gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
27. 05.-04.06.2023
EUR 390,-
Rollentrainer vs. Spinningbike - Seite 4 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Trainingsfragen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.11.2021, 10:37   #25
roadhixi
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 108
Mein Indoor Einheiten mache ich auf einem "mittelalten" Tomahawk IC7. Das kann per Ant die Leistung und Trittfrequenz senden - Achtung, das können nicht alle Generationen. Damit funktionieren Zwift, Rouvy oder RTG. Was nicht funktioniert ist die Rückmeldung von der App zum Rad. Auch Intervalle muss ich immer manuell nachregeln. Funktioniert schon, ist aber unkomfortabel.
Bei neueren Generationen soll das angeblich möglich sein.
Schön ist, dass das Spinning Rad halt auf Schwitzen ausgelegt und in 0,nix wieder sauber ist. Und durch den Riemenantrieb ist es schön leise.
roadhixi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2021, 20:18   #26
Beat
Szenekenner
 
Registriert seit: 08.07.2011
Ort: Burgdorf
Beiträge: 641
Tilt Bike

Werfe hier noch einen Neuheit in den Ring:
Zwar noch kein Preis draussen (Geschätzt 2000Euro) aber auf den ersten Blick mit einem spannenden Ansatz.

https://cyclingtips.com/2021/11/a-ti...rti-tiltbikes/


Grüsse Beat
Beat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2021, 10:05   #27
Hubis
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 19.02.2017
Beiträge: 4
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von roadhixi Beitrag anzeigen
Mein Indoor Einheiten mache ich auf einem "mittelalten" Tomahawk IC7. Das kann per Ant die Leistung und Trittfrequenz senden - Achtung, das können nicht alle Generationen. Damit funktionieren Zwift, Rouvy oder RTG. Was nicht funktioniert ist die Rückmeldung von der App zum Rad. Auch Intervalle muss ich immer manuell nachregeln. Funktioniert schon, ist aber unkomfortabel.
Bei neueren Generationen soll das angeblich möglich sein.
Schön ist, dass das Spinning Rad halt auf Schwitzen ausgelegt und in 0,nix wieder sauber ist. Und durch den Riemenantrieb ist es schön leise.
Das mache ich seit Jahren mit demselben Indoor Rad genauso. Funktioniert tadellos und man kann Serien/Filme in normaler Lautstärke nebenher anschauen.
Dazu kann die Partnerin sich ihre Sitzposition mit 3 Handgriffen einstellen und das Rad ebenfalls nutzen.
Hubis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2021, 11:38   #28
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 3.260
Zitat:
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Werfe hier noch einen Neuheit in den Ring:
Zwar noch kein Preis draussen (Geschätzt 2000Euro) aber auf den ersten Blick mit einem spannenden Ansatz.

https://cyclingtips.com/2021/11/a-ti...rti-tiltbikes/
Hm, da steht zwar "features enough adjustability to replicate frame sizes from 49cm to 64cm", aber eigentlich sieht das aus wie ein ganz normaler Rahmen, an dem man nur mit der Sattel- und Lenkerhöhe spielen kann. Der Reach ist aber konstant, d.h. richtig gut passt das imho nur für einen viel kleineren Größenbereich.

Und damit fällt einer der Hauptvorteile eines Smartbikes gegenüber einem Smarttrainer, die einfache Nutzbarkeit für verschieden große Fahrer, weg.

Außerdem kann er keine Steigungsanpassung wie das Kickr-Bike.

Und weil der Preis “be in line with the top models from competitors.” sein soll, werden 2.000 € wohl nicht reichen.

Gruß Matthias
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2021, 11:54   #29
Hafu
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MatthiasR Beitrag anzeigen
... Der Reach ist aber konstant, d.h. richtig gut passt das imho nur für einen viel kleineren Größenbereich.

.
Auf dem vorletzten Bild erkennt man, dass der Reach schon verstellbar ist, auch wenn es auf den vorigen seitlichen Bildern aussieht, als ob ein Standardvorbau verbaut worden wäre.



Hätte mich gewundert, wenn sie daran nicht gedacht haben, da es ja auf hochwertigen Smart-Bikes von SRM, Kettler, Tomahawk etc. längst Standard ist, den Reach individuell einstellen zu können.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2022, 17:18   #30
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 180
Also wenn es ein smarter Ergometer sein darf ich hab als Wohnzimmer Gerät den Minewa ME500 und finde ihn recht gut. Kann sogar per BT Daten an Zwift übertragen. Steuerbar ist er auf dem Papier aber das klappt nicht richtig. Kannst ja meinen Mini Test anschauen wenn Ergometer geundsätzlich okey wäre: https://laktatmonster.jimdofree.com/...-miweba-me500/

Davor hatte ich mal ein Zwift Spinning Bike ausprobiert, das Bodytone SMB V2. War steinig und Spinning Bike war dann garnnix. Auch hier hatte ich nen Mini Erfahrungsbericht verfasst:
https://laktatmonster.jimdofree.com/...es-zwift-bike/



Aber den Minewa find ich ganz gut als Ergometer. Klar mein TACX im Pain Cave mit nem Rennrad draufgespannt ist was komplett Anderes (viel Schöner) vom Fahrspaß her aber der Preis halt auch deutlich drüber.
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur Mitteldistanz! Wen‘s interessiert - RelaxedTriathlon auf Insta…
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:45 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.