gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
IT-Bandsyndom durch Autofahren - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2010, 07:07   #17
neonhelm
Szenekenner
 
Benutzerbild von neonhelm
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: Bei den Neandertalern...
Beiträge: 11.527
Zitat:
Zitat von Wassertraeger_HAM Beitrag anzeigen
kleine Nachhilfe für die Beinarbeit?:
http://www.youtube.com/watch?v=yyVHj3sHVHQ
Das ist prima. Guck ich immer wieder gern.

Wenn ich beim Clio so auf's Gaspedal tippe, passiert exakt gar nichts. Wahrscheinlich die falsche Version...
__________________
.

One week without training makes one weak.


.
Die Rechte an eventuell eingebetteten Bildern oder Videos liegen immer beim jeweiligen Urheber.
neonhelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 07:34   #18
pinkpoison
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von aRa Beitrag anzeigen

Ursachen sind meist Triggerpunkte, wie sie schon von Robert beschrieben wurden oder eine Störung des ersten Teils des Dickdarms. Das Bauchfell umhüllt diesen Teil des Darms, durch eine Störung kommt es zu einer erhöhten Spannung im Bauchfell. Das Bauchfell wiederum ist von lumbalen Nerven innerviert. Dadurch kann es zu Ausstrahlungen im LWS Bereich kommen und/oder da der N. cutaneus femoris lateralis auch den seitlichen Oberschenkel innerviert zu einer Spannungserhöhung im Tractus und damit zu einem "ITBS".

Im Falle des Darmproblems werden sich auch Triggerpunkte bilden, welche aber rezidivierend sind, das heißt durch einfaches Triggern verschwinden diese nicht sondern kommen wieder, da die Ursache nicht behoben wurde. Lösung des Problems wäre eine Mobilisierung des Dickdarms.

Also versuch dich erst mal mit der Eigenbehandlung! Wenn das nicht hilft würde ich einen Osteopathen aufsuchen!

LG
Wow... das ist ja mal ein hochinteressanter Beitrag! Die Bedeutung der Darmgesundheit war mir zwar bewußt, aber dass durch Dickdarmprobleme sogar muskuläre Oberschenkel-/Gesäßprobleme erklärbar sind, das war mir bislang neu.

Du schreibst von einer "Mobilisierung des Dickdarms" - was versteht man darunter? Geht es hier um osteopathische "Manipulationen" an der "Aufhängung" von Organen oder Faszien oder geht es bei "Mobilisieren" um die Beseitigung von Verstopfungsphänomenen bzw. Anregung der Persistaltik?

Danke vorab!

Gruß Robert
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 07:54   #19
aRa
Szenekenner
 
Benutzerbild von aRa
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Gründau
Beiträge: 578
Zitat:
Zitat von pinkpoison Beitrag anzeigen
Du schreibst von einer "Mobilisierung des Dickdarms" - was versteht man darunter? Geht es hier um osteopathische "Manipulationen" an der "Aufhängung" von Organen oder Faszien oder geht es bei "Mobilisieren" um die Beseitigung von Verstopfungsphänomenen bzw. Anregung der Persistaltik?
Jawohl in erster Linie geht es um viscerale Mobilisationstechniken aus der Osteopathie. Diese haben aber nur einen langfristigen Erfolg, wenn man auch versucht die Darmflora über Ernährung bzw. Präparate wieder herzustellen.

Diese Probleme könnten zum Beispiel aus wiederholter/langzeitiger Antibiotika Einnahme entstehen, welche die Darmflora zerstören.

LG
aRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 08:08   #20
pinkpoison
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von aRa Beitrag anzeigen
Jawohl in erster Linie geht es um viscerale Mobilisationstechniken aus der Osteopathie. Diese haben aber nur einen langfristigen Erfolg, wenn man auch versucht die Darmflora über Ernährung bzw. Präparate wieder herzustellen.

Diese Probleme könnten zum Beispiel aus wiederholter/langzeitiger Antibiotika Einnahme entstehen, welche die Darmflora zerstören.

LG
Danke für die schnelle Antwort! ich erlaube mir, noch ein paar Zusatzfragen an den Experten zu stellen:

Wie würdest Du als viszerale Techniken unterstützende Maßnahmen wie Darmspülungen (zb. Hydrocolontherapie, Klistiere) in diesem Zusammenhang sehen? Macht sowas Sinn oder ist das rausgeschmissenes Geld?

Was die Ernährungsseite angeht, so fallen mir hier vor allem die Vermeidung von tierischem Eiweiß, Getreide, Hülsefrüchten und Milchprodukten sowie die verstärkte Betonung von Obst, Salaten, Gemüsen (überwiegend als Rohkost) und konzentrierten frisch gepressten Obst- und Gemüsesäften und Smoothies einfallen, wie sie die amerikanische Schule der "Natural Hygiene" (insbesondere Diamond/Diamond und Norman Walker) empfehlen. Hast Du hierzu auch Ideen?

LG Robert
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 16:33   #21
aRa
Szenekenner
 
Benutzerbild von aRa
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Gründau
Beiträge: 578
Meistens langt es aus durch manuelle Mobilisation die Darmfunktion wieder in Gang zu bringen, in der Literatur sind aber hartnäckige Fälle beschrieben, bei denen es auch Sinn macht invasive Verfahren zu wählen. Man sollte es aber zu erst ohne diese Verfahren versuchen.

Beim Thema Ernährung bin ich ledier nicht so gut informiert, meine Sache ist eher das "Hands on". Würde auch zu dem Modell von Diamond tendieren. Zudem hab ich mit Flohsamen ganz gute Erfahrungen gemacht.

Lg
aRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 09:20   #22
pinkpoison
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von aRa Beitrag anzeigen
Meistens langt es aus durch manuelle Mobilisation die Darmfunktion wieder in Gang zu bringen, in der Literatur sind aber hartnäckige Fälle beschrieben, bei denen es auch Sinn macht invasive Verfahren zu wählen. Man sollte es aber zu erst ohne diese Verfahren versuchen.

Lg
Klingt plausibel und vernünftig - Danke Dir!

Lg Robert
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:20 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.