gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Corona Virus - Seite 3124 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.07.2021, 10:50   #24985
Helios
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2015
Beiträge: 1.940
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
......
... Ivan, Piotre, Sergej und Bogdan mit ihren LKW quer über den Balkan...
........
der Bogdan hat den Kram hingeschmissen, der fährt nicht mehr LKW, der ist jetzt Mikrobiologe an der Uni Erlangen
https://www.mikrobiologie.uk-erlange...ogdan-1/40135/

Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 14:22   #24986
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.409
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Es ist durchaus erlaubt seine eigene Sprache zu hinterfragen - auch wenn etwas nicht bewusst rassistisch gemeint ist, kann Sprache einiges transportieren.
Die Frage ist, wer von uns beiden rassistische Denkmuster an den Tag legt. Ich, der völlig wertfrei osteuropäische Namen als Synonym für eine Branche genutzt hat, die durch osteuropäische Firmen dominiert wird bzw dessen Bild durch diese bestimmt wird und der durch regelmässigen dienstlichen Kontakt allergrößte Wertschätzung für diese Menschen empfindet, oder du, der die Aufzählung dieser Namen direkt als abwertend ind geringschätzend empfindet?

Aber sei’s drum. Diese Haarspalterei verharmlost eben den wirklich Menschenverachtenden Rassismus und spielt den Rattenfängern in die Karten. Ist aber soweit abseits vom Coronathema.

Schade dass Ideologie einer vernünftigen Diskussion immer wieder im Weg zu stehen scheint. Muss aber unwahrscheinlich schön sein, im ideologischen Bessermenschenelfenbeinturm sich darauf zu beschränken andere zu be und verurteilen aus der Position der gefühlten moralischen Überlegenheit. Leider kommen so keine Lösungen in der realen Welt zustande
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 14:30   #24987
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 16.131
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Die Frage ist, wer von uns beiden rassistische Denkmuster an den Tag legt. Ich, der völlig wertfrei osteuropäische Namen als Synonym für eine Branche genutzt hat, die durch osteuropäische Firmen dominiert wird bzw dessen Bild durch diese bestimmt wird und der durch regelmässigen dienstlichen Kontakt allergrößte Wertschätzung für diese Menschen empfindet, oder du, der die Aufzählung dieser Namen direkt als abwertend ind geringschätzend empfindet?

Aber sei’s drum. Diese Haarspalterei verharmlost eben den wirklich Menschenverachtenden Rassismus und spielt den Rattenfängern in die Karten. Ist aber soweit abseits vom Coronathema.

Schade dass Ideologie einer vernünftigen Diskussion immer wieder im Weg zu stehen scheint. Muss aber unwahrscheinlich schön sein, im ideologischen Bessermenschenelfenbeinturm sich darauf zu beschränken andere zu be und verurteilen aus der Position der gefühlten moralischen Überlegenheit. Leider kommen so keine Lösungen in der realen Welt zustande
Mich nerven beide Seiten der Diskussion über die Namen.
In jedem Fall trugen sie nichts zum Thema bei. Man hätte sich denken können, dass sie vom Thema ablenken, und man hätte sie daher besser weggelassen.

Es hätte völlig gereicht, auf den starken grenzübergreifenden Güterverkehr hinzuweisen, der von Menschen abgewickelt wird. Weder deren Nationalität noch deren Namen spielen dabei irgendeine Rolle.
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 16:17   #24988
Estebban
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Die Frage ist, wer von uns beiden rassistische Denkmuster an den Tag legt. Ich, der völlig wertfrei osteuropäische Namen als Synonym für eine Branche genutzt hat, die durch osteuropäische Firmen dominiert wird bzw dessen Bild durch diese bestimmt wird und der durch regelmässigen dienstlichen Kontakt allergrößte Wertschätzung für diese Menschen empfindet, oder du, der die Aufzählung dieser Namen direkt als abwertend ind geringschätzend empfindet?

Aber sei’s drum. Diese Haarspalterei verharmlost eben den wirklich Menschenverachtenden Rassismus und spielt den Rattenfängern in die Karten. Ist aber soweit abseits vom Coronathema.

