gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Live-Sendung!
Ironman Kalifornien 24.10.2021
Jan Frodeno, Gustav Iden, Lionel Sanders
Gemeinsam mitfiebern: Letzte Rad- und Laufstunde
Das wird geboten: Rennanalysen, Race-Talk
Einschalten: 19:45 und 22:45 Uhr
Dichtmilch erneuern - Reifen komplett abziehen? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2021, 13:09   #1
fastrainer
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 317
Dichtmilch erneuern - Reifen komplett abziehen?

Mindestens zwei Mal pro Jahr muss die Dichtmilch komplett erneuert werden, weil sie eingetrocknet ist. In der Praxis heißt das: Luft ablassen, Reifen komplett abziehen, Latex-Reste entfernen und alles wieder neu einrichten. Pro Rad etwa eine Stunde Arbeit!

Hab ich vor Kurzem so gelesen.
Macht Ihr das genauso? Ich hatte bisher einfach die Dichtmilch nachgefüllt. Fahre allerdings erst seit letztem Jahr Tubeless
fastrainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 14:03   #2
Roini
Szenekenner
 
Benutzerbild von Roini
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Rheinhausen
Beiträge: 338
Kann nur vom MTB reden.

Da fülle ich so ca. 2 Jahre nach. Dann mach ich den Reifen runter und kratze das ganze eingetrocknete Zeug raus.

Ist ja auch alles Gewicht
Roini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 15:34   #3
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.840
Luft ablassen, Ventil raus, frische Plörre infüllen, fertig.
Die Tubelessfahrerei ist insgesamt Sauerei genug, als dass ich noch den Latexschlonz ausm gebrauchten Reifen popeln wollte, ehe ich frissche Sosse einfüll.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 15:54   #4
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 711
Ich hab gestern mein Gravelrad fit gemacht für den nächsten Overnighter. Dabei hab ich auch die Reifen runter gemacht weil ich hinten beim letzten Platten schon das Gefühl hatte das nicht mehr viel Dichtmilch übrig ist.

Die Dichtmilch ist höchstens 3 Monate drin gewesen, hinten war es komplett eingetrocknet, vorne sah sie noch aus wie beim ersten Tag. Bin da jetzt auch am überlegen in welchem Rhythmus ich die kontrolliere. 2 Jahre kann ich da sicher nicht warten.

Da ich mir noch gestern eine Poolnoodle in den Reifen gemacht habe geht es nun extrem schwer den Mantel runter und rauf zu bekommen.
Ich nehme an ich fülle ab jetzt aus Faulheit immer nach bis ich sozusagen einen Vollgummireifen geschaffen habe.
Schlafschaf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 13:18   #5
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.511
Zitat:
Zitat von Roini Beitrag anzeigen
Kann nur vom MTB reden.

Da fülle ich so ca. 2 Jahre nach. Dann mach ich den Reifen runter und kratze das ganze eingetrocknete Zeug raus.
Halten die Reifen so lange bei dir?

HR zweimal, VR einmal pro Jahr erneuern.

Restmilch schütte ich immer in die neuen Reifen rein und fülle auf 100 ml auf.
Solange der Reifen die Luft hält ist alles ok, muss ich vermehrt nachpumpen kommt frische Milch dazu.
Reifen ziehe ich dabei nie ganz ab, nur ein kleiner Schlitz, rein mit der Plörre und wieder auf die Felge draufziehen, aufpumpen und fertig.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 14:43   #6
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 3.115
Zitat:
Zitat von Schlafschaf Beitrag anzeigen
Da ich mir noch gestern eine Poolnoodle in den Reifen
Was ist das denn? Ein Schlauch für Tubeless-Reifen?

Gruß Matthias
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 15:00   #7
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.840
Zitat:
Zitat von MatthiasR Beitrag anzeigen
Ein Schlauch für Tubeless-Reifen?
Ja, so ähnlich wie dereinst die Schaltung für Singlespeeder...
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2021, 17:02   #8
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.873
Zitat:
Zitat von MatthiasR Beitrag anzeigen
Was ist das denn? Ein Schlauch für Tubeless-Reifen?

Gruß Matthias
Das ist clever im Gelände. Wenn Du Luft verlierst, kann der Reifen nicht aus der Felge springen und wenn die Milch nicht dichten sollte, kannst Du damit zur Not auch noch nach Hause fahren. Lt. Aerocoach Test wird der Rollwiderstand nur marginal beeinflusst.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:38 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.