gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Entscheidungshilfe Wattmesssystem - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Welches Wattmesssystem würdet ihr an meiner Stelle wählen?
Power2max Type S Rotor 3D Plus und 3D30 ohne Kurbel 33 61,11%
Rotor Flow Upgrade INPOWER 5 9,26%
bePro Powermeter (beidseitig) 16 29,63%
Teilnehmer: 54. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2015, 15:10   #1
time14
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.11.2014
Beiträge: 75
Entscheidungshilfe Wattmesssystem

Hallo Zusammen,
Ich bin gerade auf der Suche nach dem passenden Powermeter für meine Anwendung, deshalb würde ich etwas Hilfe bei der Entscheidung brauchen. Und da ich weiß, dass hier viele Experten unterwegs sind, stelle ich es hier mal zur Diskussion:

Ausgangssituation:

2Räder
1x TT Bike mit Rotor Flow Kurbel (52x38, also die 110mm Variante)
1x Rennrad mit älterer Ultegra 3fach Kurbel

Q-Rings: Noch nicht, würde ich mir allerdings gerne offen lassen
Preisliche Obergrenze ca. 800Euro
Verwendung: Training, Wettkampf und Rollentraining
Meine Leistungsklasse: Ganz klar Amateur mit einer gewissen Technikverliebtheit

Warum (trotzdem) Leistungsmessung für mich:
- Wenig Zeit, ich würde gerne das Maximum im Training rausholen.
- Bestimmung meiner Trainingsbereiche (FTP Tests) bzw. um mir die Laktattests am Rad zu sparen
- Eine kleine Hilfe um im Wettkampf nicht zu überziehen.

Ob ich eine (stark) unterschiedliche rechts/links Verteilung habe kann ich leider nicht sagen.

Nach längerer Recherche bleiben diese 3 Varianten für mich über:

Power2max Type S Rotor 3D Plus und 3D30 ohne Kurbel
Kosten: 690Euro + 30Euro für das „Spezialwerkzeug“, macht also 720 Euro

+ Beidseitige Messung
+ Bewährtes System
+ Lange Batterielaufzeit
- Lässt sich nicht zwischen den Rädern wechseln
- Keine „richtige“ Links/Rechtsverteilung



Rotor Flow Upgrade INPOWER
Kosten 652 Euro

+ Günstiges System
+ AA Batterie, lange Laufzeit
+ Schöne Optik (fast unsichtbar)
+ Funktioniert mit Q-Rings
- Nur Linksseitige Messung
- Lässt sich nicht zwischen den Rädern wechseln


bePro Powermeter (beidseitig)
Kosten 749 Euro

+ „wahre“ Beidseitige Messung
+ Wechsel zwischen den Rädern
+ Lässt sich z.B. auch aufs Trainingslager mitnehmen (wenn man vor Ort ein Bike mietet)
- Verfügbarkeit
- Langzeiterfahrung / Zuverlässigkeit (es handelt sich um ein neues Produkt am Markt. Die ersten Tests waren gut, aber k.A. wie das in Großsserie aussieht)
- Akku nicht zu tauschen
- Wechsel auf Look Pedalplatten notwendig

Für mich offene Punkte sind:
- Welchen Vorteil habe ich von der „richtigen“ beidseitigen Messung der bepro? Ich hab ehrlichgesagt noch nicht herausgefunden, was ich mit der Info machen kann. Wenn ich diese Werte nicht verwenden kann, sehe ich keinen wahren Mehrwert zum P2M, vielleicht sogar einen Nachteil (2 unabhängige Pedale, Messungenauigkeit jeweils +- 2 könnte eventuell unnötigen Messfehler darstellen – wobei ich hier nicht behaupte, dass es in meiner Leistungsklasse große Einflüsse hätte. Also reine Theorieüberlegung...)
- Kann jemand bestätigen, dass P2M mit Q-Rings funktioniert?
- Hat irgendjemand bereits Erfahrungen zu den bePro?
- P2M sollte ohne Probleme bei meiner Rotor flow passen, oder? Ich wundere mich nur, dass diese Variante auf der Homepage nicht explizit angeführt ist...
- Blöde Frage: Ist die Kalibrierung bei Pedalbasierten Systemen wirklich vor jeder Fahrt notwendig bzw. wie handelt ihr das beim Wettkampf?
- Könnt ihr mir bei der Entscheidung bitte helfen?

