facebook-Gruppe | youtube | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Tubeless Ja oder Nein - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.12.2019, 09:55   #1
slo-down
Szenekenner
 
Benutzerbild von slo-down
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.896
Tubeless Ja oder Nein

Hallo Leute,

schönes altes Jahr noch
Eins Vornweg, ich möchte hier keinen Streit vom Zaun brechen, ich stehe aber gerade vor der Entscheidung meine Räder auf Tubeless umzurüsten.

Einerseits finde ich dass schon super, andererseits frag ich mich halt ob das auch im Training und WK zu "super" ist.

Könnt Ihr mir eure Erfahrungswerte bitte schildern ?
Auf Lanzarote dieses Jahr, hatte ich nach einem Abflug einen kleinen Schleicher, habt mich die letzten 20 KM aber nicht mehr behindert.

Dass wäre mir mit Tubeless und der Milch wahrscheinlich nicht passiert.
Ich muss auch sagen, ich musste im WK oder mitten im Training vielleicht zwei mal den Schlauch wechseln.
__________________
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
slo-down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 10:18   #2
ironshaky
Szenekenner
 
Benutzerbild von ironshaky
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 548
Tubeless Erfahrungen gibt in beide Richtungen: Pro-Contra.
Dabei gibt es viele Komponenten zu berücksichtigen, was eine pauschale Aussage schwierig macht. Reifen, Felgen, Dichtmilch sind einfach zu verschieden.
Meine Erfahrungen:
MTB 29 Zoll - fahre ich mit Schlauch. Meine Kombination aus Conti/Schwalbe Reifen mit Dichtmilch von Finish Line auf DT Systemlaufrädern geht gar nicht. Egal was ich mache, es gibt nur eine riesen Sauerei und ist nicht dicht. Aufpumpen nur mit Kompressor möglich.
Crosser - fahre ich tubeless. Schwalbe G-One auf DT Laufrädern mit Finish Line und Stans Dichtmilch funktioniert super. System dichtet bei Schaden schnell ab und lässt sich problemlos bei der Montage mit der Fußpumpe aufpumpen.
Rennrad - fahre ich mit Schlauch. Reifenbreite 23 oder 25, Druck zwischen 7 und 8 Bar. In allen Versuchen habe ich noch keine funktionierende Dichtmilch für die hohen Reifendrücke gefunden. Contireifen gehen aus meiner Sicht sowieso eher schwierig. Auch beim Schwalbe kriege ich eine Abdichtung erst unter 4 Bar und wenn ich dann nachpumpe, verliert der Reifen wieder Luft, zwar langsam aber es bleibt ein Schleicher. Deshalb wechsle ich wieder lieber den Schlauch und weiter geht es.
ironshaky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 10:53   #3
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.719
Ich hab mich, nach positiven Erfahrungen mit (serienmässig) Tubeless an einem MTB dazu hinreissen lassen, es an nem andern auch umzurüsten, vorne gehts, hinten trotz aller Anstrengungen (mit dementsprechender Sauerei, sobald die Milch einmal drin ist/war, ists einfach nur pain in the ass.
Die Luft entweicht schneller als mitm Latexschlauch und das ist unterwegs teilweise echt ätzend, mit irgendsoner Taschenpumpe nachzupumpen.

Am Rennrad generell nein. Der Druck ist einfach zu hoch unds Volumen zu klein.
Aufgrund des quasi eingebauten Schleichers am MTB bzw. den Nachbesserungsversuchen da hab ich den Eindruck gewonnen, dass die Schlonze gar nicht lang flüssig ist, sondern bald (will heissen in Tagen mehr denn Wochen) in eher gelartigen/dickflüssigen Zustand übergeht.
Das schwappt also nicht im Reifen umher, sondern verteilt sich einmal rundum und dickt dann ein und ist dann halt da, wo es ist.
Mag somit helfen, wenns genau dort ne Beschädigung gibt, irgendein Dorn an der Reifenflanke (oder wie bei ner Freundin, wo Felskontakt den Reifen seitlich angeritzt hat, so dass die Faden rausguckten, es war aber noch kein Riss drin) wird aber halt nicht mehr abgedichtet.
Also so sehr ich das Tubeless mag, wenns dann tatsächlich funktioniert (in erster Linie den Druck hält, obs Platten abdichtet, weiss man ja nicht), so geht mir die Sauerei aufn Senkel, wenns nicht funktioniert.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 11:53   #4
Walli
Szenekenner
 
