gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Kristian Blummenfelt auf der Langdistanz - Seite 25 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Umfrageergebnis anzeigen: Wer gewinnt den Ironman Cozumel 2021?
Patrik Nilsson 12 16,44%
Michael Weiss 0 0%
Cameron Wurf 24 32,88%
Ruedi Wild 1 1,37%
Arnaud Guilloux 0 0%
Pieter Heemeryck 1 1,37%
Paul Schuster 2 2,74%
Matthew Russell 2 2,74%
Andreas Raelert 16 21,92%
Kristian Blummenfelt 15 20,55%
Teilnehmer: 73. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.11.2021, 06:18   #193
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 1.033
Vielleicht habe ich es überlesen, aber ich persönlich hätte gerne genauer spezifiziert gesehen, was genau dann intensiv bedeutet und was genau die Zone für "locker" ist.
Auch interessant wäre dann wieviel sich in welchem Bereich aufgehalten wird.
Ich bin dann bei der Übertragung auf Amateursportler auch ein wenig skeptisch, da es ja einen Unterschied macht, ob man 5, 20 oder 35 Stunden pro Woche trainiert.
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 06:20   #194
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.979
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
https://www.triathlete.com/training/...ronman-debuts/

The Training Secrets Behind the Norwegians’ Phenomenal Ironman Debuts

Wurde ja hier schon etwas versucht zu analysieren, vllt bringt der Artikel ja neue Aspekte…

Dazu wurden die Strava Files der Langdistanzen und Trainingsdaten und Insights vom Trainer genutzt…
Die Analyse halte ich für extrem oberflächlich. Gustav Iden war nahezu die kompletten 3 Monate der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung im Höhentraining in den USA und im Text wird überhaupt nicht darauf eingegangen.
Die Trainingszonen werden allein anhand der Laufgeschwindigkeiten definiert und in Bezug zur 5k-Bestzeit in der Ebene gesetzt und dabei komplett ignoriert, dass unter Höhenbedingungen die Geschwindigkeitsbereiche in der jeweiligen Zone andere sind.

Kompliziert wird eine statistische Analyse auch noch dadurch, dass Iden, genauso wie Blummenfelt für einzelne key sessions die Höhe verlassen hat und diese unter Flachlandbedingungen absolviert hat. Eine stumpfe statistische Analyse des Trainings alleine über den Parameter Lauftempo verbietet sich daher.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 06:36   #195
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 2.498
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Die Analyse halte ich für extrem oberflächlich.
Ich würde sagen die Analyse bringt den allerwichtigsten Faktor überhaupt genau auf den Punkt: There is a ‘correct’ intensity for our easy sessions that gets us the maximal adaptation.

Schneller ist schlechter für die Masse des Trainings.
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 06:52   #196
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.979
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
Ich würde sagen die Analyse bringt den allerwichtigsten Faktor überhaupt genau auf den Punkt: There is a ‘correct’ intensity for our easy sessions that gets us the maximal adaptation.

Schneller ist schlechter für die Masse des Trainings.
Die Aussage ist selbstverständlich richtig, aber es ist eine Binsenweisheit, die den Erfolg weder von Iden noch von Blummenfelt hinreichend erklärt.

Alle Triathlonprofis, die ich kenne und die ihre Trainingsdaten teilen, verfolgen einen Trainingsansatz, bei dem 80% bis 90% des Trainings in einem low intensity-Bereich stattfindet.
Je mehr Stunden jemand pro Woche trainiert, desto geringer wird der prozentuale Anteil von Training in der Wettkampfgeschwindigkeit oder sogar schneller.

Arne hat glaube ich schon eine ganze Menge Filme zu dem Thema veröffentlicht.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 08:24   #197
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.448
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Die Aussage ist selbstverständlich richtig, aber es ist eine Binsenweisheit, die den Erfolg weder von Iden noch von Blummenfelt hinreichend erklärt.

Alle Triathlonprofis, die ich kenne und die ihre Trainingsdaten teilen, verfolgen einen Trainingsansatz, bei dem 80% bis 90% des Trainings in einem low intensity-Bereich stattfindet.
Je mehr Stunden jemand pro Woche trainiert, desto geringer wird der prozentuale Anteil von Training in der Wettkampfgeschwindigkeit oder sogar schneller.

Arne hat glaube ich schon eine ganze Menge Filme zu dem Thema veröffentlicht.
Ja zu dem selben Schluss komme ich auch, der Artikel beleuchtet zwar "etwas" bringt aber nix neues was nicht schon von zig anderen, nicht weniger talentierten Sportlern ausprobiert und umgesetzt wurde.
Der wirkliche fehlende Baustein der viel erklärt sowohl im Training als auch im Wettkampf ist die Radleistung. Ich denke wenn man ins Verhältnis setzen kann, wie viel Körner ein Sportler im Wettkampf beim rad verschießen musste im Vergleich zu seinen Trainingsleistungen, kann man den Rest des Wettkampfes einordnen und ins Verhältnis zu anderen Sportlern setzen.
deralexxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 08:40   #198
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 2.498
ich stimme zu dass die Frage was bei den Profis den 2:34/35er Marathon von Iden und Blummenfelt von 2:40er Marathons anderer Sportler unterscheidet nicht hinreichend beantwortet wird.

Im Trainingsalltag der Agegrouper hingegen ist oft zu beobachten (und das schließt prominente Hawaii-Qualifikanten hier aus dem Forum genauso mit ein wie Sportler die beim Chef hier trainieren): Im Training wird überwiegend schneller gelaufen als im Wettkampf. zB längerer Lauf 4:20-4:40er Tempo, LD-Wettkampf dann 4:50-5:05er
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 08:50   #199
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.594
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
ich stimme zu dass die Frage was bei den Profis den 2:34/35er Marathon von Iden und Blummenfelt von 2:40er Marathons anderer Sportler unterscheidet nicht hinreichend beantwortet wird.

Im Trainingsalltag der Agegrouper hingegen ist oft zu beobachten (und das schließt prominente Hawaii-Qualifikanten hier aus dem Forum genauso mit ein wie Sportler die beim Chef hier trainieren): Im Training wird überwiegend schneller gelaufen als im Wettkampf. zB längerer Lauf 4:20-4:40er Tempo, LD-Wettkampf dann 4:50-5:05er
Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!
LD 2020 - lockere Läufe < @5:00min/km - LD @5:11min/km
LD 2021 - lockere Läufe > @5:10min/km - LD @4:47min/km

Habe heuer bewusst versucht die lockeren Läufe lockerer zu machen. War dann im Endeffekt dennoch sehr überrascht, dass der Unterschied zwischen 2020 und 2021 so groß ausgefallen ist. Aufgrund des Gefühls im Training hätte ich nie im Leben mit einer Pace <4:50min/km im Ironman gerechnet.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 08:58   #200
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.883
Zitat:
Zitat von Nole#01 Beitrag anzeigen
Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!
LD 2020 - lockere Läufe < @5:00min/km - LD @5:11min/km
LD 2021 - lockere Läufe > @5:10min/km - LD @4:47min/km
Da würden mich noch zwie Dinge interessieren:
1. hast du von 2020 auf 2021 auch den Umfang gesteigert?
2. wieviele Jahre trainierst du bereits in diesem Umfangsbereich?
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.