gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Auf zur ersten Langdistanz - Ironman Austria 2019? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2017, 13:04   #17
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.324
Schon wieder knapp 1 Monat her seit meinem letzten Post.

Zur Zeit läuft das Training sehr gut. Beim Schwimmen komme ich jetzt wieder regelmäßig ins Wasser, was deutlich positiv im Wassergefühl zu merken ist. 2x die Woche ist jetzt wieder der Plan.

Am Rad läufts auch schon sehr gut. Meine ersten 1000km seit Anfang März hab ich auch schon geschafft. Das passt also auch, jetzt wird hier am Tempo gearbeitet.

Die Lauferei ist momentan der Schwachpunkt. Die Dosierung muss ich noch vorsichtig wählen wegen dem Knie. Ganz kurze schnelle Sachen schmecken dem Knie nicht so. Dennoch gehts in Summe ganz gut.

Am 1. April gabs auch wieder einen kurzen Laufwettkampf. Wieder über 4km diesmal so gut wie flach. Rausgekommen ist ein 3:55er Schnitt über die 4km. Also das dürfte aktuell mein Level sein. Schneller ist nicht drin.

Nächstes Wochenende gehts nochmal zu einem 5er Wettkampf. Und dann Anfang Mai zum ersten Tri. Bin ja mal gespannt was da gehen wird. Motiviert bin ich auf jeden Fall schon mal.

Gruß Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 06:33   #18
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.324
Wie die Zeit vergeht. Der erste Tri des Jahres ist auch schon Geschichte. Nachdem die letzten Wochen im Training richtig gut liefen befinde ich mich meiner Meinung nach auf einen guten Weg. So kanns weiter gehen.

Kurzer Bericht zum ersten Tri am Wochenende.
Nachdem ich auf der selben Strecke im Vorjahr meinen allerersten Tri absolviert habe, wollte ich auch heuer dort als Standortbestimmung starten.
Nachdem ich nicht wirklich sonderlich ausgeruht an den Start ging und den Sprint aus dem Training heraus gemacht habe war ich gespannt was geht.

Wettkampftag - Ich fühlte mich gut und war zuversichtlich auf ein gutes Rennen. Wetter war perfekt, es war angerichtet. Jetzt galt es abzuliefern.

Schwimmen: 2x war ich davor im Freiwasser schwimmen entsprechend wars auch noch etwas ausbaufähig. Das sollte sich in den nächsten Wochen auch legen. Dennoch bin ich mit der Schwimmleistung zufrieden. Bin gut und entspannt durchgekommen.

T1: Interessanterweise war die Zeit ganz gut, obwohl ich da Verbesserungspotenzial sehe

Rad: Auf der Strecke galt es ca. 250HM zu absolvieren. Raus aus der Wechselzone gings gleich mal einen längeren Anstieg hoch. Bei meiner Radstärke, oder wohl eher Schwäche, war das schon sehr hart zu Beginn mit dem Zeitfahrer. Dann kurz durchschnaufen und dann gabs nochmals einen längeren Phase wos bergauf ging. Dazwischen immer wieder sehr schnelle Abfahrten im Wald bei holprigen Straßen und engen Kurven. Die Radstrecke würde ich hier durchaus als sehr selektiv bezeichnen. Das letzte Stück gings dann dafür richtig zur Sache. Hier konnte ich über ein paar Kilometer einen 40er Schnitt fahren.
In Summe warens dann etwas über 21km bei 250HM und knapp 31km/h Schnitt.

T2: Auch hier gibts Potenzial. Aber auch klar wenn man vorher keine Wechsel trainiert.

Lauf: In Relation meine klar stärkste Disziplin. Da gibts auch nicht viel zu sagen. Mein Tempo zwischen 4:10 und 4:15 gut durchziehen können.

Fazit: 1:19:37
Mit dieser Zeit war ich knapp 10 Minuten schneller als im Vorjahr. In dieser Größenordnung habe ich damit auch gerechnet. Deshalb bin ich auch recht zufrieden damit. Darauf kann man aufbauen.
Mit dem Schwimmsplit bzw. dem Radsplit war ich ca. im hinteren 2/3 des Feldes. Hier gibts also am meisten Potential für Verbesserungen. Beim Lauf Ende des 1/3 des Feldes.

