gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Klimawandel: Und alle schauen zu dabei - Seite 968 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.10.2020, 15:27   #7737
craven
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: BaWü
Beiträge: 852
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Kannst du dir hier ansehen, falls du bei FB sein solltest und es dich interessiert.
https://www.facebook.com/GaertenDesGrauens/
Hier mein Favorit:
https://www.facebook.com/GaertenDesG...6899107698416/
bin nicht bei Facebook, aber die Gärten des Grauens kenne ich natürlich...
Auch da bin ich voll bei dir
Kann nur den Kopf schütteln wenn ich sowas (auch bei uns im Ort) sehe.

Das sind eben die Kleinigkeiten, bei denen jeder was gutes tun könnte. Und Investitionskosten und Aufwand halten sich dabei (im Gegensatz zu ner Zisterne mit Grauwassernutzung) auch sehr in Grenzen

Geändert von craven (20.10.2020 um 15:28 Uhr). Grund: Schreibfehler
craven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2020, 17:29   #7738
Körbel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Dir ist aber bewußt, daß die meisten Baugrundstücke in Deutschland, zumindest in den dicht besiedelten Ballungsräumen, oft kleiner sind, als Dein Gemüsegarten .............

Mein Grundstück hat ca. 670 qm und gilt als ziemlich groß im Rhein-Neckar Gebiet....

Was Du da hast, ist für 99 % der Menschen weder verfügbar noch machbar.
Nun dort wo ich ab und an mal in Deutschland weile, sind die Grundstücke schon etwas grosszügiger gehalten und es ist mir aber auch bewusst das nicht jeder, so wie du, solch ein Grundstück sein Eigen nennen darf.

Btw dein Grundstück hat aber mindestens den Doppelten, wenn nicht den Dreifachen Wert von meinem hier.

Aber im Grunde sollte man die Steingärten auf der ganzen Welt verbieten, das sind echte Klimakiller und ums Klima gehts ja hier.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2020, 17:45   #7739
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 6.339
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Btw dein Grundstück hat aber mindestens den Doppelten, wenn nicht den Dreifachen Wert von meinem hier.
Leider nicht so viel, wie die Fläche suggeriert, da zu schmal und hinten nicht zugänglich, es kann also nur ein Einfamilienhaus drauf (das 100 Jahre alte Bauernhaus mit Scheune). Und auch noch im "ländlichsten" Ort der Region - darum konnten wir es uns damals leisten.
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Aber im Grunde sollte man die Steingärten auf der ganzen Welt verbieten, das sind echte Klimakiller und ums Klima gehts ja hier.
Die Wirkung aufs "große Klima" sehe ich weniger; lokal tragen sie auf jeden Fall zur Aufheizung im Sommer bei, daher möchte ich sie auch nicht haben - aber vor allem wegen der kalten, leblosen Ausstrahlung dieser Gärten (bei uns gerade noch besonders häßlich wegen der modischen Cortenstahl-Elementen darin). Aber ich bin nicht überzeugt, daß man alles gleich verbieten muß, was häßlich und dumm ist. Sinnvolles und Schönes braucht auch einen Kontrast, um richtig zur Geltung zu kommen.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2020, 14:01   #7740
Körbel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Leider nicht so viel, wie die Fläche suggeriert, da zu schmal und hinten nicht zugänglich, es kann also nur ein Einfamilienhaus drauf (das 100 Jahre alte Bauernhaus mit Scheune). Und auch noch im "ländlichsten" Ort der Region - darum konnten wir es uns damals leisten.

Die Wirkung aufs "große Klima" sehe ich weniger; lokal tragen sie auf jeden Fall zur Aufheizung im Sommer bei, daher möchte ich sie auch nicht haben - aber vor allem wegen der kalten, leblosen Ausstrahlung dieser Gärten (bei uns gerade noch besonders häßlich wegen der modischen Cortenstahl-Elementen darin). Aber ich bin nicht überzeugt, daß man alles gleich verbieten muß, was häßlich und dumm ist. Sinnvolles und Schönes braucht auch einen Kontrast, um richtig zur Geltung zu kommen.
Na dann hast du ja einen wahren Schatz mit diesem Haus.

