Anzeigen
logo
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung: Donnerstag, 09. April, 19 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Radfahren arrow Starke Leuchten am Rad, Teil 4: Kauflampen
26.11.06
Starke Leuchten am Rad, Teil 4: Kauflampen

Dynamos

Noch ein paar kurze Worte zu Dynamos, bevors zu den Batterielampen geht. Üblich sind Seitenläufer, Speichendynamos und Nabendynamos. Seitenläufer kennt wohl jeder, bis auf wenige Ausnahmen haben sie einen relativ geringen Wirkungsgrad, sind laut und alle sind mehr oder weniger unzuverlässig sobald die Reifenflanke nass wird. Speichendynamos halten meist nicht sehr lange - soll sich mit dem Zeug jemand anders beschäftigen. Bei mir gehts hier nur um Nabendynamos.

 

SON XS Nabendynamo
Diese werden statt der Nabe ins Vorderrad eingespeicht, was den Installationsaufwand natürlich größer macht, als bei den anderen Dynamos. Wer nicht selbst einspeichen kann oder will (ist aber wirklich nicht schwer) kauft sich halt ein fertiges Laufrad mit Nabendynamo beim Händler. Wie die meisten anderen Dynamos sind dies grundsätzlich Stromquellen und nicht wie Batterien Spannungsquellen. Das heißt, dass konstruktiv bedingt die Stromstärke begrenzt ist (wegen der deutschen Vorschriften auf ca. 500mA, beim SON z.B. 580mA) und sich die Spannung je nach angelegtem Lastwiderstand automatisch einstellt. Das ist für den Normaluser, der nur zugelassenes Equipment dranhängt egal, da stellen sich eben genau die 6V ein, die vorgesehen sind. Man kann sich aber durchaus die Tatsache zunutze machen, in dem man einfach zwei Scheinwerfer hintereinander schaltet und dann 12V bei 500mA und damit 6W befeuern kann. 12V sollte eigentlich jeder Nabendynamo schaffen, am SON gibts aber auch Leute die mit mehr als 15V fahren.

Beachtenswert ist diese Tatsache auch beim LED Betrieb: LEDs brauchen nämlich genau so eine Stromquelle und eignen sich daher vorzüglich für den Dynamobetrieb. Während man also problemlos eine Halogenlampe, die für Dynamo-Betrieb gedacht ist an eine 6V Batterie hängen kann (Halogenlampen ist egal ob Gleich- oder Wechselstrom anliegt), sollte man bei LED-Lampen vorsichtig sein: Da am Dynamo nicht wesentlich mehr als 500mA anliegen können und Strombegrenzerschaltungen hier überflüssig sind, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man eine Dynamo-LED-Lampe sofort grillt, wenn man sie an einer Spannungsquelle wie einem Akku betreibt.

Da diverse Hersteller bemerkt haben, dass Nabendynamos die Seitenläufer grade ablösen, ist der Markt mittlerweile recht unübersichtlich geworden. Wer sich näher für das Thema interessiert, der sei auf die Gebetsmühle von Olaf Schultz verwiesen - der hat eine ganze Menge Modelle vermessen und das dort dokumentiert. Der billigste dürfte der Novatec EDH-1 sein, den auch Radplan Delta in seinem Laufrad "Frontstrom" verbaut. Laut Messwerten ist er den andern Nabendynamos fast ebenbürtig, was Leerlaufverluste betrifft, der Wirkungsgrad ist recht akzeptabel, die Industriekugellager versprechen Wartungsarmut und richtig billig ist er auch noch.

