gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
07.-15. August 2021
EUR 340,-
Reifendruck & Pannenkit - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Wettkampffragen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.11.2020, 19:10   #1
PatickAlb
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 25
Reifendruck & Pannenkit

Hallo,

hab‘ jetzt lange gesucht und nicht so richtig was eingängiges gefunden. Ich fahre im Juni 2021 (so Corona es zulässt) meine erste OD. Eine meiner Erinnerungen aus meinem ersten Probe-Volks-Tri ist die Durchsage kurz vor Beginn des Spektakels, das bei Startnummer XXZ ein Reife geplatzt sei.

Daraus ergeben sich für mich zwei grundlegende Fragen als blutiger Rennrad Neuling (mein erstes Rennrad Rose Pro SL Disc ist lediglich bestsellt...also Erfahrungen bislang keine).

1.) Was ist ein vernünftiger Reifendruck um einen Platzer in der Wechselzone oder auf der Strecke zu vermeiden? Auf meinem bisherigen 19kg Herrenrad habe ich 3 Bar. Das erscheint mit kein Wert zu sein, den man so übernehmen sollte?!
Was och verstanden habe ist das mehr Reifendruck zu geringerem Rollwiderstand führt und so ein paar Watt spart. Ich werde mit meinem Tempo um die 28kmh wohl Hawaii knapp verpassen, also lasst uns auf Nummer Sicher gehen und nicht die letzte Optimierung rauskitzeln.

2.) Habe bei der Suche gelesen das viele auf Kartuschen setzen für den außerplanmäßigen Reifenwechsel. Ich hab‘ da ein Bisschen die Sorge das man wenn man das aufpumpen versaut in der Hektik keine Option mehr hat wenn die Kartusche leer ist.
Glaube ich fände so eine kleine Handpumpe, Reifenheber und Ersatzschlauch sicherer. Spricht was dagegen? Ausser natürlich das ich beim Wechsel erneut eine Minute weiter weg vom Olympiakader rutsche? Weil das Risiko hab‘ ich wie gesagt im Blick
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 19:43   #2
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.778
In der Wechselzone platzende Reifen basieren auf falsch eingelegten Schläuchen oder Materialermüdung, aber so gut wie nie auf zu hohem Luftdruck.

Ein hochwertiger Reifen, den man mit (z.B.) 7,5 bar laut Hersteller fahren sollte (hängt im Detail von der Reifenbreite, vom Aufbau des Reifens und vom Systemgewicht ab), verträgt durchaus auch 10 oder 11 bar (mit denen man aber nicht fahren sollte), ohne zu platzen.

Bei Carbonfelgen geht eher die Felge kaputt, als dass ein korrekt montierter Reifen in der Wechselzone von der Felge springt.

Zu deiner 1. Frage: sage uns dein Systemgewicht (du und dein Fahrrad) das Reifenmodell, die Reifenbreite und dann noch die Qualität des Asphalts bei deinem geplanten Wettkampf, dann können wir dir auch den optimalen Reifendruck nennen.

Zu deiner 2. Frage: den Umgang mit Kartuschen kann man lernen und im Training üben. Wenn man sich dafür entscheidet, dann sollte man aber auch eine Ersatzkartusche mitnehmen für alle Fälle.
Eine gute Mini-Handpumpe kostet vielleicht beim Aufpumpen ein bis zwei Minuten mehr Zeit, aber hat dafür die von dir genannten Vorteile, ist umweltfreundlicher und auch leichter als zwei Kartuschen plus Kartuschenaufsatz.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (15.11.2020 um 19:50 Uhr).
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 19:43   #3
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.311
Eine Plate hat selten was zu tun mit dem Reifendrück ,wenn man die korrekte Reifendrück aufgepumpt ist
Auf dem Mantel steht immer min. und ein max. Reifendrück , und natürlich muss man sich dran halten


uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 20:33   #4
PatickAlb
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
...
Frage2: Super dann bleib ich bei der bekannten liebevollen Handarbeit im Fall der Fälle

Frage1: Radgewicht 9,5kg + Trinkflasche & Bekleidung 2 kg + meine Wenigkeit (wobei wenig es nicht ganz trifft) 97 kg = 108,5kg Systemgewicht

Reifen Continental Ultrasport III 620x25B Reifen sind beim Fahread vormontiert. Laut Tests wohl die Schwachstelle des Rades. Falls mal ein Reifen platt ist - gibt‘s hier ne Empfehlung welchen ich aufziehen sollte als Nachfolger (Schwerpubkt Haltbarkeit).

Streckenprofil ganz guter Asphalt würde ich sagen (Berlin Triathlon...vielleicht kennt jemand die Strecke).
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 21:11   #5
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.778
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
...
Reifen Continental Ultrasport III 620x25B Reifen sind beim Fahread vormontiert. Laut Tests wohl die Schwachstelle des Rades. Falls mal ein Reifen platt ist - gibt‘s hier ne Empfehlung welchen ich aufziehen sollte als Nachfolger (Schwerpubkt Haltbarkeit).
...
Conti Ultrasport ist ein Billigreifen. Weder besonders schnell noch besonders pannensicher. Für's Training vielleicht O.K.(aber selbst da nerven Plattfüße), aber wenn du im Training und Wettkampf dieselben Reifen fährst, solltest du lieber zeitnah was besseres aufziehen.
Conti 4000SII gibt es oft noch als Auslaufangebot und ist immer noch ein sehr guter Reifen für Training und Wettkampf.

Conti5000 ist auch, wenn vorher Ultrasport aufgezogen war, ein sinnvolles (etwas teureres) Upgrade.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 21:14   #6
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.239
Zitat:
Zitat von uruman Beitrag anzeigen
Eine Plate hat selten was zu tun mit dem Reifendrück ,wenn man die korrekte Reifendrück aufgepumpt ist.
Na also dann ja doch?! Oder wie jetzt?
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 22:39   #7
PatickAlb
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Conti Ultrasport ist ein Billigreifen. Weder besonders schnell noch besonders pannensicher. Für's Training vielleicht O.K.(aber selbst da nerven Plattfüße), aber wenn du im Training und Wettkampf dieselben Reifen fährst, solltest du lieber zeitnah was besseres aufziehen.
Conti 4000SII gibt es oft noch als Auslaufangebot und ist immer noch ein sehr guter Reifen für Training und Wettkampf.

Conti5000 ist auch, wenn vorher Ultrasport aufgezogen war, ein sinnvolles (etwas teureres) Upgrade.
Okey, wenn die Ultrasports im Eimer sind steig ich um. Bis dahin - welchen Druck soll ich mit den Ultrasport III bei meinem Gewicht anpeilen?

Geändert von PatickAlb (15.11.2020 um 22:45 Uhr).
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 22:59   #8
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.311
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
Okey, wenn die Ultrasports im Eimer sind steig ich um. Bis dahin - welchen Druck soll ich mit den Ultrasport III bei meinem Gewicht anpeilen?
Wie gesagt steht auf die Reifen

Wie nah am untere oder obere Grenze pumpst ,ist für dich nebensächlich
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:19 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 26. 01.
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Playlists
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.