gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Mitteldistanz Trainingsplan mit Marathon kombinieren - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > triathlon-szene Trainingspläne / Coaching
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

triathlon-szene Trainingspläne / Coaching In diesem Bereich geht es um das individuelle, persönliche Coaching sowie um die Trainingspläne von triathlon-szene

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.09.2022, 13:17   #9
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 1.337
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Man muss das jetzt aber nicht verüberkomplizieren. Wenn jemand nach 90km Radfahren noch einen Halbmarathon laufen kann, dann kann er auch einen lockeren Solo-Marathon laufen. Alex geht es hier um "einfach nur finishen", also nicht um Bestzeiten und nicht darum, den Marathon am Limit zu laufen. Ich würde ganz normales MD Training machen und 2-3 Monate vor dem geplanten Marathon den Laufumfang etwas erhöhen.
Da hast Du schon Recht. Trotzdem ist die entscheidende Frage: Was bedeutet, "den Laufumfang etwas erhöhen"? Ein ca. 50jähriger Mann mit Lauferfahrung lediglich von Kurz- und Mitteldistanz, riskiert nach meiner Erfahrung orthopädische Probleme, selbst wenn er nur durchläuft.

Konkret z.B.: wer in der MD-Vorbereitung regelmäßig 2-Stundenläufe drin hat und auf 30 Wochenkilometer kommt, kann meiner Meinung nach darüber nachdenken, nach ein paar Monaten spezifischem Lauftraining einen Marathon nur durchzulaufen, selbst wenn das dann 5 Stunden dauert.

Wer bisher (viel) weniger gelaufen ist und nicht mehr ganz jugendliche Knochen und Gelenke hat, sollte sich auch dann spezifischer und längerfristiger auf einen Marathon vorbereiten, wenn er nur durchlaufen will.
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 13:30   #10
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.880
Zitat:
Zitat von trithos Beitrag anzeigen
Da hast Du schon Recht. Trotzdem ist die entscheidende Frage: Was bedeutet, "den Laufumfang etwas erhöhen"? Ein ca. 50jähriger Mann mit Lauferfahrung lediglich von Kurz- und Mitteldistanz, riskiert nach meiner Erfahrung orthopädische Probleme, selbst wenn er nur durchläuft.
Die erste MD hat er bereits gemacht und er trainiert für die nächste. Nach 2 Jahren MD Training mit gut 30km / Woche (nach Arnes Plänen geschätzt) sollte das nun wirklich kein Problem sein. Wirklich einschätzen kann er das aber nur selbst.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 13:31   #11
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 9.687
Mit 30km pro Woche würde ich niemals einen Marathon laufen.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 13:40   #12
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 1.337
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Die erste MD hat er bereits gemacht und er trainiert für die nächste. Nach 2 Jahren MD Training mit gut 30km / Woche (nach Arnes Plänen geschätzt) sollte das nun wirklich kein Problem sein. Wirklich einschätzen kann er das aber nur selbst.
30 Lauf-km/Woche für einen Mitteldistanz-Anfänger kommt mir recht viel vor, da ich aber Arnes Pläne ohnehin nicht im Detail kenne, will ich´s dabei belassen. Ich hab halt schon einige motivierte Sportler kennengelernt, die sich mit zu schnell gesteigertem Lauftraining langwierige Probleme wie Ermüdungsbrüche, Ödeme usw. eingetreten haben. Davor möchte ich gerne warnen. Wenn´s gut gehen sollte, umso besser!
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 13:48   #13
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.880
Zitat:
Zitat von trithos Beitrag anzeigen
30 Lauf-km/Woche für einen Mitteldistanz-Anfänger kommt mir recht viel vor, ...
Er macht schon jahrelang SD/OD, also würde ich ihn nicht als Anfänger einstufen. Aber wie gesagt kann er das nur selbst einschätzen. Die Infos sind ja etwas dürftig, um hier echte Ratschläge zu geben.
Ich war letztes Jahr auch Triathlon Anfänger (Ü50) und bin mit durchschnittlich 30km/Woche über die Runden gekommen und im Herbst nen angenehmen Solo-Marathon in 3:50 gelaufen. Kommt halt immer drauf an was man genau vor hat und womit man zufrieden ist.

Für Sabine ist ein lockerer Marathon wahrscheinlich um die 3h und dass man dafür mehr als 30km / Woche braucht ist auch klar.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 13:58   #14
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 1.124
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Mit 30km pro Woche würde ich niemals einen Marathon laufen.
Mache ich seit 15 Jahren so
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 15:09   #15
kullerich
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.10.2006
Beiträge: 3.014
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Mit 30km pro Woche würde ich niemals einen Marathon laufen.
30 km pro Woche Laufen und sonst nix machen -> da hast du Recht
30 km pro Woche Laufen und dazu Radfahren für MD -> da stimme ich dir nicht zu, das kann passen, und ist auch hier vor Jahren / Jahrzehnten z.B. von docpower als orthopädisch schonende Strategie der Langstrecken-Tria und -Lauf Vorbereitung vorgeschlagen.... Es sollte dann der eine oder andere 2h-Rad+20km-Lauf-Koppler dabei sein...
__________________
Ex-Weiser, Mitglied in Axels 100-Tri-Plus-Club
Owner of Post 10,000 im "Leben der Anderen"
kullerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2022, 19:57   #16
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 1.291
Also meine Meinung dazu: ausdauertechnisch nehmen sich MD und Marathon nicht viel. Die grossen Muskelgruppen bei Laufen und Rad sind auch etwa gleich. Nur, dass Laufen noch ein paar mehr kleinere Muskeln und die Stützmuskulatur stärker beansprucht.
Ich würde einfach vor dem Marathon ein paar Wochen lang einmal >20km laufen und ein paar Stabiübungen einbauen. Dafür eine Radeinheit weglassen.
Du wirst mit MD Training sicher auch einen Marathon laufen können. Aber eventuell keinen Spass dran haben. Daher vorher lieber etwas spezifischer trainieren.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.