Geändert von time14 (19.12.2015 um 15:28 Uhr).
time14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 15:15   #2
Beat
Szenekenner
 
Registriert seit: 08.07.2011
Ort: Burgdorf
Beiträge: 532
Hallo time

Bin zur Zeit auch dran. Schwanke zwischen den Stages und den bepro.
Stages könnte ich fürs TT (Duraace) und RR (Ultegra) nutzen.
Habe zur Zeit alles Shimano Pedale. Das schreckt mich von den bepros ab.

Gruss Beat
Beat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 21:43   #3
glaurung
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.01.2008
Beiträge: 9.588
Stages hab ich heuer schon ne Zeitlang testen können. Vollkommen solide und problemfrei.
Die Rotor Flow Inpower hab ich erst ans neue TT geschraubt. Bin damit aber erst 90km gefahren. Zwischenfazit: Funktioniert auch.
glaurung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 22:05   #4
Huaka
 
Beiträge: n/a
relativ einfach:
Das, was du bei p2m als Nachteil kritisierst, ergibt sich bei der Rotor Flow: Es ist eine einseitige Messung. Der Rest ist geschätzt. Da du nie 50:50 trittst (bei Weitem eher nicht), ist der Rest geschätzt.
P2m: Ist nicht einseitig
bepro. Schau mal im Netz weiter: Die sehen nach eher kurzer Zeit sehr beansprucht aus. Hinsichtlich des Akkus und seiner Langlebigkeit gibt es Zweifel. Das Ding soll um die 30 Stunden halten. Bisher ist es (siehe Smartphone) noch immer so, dass die Kapazität zunehmend abnimmt. Was dann wird....muss man sehen. Zwei Jahre hält das Ding, vielleicht drei oder vier Jahre. Wie es nach 5 Jahren aussieht, weiß niemand. Ein jeder weiß aber, dass Akkus irgendwann am Ende sind.
Kurz gesagt:
Das Beste ist nicht immer das billigste.
Flow fällt raus.
Bepro: Niemand kann dir dauerhafte Funktion des Akkus zusichern. Dass die Teile exakt funktionieren, liest du im Test bei Powermeter24.
Das war es.
Von den Dreien ist die Wahl gefallen.
Alternativen zu p2m:
Die Rotor Power-Kurbel
SRm
Quarq

Garmin Vector funktioniert wohl, aber was man liest, brauchst du fundierte Kenntnisse der Mechanik, einen sehr guten Drehmomentschlüssel, saubere Lager, saubere Gewinde.
Und manchmal noch Sonntag und Geburtstag dazu.
Oder auch kurz gesagt: Die Teile funktionieren, aber man kann sie eben nicht mal eben so dran schrauben.
Eben nur mal so dran schrauebn kann man nur ein einziges System: Die Pedale PM1.
Ansonsten: P2m, SRM, Quarq, Rotor Power.
Nur die 5 sichern Qualität, der Rest kann, muss aber nicht.
Der Rest ist dann, ob man sparen möchte.
Für mich ging es wie für dich um 250 Euro.
Und ich habe mir gesagt: Entweder mit, dann spare ich 700 Euro oder so - oder mit.....dann pfeife ich aber auf 250 Euro, weil die dann eher unwichtig sind.
Da ich leistungsspezifisch trainiere (und trainieren lasse), war die Antwort klar.
Ergänzung: Stages= gleich einseitig= Schätzung = Schätzeisen= niemand fährt 50:50. Ist sicher nicht schlecht, aber ganz sicher von den obigen wie die Rotor Flow zu betrachten: Es wird geschätzt (hochgerechnet). Wem das reicht, nur zu. Wer es genauer habe möchte: never.
Ergänzung 2: Von Pioneer oder so, weiß ich zu wenig, was ich gelesen habe....überzeugt mich aufgrund der vorhandenen Systeme nicht.