Benutzerbild von Walli
 
Registriert seit: 13.10.2006
Ort: Greffen
Beiträge: 1.541
Tubeless generell am Crosser Gravel und MTB weil da kein großer Druck im Reifen ist
Funktioniert super bis 30mm breite Reifen
Alles was drunter ist also Rennrad und TT ist Tubeless fürn Arsch
Hab schon ein paar mal das Problem gehabt das alles dicht war wenn ich aber mal fahren wollte musste ich etwas Luft nach pumpen und schon war der Reifen wieder undicht
Das hat mich so genervt das ich alles was mit Tubeless am RR zu tun hatte wieder verkauft habe und zurück zu meinen geliebten Tubular LRS gewechselt bin
Hab mir zwei Satz bauen lassen nach meinen Wünschen
Jetzt ist wieder alles gut
Wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr
__________________
Helden sterben nicht im Bett
Walli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 11:55   #5
Nepumuk
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nepumuk
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: 64560 Riedstadt
Beiträge: 1.034
Würde eher sagen nein. Hab einen Mavic-Tubeless-Reifensatz auf meinen neuen Renner gehabt. Vorne ist es gut, der Hinterreifen ist einfach nicht dicht zu bekommen trotz Milch nachfüllen. Druckverlust is 1 bar pro Tag, da ist bei jeder Ausfahrt pumpen angesagt. Einen Vorteil zu einem normalen Reifen mit Schlauch ich nicht erfahren, von daher lass ich's sein.
Nepumuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 11:57   #6
Shangri-La
Szenekenner
 
Benutzerbild von Shangri-La
 
Registriert seit: 18.04.2009
Ort: Back in Town ;-)
Beiträge: 1.321
Hmm, bei mir im MTB Reifen bleibt das Zeugs auch nach Monaten flüssig und die Reifen muss ich ca 1x pro Woche nach pumpen. Ich fahre aber auch nur 1,4 bar in den Reifen. Mittlerweile sogar mit so ner Dichtwurst (Maxxsalami) drin - ohne Probleme. Beim Crosser oder gar RR fahre ich weiterhin mit Schläuchen, vor allem auch, weil man hier so eine Wurst im Notfall nicht nutzen kann und dann die Sauerei mit der Milch hat.
Shangri-La ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 12:30   #7
airsnake
Szenekenner
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Ecke Deutschland/Belgien/Niederlande
Beiträge: 1.168
Interessant wie unterschiedlich die Erfahrungen so sind. Ich fahre MTB, Crosser und am RR tubeless ohne Problem. Alles dicht und mit dem daraus resultierende niedrigerem Druck auch komfortabel.
airsnake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 12:54   #8
badenonkel28
Szenekenner
 
Benutzerbild von badenonkel28
 
Registriert seit: 24.07.2017
Ort: Gärtringen
Beiträge: 664
Als ich mein neues Rad gekauft habe, habe ich darauf nicht geachtet.
Zu Hause wollte ich den Schlauch wechseln und habe dort erst festgestellt, dass ich gar keinen Stau habe.ich hatte keinerlei Probleme mit dem System.Als ich mein neues Rad gekauft habe, habe ich darauf nicht geachtet
Ich habe mich erst nach meinem ersten Wettkampf schlau gemacht und habe dann gelesen, dass man Dichtmilch braucht. somit bin ich den ersten Wettkampf ohne Dichtmilch gefahren und ich habe keine Probleme gehabt.
Zu Hause fahre ich das Rad auf der Rolle und habe bis jetzt keine Dichtmilch eingefüllt. Das Vorderrad muss ich alle sechs Wochen wieder mit Luft befüllen.
Zu den nächsten Wettkämpfen werde ich sicher Dichtmilch einfüllen und dann schauen was passiert.
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechten Espresso
badenonkel28 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
So wirst Du stark am Berg
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Garmin Connect:
Was kann die kostenlose Routenplanung?
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.