gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Ironman ist keine $-Druckmaschine - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.10.2022, 10:35   #1
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 11.303
Ironman ist keine $-Druckmaschine

Ironman ist keine $-Druckmaschine sagt Sebastian Kienle im Interview mit dem Triathlon-Mag bei ca. 50min
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 11:10   #2
Trimichi
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 7.323
In dem Video sagt Sebi auch, dass sich die Norweger "anschnallen" müssen. Falls der Wind aufkommt. Und insofern der belgische Kreisel nicht mehr geht? Oder insofern, dass Herr Ditlev sich das Rennen gut eingeteilt haben könnte und es die Norweger bereits am Berg zerbröselt. Unter Vorbehalt, dann ich weis ja nicht, welches Video gemeint ist. Ich weis, was ich weis. Leider musste ich dann einen Kaffee trinken und konnte so das Video nicht zu Ende gucken. Daher dankeschön an sabine-g für die Eröffnung des Fadens. Vermutlich bekommt Herr Kienle 1000 Us $ extra für das Tragen einer Käppi von RED BULL? Und falls nicht zahlte ich das privat an Herrn Kienle aus eigener Tasche! Denn das musste einmal gesagt werden! Dies wäre mir das wert. Ich kann leider überhaupt nicht nachvollziehen, warum Sebi keine Käppi von Mercedes-Benz (Daimler-Crysler) trug in dem Video, welches ich geschaut hatte. Hut ab vor Sebi. Sehr sympathisch in dem Video.

Geändert von Trimichi (02.10.2022 um 11:16 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 11:19   #3
Bulldog
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.07.2020
Ort: Bergstraße
Beiträge: 291
Vor einer Weile habe ich versucht die Geschäftszahlen von Ironman zu verstehen. Auch hinsichtlich der hohen Übernahmepreise (ich glaube bei der zweiten Übernahme wurden rund $200 Millionen plattgemacht).
Irgendwann habe ich mich dann im Zahlenfriedhof verirrt. Hängengeblieben ist bei mir, dass ich mein privates Geld auf keinen Fall in eine imaginäre Ironman-Aktie stecken würde.
Vielleicht könnte ja unser Russland-gestählter Wirtschaftsprüfer Koschier_Marco mal einen Blick in die Ironman Zahlen werfen?
Bulldog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 11:40   #4
labosch
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 02.07.2014
Beiträge: 39
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ironman ist keine $-Druckmaschine sagt Sebastian Kienle im Interview mit dem Triathlon-Mag bei ca. 50min
Danke, interessant!
Direkter Link zu Minute 50: https://www.youtube.com/watch?v=HDog_yPgCns&t=3000s
labosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 12:02   #5
Trimichi
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 7.323
Zitat:
Zitat von Bulldog Beitrag anzeigen
Vor einer Weile habe ich versucht die Geschäftszahlen von Ironman zu verstehen. Auch hinsichtlich der hohen Übernahmepreise (ich glaube bei der zweiten Übernahme wurden rund $200 Millionen plattgemacht).
Irgendwann habe ich mich dann im Zahlenfriedhof verirrt. Hängengeblieben ist bei mir, dass ich mein privates Geld auf keinen Fall in eine imaginäre Ironman-Aktie stecken würde.
Vielleicht könnte ja unser Russland-gestählter Wirtschaftsprüfer Koschier_Marco mal einen Blick in die Ironman Zahlen werfen?
So ein Quatsch! IRONMAN gehörte für 500 Us $ Millionen der WANDA-Gruppe aus China (ab 2015 meines Wissens). Anschließend wurde IRONMAN an welche in CA (Californien) verkauft. Die Umsatzrendite bis dahin betrug stabile 8% per annum. D.h. der Wert der Firma IRONMAN wurde vor Corona bei 973 Us $ Millionen veranschlagt. Zur gleichen Zeit hatte die Firma DATEV einen Wert von 984 Millionen in EURO.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die DATEV inzwischen IRONMAN noch weiter abgehängt hat. Allerdings wurden die 500 Us $ Millionen ja gut verwaltet. Wenn du also auf 973 Us $ Millionen progressiv auf drei Jahre, oder lassen wir es zwei sein, 8% Rendite berechnest, dann hat IRONMAN die Milliardengrenze (1000 x 1000 x 1000) überschritten.

