Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
185 Kilometer im Süden von München
#meetup
2 Seen Tour
Anzeigen
Flüchtlingsdrama im Mittelmeer.... - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.04.2015, 17:24   #17
TheRunningNerd
Szenekenner
 
Benutzerbild von TheRunningNerd
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.345
Zitat:
Zitat von Rather-Lutz Beitrag anzeigen
Das ist mein voller Ernst.

Allein das Wort "Flüchtling" so zu verallgemeinern wie im Moment ist blanker Hohn, aber klingt eben besser als Asylsuchende.
Nichts gegen die syrische Familie aus dem Kriegsgebiet, aber ich sehe immer nur junge afrikanische Männer.

Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.
Weil man in der Regel das vor allem sieht, was einem (negativ) auffällt, und daraus ableitet, was häufig ist. Das ist aber falsch (allerdings menschlich). Ich sehe in Wechselzonen auch nur Mittfuffziger, Typ Chefarzt, mit teurem Rad, die nicht laufen können.

Tatsächlich ist der Anteil der jungen afrikanischen Männer an den Asylbewerbern gesamt wohl eher überschaubar: http://de.statista.com/statistik/dat...asylbewerbern/

Und bei den "Flüchtlingen" sind auch die aus Syrien und Afghanistan weit mehr als die aus Afrika:
http://de.statista.com/statistik/dat...fluechtlingen/

Zum Geschlecht und Alter finde ich grad nix auf die schnelle.
__________________
Whatever quantitative measure of success you set out to achieve becomes either unattainable or meaningless. The reward of running—of anything—lies within us.
~Scott Jurek
TheRunningNerd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 18:14   #18
Campeon
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Rather-Lutz Beitrag anzeigen
Das ist mein voller Ernst.

Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.
Autsch!!!
Wir?
Deutschland nimmt gerade mal zwischen 2 und 3% der gesamten Flüchtlingsströme auf.
Obwohl Deutschland ja soo reich ist, eines der größten Exportländer, ne schwarze Null hat und im Moment "Christlich-Sozial" regiert wird!

Zitat:
Zitat von Rhing Beitrag anzeigen
Ach? Und weil ne junge Frau es nicht schafft, über 1000e von KM zu flüchten, weil sie'n "Blag am Hals hat", sind die, die's notgedrungen schaffen, nur Wirtschaftsflüchtlinge? Die Frauen und Kinder, die auf dem kürzlich abgesoffenen Schiff unter Deck waren, kann natürlich keiner mehr fragen. Meinst Du eigentlich, so ne "Reise" unter Lebensgefahr macht jemand aus Spaß und Dollerei? Wenn sich "bei denen" rumspricht, dass es hier so toll ist, warum soll sich dann nicht rumsprechen, dass da Schiffe absaufen etc.?

Dann sei doch wenigstens so fair und reduziere Deine Meinung auf Deinen letzten Satz.
Danke!
Es gibt doch noch Menschen mit dem Herz am rechten Fleck, achnee ich meinte eher am RICHTIGEN Fleck!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 18:33   #19
aequitas
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 670
Vor allen Dingen trägt u.a. Deutschland eine große Schuld an der derzeitigen Lage in sog. "Entwicklungsländern".
Etwas ab vom Thema, aber was mir derzeit auch auffällt, ist der steigende Anteil an jungen, gutausgebildeten Spaniern in meinem Bekanntenkreis. Deutschland baut seinen Wohlstand auf dem kalkulierten wirtschaftlichen Untergang anderer Länder, sei es Spanien, Griechenland oder Länder, welche wie bereits angeführt, zum Rohstoffabbau und für Monokulturen ausgebeutet werden.

Die Lösung kann nicht sein, alle Flüchltinge aufzunehmen, allerdings ist dies derzeit absolut notwendig. Die deutsche/europäische Außenpolitik muss sich ändern, sodass die Lage sich in den Krisengebieten verbessern kann und allen Menschen ein gutes Leben ermöglicht wird.
aequitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 19:01   #20
bellamartha
Szenekenner
 
Benutzerbild von bellamartha
 
Registriert seit: 30.05.2010
Beiträge: 5.179
Zitat:
Zitat von Rather-Lutz Beitrag anzeigen
Abfangen und unverzüglich zurück führen wie in Australien.
Alles andere ist Irrsinn!

Ich hab' noch nicht weiter gelesen und weiß nicht, ob du es irgendwo noch ausführst, hatte aber beim Lesen deines Beitrages zwei spontane Gedanken:

1. Das hätte ich gerne mal näher erläutert.
2. Eine solche radikale Aussage gerade aus deinem Mund befremdet mich doch sehr.

