gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Trainigsplanung TrainingPeaks, Raceday - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2021, 15:29   #1
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.597
Trainigsplanung TrainingPeaks, Raceday

Hallo, hab im Netz schon etwas gestöbert aber nicht so recht was gefunden.

Wir groß sollten bei TP die Werte sein am Racetag.

Also CTL, ATL und TSB

Bei 2 denke ich weiß ich es CTL möglichst hoch ;-) so um die 95, würde glaub ich bei mir ganz gut passen.

TSB so bei 0 rum oder positiv.

Aber ATL wo sollte das sein, da tappe ich im Dunkeln.

Aktuelle zeigt mir Garmin Connect Höchstorm an und ich hab einen Wert um ATL 90.
War die letzten 6 Wochen, 3 Wochen mit dem Rad unterwegs auf Reise und bin 500 - 1000 km die Woche gefahren. Dazwischen 2 lockere Entlastungswochen.
Und letzte Woche war auch locker nur 8h Training.

Also ist dann 90 gut für ATL?

Wenn ich nach dem Wort Ermüdung gehe, wäre ja wohl ein kleiner Wert eher gut?
Ohne dass die anderen beiden Werte entscheidend sinken?


Ich hab jetzt einen Trainingsplan für nächstes Jahr, Raceday wäre 28.5..

Laut TP hätte ich an dem Tag auch wieder CTL = 89 und TSB also Form = 4 (wäre ja ideal). ATL =75

Oder sollte ich in der letzten Woche noch ein bisschen rausnehmen?

Wenn ich z.b. in der letzten Woche noch 4h Training rausnehme und auf 6h runter gehe dann sinkt der CTL auf 85, die Ermüdnug sinkt um fast 20 Punkte und die Form geht um 19 hoch.


Also in der Zusammenfassung:

10 h Training in der letzten Woche vor dem Rennen:
CTL 89, ATL 75 TSB 4

6h Training
CTL 85, ATL 59, TSB 19

Was sollte ich machen? Oder was dazwischen?


Also alles von der Theorie her, in dem Moment wenn ich da mal bin, werde ich natürlich auch auf den Körper entsprechend hören.

Zur Einordnung eine Woche davor hab ich 13h Training, die Woche davor 19h.

Und das Rennen geht dann über 1100 km und sehr viele hm ---> Mittelgebirgsclassique




Danke fürs Lesen und mitgeteilte Gedanken im Voraus. Und wie gesagt rein aus der Theorie und aus Interesse.

Geändert von MattF (04.10.2021 um 15:34 Uhr).
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 15:35   #2
sandmen
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 220
Sorry. Bin zwar kein Sportwissenschaftler, halte aber die Steuerung über diese Parameter für einen totalen Quatsch. Wichtig ist doch, dass du dein Training insgesamt zum Wettkampf hin heruntertaperst, wie es quasi in jedem Standardtrainingsplan gemacht wird.
sandmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 15:37   #3
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.883
Die Werte ergeben sich automatisch aus deinem Training, Basis ist immer der TSS. Hast du sinnvoll trainiert, dann passen die Werte. CTL, ATL und TSB sind direkt voneinander abhängig. Diese Werte kannst du nicht getrennt steuern. Für Langdistanz CTL 90-120, TSB 20-40. Daraus folgt, dass die ATL kleiner als die CTL sein muss. Das ergibt sich ja auch automatisch, wenn man vor einem Wettkampf richtig tapert. Les dich grundsätzlich in die Berechung und das System ein, dann erschliesst sich vieles von alleine.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 16:27   #4
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.237
Die Deutschen Wörter sind dabei halt nicht hilfreich

CTL = Chronic Trainings Load Zeitraum sind die letzten 42 Tage
ATL = Acute Trainings Load Zeitraum sind die letzten 7 Tage

TSB = Training Stress Balance = gestrige CTL - gestrige ATL

Was bedeutet das?

Genau das was jeder macht. Volumen und Intensität in den 1-2 Wochen vor dem Wettkampf (in manchen Fällen auch 3 Wochen) Stück für Stück reduzieren. Die TSB sollte sich rund um 0 bewegen bis leicht positiv.
Der Rest ergibt sich dementsprechend von selber.


Bin mir nicht sicher ob Garmin und TP die gleichen Systeme verwenden, darum würde ich auch davon abraten von einem System auf das andere zu schließen.

Das APP Enduco benutzt im Grunde auch CTL, ATL und TSB aber andere Zeiträume. Die Auswirkungen sind denke ich klar.

Garmin verwendet außerdem auch das EPOC Modell:

EPOC ist ein physiologisches Maß, das den Regenerationsbedarf und die Störung der Homöostase des Körpers durch das Training widerspiegelt. Formell ausgedrückt handelt es sich dabei um das Volumen der erhöhten Sauerstoffaufnahme nach dem Training, angegeben in Litern oder ml/kg.
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 16:34   #5
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.883
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Genau das was jeder macht. Volumen und Intensität in den 1-2 Wochen vor dem Wettkampf (in manchen Fällen auch 3 Wochen) Stück für Stück reduzieren. Die TSB sollte sich rund um 0 bewegen bis leicht positiv.
Wenn deine CTL bei 100 liegt und du in der Woche 700 TSS trainierst, dann bleibt die TSB bei 0. Zum Tapern wird aber der Trainingsstress deutlich reduziert, z.B. 500/300 pro Woche, damit wird die TSB deutlich positiv.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 16:54   #6
Pete0815
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 131
Zitat:
Zitat von sandmen Beitrag anzeigen
Sorry. Bin zwar kein Sportwissenschaftler, halte aber die Steuerung über diese Parameter für einen totalen Quatsch. Wichtig ist doch, dass du dein Training insgesamt zum Wettkampf hin heruntertaperst, wie es quasi in jedem Standardtrainingsplan gemacht wird.
Ohne jetzt dort fundiertes Wissen zu besitzen, kann ich hier auch nur voll zustimmen. Interpretiere nicht zu viel in diese Daten und Trainingsplattformen mit ihren KPIs.

