gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
Bundestagswahl 2021 - Seite 289 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Bundestagswahl: Wen würdest Du heute wählen?
Armin Laschet CDU 8 6,96%
Annalena Baerbock, GRÜNE 80 69,57%
Olaf Scholz, SPD 4 3,48%
Die Linke 5 4,35%
FDP 12 10,43%
AfD 2 1,74%
Eine andere Partei 4 3,48%
Teilnehmer: 115. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2021, 14:59   #2305
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.369
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
.....dass die Wirtschaft das gesamte Politikversagen auffangen konnte......
....in einem Rahmen, den die Politik setzt.
NBer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 15:27   #2306
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.458
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
....in einem Rahmen, den die Politik setzt.
Ist halt der selbe Rahmen, der das Entstehen der Krisen zugelassen hat.
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 21:52   #2307
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.369
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Ist halt der selbe Rahmen, der das Entstehen der Krisen zugelassen hat.
Welche Krisen? Von Deutschland verursachte Krisen?
NBer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2021, 06:33   #2308
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.458
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
Welche Krisen? Von Deutschland verursachte Krisen?
Ich finde es schwer bei Systemkrisen von Verursachern zu sprechen. System in der Form, dass man eine Entwicklung nicht erkannt hat und für dessen Bewältigung einen rechtlichen Rahmen geschaffen hat wie auch, dass man als aufsichtspflichtiger Staat einfach weggesehen hat, in dem man sie entsprechenden Exekutivbehörden nicht adäquat rechtlich und personell ausgestattet hat.


Krisen werden ja in den seltensten Fällen durch ein Schlüsselereignis ausgelöst, sondern schwelen Lage an, bis der Tropfen kommt, der das Fass zum Überlaufen bringt. Da hieß es zum Beispiel im Finanzsektor, dass eine Blase geplatzt ist. Ich halte Politik dafür verantwortlich, dass diese Blasen entstehen können.



Ich bin halt der Meinung dass solche wie die oben angeführten Dinge passieren können und man dann akut reagieren muss. Aber genauso muss man die Wirkmechanismen erörtern und neue Rahmenbedingungen aufstellen damit zum einen so eine Krise verhindert wird oder der Staat in die Lage versetzt wird besser darauf zu reagieren.

Nehmen wir zB die Flüchtlingskrise. Wir haben weder unser Asylrecht noch die Asylverfahren verbessert. Ein Zuwanderungsgesetz ist nicht mal angegangen worden. Stattdessen bezahlen wir einen Despoten dafür potentielle Asylbewerber aufzuhalten und überlassen den Seeweg Kriminellen und fragwürdig handelnden ideologisch getriebenen NGOs oder schauen halt weg. Das sind doch keine Rahmenbedingungen. Das ist allergrößte Scheiße.
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2021, 06:54   #2309
HerrMan
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.01.2021
Ort: Friedenau
Beiträge: 244
Ob nun der U-Boot-Deal mit Australien "eine fast schon brutale Lehrstunde in Geopolitik" war, kann man sicherlich diskutieren. Der Artikel schießt für mich ein wenig über das Ziel hinaus.

Er erinnert einen aber daran, wie das ganze Thema außenpolitische Positionierung komplett aus dem Wahlkampf rausgenommen wurde. Die Linke will die Nato verlassen, dass war es dann auch schon im wesentlichen. Ansonsten scheinen wir uns selbst genug zu sein.

Das finde ich mindestens so irritierend wie die Tatsache, das Geld keine Rolle spielt.

https://www.tagesspiegel.de/politik/.../27623422.html
HerrMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2021, 07:21   #2310
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.670
Zitat:
Zitat von HerrMan Beitrag anzeigen
Ob nun der U-Boot-Deal mit Australien "eine fast schon brutale Lehrstunde in Geopolitik" war, kann man sicherlich diskutieren. Der Artikel schießt für mich ein wenig über das Ziel hinaus.

Er erinnert einen aber daran, wie das ganze Thema außenpolitische Positionierung komplett aus dem Wahlkampf rausgenommen wurde. Die Linke will die Nato verlassen, dass war es dann auch schon im wesentlichen. Ansonsten scheinen wir uns selbst genug zu sein.

Das finde ich mindestens so irritierend wie die Tatsache, das Geld keine Rolle spielt.

https://www.tagesspiegel.de/politik/.../27623422.html
Mm-Hm. Du solltest allerdings auch erwähnen, dass THYSSEN KRUPP MARINE SYSTEMS zwei neue U-Boote Richtung Norwegen losgeschickt hatte? Vgl. z.B. hier das Contracting betreffend? https://www.bundeswehr.de/de/organis...oerper-5109534
Also falls du "Schiffeversenken" spielen willst, bitte zu Hause am Computer.

Jedoch ja, wir sollten die Außenpolitik auch mit in den Wahlkampf einbeziehen. Von daher widerspreche ich der Analyse von qbz, von wegen schwarz-grün, und glaube eher an eine GroKo schwarz-rot. Off-Topic: die Fussballfans im Großraum Nürnberg finden die Farben schwarz-rot gut. Ich wähle CDU in Sachen Bundeskanzler und als Außenminister könnte ich mir Herrn Heiko Maas (SPD) sehr gut vorstellen, zumal überdies Hr. Maas ja auch Triathlet ist.

Geändert von Trimichi (18.09.2021 um 07:26 Uhr). Grund: Absatzformatierung.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2021, 13:21   #2311
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.531
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Die Ära Merkel hatte das unglaubliche Glück, dass die Wirtschaft das gesamte Politikversagen auffangen konnte. Ich mag mir diese Politik gar nicht in einer strengen Rezession vorstellen
Das war ein Geben und ein Nehmen und solange ich denken kann, war das schon immer so.
Trotz aller Krisen ging es in -DE- nur durch massiven Schuldenaufbau immer weiter nach oben an der Fahnenstange.

Wird Zeit das die alle mal so richtig auf die Fresse fallen.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2021, 13:34   #2312
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.369
Nach aktuellen Umfragen wird bei der Bundestagswahl die AFD in Sachsen stärkste Partei werden. Wundert mich dort allerdings nicht.....
NBer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:32 Uhr.

XXX
Do, 28. 10. live!
19:00 Uhr: Triathlet m/w des Jahres: Talk über die größten Granaten 2021 19:45 Uhr Der Weg zur Langdistanz, Folge 4: Wie dünn solltest Du sein als Langstreckler? Im Studio: Arne Dyck. Per Skype: Klaus Arendt, TRITIME, und Gregor Buchholz, BEWEGUNGSARTEN.
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.