facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Begünstigt Milch Prostatakrebs? - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.05.2020, 11:13   #9
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.218
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Der Mensch ist das einzige Säugetier, welches nach der Aufzucht Milch konsumiert.
Der Rest der Tierwelt hat einprogrammiert, es zu lassen.
Warum: weil es unnötig ist, manche sagen auch, es sei ungesund. Quelle suche ich dir noch raus
Ich finde diesen Vergleich einfach dämlich. (Zur Klarstellung nicht dich sondern den Vergleich und den liest man häufig)
Mir persönlich ist kein Tier bekannt das andere Tiere domestiziert hat und so weiter gezüchtet hat, dass es unseren Anforderungen entspricht.
Wenn ich Katzen oder Hunden Milch hinstellen fresse/schlabbern sie diese auch auf, wenn es einnprogrammiert wäre dies nicht zu tun würden sie es auch nicht tun. Unser Kater frisst liebend gerne Jogurts, nahezu alle außer mit Schokolade oder Kaffe da riecht er kaum dran.

Es gibt auch kein Tier das Erdnüsse röstet, schält und dann zu Erdnussbutter verarbeitet, das ist aber kein Argument keine Erdnussbutter zu essen.

Gorillas sind riesig und muskulös fressen aber nur Blätter, Zweige und anderes Grünzeug. Ich bin mir zu 100% sicher wenn ich das versuche bin ich nach wenigen Tagen kurz davor zu sterben, aber das hindert den Affen nicht daran es zu fressen.

Ich kann dir die Frage nicht beantworten bezüglich Krebs, ich kann dir sagen im Buch Ernährungskompass ist dem Thema ein eigenes Kapitel gewidmet. Grundaussage ist am 1 Glas Milch kann ohne Bedenken getrunken werden, der Autor empfiehlt aber eher weiter verarbeitete Produkte wie Joghurt, Käse und Topfen (Quark).

Bezüglich Tierleid würde ich das nicht über einen Kamm scheren. Es gibt viele verschiedene Kuharten. Manche wurden gezüchtet möglichst schnell viel Fleisch anzusetzen andere möglichst viel Milch zu geben und dann gibt es normale Rassen die nichts von beidem gut können. Je nachdem wie der Bauer die Kühe hält, sehe ich dabei auch kein Tierleid und ich glaube nicht das du dir die Mühe machst zum Großbauern nebenan mit 2000 Kühen zu gehen oder?
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 12:26   #10
Nobodyknows
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.824
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Kuhmilch gibts bei uns schon lange nicht mehr, denn ich habe zuviele Peta-Videos über die Milchwirtschaft gesehen und Tierleid brauch ich nicht in meinem Glas.
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Der Mensch ist das einzige Säugetier, welches nach der Aufzucht Milch konsumiert.
Der Rest der Tierwelt hat einprogrammiert, es zu lassen...
Oh toll.
Wieder einmal ein "Veganer-gegen-den-Rest"-Thread.

Aus dem Kuhstall:


Gruß
N.
Nobodyknows ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 12:42   #11
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.379
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Gerade du als bekennender Alk-Trinker müsstest doch was von Genuss verstehen. Ich genieße nunmal leckere kalte Milch und trinke kaum noch Alkohol.
Ja tue ich.

Genuss ist halt mengenmässig eher wenig und in meinem Falle nur am Abend.
Tagsüber gibt es nie Alk.

Keine Ahnung wieviel Milch du so trinkst.
Wenn es ein Glas (250 ml) pro Tag wäre, denke ich das dein Krebsrisiko eher gegen Null geht.

Kenne aber auch Milchtrinker die locker 2 ltr am Tag schaffen.
__________________
Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten:
"Halt mal mein Bier"!
Körbel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 12:45   #12
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.379
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Wenn ich Katzen oder Hunden Milch hinstellen fresse/schlabbern sie diese auch auf, wenn es einnprogrammiert wäre dies nicht zu tun würden sie es auch nicht tun. Unser Kater frisst liebend gerne Jogurts, nahezu alle außer mit Schokolade oder Kaffee da riecht er kaum dran.
Kuhmilch sollte man Katzen niemals geben, aber das weisst du ja hoffentlich.

Auch wenn sie Milch mögen, den Durchfall den sie davon bekommen, ist nicht gerade eine gesunde Sache.
__________________
Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten:
"Halt mal mein Bier"!
Körbel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 13:01   #13
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.218
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Kuhmilch sollte man Katzen niemals geben, aber das weisst du ja hoffentlich.

Auch wenn sie Milch mögen, den Durchfall den sie davon bekommen, ist nicht gerade eine gesunde Sache.
Weiß ich machen wir auch nicht. Es geht um den Punkt das immer so getan wird als ob Tiere keine Milch trinken würden wenn sie ausgewachsen sind weil sie wissen, dass es ihnen nicht gut tut. Und das stimmt einfach nicht. Löwen trinken keine Milch weil sie Antilopen einfach nicht melken können, geht so schlecht mit den Krallen.
Das Beispiel Hund und Katze sollte nur zeigen, dass es eben keinen Instinkt gibt der die Tiere plötzlich keine Milch mehr trinken lässt.
Ob Katzen nun Milch vertragen oder eben nicht, ist auch nicht ausschlaggebend für uns als Menschen
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 13:02   #14
Bleierpel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Bleierpel
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 1.798
Quarks hat was dazu veröffentlicht. Auszug:
Erhöht Milch das Krebsrisiko?