Gruß
J.
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 19:09   #21
bellamartha
Szenekenner
 
Benutzerbild von bellamartha
 
Registriert seit: 30.05.2010
Beiträge: 5.179
Jetzt habe ich die paar Beiträge noch nachgelesen, Lutz, und muss fast kotzen bei deinem Gerede auf Stammtisch-Niveau.
Ich hoffe, dass dir bewusst ist, dass es einen Haufen Menschen gibt, die auf deine "Dämonen", wie du sie gerne nennst, schei..en und der Meinung sind, dass du die Backen zusammenkneifen sollst und arbeiten gehen sollst, anstatt "uns" auf der Tasche zu liegen.
Psychisch kranke Menschen werden stigmatisiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Ihre Probleme werden oft nicht erkannt, respektiert und ernst genommen.
Dass "meine" Patienten (also langjährige Drogenkonsumenten ohne Bezug zur "Normal"gesellschaft) im Glashaus sitzen und mit Steinen werfen, indem sie auf andere Menschen, die Probleme haben, schimpfen und sie stigmatisieren, das bin ich gewohnt.
Dass du das auch tust, erschreckt und ärgert mich.

Ich werde dir (und allen anderen, die es interessiert) spätestens nach dem Wochenende hier einen Buchtip zum Thema Flucht aus Afrika geben. Du hast ja den ganzen Tag Zeit zu lesen, Lutz.

Gruß
J.
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 19:32   #22
Nuddels
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nuddels
 
Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 136
@ aequitas

das ist wohl sehr subjektiv. dazu kommt das spanien in der EU ist sowie der vertrag von bologna. also ich (westsachsen) kann diesen zuzug nicht bestätigen.

fernab aller fachkräftemängel (darauf willst du ja hinaus), ich gehe davon aus das von
allen "flüchtlingen" (wirtschaftlich und krieg) weniger als 1% für die deutsche wirtschaft
brauchbar wäre (sprache, ausbildung etc.).
der rest findet sich am ende in prekären bez. garkeinen arbeitsverhältnis wieder.
(und steht wieder in konkurrenz zu den deutschen arbeitslosen)

dazu, wie soll so ein zustand finanziert werden? den "deutschen" will man klar machen
das er ab seinen 18. lebensjahr für seine rente großteils selber zu sorgen hat und nun
läßt man unbegrenzt "flüchtlinge" einreisen die nach erfolgtem asylantrag, bleiberecht und
staatsbürgerschaft das selbe in anspruchnehmen können ohne je etwas dafür geleistet
zu haben?

--- was kleines am rande ---
es werden ja immer nur lösungen der einwanderungsgegner gefordert. wie würden
denn die einwanderungebefürworter die thematik lösen (nicht auf den herkunftskontinent
afrika, sondern hier vor ort). ausgehend von einem alter ~25-30jahre, geschlecht egal,
"gelernt" kleinbauer in einem 200 mann dorf. welche perspektive würdest du
den menschen hier in europa einräumen? --> @ bellamartha

Geändert von Nuddels (21.04.2015 um 19:37 Uhr).
Nuddels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 19:49   #23
Spanky
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von de Dommschwätzerr Beitrag anzeigen
Deutschland nimmt gerade mal zwischen 2 und 3% der gesamten Flüchtlingsströme auf.
Komisch. Ich habe noch die Worte von Jean Asselborn (u.a. Minister für Immigration und Asyl, Luxembourg) im Ohr, der noch vor einigen Wochen bei Günther Jauch sagte, dass z.Zt. neben Schweden kein anderes europäisches Land so viele Ausländer und Flüchtlinge aufnimmt wie Deutschland. Ich muss zugeben, recherchiert habe ich diese Aussage bislang nicht.

Zitat:
Zitat von de Dommschwätzerr Beitrag anzeigen
Wie kann man helfen?
Eine ganz praktischer Ansatz wäre zum Beispiel, wenn du 2 von deinen 5 Miethäusern für Flüchtlinge zur Verfügung stellen könntest. Das fände ich gut.

Zitat:
Zitat von bellamartha
Ich hoffe, dass dir bewusst ist, dass es einen Haufen Menschen gibt, die auf deine "Dämonen", wie du sie gerne nennst, schei..en und der Meinung sind, dass du die Backen zusammenkneifen sollst und arbeiten gehen sollst, anstatt "uns" auf der Tasche zu liegen.
Ich persönlich finde deine Ansprache Lutz gegenüber unangebracht und von dem Dir bemängelten "Stammtischniveau" nicht weit entfernt.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 19:54   #24
Joerg aus Hattingen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Joerg aus Hattingen
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 2.504
Buchtipp

Erst lesen, dann verstehen!
__________________
Achtung: Lesen gefährdet Ihre Dummheit.
Joerg aus Hattingen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:35 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.