gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Start 2024!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Laufpensum Langdistanz - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Trainingsfragen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2022, 14:40   #1
laufbekloppt
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.02.2018
Beiträge: 81
Laufpensum Langdistanz

Ich habe es getan, ich habe mich für die Challenge roth angemeldet, obwohl es bei mit beim laufen seit einiger Zeit gar nicht läuft und ich noch nicht kraulen kann.... Zweiteres sollte irgendwie bewältigbar sein, bin für einen Kraulkurs angemeldet und es ist ja auch noch genügend Zeit, um die Distanz irgendwie halbwegs zufriedenstellen zu bewältigen.

Jedoch macht meine Patellasehne bzw. der gesamte Sehnenapparat um das linke Knie seit über einem Jahr Probleme, sodass ich bisher noch nicht viel mehr als 5-10km pro Woche laufe und versuche langsam aber stetig zu steigern. Bis zum Start eines Trainingsplans m Oktober/November ist ja auch noch etwas Zeit... Meine Frage ist nur, welches Laufpensum ich bis dahin ohne Probleme schaffen sollen müsste. 40 km sollten es dann sicherlich sein oder wie schätzt ihr das ein?
laufbekloppt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 14:53   #2
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.744
Ich glaube es ist schwer eine konkrete Zahl zu sagen.
Es gibt Faustregeln in die Richtung von man sollte pro Woche die geplante Wettkampfdistanz im Training absolvieren, aber das ist eben eine Faustregel.
Kannst du das Lauftraining auf andere Art und Weise kompensieren?
Also mehr Umfang auf dem Rad, Training mit einem Rudergerät oder ähnliches.
Dann kommt es natürlich darauf an, dass man das Lauftraining richtig gestaltet und nicht einfach nur ein paar km da und dort abspult

Ist aber vermutlich nicht die Antwort die du erwartet hast
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 15:27   #3
Michi1312
Szenekenner
 
Benutzerbild von Michi1312
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1.175
Mein Senf dazu:

Naja so 25-30km sollten es bevor du deine "echte" Vorbereitung startest, schon sein....

Ich bin für meine LD-Vorbereitung über einen längeren Zeitraum ab Dezember (mit Wettkampf im Juli) von mehreren Wochen immer mindestens 40km pro Woche gelaufen. Zu Spitzen waren es auch knapp 65km mit einem Langen Lauf am Wochenende. Immer so 3-4x pro Woche.
Grundsätzlich würde ich eher schauen öfter zu laufen, als länger....du wirst aber auch nicht herumkommen, mal längere Läufe über 2 Stunden in regelmäßigen Abständen zur Abhärtung zu absolvieren.

Ich kann nur sagen, dass das Laufen speziell bei der LD das um und auf ist- hier leidet man mMn am meisten. Speziell die 2. Marathonhälfte ist für Jedermann der Knackpunkt und "nicht schön". Deshalb würde ich dem Laufen einen großen Stellenwert einräumen.

Unterstützend kann ich dir, aufgrund der "Weh-wehchen" nur den Tipp geben, regelmäßig Mobiliäts- und Yoga-Einheiten zu machen..du profitierst davon in allen Disziplinen und tust dir damit auch was Gutes.

Viel Erfolg!
__________________
Never forget where you come from!
Blog
Michi1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 15:42   #4
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.744
@Michi1312 dem Trainingsansatz würden inzwischen einige bekannte Trainer widersprechen.
Läufe über 2h brauchen für viele Hobbyathleten zu viel Regenerationszeit und bringen dann auch nicht den großen Nutzen, da würde ich eher über Koppeleinheiten gehen.
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 16:02   #5
tandem65
Szenekenner
 