Nahezu identische Werte haben bei mir schon zum katastrophalen Wettkampf oder zur PB geführt. Dieser persönliche Fitnesszustand oder war es Fitnesslevel aufs Alter bezogen von Garmin finde ich extrem amüsant. "Sie haben die maximale Fitness für Ihr Alter erreicht". Danke, darf ich jetzt in die Kiste steigen oder bekomme ich einen Strauss Blumen.....echt "schwierig" ausgedrückt von Garmin...nuja.

Ganz brauchbar empfinde ich die Trainigsteuerung über die Anteile in Aerobe und Anaerobe Teile, dies jedoch nur wenn man sich allgemein fit halten möchte. Trainierst Du auf Deine Spitzenform hin für ein bestimmtes Ereignis (Hauptwettkampf) hat das auch Schwächen.
Pete0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 17:07   #7
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.237
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Wenn deine CTL bei 100 liegt und du in der Woche 700 TSS trainierst, dann bleibt die TSB bei 0. Zum Tapern wird aber der Trainingsstress deutlich reduziert, z.B. 500/300 pro Woche, damit wird die TSB deutlich positiv.
Gut richtig, dachte es ist klar das die TSB in den Wochen vor dem WK eher bei -20 bis -30 liegt damit sich die Form entwickelt
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 19:35   #8
mamoarmin
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 1.363
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Hallo, hab im Netz schon etwas gestöbert aber nicht so recht was gefunden.

Wir groß sollten bei TP die Werte sein am Racetag.

Also CTL, ATL und TSB

Bei 2 denke ich weiß ich es CTL möglichst hoch ;-) so um die 95, würde glaub ich bei mir ganz gut passen.

TSB so bei 0 rum oder positiv.

Aber ATL wo sollte das sein, da tappe ich im Dunkeln.

Aktuelle zeigt mir Garmin Connect Höchstorm an und ich hab einen Wert um ATL 90.
War die letzten 6 Wochen, 3 Wochen mit dem Rad unterwegs auf Reise und bin 500 - 1000 km die Woche gefahren. Dazwischen 2 lockere Entlastungswochen.
Und letzte Woche war auch locker nur 8h Training.

Also ist dann 90 gut für ATL?

Wenn ich nach dem Wort Ermüdung gehe, wäre ja wohl ein kleiner Wert eher gut?
Ohne dass die anderen beiden Werte entscheidend sinken?


Ich hab jetzt einen Trainingsplan für nächstes Jahr, Raceday wäre 28.5..

Laut TP hätte ich an dem Tag auch wieder CTL = 89 und TSB also Form = 4 (wäre ja ideal). ATL =75

Oder sollte ich in der letzten Woche noch ein bisschen rausnehmen?

Wenn ich z.b. in der letzten Woche noch 4h Training rausnehme und auf 6h runter gehe dann sinkt der CTL auf 85, die Ermüdnug sinkt um fast 20 Punkte und die Form geht um 19 hoch.


Also in der Zusammenfassung:

10 h Training in der letzten Woche vor dem Rennen:
CTL 89, ATL 75 TSB 4

6h Training
CTL 85, ATL 59, TSB 19

Was sollte ich machen? Oder was dazwischen?


Also alles von der Theorie her, in dem Moment wenn ich da mal bin, werde ich natürlich auch auf den Körper entsprechend hören.

Zur Einordnung eine Woche davor hab ich 13h Training, die Woche davor 19h.

Und das Rennen geht dann über 1100 km und sehr viele hm ---> Mittelgebirgsclassique




Danke fürs Lesen und mitgeteilte Gedanken im Voraus. Und wie gesagt rein aus der Theorie und aus Interesse.
Wichtig ist halt immer die aktuellen Werte richtig eingestellt zu haben, sprich Schwelle fürs rad, tempi für schwimmen und laufen richtig eingestellt. sonst generierst Du Dir evtl. komplett falsche Tss.
bei mir ist es so, dass ich eine Grundlageneinheit beim schwimmen über 1.10 und 3.5 km (ichweiß, ich bin langsam) mit 115 TSS hinterlegt habe, das empfinde ich als zu hoch....muss das also ändern.
Ansonsten nehme ich das einfach als groben Richtwert, wenn überhaupt.
Das System kann zum Beispiel eine Lowcarb oder Fasted Einheit nicht richtig bewerten, leistest Du also 2 h morgens früh, mit niedriger Intensität und evtl. 3 x 15 GA2 auf wenig Zucker, dann steht da ein relativ niedriger TSS, der die Effektivität und vor allem auch die systemische Belastung viel zu niedrig bewertet.
So isses zumindest bei mir.
Wenn Du allerdings ausschliesslich radelst, mit Leistungsmesser daten erhebst und immer gut gezuckert unterwegs bist, sollte der TSS gut nutzbar sein um Trainingsvolumen und Intensitäten zu steuern.

das hier fand ich ganz interessant:

https://www.trainingpeaks.com/blog/a...etter-results/
mamoarmin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:34 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.