gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
27. 05.-04.06.2023
EUR 390,-
Klimawandel: Und alle schauen zu dabei - Seite 1077 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2022, 11:55   #8609
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.654
Zitat:
Zitat von Siebenschwein Beitrag anzeigen
Tja, einige Leute haben halt was falsch verstanden, als es hiess, man solle beim Klimaschutz jetzt mal den Finger aus der Nase nehmen und loslegen.
Aus meiner Sicht muss man von zwei Seiten rangehen:

Ich habe die Möglichkeit und die Aufgabe sparsam mit Energie umzugehen, bzw. meine persönlich Energiebilanz zu verbessern.
Wenn ich allerdings spare und der zur Verfügung stehende Enregieträger an anderer Stelle (in einem anderen Land) in die Luft geballert wird, kann ich mir das Sparen auch sparen.

Folglich: Hier muss also die Politik aktiv werden und Lösungen finde. Das ist dann deren Aufgabe. Wir hier alleine in DE werden das Problem nicht lösen. Das ist Träumerei.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 12:00   #8610
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.328
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Wir hier alleine in DE werden das Problem nicht lösen. Das ist Träumerei.
Wenn jeder ständig auf diesem Argument rumreitet, wird gar nichts passieren, bis der Meeresspiegel mal um 1 m gestiegen ist und wahrscheinlich auch dann nicht.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 12:05   #8611
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.654
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Wenn jeder ständig auf diesem Argument rumreitet, wird gar nichts passieren, bis der Meeresspiegel mal um 1 m gestiegen ist und wahrscheinlich auch dann nicht.
Was du sagst, trägt leider nichts zur Lösung bei.
Das Klima ist ein globales Ereignis. Selbst wenn Deutschland verschwinden würde, wäre das Problem nicht gelöst. Und falls DE in wirtschaftliche Probleme gerät, ist es mit dem Vorbildcharaker sowieso vorbei.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 12:09   #8612
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.328
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Was du sagst, trägt leider nichts zur Lösung bei.
Und die ständige Wiederholung, dass D allein das Klima nicht rettet auch nicht.


Das Klima kann nur "gerettet" werden wenn jeder seine Hausaufgaben macht.
Dass dies hauptsächlich von Oben kommen muss ist richtig.

Nun bitte D, mach deine Hausaufgaben!!
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 12:28   #8614
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.874
Zitat:
Zitat von longo Beitrag anzeigen
...
Ja, die Fokussierung auf CO2 wundert mich seit langem, zumal Methan eine der wesentlichen Bedrohungen hinsichtlich der Kippmomente im Klimawandel darstellt.

https://www.sciencemediacenter.de/al...er-hitzewelle/
__________________
Es sind die Menschen, die das Leben so interessant machen.
Ihnen ist es selbst in einem Universum voller Wunder gelungen, Langeweile zu schaffen.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 12:39   #8615
Trimichi
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 6.621
[Moderation: Entfernt, offtopic.]
Trimichi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2022, 12:39   #8616
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.970
Siehe auch Methanhydrat. Das Zeug ist instabil.

Zitat Wiki

Es findet sich weltweit im Sediment entlang der Kontinentalränder, an Schelfen der Polargebiete, in der Tiefsee sowie innerhalb und unterhalb von Permafrostgebieten. Obwohl der genaue Umfang der Vorkommen unbekannt ist, stellt Methanhydrat, das die höchste Energiedichte aller natürlich vorkommenden Formen von Methan hat, vermutlich eines der größten ungenutzten Energiereservoirs auf der Erde dar. Die Schätzungen über den Umfang der Vorkommen variieren beträchtlich, die Menge an gebundenem Kohlenstoff übersteigt möglicherweise die Summe aller anderen fossilen Brennstoffe.

Es wird vermutet, dass Methanhydrat als Quelle für atmosphärisches Methan das erdgeschichtliche Klima beeinflusste. Ein Zerfall des Methanhydrats durch erhöhte Umwelttemperaturen könnte das Treibhausgas Methan in enormem Ausmaß freisetzen und damit den vom Menschen verursachten Klimawandel beschleunigen.
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:04 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.