Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Die fliegende Hummel - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.05.2018, 14:39   #1
Carlos85
Szenekenner
 
Benutzerbild von Carlos85
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 9.931
Die fliegende Hummel

Hurra, noch ein Blog von mir

Als gäbe es nicht schon genug. Dieses soll aber der letzte sein. Meine bisherigen Blogs waren immer recht Themen bzw. Zielorientiert (Roth, sub3 Marathon, sub5 mit dem Rad, den Pimpf fertig machen...).

Da ich aber mittlerweile weiß, dass ich gerne mal recht Sprunghaft bin, was Ziele (sowie das Erreichen jener) und sportliche Phasen (und unsportliche ) angeht, wird das einfach mal so mein allgemeiner Trainingsblog bei dem es dann eben immer grad so um das aktuelle Training und das kurz- bis mittelfristig nächste Ziel geht.

Für die, die mich noch nicht kennen und neu hier reinschauen, ein paar kurze Zeilen meines sportlichen Werdegangs in Stichpunkten

- bis zum 15. Lebensjahr absolut unsportlich und fett
- 30kg abgenommen und dann mit etwas Radfahren und später laufen begonnen
- über 20 Marathons in den folgenden 5 Jahren mit mäßigen Zeiten, das schnellste war damals ne 3:33 in Hamburg (2005 oder so)
- 2 Jahre Sportpause, da ich irgendwie genug davon hatte (düfte 2009-2010 gewesen sein), das Gewicht ging wieder auf etwa 90kg hoch
- 2010-2011 war dann meine sportliche "One Year to Roth" Auferstehung, Gewicht ging wieder runter, ich hab 1 Jahr 13 Stunden im Schnitt trainiert (bis zu 25h Maximum) abgeschlossen mit einer 10:45h in Roth nach einem Jahr Training, danach war Triathlon für mich relative schnell wieder abgehakt, ich blieb aber noch eine weile beim Laufen. Das Jahr endete mit meinem bisher letzten und 25. Marathon in 3:09 Stunden - bestehende Bestzeit
- 2012 bin ich noch meine (inoffizielle) 10km Bestzeit auf der Bahn gelaufen (37:17), kurz danach meine bisher bestehende Halbmarathon Bestzeit in 1:23:22. Die Monate zuvor hatte ich mir schon eine Verletzung im Sprunggelenk zugezogen, welche durch kontinuierliche 100km Laufwochen nach dem Halbmarathon zu einer langjährigen Laufpause führte
- 2013-2014 fuhr ich einige EZFs und trainierte das ein oder andere mal mit dem Captain. Die Radform war so schlecht nicht, allerdings war das große Projekt "sub5 in Roth" am Ende gescheitert. Danach folgten etwa 1,5 Jahre ohne Sport und das Gewicht ging wieder an die 90kg ran.
- 2016+2017 bin ich dann vor allem mit Freeletics, aber auch anderen Bodyweight/HIIT Apps zu meiner absoluten körperlichen besten Form inkl. Sixpack gekommen bei bis zu 70kg im niedrigsten Fall, das ging dann bin August/September 2017 und dann folgte der Blog mit dem Battle gegen den Pimpf und dieses endete mit dem gestrigen Halbmarathon in 1:26:16 Minuten.



Und schon sind wir am heutigen Tage und die Ziele für die nächste Zeit hab ich ja schon mal im alten Blog erwähnt:

Das große nächste Ziel: Halbmarathon in 1:19:59, möglichst im Frühjahr 2019 - dazu passend der Threadtitel. Weder habe ich eine Figur eines Läufers (also eben eher wie eine Hummel), eine 1:19:59 über 21,1km wäre für mich aber definitiv so was wie fliegen!

Die nächsten 3-4 Monate werde ich den Fokus auf 10km bis 15km legen, was sich durch den Marzahner Läufercup sehr gut ergänzt, denn hier stehen bis Oktober noch 7 Läufe aus, 4x10.000m und 3x 60min auf der Bahn. Die 10.000m sollten dieses Jahr möglichst in einer niedrigen 37er Zeit drin sein, eine 36er wäre natürlich mega genial, aber das klingt noch sehr utopisch, wobei es ja "nur" 18 Sekunden schneller ist, als meine 37:17, die ich vor 6 Jahren alleine auf der Bahn im Training gelaufen bin.

Den Berlin Marathon im September werde ich an sich mitlaufen, aber ich werde nicht für einen Marathon trainieren. Ob ich diesen dann nutze, um einen schnellen Halbmarathon zu laufen (und dann auszusteigen), oder ob ich Just for fun einfach so mitlaufe, oder ob ich ihn mit 4:10min/km loslaufe und schaue wie weit ich damit komme, das wird sich wohl erst mit dem Startschuss entscheiden. Eine sub3 ist zwar sicher noch ein Ziel, welches ich gerne erreichen möchte, aber aktuell habe ich absolut keine Lust, Woche für Woche meine langen 30km+ Läufe zu absolvieren.

Ach ja da ich grad beim Thema Training bin. In dem Blog wird es keine tollen Storys über Bergläufe mit schönen Blumenwiesen und Rehen in weiter Ferne geben. In dem Blog wird es vor allem um Intervalle, TDLs und Statistiken gehen, denn darauf stehe ich. Trotz der Umständlichkeit, versuche ich hier und da auch mal ein Bild zu posten, auch wenn es wohl einfacher wäre, eine Malerei in einer Höhlenwand unterzubringen.