Benutzerbild von tandem65
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: 69493 Hirschberg
Beiträge: 9.198
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Ich glaube es ist schwer eine konkrete Zahl zu sagen.
Es gibt Faustregeln in die Richtung von man sollte pro Woche die geplante Wettkampfdistanz im Training absolvieren, aber das ist eben eine Faustregel.
Ich habe eben mal nachgesehen. Mir scheint es ja eher um das brauchbare durchkommen zu gehen als um beeindruckende Zeiten. Meinen für mich besten Marathon auf der LD habe ich 2017 mit max. 30km/Woche Lauftraining in Wales geschafft. 4h10m sind jetzt nichts spektakuläres aber mit knapp 500hm auf dem Laufkurs ist das für mich die wertvollste Zeit. Die längste Distanz im Training waren dann der eine oder andere HM im groben. Da gab es auch Wochen die ich gar nicht gelaufen bin.
Das Kompensieren vor allem über Radtraining halte ich für den Sinnvollsten Ansatz und würde so weit wie es geht auf das Laufen verzichten bis ich für mich wieder Schmerzfrei wäre. Was mir nicht ganz so leicht fällt wie auf das Schwimmen zu verzichten
__________________
PB
07.08.2011 2:10:31 Summertime Tri Karlsdorf KD
10.06.2012 5:03:16 Challenge Kraichgau MD
08.07.2012 10:38:13 IM FfM
12.03.2017 42:40 Bienwald 10K
12.03.2017 1:30:55 Bienwald HM
29.10.2017 3:15:05 FfM M


2022
08.05. 1:40:09 St. Wendel HM
31.07 Dresden MD cancelled
21.08 5:16:59 Breisgau Triathlon MD
02.10 12:57:47 Elbaman LD
tandem65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 16:16   #6
Michi1312
Szenekenner
 
Benutzerbild von Michi1312
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1.175
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
@Michi1312 dem Trainingsansatz würden inzwischen einige bekannte Trainer widersprechen.
Läufe über 2h brauchen für viele Hobbyathleten zu viel Regenerationszeit und bringen dann auch nicht den großen Nutzen, da würde ich eher über Koppeleinheiten gehen.
Mit „Über 2Std“ war „bis 2 Std.“ gemeint…
Ja das sind schon ziemliche Hammer- aber mMn auch echte Schlüsseleinheiten…

Aber klar macht es keinen Sinn, so etwas zu tut, wenn man dann 3 Tage kaputt ist. Da muss man individualisiert drauf eingehen…
__________________
Never forget where you come from!
Blog
Michi1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 16:45   #7
laufbekloppt
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.02.2018
Beiträge: 81
Danke euch für die Einschätzungen der Situation. Genau, es geht mir ums finishen und ich hätte auch den Anspruch den Marathon laufend zu absolvieren mit einer ungefähren Zeitspanne von 3:45-4:30.

Was meint ihr denn mit Kompensation durch Radtraining? Einfach noch mehr als eigentlich schon oder mit spezifischen Einheiten, die speziell etwas für die Laufform bringen? Kann mir da gerade spontan nicht so ganz etwas drunter vorstellen.

Also momentan versuche ich mit 2-3 Einheiten die Woche auf einen Umfang von 15-20km zu kommen und habe gehofft bis Oktober dann ohne Probleme bei ca 25-30 zu sein und dann darauf aufbauen zu können.

Kräftigungsübungen und dehnen sehe ich auch als a und o um nicht noch mehr Probleme zu bekommen und möglichst verletzungsfrei durchzukommen durch die Vorbereitung.... Hier habe ich viel zu viel geschludert in der Vergangenheit
laufbekloppt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 20:43   #8
Stefan
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von laufbekloppt Beitrag anzeigen
....und ich hätte auch den Anspruch den Marathon laufend zu absolvieren mit einer ungefähren Zeitspanne von 3:45-4:30..
Auf welchem Niveau befindest Du Dich aktuell? Zwischen 3:45 und 4:30 liegen Welten.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.

Triathlon-Talk: Erfolgreiches Grundlagentraining
Das Frühjahr ist die Zeit des Grundlagentrainings. Wer nicht bereits im Winter mit dem Kilometersammeln begonnen hat, muss jetzt richtig ran. Der vierfache Hawaii-Finisher Peter Weiss und Triathloncoach Arne Dyck diskutieren, worauf es im Grundlagentraining ankommt.
Altersrechner
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.