Geändert von Huaka (19.12.2015 um 22:10 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 22:50   #5
felixb
Szenekenner
 
Benutzerbild von felixb
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: OWL
Beiträge: 1.121
Zitat:
Zitat von Huaka Beitrag anzeigen
Garmin Vector funktioniert wohl, aber was man liest, brauchst du fundierte Kenntnisse der Mechanik, einen sehr guten Drehmomentschlüssel, saubere Lager, saubere Gewinde.
Und manchmal noch Sonntag und Geburtstag dazu.
Oder auch kurz gesagt: Die Teile funktionieren, aber man kann sie eben nicht mal eben so dran schrauben.
Sehe ich nicht so. Hab 2 Vectoren in Verwendung. Spätestens mit den Vector 2 ist die Montage ziemlich leicht geworden. Festmachen - fertig.
Kurze Montage und auf viele Räder übertragbar.

Was die anderen Dinge von time14 angeht:
- Meines Erachtens braucht man keine exakte Verteilung Links/Rechts.
- würde nur beidseitige Messung nehmen (sonst: Schätzeisen).

Der Rest ist dann die Frage: Wenn man gleiche Tretlager/Kurbeln fährt, ist die P2M oder Quarq sicherlich auch nicht verkehrt.
Leider fährt aber nicht jeder die gleichen Blätter auf dem Tri-Rad & Rennrad. Aber gibt ja auch möglichkeiten mit bspw. 110er Lochkreis kleinere Blätter zu montieren.

Nachteil von den Garmin Vector ist sicherlich der Preis.
Hab meine vor einiger Zeit geholt, meine Vector 1 konnte ich recht günstig per Upgrade-Kit auf Vector 2 "updaten". Habe nun also die bessere Montagemöglichkeit.
Bezüglich Montage ist übrigens auch die neue Power-Meter-2016-Sendung hier auf TSzene nicht exakt, denn die Vector 2 montiert man anders (erst Pedale ran, dann Batteriehalterung einfach anschrauben.).

Muss man dann auch entscheiden. BePro klingt anfangs interessant, kenne aber zuwenig Erfahrungswerte zu. Die Kurbelsysteme sind ggf. auch interessant.
Sicherlich haben die Systeme alle hier Stärken & Schwächen. Die Garmin nerven manchmal mit dem "falschen" Softwareupdate ... war mal ne kurze Zeit nervig. Aber ist halt eigene Erfahrung mit Stichprobengröße n=2.

edit: 800 Euro (beidseitig) ist aktuell natürlich noch recht knapp. Ggf. auf Schnäppchen gucken?
felixb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2015, 09:32   #6
time14
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.11.2014
Beiträge: 75
Danke für euer Feedback

So wie es momentan aussieht, ist die Rotor Lösung leider erstmals raus (wobei sie mir optisch und preislich gut gefallen würde), aber da ich wie gesagt meine Verteilung weder kenne noch davon ausgehen kann, dass diese über meinen Leistungsbereich konstant ist, ist das Vertrauen zu einer beidseitigen Lösung erstmal größer.

So bleiben noch P2M und bePro (Vektor ist mir leider doch noch zu teuer, vielleicht senkt Garmin ja angesichts der neuen Konkurrenz noch den Preis).