Nächster Schritt ist jetzt schon die MD in 3 Wochen auf der Fokus liegt. Hier rechne ich mir dann schon etwas mehr aus.

Gruß Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 08:02   #19
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.324
Noch eine Woche bis zum ersten Saisonhighlight in dieser Saison.

Ich versuchs jetzt seit ca. 6 Wochen mit einem Coach. Habe lange überlegt, ob ich mit Coach starten soll, oder alleine weiter machen soll. Bis jetzt läufts richtig gut, war auf jeden Fall die richtige Entscheidung und wird auch weiter so durchgezogen. Jetzt müssen nur noch die Wettkampfergebnisse entsprechend aussehen.

Das Training für nächsten Samstag ist auf jeden Fall gemacht, jetzt gilts die letzte Woche gut erholen. Gestern gabs das letzte härtere Training.

Morgen wird die Wettkampfstrecke mit sämtlichen Wettkampfmaterial abgefahren. Mal schauen wie die Strecke ist. Da ich ja bekanntlich nicht der stärkste Radfahrer bin, schrecken mich die 900HM auf der MD schon noch etwas ab. Ich hoffe die Strecke lässt sich gut fahren. Morgen weiß ich mehr.

Fühle mich auf jeden Fall gut vorbereitet und bin top motiviert. Ready for race.

Gruß Nole
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 09:02   #20
longtrousers
Szenekenner
 
Benutzerbild von longtrousers
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 3.067
Glückwunsch mit deiner Sprintdistanz. Bei mir ist auch eher das Laufen besser. Ich glaube das ist besser als guter Schwimmer sein und dann nachher nur überholt werden. Besser selber überholen

Was läuft besser mit dem Coach als ohne?
__________________
Teil einer seriösen Vorbereitung ist immer, sich Ausreden zurechtzulegen.
longtrousers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 12:00   #21
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.324
So empfinde ich das auch. Beim Laufen werde ich sehr selten überholt. Vom Gefühl her auf jeden Fall besser.

Ich denke wenn ich das Training selbst beibehalten hätte, wäre ich neben dem "Alltagsstress" etc. immer noch bei meinem Training in der Wohlfühlzone nach Lust und Laune geblieben. Jetzt bekomme ich jede Woche das Training nach Absprache vorgegeben und ich denke das tut mir gut. Es ist einfach Struktur im Plan, das hätte ich aktuell mit Planerstellung in Eigenregie einfach nicht hinbekommen.

Und vor allem beim Schwimmen denke ich gute Fortschritte zu machen. Da gibts den ersten guten Anhaltspunkt nächste Woche.

Ob die nackten Zahlen auch besser werden zeigt die Zukunft.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 12:24   #22
Bertl1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Bertl1983
 
Registriert seit: 08.03.2012
Ort: Aßling LKR Ebersberg
Beiträge: 344
Hast du deinen Choach vor Ort oder ist das so ne Online Sache? Wieviel Trainingstage legt der dir denn so hin?
Bertl1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 12:49   #23
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.324
Ist ein Coach vor Ort. In der Regel habe ich einen Ruhetag pro Woche. Zuletzt waren es in etwa 10-12 Wochenstunden
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:24   #24
ralfausc
Szenekenner
 
Benutzerbild von ralfausc
 
Registriert seit: 06.01.2011
Beiträge: 488
Hallo,
hatte in letzter Zeit wenig Zeit, um hier im Forum rum zu stöbern.
Hatte gerade was im Stubenberg Thema geschrieben, aber eben hier die Antwort gefunden.
Es ging ums Abfahren der Radstrecke.
Bin sehr auf deinen Bericht gespannt.

Bei mir lief das Training bis vor einiger Zeit gut.
Hatte mich aber von den Anfangserfolgen zur besseren Laufzeit etwas hinreißen lassen.
Hab zu viel trainiert und nun muckern Knöchel und Schienbein.
Derzeit geht nicht allzuviel.
Und das mühsam runtergebrachte Gewicht will langsam wieder nach oben.
Auf Arbeit gibt es auch gerade viel zu tun...

Freue mich denoch aufs nächste Wochenende.

MfG, Ralf
__________________
Der LD-Fahrplan passte bis zum HM.
ralfausc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:06 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 20. 04.
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.