigen.
Ein Kreuz für die Union bei den Zweitstimmen ist also auf alle Fälle auch ein Kreuz für Laschet, Scheuer und Spahn.

Demokratie lebt vom Wechsel und es ist immer schlecht, wenn ein und dieselbe Partei 16 Jahren an der Macht bleibt. 20 Jahre dieselbe Partei wäre aber nochmal deutlich schlechter
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (11.06.2021 um 15:38 Uhr).
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 15:16   #727
aequitas
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 1.495
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Aus diesem Grund, habe ich den Wikipedia-Eintrag der INSM verlinkt. Dass dieser Interessensverband historisch und faktisch nichts mit dem Namen, den er trägt zu tun hat, sollte danach klar sein.
Aus diesem Grund? Das macht überhaupt keinen Sinn, was du da schreibst. Das eine hängt nicht mit dem anderen zusammen. Das INSM ist ein Lobbyverband der nichts mit sozialer Marktwirtschaft zu tun hat - da gebe ich dir recht. Kann mit dem Verein auch nichts anfangen, aber dein Framing ist einfach falsch. Das ist genau die Art der Diskussionsweise, die sonst bei anderen Diskutanten bemängelt wird, dass einfach Dinge in den Raum gestellt werden, die eine klare Lüge sind und werden als Fakten verkauft. Das ist einfach ganz schlechter Stil und hat nichts mit Meinung zu tun.

Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Das hier ist ein Meinungsforum. Du bist also der Meinung, dass das Forum hier unterhaltsamer wird, wenn man mit Meinungsäußerungen sich zurückhält?

Was ich im übrigen am derzeitigen sehr unsauber von der Union geführten Wahlkampf besonders abstoßend finde, ist dass die politische Auseinandersetzung nicht auf Sachebene geführt wird und nicht um das beste Zukunftskonzept für Deutschland gerungen wird, sondern dass versucht wird die Auseinandersetzung "ad hominem" zu führen. Die Person Baerbock wird auf vielfältigen Ebenden diskreditiert und diffamiert, um sich nicht ernsthaft mit von Frau Baerbock angekündigten Änderungen politischer Rahmenbedingungen beschäftigen zu müssen. Genau derselben Techniken bedienst du dich übrigens gerade, wenn du mal eben Begriffe wie "Schaum vor dem Mund", "Wahnsinn" und "Kreuzzug" in diesen Thread einbringst.
Du betreibst doch genau das: ad hominem gegen Laschet, weil dir die Kritik an Merkel nicht passt. Nur weil eine Seite unfair spielt, muss man es ihr nicht gleichtun. Es gibt genug Argumente für die Grünen und gegen die CDU, aber die Art und Weise wie derzeit auch (!) viele Grüne auftreten ist mindestens genauso ätzend wie das der CDU:

Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich bin übrigens gerne bereit, mich mit dem Wahlprogramm der Union, die ich immerhin mehrfach schon gewählt habe, auf einer sachlichen Ebene zu beschäftigen. Wärst du so nett, es mal eben zu verlinken?
Warum soll ich das Wahlprogramm der CDU verlinkten? Lese doch mal mehr als den Feed von Böhmermann und die TAZ. Die Grünen beschließen übrigens dieses Wochenende ihr Wahlprogramm. Zwei Wochen später die CDU. Passt doch.

Wenn du dich für Positionen innerhalb der CDU interessiert, dann wärst du bspw. diese Woche in der Sueddeutschen fündig geworden, wo es einen Artikel zu lesen gab, der sich mit den Initiativen zur Digitalisierung u.a. der Verwaltung beschäftigt hat. Hier sind gute Ansätze drin, die so ähnlich teilweise auch Habeck beim Handelsblatt GovTech-Gipfel genannt hat. Wahrscheinlich kommt am Ende wenig von "Neustaat" tatsächlich ins Programm der CDU, aber es ist ein inhaltlicher Ouput über den sich diskutieren lässt.

Aber ich habe auch gar keine Lust hier die CDU zu verteidigen. Aber die Art und Weise wie hier wieder diskutiert wird verdeutlicht wieder mal aufs Neue, dass die Gesellschaft wahnsinnig polarisiert ist. Schade daran ist, dass dabei auch noch sonst eher vernünftige wie du, Hafu, sich daran beteiligen.
aequitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2021, 15:17   #728
Thomas1987
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2019
Beiträge: 51
Zitat:
Zitat von Nepumuk Beitrag anzeigen
Daran muss man gar nicht glauben. Das weiß man Dank einer überwältigender Anzahl wissenschaftlicher Studien mit übereinstimmenden Ergebnis längst.


Dir ist vielleicht entgangen, dass die Grünen von den letzten 75 Jahren lediglich 7 Jahre als kleiner Partner der SPD regiert hat. Bzgl. der "Abkassierens der arbeitenden Mittel und Arbeitschicht" bin ich bei dir, allerdings solltest du vielleicht kurz inne halten und dir überlegen, ob die Ursache dafür tatsächlich die angeblichen "Salon Linken" sein können.
Kann irgendwie nicht sein, oder? Und falls doch, warum haben die anderen Parteien das in den übrigen 68 Jahren nicht korrigiert? Merkwürdig oder?

Inhaltlich bin ich bei dir. Finanzielle Anreize wie von CDU/FDP bevorzugt sind sozial ungerecht, weil sich Wohlhabende davon frei kaufen können.
.

Eine Lüge wird nicht wahr, nur weil man sie unendlich wiederholt. Es gibt hunderte und aber hunderte Studien und Wissenschaftler, welche den menschlichen CO2 Ausstoß und seine Auswirkungen auf das Klima DEUTLICh weniger dramatisch sehen, bzw. Keine Belege dafür sehen, dass der CO2 Anstieg zu einer bedrohlichen Erwärmung führen könnte.
Ich habe ja nicht gesagt andere Parteien seien besser. Ich sage nur, dass eine CO2 Regulierung über den Preis unsozial und vor allem auch unendlich verlogen ist.
Thomas1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:35 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🚲
3-5 Std. bergig
🍻
Biergarten
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.