Steingärten gehören bei den klimatischen Problemen die wir haben in meinen Augenschon verboten, oder aber man müsste Ausgleichsflächen dafür anlegen, was ja nicht geht.

Gegen ein paar schöne Findlinge in sonst einem grün gehaltenen Garten sage ich ja auch nichts, aber nur Stein, grausam.
Da empfehle ich einen 3 Wochen-Trip in die Chalbi-Wüste.
Da kommen sie alle zurück und sind von Steinen kuriert.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2020, 14:52   #7741
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 6.339
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Da empfehle ich einen 3 Wochen-Trip in die Chalbi-Wüste.
Da kommen sie alle zurück und sind von Steinen kuriert.
Das meinst Du . Ich hatte Studienkollegen, die nach 4 Wochen Wüstenausflug für ein Leben infiziert waren, damals mit 60 belichteten Filmen (pro Kopf) heimkamen, und immer wiederkehrten, um die Wüste zu erleben und darüber dann Vorträge zu halten. So einer legt sich vielleicht auch eine Wüste im Garten an.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2020, 09:05   #7742
craven
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: BaWü
Beiträge: 852
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Aber im Grunde sollte man die Steingärten auf der ganzen Welt verbieten, das sind echte Klimakiller und ums Klima gehts ja hier.
Nachdem Schottergärten bei uns eigentlich nie richtig legal waren aber geduldet wurden, sind sie nun ganz offiziell (zumindest in BW, bei anderen Bundesländern weiss ich den aktuellen Stand nicht) verboten.
Jetzt sollte das nur noch oft genug kontrolliert und geahndet werden
craven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2020, 10:23   #7743
Vivago
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von Vivago
 
Registriert seit: 02.09.2020
Ort: Langen
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Ich hatte Studienkollegen, die nach 4 Wochen Wüstenausflug für ein Leben infiziert waren, damals mit 60 belichteten Filmen (pro Kopf) heimkamen
Hört sich für mich so an als wären die vorher schon mit irgendwas infiziert gewesen
Vivago ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 14:39   #7744
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 10.433
Hier ein Link auf eine Rezension des neuen Buches: „Der begrenzte Planet und die unbegrenzte Wirtschaft“ von Heiner Flassbeck, einem renommierten Ökonom, der sich darin kritisch mit der deutschen und weltweiten Klimapolitik auseinandersetzt.

Zitat aus der Rezension:
"Flassbecks zentrale Botschaft ist, dass eine Klimapolitik nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie konsequent und dauerhaft und auf globaler Ebene den Preis für fossile Energieträger verteuert. Und dies macht er gleich an mehreren Stellen deutlich. Er schreibt:

„Es ist eine Illusion zu glauben, man könne eine Verdrängung fossiler Brennstoffe erwarten, ohne dass es eine lang anhaltende und für die Investoren abgesicherte relative Verteuerung von Kohle und Öl im Vergleich zu erneuerbaren Energien gäbe.“ (S. 18) Und an anderer Stelle heißt es: „Wer ernsthafte Klimapolitik betreiben will, muss fossile Brennstoffe teuer machen, alles andere ist Schall und Rauch.“ (S. 112)

Die Politik steht hier jedoch gleich vor einem doppelten Dilemma. Erstens war fossile Energie in den vergangenen 200 Jahren unabdingbar für die wirtschaftliche Entwicklung der Menschheit, so dass ein einfaches Umsteuern überhaupt nicht möglich ist, und zweitens ist Energie nach wie vor „spottbillig“, so dass im Grunde noch gar nichts gewonnen ist. Dazu schreibt Flassbeck:

„Der wahre Umweltskandal ist die Tatsache, dass der reale Ölpreis heute nicht höher als 1970 ist, also vor der ersten Ölkrise. Dieser Preis ist das mit Abstand wichtigste Marktsignal, das eine von den Staaten durchgesetzte Klimapolitik aussenden müsste.“ (S. 89f) "
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.