Vereinfachte Nebenrechnung: bei 100 Millionen machen 8% 8 Millionen aus.

Würde man gerundet "round about" d.h. Wechselkurse unberücksichtigt 150 Us $ Millionen für zwei Jahre dazu addieren kämen wir bei 1123 Us $ Millionen heraus.

Ich bezweifle, das 200 Us $ Millionen als Bargeld versehentlich unter den Tisch gefallen sind. Denn dann hättest du ja Recht und IRONMAN würde bei circa 920 Us $ Millionen notiert sein.

Ich denke, dass das auf Grund der Wertpapieranlagestrategien der IRONMAN-Fondmanager:ine nicht möglich ist, zumal ja die Börse zugelegt hatte, trotz Corona.

Wissen kann ich das natürlich nicht, denn ich kann ja Kopfrechnen. Daher mag ich mich auch irren, denn, kann ja sein, dass z.B. Elon Musk 10 x 1000hoch3 Us $ einfach Mal so aus einer Laune heraus in die Firma IRONMAN investiert hat, das sein Geld quasi zum Fenster hinauswirft und dann die Firma IRONMAN zum Buchwert von 1,- Us $ abschreibt.

Sind wir froh, dass wir das alles nicht verantworten müssen und uns über Hobbyrennen erfreuen dürfen? Ich zumindest. Am nächsten Samstag laufe ich und freue mich so auf den livestream der hoffentlich im HR3 übertragen wird. Auf facebook weis ich nicht. Es ist mir auch egal. Denn IRONMAN hat ja nach dem "coming home" nach Amerika in Kommunikationsfirmen, ich nenne die Mal so, investiert.

Du, wen interesiert schon Gelaber? Mich nicht. ...

Geändert von Trimichi (02.10.2022 um 12:20 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 14:51   #6
craven
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: BaWü
Beiträge: 852
Ich habe die Aussage eher so interpretiert, dass es um den aktuellen Zustand ging - und da ist Ironman genauso gebeutelt wie alle anderen Anbieter, die die letzten Jahre Probleme mit der Wettkampfdurchführung hatten. Von daher klang das für mich so, dass Ironman im Moment eben keine Gelddruckmaschine ist.


Wie es sich grundlegend mit den unglaublich hohen Startgeldern und übervollen Rennen verhält - nun, irgendwo muss dieses Geld ja hin..
craven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 16:15   #7
Bulldog
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.07.2020
Ort: Bergstraße
Beiträge: 291
https://triathlonmagazine.ca/feature...o-730-million/

Over the years Ironman had expanded beyond triathlon events and owned a number of running and cycling races, too. The company put on 232 mass-participation events in 2016, 266 in 2017 and 326 in 2018. Despite the dramatic increase in events, revenue for those years stayed relatively constant between $91.1 and $91.9 million.

Advance purchase
Which brings us to the latest Ironman sale. The deal that will close this month saw Advance, a family owned business that owns Conde Nast, acquire Ironman Group for US$730 million. That seemingly implies that Wanda will lose money on its Ironman dealings, having reportedly spent over $850 million for the company, a sum that doesn’t include the additional investments in other events.

Related: Advance buys Ironman from Wanda Sports Group
“Since Dalian Wanda bought Ironman in 2015 for $650 million, the company has been on a buying spree in outdoor sports like marathons, road cycling and mountain bike races,”
Bulldog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 18:13   #8
craven
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: BaWü
Beiträge: 852
Zitat:
Zitat von Bulldog Beitrag anzeigen
https://triathlonmagazine.ca/feature...o-730-million/

Over the years Ironman had expanded[...]
Wie interpretiert man das nun als nicht-Wirtschaftswissenschaftler? Ist Ironman auf dem absteigenden Ast? Haben die vorherigen nen Riesenreibach gemacht?
Es hieß ja immer, dass der letzte Kaufpreis so exorbitant hoch war, dass sich alles nur durch mehr Teilnehmer und höhere Preise realisieren lässt - und das System irgendwann crashen muss (aber warum hat der letzte Käufer dann soviel ausgegeben?).
craven ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.