Es kommt auf die Krebsart an. Lediglich bei Prostatakrebs scheint es einen stärkeren Zusammenhang zu geben, sodass ein häufiger und starker Konsum ein deutlich höheres Risiko mit sich bringt — dafür sind allerdings 1,25 Liter oder mehr pro Tag nötig. Der Grund scheint unter anderem eine erhöhte Kalziumzufuhr durch Milch zu sein, das Kalzium scheint das Risiko für Prostatakrebs zu steigern. Bei Darmkrebs dagegen hat der hohe Kalziumspiegel den gegenteiligen Effekt – er scheint vor Darmkrebs zu schützen. Prostatakrebs ist damit die bislang einzige Krebsart, für die ein Zusammenhang mit hohem Milchkonsum gut belegt ist.
...

@Necon:

Brauchen wir Milch?


Seit rund 7500 Jahren trinkt der Mensch Kuhmilch. Und ist damit das einzige Lebewesen, das auch nach dem Abstillen Muttermilch zu sich nimmt – allerdings von einer anderen Spezies. Damals (und vielerorts auch heute) fehlte den Menschen das nötige Enzym, um den Milchzucker Laktose zu verdauen. Milch ist für diese Menschen also nicht oder nur äußerst schwer verträglich, insbesondere in den hierzulande üblichen Mengen. Die Länder, in denen Milch kein Grundnahrungsmittel ist, zeigen klar: Der Mensch kann auch ohne Kuhmilch gesund leben. Die wichtigen Nährstoffe bekommen wir auch aus anderen Lebensmitteln.

Ich finde allerdings die Quelle nicht, die ich eigentlich im Sinn hatte. Aber @Jens Kleve: dir sollte dennoch geholfen sein.
__________________
früher: sex and drugs and rock `n roll.
heute: betablocker, insulin und kamillentee

Geändert von Bleierpel (18.05.2020 um 11:01 Uhr). Grund: Edith sagt: die China Studie ist es...
Bleierpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 13:14   #15
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.218
Ich weiß nicht ganz wieso du das an mich adressiert hast.
Hab ich irgendwo geschrieben das wir Milch brauchen?

Ich habe nur geschrieben das anderen Tieren einfach der Zugang fehlt und wenn es Ihnen ermöglicht wird (Hund Katze) diese dann auch Milch trinken.
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2020, 13:32   #16
JENS-KLEVE
Szenekenner
 
Benutzerbild von JENS-KLEVE
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: KLEVE
Beiträge: 4.548
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Quarks hat was dazu veröffentlicht. Auszug:
Erhöht Milch das Krebsrisiko?


Es kommt auf die Krebsart an. Lediglich bei Prostatakrebs scheint es einen stärkeren Zusammenhang zu geben, sodass ein häufiger und starker Konsum ein deutlich höheres Risiko mit sich bringt — dafür sind allerdings 1,25 Liter oder mehr pro Tag nötig. Der Grund scheint unter anderem eine erhöhte Kalziumzufuhr durch Milch zu sein, das Kalzium scheint das Risiko für Prostatakrebs zu steigern. Bei Darmkrebs dagegen hat der hohe Kalziumspiegel den gegenteiligen Effekt – er scheint vor Darmkrebs zu schützen. Prostatakrebs ist damit die bislang einzige Krebsart, für die ein Zusammenhang mit hohem Milchkonsum gut belegt ist.
...

@Necon:

Brauchen wir Milch?


Seit rund 7500 Jahren trinkt der Mensch Kuhmilch. Und ist damit das einzige Lebewesen, das auch nach dem Abstillen Muttermilch zu sich nimmt – allerdings von einer anderen Spezies. Damals (und vielerorts auch heute) fehlte den Menschen das nötige Enzym, um den Milchzucker Laktose zu verdauen. Milch ist für diese Menschen also nicht oder nur äußerst schwer verträglich, insbesondere in den hierzulande üblichen Mengen. Die Länder, in denen Milch kein Grundnahrungsmittel ist, zeigen klar: Der Mensch kann auch ohne Kuhmilch gesund leben. Die wichtigen Nährstoffe bekommen wir auch aus anderen Lebensmitteln.

Ich finde allerdings die Quelle nicht, die ich eigentlich im Sinn hatte. Aber @Jens Kleve: dir sollte dennoch geholfen sein.
Vielen Dank, das ist echt ausführlich!

Ich konsumiere ca. 2 Liter pro Woche, das sollte ja dann in Ordnung gehen!
__________________
OUTING: Ich trage Finisher-Shirts beim Training, auf der Arbeit, in der Disco, auf Pasta-Partys, im Urlaub und beim Einkaufen
JENS-KLEVE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:47 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.