Ich habe so einen EDH-1 und würde ihn nicht nochmal kaufen. Wenn ich die gleichen Lampen (Halogen und LED) an meinen Novatec hänge, leuchten die deutlich sichtbar dunkler als wenn sie von meinem Shimano-Nabendynamo versorgt werden. Ich habe nicht untersucht, warum das so ist, die Vermutungen gehen von einer eingebauten Spannungsbegrenzerdiode (unwahrscheinlich) über eine konstruktiv geringe Strom-Auslegung bis hin zu Defekt/Fabrikationsfehler. Ich wollte das immer mal genauer messen, bin aber nie dazu gekommen. Ich werde es wohl auch nicht mehr tun, es gibt genug andere Dinge, mit denen ich meine Zeit lieber totschlage. Von mir bekommt das Ding jedenfalls keine Empfehlung. Ich finde, wer über 200 Euro für IM-Startgelder und tausende von Euros für Aero-Laufräder und -Rahmen ausgibt, der sollte auch ruhig die 150 Euro auf den Tisch legen und den besten Nabendynamo kaufen. Dann ist Ruhe und man ärgert sich nicht dauernd. Achso, ich habe es vergessen zu erwähnen: der Novatec ist schwer und hässlich, nur in 36 Loch und silber erhältlich und besitzt eine deutsche Zulassung.

Von Shimano gibt es zwei halbwegs brauchbare Modelle: den DH-3N30, ein Billigdynamo, der sagenhafte 870g wiegt, vom Wirkungsgrad und Leerlaufverlusten nicht unbedingt Weltklasse ist, aber immerhin nicht mehr ab 30km/h bei eingeschalteten Licht leichter läuft als ausgeschaltet, wie das bei den älteren Shimanos der Fall war. Besser ist da schon der DH-3N71. So einen besitze ich auch, der dürfte das beste Preis/Leistungsverhältnis haben und läuft bei mir recht unauffällig. Wiegt ca. 680g und gibts in 32 und 36 Loch, die Konuskugellager sollten von Zeit zu Zeit gewartet werden. Beim Blumenhändler ist er mal für knapp über 50 Euro erhältlich gewesen, fertig eingespeichte Laufräder beim lokalen Radhändler kosten so ca. 100 Euro.

Der Beste vom Besten ist der "Schmidts original Nabendynamo", kurz SON von Schmidt Maschinenbau aus Tübingen, ein Meisterstück schwäbischer Ingenieurskunst. Beste Werte bei Gewicht (580g), Leerlaufverlust (<1W) und Wirkungsgrad (ca. 70%), Industriekugellager, erhältlich in allen möglichen verschiedenen Versionen, Sonderlochzahlen, silber und schwarz usw. usf. Interessante Detaillösungen, wie z.B. ein Labyrinthsystem zum Druckausgleich, damit kein Wasser in die Lager gezogen wird, wenn man das Rad im Winter aus der warmen Wohnung raus in die Nässe nimmt - durch die guten Dichtungen geht das nämlich nimmer raus und das Lager ist dann irgendwann kaputt (so habe ich mir mal ein Lager bei einer Shimano-Nabenschaltung zerstört).

Ich habe bisher noch nix schlechtes über diesen Dynamo gehört, alle die ihn haben sind begeistert und der Service von Schmidt soll auch sehr gut sein. Über die elektrischen Werte möchte ich hier nicht viel verlieren, sie sind über jeden Zweifel erhaben. Praxisrelevant sind die Unterschiede zum Shimano wohl nicht. Die hohen Kosten (ca. 150 Euro die nackte Nabe, Sonderlochzahlen teurer) könnten sich über die Lebensdauer amortisieren, ich möchte das hier nicht bewerten. Man macht aber sicher nix falsch, wenn man den SON kauft. Wer sich über die Abwanderung von Arbeitsplätzen nach China beschwert, sollte ohnehin keinen anderen Dynamo auch nur in Betracht ziehen, sondern mit seinem Geldbeutel abstimmen: der SON wird nämlich in Tübingen produziert.

Gewichtsfetischisten könnten den SON XS100 nehmen, der ursprünglich für Falträder entwickelt wurde. Allerdings erreicht er hohe Leistungen erst bei höherer Geschwindigkeit, weil er für kleinere Laufraddurchmesser konstruiert wurde.


Triathlon-Szene Trainingslager 2020
Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
Anzeige
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel