facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Gemeinsame Triathlon-Trainingstage in Freiburg
Anzeigen
Tubeless Ja oder Nein - Seite 5 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.04.2020, 16:53   #33
Microsash
Szenekenner
 
Benutzerbild von Microsash
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Ortenau
Beiträge: 1.972
Fahr ja fast nur noch Gravel und da ist TL quasi Pflicht. Mit "Reperaturwürsten" bekommt man den Reifen unterwegs immer so weit dicht, das es zumindestens nachhause reicht.
Wichtig finde ich die Aussage mit der Lernkurve. Mit der Zeit lernt man, worauf man achten muss und wo es gerne mal klemmt. So montiere ich zb meine Reifen inzwischen mit der normalen Standpumpe innerhalb von 10 Minuten.
Fürs TT hab ich jetzt das erste TL laufrad und da mal Erfahrung sammeln :-)
__________________
**** Das Schlafende muss Erwachen !!! ****
Microsash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 17:07   #34
Shangri-La
Szenekenner
 
Benutzerbild von Shangri-La
 
Registriert seit: 18.04.2009
Ort: Back in Town ;-)
Beiträge: 1.321
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Dann gebe ich auch nochmal meine Erfahrungen zum besten:

i[...]
Habe am Wochenende meinen Cyclocrosser auf Tubeless umgerüstet und war damit dann 90km im Gelände bei 3 bar unterwegs. Wenn ich das vorher mit Drahtreifen gemacht habe, hatte ich stets mindesten einen Durchschlager pro ca. 50km, weshalb ich dann die Reifen zur Pannenvermeidung meist auf 4-5 bar aufgepumpt habe.
Mit 5 bar hat man dann kaum noch platte Reifen durch Durchschlager, aber gerade bei schnellen Abfahrten viel zu leicht bockierende Reifen und ein bescheidenes Fahrgefühl im Gelände, egal ob Wald mit Wurzeln oder Schotter.

[...]
Krass, 3bar im Crosser mit Tubeless und 4-5 ohne?
Wir fahren mit Latex Schläuchen mit unter 2,5 bar den ganzen Winter zur Arbeit und hatten in Summe einen Platten. Bei häufigen Platten würde ich auch Tubeless fahren, aber so ist das ok.
In den Schlauchreifen bei Crossrennen hatten wir übrigens nur 1.2 - 1.35 bar....
Shangri-La ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 18:52   #35
CarstenK
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.12.2017
Beiträge: 227
Zwischenzeitlich habe ich den Reifen in die richtige Laufrichtung montiert.

Dabei hab ich das (schlecht) und dreifach geklebte, wahrscheinlich qualitativ schlechte Felgenband, gegen ein Schwalbe Hochdruckband ersetzt, welches ich wie hier empfohlen doppelt geklebt habe.


Das No-Name Ventil hab ich ebenfalls durch ein gutes von Schwalbe ersetzt.

Felgenhorn wurde ebenfalls penibel gereinigt.

Der Reifen hält den Druck jetzt deutlich länger. Na immerhin,....
CarstenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 21:02   #36
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 13.849
Zitat:
Zitat von Shangri-La Beitrag anzeigen
Krass, 3bar im Crosser mit Tubeless und 4-5 ohne?
Wir fahren mit Latex Schläuchen mit unter 2,5 bar den ganzen Winter zur Arbeit und hatten in Summe einen Platten. Bei häufigen Platten würde ich auch Tubeless fahren, aber so ist das ok.
In den Schlauchreifen bei Crossrennen hatten wir übrigens nur 1.2 - 1.35 bar....
Latex-Schläuche wären sicher eine Möglichkeit, die Pannengefahr zu reduzieren und Schlauchreifen selbstverständlich auch. Ich weiß ja, was in der Crosser-Szene so benutzt wird. Aber ich hab' nicht 30 Jahre im Triathlon einen großen Bogen um Schlauchreifen gemacht (und bin da in den 90er-Jahren als überzeugter Drahtreifennutzer noch belächelt worden), um dann jetzt, wo im Straßenradsport außer bei Profi-Teams, bei denen die Fahrer nicht selbst ihr Material montieren und bezahlen müssen, kaum noch einer Schlauchreifen nutzt, das Ausrichten und Kleben von Reifen neu zu lernen.

Die Schlauchreifenabneigung kommt natürlich noch aus studentischen Zeiten: der Gedanke, dass eine einzige Glasscherbe aus einem neuen 60-70€-Reifen unmittelbar Müll macht, hat mir seit jeher den Fahrspaß vermiest.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 21:26   #37
Shangri-La
Szenekenner
 
Benutzerbild von Shangri-La
 
Registriert seit: 18.04.2009
Ort: Back in Town ;-)
Beiträge: 1.321
Schlauchreifen würde ich zur Arbeit etc auch nicht fahren. Mit einem Platten muss man schnell mal länger schieben...
Ich bin echt nur verwundert über den hohen Druck, den du fährst....
Shangri-La ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 22:23   #38
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.730
Zitat:
Zitat von Shangri-La Beitrag anzeigen
Mit einem Platten muss man schnell mal länger schieben...
Mit Schlauchreifen???
Kannste doch ewig platt fahrn.
Ich erinnere mich an eine der Streckenbesichtigungen des IM Rgbg. 2010, wo Bruder Richard an die 30km platt zurück zum Auto gefahren ist, weil er den Ersatzreifen vergessen hatte...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 22:39   #39
rennrob
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.03.2009
Ort: Am Berger Rücken
Beiträge: 1.730
Ich bräuchte da mal eure Expertise und wollte nich gleich ein neues Thema aufmachen.

Ich wollte auch in den Genuss kommen, mit TL Gravelreifen zu fahren. Da ich keine TL Felgen hatte, mal ein TL-Ready LRS von DT-Swiss bestellt, welches heute geliefert wurde. Also gleich in die Arbeit gestürzt. Das Wochenende steht ja gerade an.

Als TL Anfänger hätte ich nicht gedacht, dass es so einfach wird. Nach paar Hieben mit der Standpumpe hat der Reifen am VR sofort das erwarte Knack, Knack gemacht und ein kleines Loch aus einer älteren Panne wurde gleich abgedichtet.

Die Euphorie verpuffte leider schlagartig als ich noch ein Zischen hörte und feststellte, dass die Luft aus einem Felgenstoß kommt. Irgendwann nach langem nach Unten halten und Schütteln war das Zischen weg. Aber ganz am Ende der Stoß Stelle, so 2-3 mm vor dem Reifen kommen immer noch ganz langsam Bläschen, wenn ich da etwas nass mache.

Ist das jetzt normal und wird mit der Zeit auch dicht?

Geändert von rennrob (22.05.2020 um 22:45 Uhr).
rennrob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 10:36   #40
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.730
Da würde ich mich eher nicht drauf verlassen...
Und wir der Reifen wird ja auch die Felge beim Fahren gewalkt, das wirds nicht besser machen.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:29 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.