Einen Trainingsplan für die nächsten Wochen gibt es noch nicht. Diese Woche soll erstmal etwas der Regeneration dienen, der Halbmarathon steckt schon etwas in den Beinen. Nächste Woche ist dann aber schon der nächste 10.000m Lauf im Rahmen des Marzahner Läufercups. Ob es hier schon wieder für eine 38:30 reicht, wer weiß.

Joa, was ist für den Anfang sonst noch interessant?

Vielleicht was zur Ausrüstung? Ich habe für schnelle Einheiten meinen neuen Lieblingsschuh gefunden: Asics Tartherzeal 6. 186g (Gr. 45) und ich hatte nach dem gestrigen Lauf null Probleme. Einzig Wasserblasen vorne an den Zeigezehen sagt mir, dass ich wohl mal eine Nummer größer kaufen sollte.

Diese Woche kommt dann noch der Stryd Foodpod mit der Post, womit ich auch mit Wattwerten dienen kann. Danach trainieren werde ich wahrscheinlich eher nicht, aber zum einen ist es ein weiterer Wert den man mal auswerten könnte, zum anderen ist es im Winter für die ein oder andere Einheit auf dem Laufband, welches ich neuerdings mein eigen nennen darf, nicht ganz verkehrt.

Da ich ja vorhin vom HIIT Training sprach: Das soll definitiv wieder Bestandteil meines Trainings werden. Ich hab das jetzt ein gutes halbes Jahr nicht mehr gemacht und obwohl ich beim Laufen deutliche Fortschritte erzielt habe, merke ich, dass ich insgesamt eine schlechtere körperliche Konstitution habe. 75-76kg mit weniger Muskeln kann nur schlechter sein als mit HIIT austrainierte 70kg. Irgendwas dazwischen wäre wohl gut, also so 73-74kg und ein leichter Ansatz von Bauchmuskeln. Für die 1:19:59 werde ich wohl sogar eher Richtung 72kg kommen müssen, denn mein Laufstil, welcher ja mittlerweile "verfilmt" wurde, zeigt, dass irgendwann eine Grenze erreicht ist

So, jetzt fällt mir nix mehr ein, wahrscheinlich hat es bis hierher eh keiner geschafft zu lesen ohne davor eingeschlafen zu sein

Falls euch noch ein besserer Titel für den Blog einfällt, bin da für alles offen, kann man ja noch ändern lassen. Fand das aber irgendwie passend.
__________________
Trainingsweltmeister

Facebook Trainingsblog
Carlos85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 15:12   #2
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 5.598
Los geht's bin gespannt
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 15:33   #3
mumuku
Szenekenner
 
Benutzerbild von mumuku
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 865
Schön! Werde auch mitlesen. Sub3 Blog fänd ich zwar besser, da ich dieses Jahr einen letzten Versuch dafür in Berlin unternehmen werde. Meine Bestzeiten sind auf den Unterdistanzen deutlich schlechter, dafür ab Halbmarathon und Langdistanz besser. Hätte sich gut ergänzt.
mumuku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 16:02   #4
T.U.F.K.A.S.
Szenekenner
 
Benutzerbild von T.U.F.K.A.S.
 
Registriert seit: 05.02.2016
Ort: 4. OG rechts
Beiträge: 549
Ich bin gespannt...

Mal sehen, wie ich das Jahr läuferisch rumbringe. Wenn alles gut läuft und ich die Lauferei vom Umfang vertrage, wären die 1:19h auch nochmal ein Ziel in der Zukunft. Fehlen ja "nur" 48 Sekunden...
T.U.F.K.A.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 16:09   #5
Antracis
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2012
Beiträge: 289
Ich bin auch dabei, finde Dein Training sehr inspirierend und den Stil unterhaltsam.

Bezgl. Berlinmarathon gebe ich zu bedenken, dass es gar nicht so viele 30er Läufe sein müssen, wenn sonst vieles stimmt. Ich will jetzt nicht den langen Lauf in Frage stellen ( glaube aber selbst, dass ich dieses Jahr für Hamburg eher zu früh schon zu lang gelaufen bin...), aber wenn Du jetzt eine gute Grundschnelligkeit und aerobe Ausdauer über den Sommer zusammenbringst und dabei auch regelmäßig flotte mittelange Läufe (18-24km) drin hast, bringen Dich 3 x 30+ vermutlich weiter, als Du denkst. Das reicht natürlich nicht für eine optimale Umsetzung auf der Marathonstrecke, aber damit kann eine Sub3 schon klappen, wenn man eine nedrige 20er Zeit im HM stehen hat.

Aber ich interessiere mich auch vor allem für das HM-Training, denn ich hab die Sub3 erstmal abgehakt und schaue erst mal, ob auf 10k und Hm noch was geht.
Antracis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 20:50   #6
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 4.039
Ich würde den Greif CD durchziehen.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 21:59   #7
drullse
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von drullse
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 17.058
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich würde den Greif CD durchziehen.
Plus 1 - alt aber bewährt!
__________________
„friendlyness in sport has changed into pure business“

Kenneth Gasque

Zum Thema "Preisgestaltung Ironman":

"Schließlich sei Triathlon eine exklusive Passion, bemerkte der deutsche Ironman-Chef Björn Steinmetz vergangenes Jahr in einem Interview. Im Zweifel, so sagte er, müsse man sich eben ein neues Hobby suchen."
drullse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2018, 07:13   #8
Stefan
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Spiez
Beiträge: 4.650
Viel Erfolg beim Vorhaben.
Stefan
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:30 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.