gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
07.-15. August 2021
EUR 340,-
Marathon-Vorbereitung/Trainingspläne - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2020, 11:06   #1
bellamartha
Szenekenner
 
Benutzerbild von bellamartha
 
Registriert seit: 30.05.2010
Beiträge: 5.200
Marathon-Vorbereitung/Trainingspläne

Guten Morgen,

der Sohn (ca. 24/25 Jahre alt) von Bekannten ist Fußballer, spiel da erfolgreich in der Oberliga und ist etwas frustriert, dass wegen der Pandemie sein Sport auf Eis liegt.
Jetzt hatte er die Idee, einen Marathon zu laufen. Am liebsten möchte er das schon sehr zeitnah machen, hätte also nur wenige Wochen, um sich vorzubereiten.

Bevor er sich auf Fußball fokussierte, war er ein sehr talentierter Leichtathlet und lief schon als 13 Jähriger 1000 m in ca. 3:15 min. Laufen kann er also. Tut er auch regelmäßig und möchte jetzt die Marathonstrecke schaffen. Es geht ihm wohl einfach darum, diese Herausforderung zu schaffen. Für Argumente wie "Lauf doch erst mal einen Halbmarathon!", "Nimm dir mehr Zeit für die Vorbereitung!" zeigt er sich wohl eher nicht so offen.

Gibt es online oder gedruckt irgendwo Trainingspläne, die ihr für so einen Heißsporn empfehlen könntet? Er ist wohl grundsätzlich eher für kürzer und härter zu begeistern, wobei ihm natürlich klar ist, dass Marathon-Vorbereitung auch lange Läufe beinhaltet. Ich will damit nur sagen, dass er nicht so der Typ ist, der den Fokus nur auf Grundlagenausdauer legen möchte.

Tipps?

PS: Eine Diskussion über den Sinn und Zweck seines Vorhabens möchte ich nicht führen. Ich kenne ihn nicht mal wirklich persönlich, er ist jung und grundsätzlich sporterfahren und kann machen, was er will. Mein Bekannter weiß von mir, dass sich hier viele fitte und gute Sportler tummeln und bat mich, mal bei euch zu fragen, was ich hiermit tue.

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus!
J.
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 11:31   #2
Ulmerandy
Szenekenner
 
Benutzerbild von Ulmerandy
 
Registriert seit: 16.02.2008
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 3.180
Hallo Judith,

hier mal auf die Schnelle zwei Links:

Countdown zur Bestzeit

https://www.runnersworld.de/trainingsplaene/marathon/

Viele Grüße

Andy
__________________
Blog im Forum

Winterpokal Ranking
Ulmerandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 11:53   #3
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.167
Zitat:
Zitat von Ulmerandy Beitrag anzeigen
Hallo Judith,

hier mal auf die Schnelle zwei Links:

Countdown zur Bestzeit

https://www.runnersworld.de/trainingsplaene/marathon/

Viele Grüße

Andy


Direkt mal schön die Greifkeule auspacken
Steht zwar explizit drin, dass es völliger Käse ist, den ersten Marathon damit vorzubereiten, aber für Argumente scheint er ja eh nicht offen zu sein.

Einziges Argument könnte halt sein, dass er ja in der Oberliga vllt auch n paar mark verdient und es vielleicht nicht so clever wäre darauf zu verzichten.

Aber mei, jeder ist seines Glückes Schmied und Dummheit ist ja nicht verboten
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 12:27   #4
xeta
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.12.2016
Ort: Wien
Beiträge: 215
Ich habe diese hier: https://www.laufszene.de/trainingsplan/ bereits ein paar mal erfolgreich verwendet
__________________
Das andere Hobby http://xeta.at
xeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 13:33   #5
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 735
Da fliegen wieder die Trainingspläne, dabei weiss man gar nicht welches Ziel er hat. Im Ausgangstext steht, er möchte die Marathondistanz schaffen. Schön, das schafft er als Fußballer sicher auch ohne Marathontraining. Will er eine bestimmte Zeit schaffen? Will er nur im Zeitlimit ins Ziel laufen?
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 13:45   #6
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 28.04.2011
Beiträge: 6.923
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Da fliegen wieder die Trainingspläne, dabei weiss man gar nicht welches Ziel er hat.
Im Runnersworld link kann er sich genau raussuchen, was sein Ziel ist.
MattF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 15:24   #7
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.308
mmh.... Oberliga ? 24 J.?

Hat er wahrscheinlich ein Spieler Vertrag
Ich glaube dass der Verein hat nicht dagegen wenn in ein 10km Lauf teilnimmt oder in ein Volks Triathlon , die meisten Trainer finden das sogar sehr gut! Aber in ein Marathon !? Ich glaube geht gar nicht !
Er Riskiert seine Spieler Status , zuerst muss er mit Trainer und Verein klären
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 16:39   #8
MatthiasH
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 5
Prämisse: Keine bekannten orthopädischen Probleme oder Verletzungen.

Sollten – salopp gesagt – nicht ein paar lange Läufe über 10 Wochen ausreichen?

Für alle Läufe 05:40m/km (GA1? / unter ~145 Puls für 25 J.):
18 km
21 km
23 km
25 km
Pause
25 km
27 km
30 km
20 km
Marathon
Er würde es wahrscheinlich aus dem Stand laufen können; die Zeit wäre schlechter, es wären etwas mehr Schmerzen hinten raus und ein etwaiges Verletzungsrisiko wäre höher.

Wenn er schneller Laufen möchte als GA1 Tempo (nur die Distanz schaffen), evtl. einen Tempolauf in der Woche, den er bis 15-20 km steigert. In der Summe die Wochenkilometer zwischen 40 - 60 km einpendeln lassen. Die langen Läufe je nach Streckenwahl auf selbigem Untergrund laufen und etwas mit der Ernährung und den Gels testen, würde ich Ihm auch raten.

Das Ziel sähe ich hauptsächlich darin, den Bewegungsapparat auf 3,5-4h(?) Belastung auf Asphalt(?) vorzubereiten. Die langen Läufe sollten in jedem Fall Priorität haben. Solange seine anderen Läufe in der Woche den langen Lauf nicht negativ beeinflussen bzw. er sich nicht verbrennt oder verletzt, soll er nach Körpergefühl laufen. Ich würde dennoch dazu raten, das Wochenpensum zwischen 50 und 60 Kilometern zu deckeln, für diese Zielangaben.

Ich nehme an, dass ein solches "Pensum" verträglich ist, für das beschriebene Niveau. Ich war selbst vom Fussball in das Laufen gekommen. Ein hohes Verletzungsrisiko sehe ich hierbei nicht.

Geändert von MatthiasH (21.12.2020 um 16:56 Uhr).
MatthiasH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:32 Uhr.

XXX
Donnerstag live 19:00 Uhr
So motivierst Du Dich!
Mit Timo Bracht und
Maximilian
Schwarzhuber
So motivierst Du Dich! Mit Timo Bracht und Maximilian Schwarzhuber Hightech im Oval: Die letzten Stundenweltrekorde Im Studio: Arne Dyck. Per Skype: Timo Bracht, Maximilian Schwarzhuber Wie funktioniert das mit der Live-Sendung?
Nächste Termine
Zwift Meetup
 Samstag 23.01
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.