gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Welche Dichtmilch ist die beste? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.09.2022, 22:12   #17
Miki90
Szenekenner
 
Benutzerbild von Miki90
 
Registriert seit: 15.12.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 337
Zitat:
Zitat von waden Beitrag anzeigen
Wie lange fährst du da so ungefähr? 1/4h?
Ich fahre meist ne kleine lockere Runde 30km ca. 60 Minuten - eben nicht zu weit von zu Hause weg, damit ich noch bei Pannen rechtzeitig reagieren kann.

Ich denke dass 15-30 Minuten ausreichend sein sollten. Ansonsten hilft bei grösseren Verlust das Wasserbad und die Milch an diese Stelle laufen lassen.
Miki90 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 14:01   #18
Rälph
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Benutzerbild von Rälph
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 3.803
Zitat:
Zitat von Shangri-La Beitrag anzeigen
Hmm, Butylschlöuche sind doch eh recht druckstabil….
In meinem Rad für die Arbeit habe ich Dichtmilch, weil ich mit den dünneren Mänteln (Maxxis dth) doch häufiger einen Platten hatte. Ich pumpe jetzt so 1x alle 1-2 Monate auf 4-5 bar auf und habe beim nachpumpen noch so 2-2.5bar…. Mag an der Dichtmilch liegen…..
Das hört sich für mich schon so an, als ob die Milch einen Druckverlust verringern würde. Muss ich mal testen.

Meine bisherigen Erfahrungen von früher ist, dass man mit Dichtmilch (Doc Blue) außer ner Sauerei im Falle eines Platten absolut gar nichts hat. Der Platten kam zwar etwas verzögert, aber dafür blubberte eben dann auch die Milch durch den Mantel.

Sollte aber der Druck länger halten, dann ist das am Stadtrad ja auch was wert.
Rälph ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 14:37   #19
Pete0815
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 155
Hat jemand Erfahrung bzgl. der FinishLine DichtMilch gesammelt oder auch was gelesen?

Nutze die zwar aber bisher zum Glück ohne Testfall.
Pete0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 08:27   #20
->PF
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 277
Habe aus Namensgründen Maxalami Wurstwasser Dichtmilch genommen. Muss sagen diese dichter bei mir super ab. Mit dem Doc Blue hatte ich aufm Rennrad bei höheren Drücken 4-6Bar mehr Probleme. Bei niedrigen Drücken aufm MTB hat bei mir jede Dichtmilch bisher super gehalten.
->PF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 14:26   #21
Franco13
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 548
Zitat:
Zitat von Rälph Beitrag anzeigen
Sagt mal, verhindert/verzögert Dichtmilch eigentlich auch den normalen Druckverlust in einem Rad mit Butylschlauch?

Ich frage für mein Stadtrad.
Continental Schlauch Tour 28 Hermetic Plus

Hab ich bei meiner Frau rein gemacht weil der das egal ist, ob Sie auf der Felge fährt. Jetzt muss ich nur einmal im Jahr dran denken nachzupumpen.
__________________
Im Grunde kann jeder Grobmotoriker Triathlet werden! (Faris)
Franco13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 17:56   #22
Rälph
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Benutzerbild von Rälph
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 3.803
Zitat:
Zitat von Franco13 Beitrag anzeigen
Continental Schlauch Tour 28 Hermetic Plus

Hab ich bei meiner Frau rein gemacht weil der das egal ist, ob Sie auf der Felge fährt. Jetzt muss ich nur einmal im Jahr dran denken nachzupumpen.
Den gibts aber nicht für RR Reifen, wie es scheint, oder?
Rälph ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 22:01   #23
Franco13
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 548
Zitat:
Zitat von Rälph Beitrag anzeigen
Den gibts aber nicht für RR Reifen, wie es scheint, oder?
Nein, aber du hast ja für ein Stadtrad gefragt, da war mir nicht klar das damit ein RR gemeint war, sorry.
__________________
Im Grunde kann jeder Grobmotoriker Triathlet werden! (Faris)
Franco13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2022, 08:37   #24
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 9.001
Ich habe mein neues Zipp 808 Firecrest Hookless wie an anderer Stelle erwähnt mit 28er Conti 5000 S TR ausgestattet.
Das ging problemlos mit einer Standpumpe.
(Erwartungsgemäß ???) hat das Laufrad im Stehen Luft verloren und war nach 2-3 Tagen platt.
Gestern habe ich 40ml Milch eingefüllt und bin dann 1:23h gefahren, heute morgen hatte das Rad wieder deutlich an Luftdruck verloren.
Ich habe dann das Laufrad ausgebaut und im Wasserbad geprüft.
Ergebnis: An der Reifenflanke kommt die Luft raus, also nicht an der Verbindung Reifen/Felge sondern direkt aus dem Reifen.
Ich hätte gedacht, dass die Milch das abdichtet, macht sie aber wohl nicht.

Frage:
Das ist kein normales Verhalten des Reifens, oder? Der Gummi sollte doch von Hause aus erst mal dicht sein.
Ich würde den Reifen zurückschicken. Was meint ihr?
Ich hatte direkt 2 Reifen gekauft, vielleicht sollte ich den 2. auch direkt prüfen?
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:35 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.