Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Schwimmen im See - ich hab die Nase voll - Seite 10 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Schwimmen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.08.2020, 11:50   #73
Joerg aus Hattingen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Joerg aus Hattingen
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 2.504
Ganz aktuell,
war gestern im örtlichen Freibad, zum Abschluss ein paar hundert m Rücken geschwommen und die Nasenklammer nicht aufgesetzt. Gestern Abend schon eine dicke Nase gehabt und heute hat sich das zu fetten Erkältungssymptomen entwickelt. Morgen ist es wieder vorbei.
Ich war gestern leider zu bequem, kurz aus dem Becken zu steigen und in der Schwimmtasche nach der Nasenklammer zu suchen. Dumm gelaufen, und blöd insofern, weil ich die Problematik bei mir kenne.
Auf den Gedanken, deswegen Medikamente zu nehmen, kam ich noch nie.ru
__________________
Achtung: Lesen gefährdet Ihre Dummheit.
Joerg aus Hattingen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2020, 15:00   #74
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 495
War diese Woche auch am Mo + Di am/im Baggersee. Jeweils ca 4km geschwommen. Danach, also bereits in der Nacht, verstopfte Nase und Schnupfen. Hatte ich früher auch nicht. Gebe den Anderen hier recht, die sagen das sie es früher auch nicht hatten und vermuten es ist eine neue Alge oder Wasserpflanze die das Ganze Geschnupfe verursacht.
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2020, 15:03   #75
uk1
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.01.2020
Beiträge: 98
Vorige Woche vergessen vorher eine Tablette zu nehmen. 3 Tage hatte ich zu kämpfen. Gestern vor dem Schwimmen eine genommen keine Probleme. Ich nehm die nur vorm Schwimmen.
uk1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2020, 18:44   #76
Tomsen
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.08.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 124
Letzten Sonntag war Erkner Tri / MD. Auf dem Rad ging die Nase ganz leicht zu nach swim im See bei 19°/Neo. Am Montag danach dann wie erwartet die allergische Reaktion: Nase zu, Niesen, dicker Kopf - zusätzlich zu den Wettkampfnachwehen.

Dienstag (heute) beschwerdefrei. Beim HNO Arzt vorstellig und Pricktest auf Allergie. Sehr leichte, kaum feststellbare Reaktion auf Gräser und Frühblüher. Das reicht aber nicht zur Einstufung als Allergie und erklärt nicht die Reaktion beim Freiwasserschwimmen.

Das erklärt, warum mir z.B. Nasenklammer, Nasenspülung, Lorano etc. nicht helfen.

Die Vermutung liegt jetzt nahe, dass ich Wasser schlucke und irgendwas da drin ist, auf das ich über den Verdauungstrakt reagiere.

Eine Belastungsallergie wurde übrigens ebenfalls ausgeschlossen, da ich mich nach dem Schwimmen noch voll belasten kann und die Probleme immer erst in Ruhephasen kurz danach einsetzen.

Weiter geht es jetzt mit der Suche nach einem Mediziner, der sich in dieser Materie auskennt. Falls jemand wen kennt....
Tomsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2020, 13:29   #77
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 495
Das sind die vielen Schwebstoffe im Wasser, egal was es nun ist: Pollen, Dreck, Algen, Plankton, etc...
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2020, 08:32   #78
teofilo
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 143
Meine Rede: warum ein Kopfloch zu machen, wenn allergieauslösende Teile noch viele andere Löcher passieren können, sogar die Haut?

Allergieauslösende Stoffe haben spätestens seit der Jahrtausendwende andere Ursachen, als die Allergene, die benannt werden, bspw.: Gräser, Nüsse oder Kuhmilch.
Die Medizin als Wissenschaft ist nicht bereit bzw. in der Lage den geänderten Umständen auf den Grund zu gehen, da dies ein Anlegen mit den Finanziers (Lebensmittelproduzenten) wäre und mit Antihistaminen billige Arzneimittel zur Verfügung stehen.

Heißt für Menschen: Entweder auf allergieauslösende Tätigkeiten (bspw. raus aus der Natur und zu Hause alles sagrotan-keimfrei) und/oder Ernährung verzichten,
Oder Antihistamine einpegeln.
teofilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2020, 09:26   #79
spanky2.0
Szenekenner
 
Benutzerbild von spanky2.0
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 1.386
Zitat:
Zitat von spanky2.0 Beitrag anzeigen
Da ich seit 2-3 Monaten nur noch ausschliesslich im Freiwasser schwimme, hat mich das gleiche Schicksal wie das des Threaderstellers ereilt. Nach meinem Schwimmen im See bekomme ich eine üble Rotznase, manchmal verstopft, manchmal fliessend, begleitet mit heftigen Niesanfällen. Vergleichbar mit Heuschnupfen-Symptomen. Nach allerspätestens 24h ist der Spuk dann auch wieder vorbei.
Aber die Zeit dazwischen nervt langsam gewaltig.
Anscheinend liegt es wohl an den Schwebeteilchen (Pollen) auf dem Wasser. Denn letzte Woche bin ich bei Regen geschwommen und hatte im Grunde gar keine Probleme damit.
Es wird immer kurioser.
Also damit nicht genug, dass ich dieses Jahr zum ersten Mal diese Probleme nach dem Schwimmen im Freiwasser hatte.
Vor 2 Wochen war ich am Gardasee und das Hotel hatte einen richtig schönen 25m Aussenpool. Auch dort hatte ich plötzlich diese Symptome direkt nach dem Schwimmen. Ok, ich dachte noch, auch hier können sich Pollen oder Schwebeteilchen auf der Wasserofberfläche angesammelt haben. Ausserdem wusste ich nicht, ob der Pool mit Chlor desinfiziert wurde oder mit was anderem.

ABER gestern war ich zum ersten mal seit einem halben Jahr wieder im Hallenbad. Und tatsächlich fing auch gestern Abend unmittelbar nach dem Schwimmen diese Nieserei an. WTF?! Das würde mir noch fehlen, dass ich jetzt nach JEDEM Schwimmen diese Symptome bekomme. Bin ich jetzt allergisch gegen Wasser oder was?


Also das nervt mich jetzt ehrlich gesagt total. Wie kann sich denn sowas von heute auf morgen entwickeln? Ich hatte bis letztes Jahr überhaupt keine Probleme mit Niesen/Schnupfen nach dem Schwimmen.....also Sachen gibt's, die gibt es nicht.

Hat von euch auch jemand das Problem im Schwimmbad UND im Freiwasser? Ich dachte bislang immer es gilt nur entweder (Pollen) oder (Chlor).
spanky2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2020, 10:10   #80
dherrman
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.01.2012
Beiträge: 802
Spanky 2.0: Ja, hab ich auch. Egal ob innen oder draußen. In Corona Zeiten doppelt nervig..

Lg
dherrman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.

XXX
Dienstag Zwift 18:05 Uhr
19:35 Uhr
Filmtipp aktuell
Airhub Pro:
Die Nabe mit steuerbarem Widerstand
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.