Momentan wäre mir P2M sympathischer (besonders da mir gerade mein Laptop Akku seinen Dienst quittiert hat, hätte ich gerne ein System bei dem ich den Akku tauschen könnte...). Außerdem verschwindet es vermutlich in der Wechselzone nicht so schnell wie ein Pedalsystem (auch wenn ich zum Glück hier noch keine schlechten Erfahrungen machen musste)

Ganz großer Nachteil wäre allerdings dass ich dann nur am TT bike mein Wattsystem hätte, also entweder
- Ich fahre Grundlage pulsbasierend, da ich am Renner kein Wattsystem habe (was meiner Meinung nach irgendwie dem Sinn der Leistungsmessung widerspricht)
- Ich fahre Grundlagen vermehrt auch am TT bike, mit DI2 lässt es sich ja auch Zeit außerhalb der reinen Zeitfahrposition verbringen

..oder ich riskiere doch die bePro...


Btw: Kann schon jemand was zu Q-rings und den beiden Systemen sagen? Angeblich funktioniert es, wobei dcrainmaker da doch seine Zweifel hat.
time14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2015, 16:30   #7
Pate1410
Szenekenner
 
Benutzerbild von Pate1410
 
Registriert seit: 16.03.2015
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 631
Zitat:
Zitat von felixb Beitrag anzeigen
Sehe ich nicht so. Hab 2 Vectoren in Verwendung. Spätestens mit den Vector 2 ist die Montage ziemlich leicht geworden. Festmachen - fertig.
Kurze Montage und auf viele Räder übertragbar.

Was die anderen Dinge von time14 angeht:
- Meines Erachtens braucht man keine exakte Verteilung Links/Rechts.
- würde nur beidseitige Messung nehmen (sonst: Schätzeisen).

Der Rest ist dann die Frage: Wenn man gleiche Tretlager/Kurbeln fährt, ist die P2M oder Quarq sicherlich auch nicht verkehrt.
Leider fährt aber nicht jeder die gleichen Blätter auf dem Tri-Rad & Rennrad. Aber gibt ja auch möglichkeiten mit bspw. 110er Lochkreis kleinere Blätter zu montieren.

Nachteil von den Garmin Vector ist sicherlich der Preis.
Hab meine vor einiger Zeit geholt, meine Vector 1 konnte ich recht günstig per Upgrade-Kit auf Vector 2 "updaten". Habe nun also die bessere Montagemöglichkeit.
Bezüglich Montage ist übrigens auch die neue Power-Meter-2016-Sendung hier auf TSzene nicht exakt, denn die Vector 2 montiert man anders (erst Pedale ran, dann Batteriehalterung einfach anschrauben.).

Muss man dann auch entscheiden. BePro klingt anfangs interessant, kenne aber zuwenig Erfahrungswerte zu. Die Kurbelsysteme sind ggf. auch interessant.
Sicherlich haben die Systeme alle hier Stärken & Schwächen. Die Garmin nerven manchmal mit dem "falschen" Softwareupdate ... war mal ne kurze Zeit nervig. Aber ist halt eigene Erfahrung mit Stichprobengröße n=2.

edit: 800 Euro (beidseitig) ist aktuell natürlich noch recht knapp. Ggf. auf Schnäppchen gucken?

Hast Du die Vector2 mal an einem SRM benchmarken können? Nach meiner "Bauchlandung" mit den Polar Keo BT habe ich massiv Zweifel an der Genauigkeit der Pedalsysteme, jedoch weiterhin großes Interessen zwecks Wechselmöglichkeit an mehrere Räder. An meinem Roubaix habe ich jetzt ein SRM System, brauche aber noch ein Powermeter für mein SHIV an dem aktuell noch die völlig ungenauen KEO BT hängen.

Mit dem Vektor2 liebäugle ich ja schon...wenns denn von der Genauigkeit her passt!?
Pate1410 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2015, 16:40   #8
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 6.374
konnte einige Zeit Viktor gegen P2m und Rotor testen.
Ergebnis: Viktor wurde mit steigender Leistung massiv ungenau während P2m und Rotor max. 1-3W drifteten.
z.B. bei 200W Unterschied von 5W, bei 300W fast 40W. (Viktor zu viel).

Heißt so viel wie: Mit Viktor kann selbst eine Hobette 400W treten.
Ist natürlich motivierend.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:42 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 20. 04.
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.