Schade dass Ideologie einer vernünftigen Diskussion immer wieder im Weg zu stehen scheint. Muss aber unwahrscheinlich schön sein, im ideologischen Bessermenschenelfenbeinturm sich darauf zu beschränken andere zu be und verurteilen aus der Position der gefühlten moralischen Überlegenheit. Leider kommen so keine Lösungen in der realen Welt zustande

Wie bereits mehrfach drauf hingewiesen, man könnte sich einfach mit dem Konzept des Hit Hard and Hit Early beschäftigen und fragen was sind die konkreten Themen, die uns in D davon abhalten? Stattdessen wird bloß „Insel“ gesagt und damit ist die Diskussion im Keim erstickt.
Was macht also Australien aktuell?
Klare Einreise Quarantänepflicht - bei uns in der Tat nicht zu 100 Prozent möglich; natürlich aber für alle privaten Reisen etc pp, wird aber bei weitem nicht umgesetzt.
Darüber hinaus werden auch in Australien waren an Häfen abgewickelt - auch hier funktioniert es scheinbar, also muss es Möglichkeiten geben, von denen man sich in Teilen zumindest für den LKW Verkehr was abschauen könnte. Testen an der Grenze, vorher keine Weiterreise.
Berufspendler? Wie viele gibt es davon? Möglichkeiten zum Homeoffice oder tägliches Testen an der Grenze.
Ausgangssperre, kurze echte lockdowns? Dafür ist es vollkommen egal ob man eine Insel, einen binnenstaat im Himalaya oder was weiß ich für eine geographie hat.

Wo sind die meisten Infektionen zu erwarten? Im Großraumbüros und Fabriken innerhalb des Landes oder auf der Raststätte bei den LKWs.

Wie gesagt - man könnte sich damit beschäftigen. Oder man sagt halt einfach „geht nicht, insel“ oder echauffiert sich seitenweise über das ach so böse ideologische bessermenschenelfenbeinturm Gehabe anderer - das ist sicher die bequemere Variante.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 16:39   #24989
aequitas
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 1.550
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Wie bereits mehrfach drauf hingewiesen, man könnte sich einfach mit dem Konzept des Hit Hard and Hit Early beschäftigen und fragen was sind die konkreten Themen, die uns in D davon abhalten? Stattdessen wird bloß „Insel“ gesagt und damit ist die Diskussion im Keim erstickt.

Wie gesagt - man könnte sich damit beschäftigen. Oder man sagt halt einfach „geht nicht, insel“ oder echauffiert sich seitenweise über das ach so böse ideologische bessermenschenelfenbeinturm Gehabe anderer - das ist sicher die bequemere Variante.
Puh, du scheinst immer noch nicht weiter zu sein und keine Argumente zu bringen.

Was soll "Hit Hard & Hit Early" im Zentrum Europas bringen? Die Zahlen werden kurzfristig sinken und dann nachdem man Maßnahmen wieder lockert, auch wieder steigen. Der Zustand, den du dir unter "hit hard" vorstellst, ist nicht langfristig zu halten. Wie gesagt: diejenigen, die das in Europa oder sonst wo versucht haben und kein Inselstaat sind oder lediglich über wenige Landesgrenzen (bspw. Portugal) verfügen, konnten keine nachhaltige Niedrig-Inzidenz-Strategie umsetzen.

Es braucht(e) Maßnahmen, die frühzeitig ansetzen, um allzu hohe Inzidenzzahlen und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Die Vorstellung eines harten, strikten Lockdowns hätte dabei nur kurzfristig geholfen, wie u. a. die Beispiele Spanien und Frankreich zeigen.

Was insgesamt gefehlt hat und nach wie vor fehlt: eine umfangreiche, differenzierte Datenerhebung und Datenauswertung. Wie du richtig angemerkt hast, wussten und wissen wir viel zu wenig über die Ansteckungen. Maßnahmen hätten viel gezielter ergriffen werden können und dadurch bspw. Schulen offen gelassen werden können (zumindest Präsenz- oder Wechselunterricht bis zu einer bestimmten Altersstufe).

Bei privaten/touristischen Reisen hätte viel gezielter und verpflichtender mit Quarantäneregeln vorgangen werden sollen. Auch Home Office Pflicht kam erst spät ebenso wie flächendeckende Tests.

Und nochmal zum "man könnte sich ja damit beschäftigen": das habe u. a. ich hier seit Anfang an gesagt. Es wurden viel zu wenig Daten erhoben und auch die Datenauswertung und -analyse war mangelhaft. Aber diese Forderungen wurden stets abgetan mit dem Hinweis darauf, dass einzig die Inzidenz entscheidend sei und wir nur harte Maßnahmen bräuchten. Die Idee des Hammers war ganz zu Beginn richtig, dann hätte es ein gezieltes Vorgehen gebraucht. Aber das war gerade den ideologischen "Rot-Punkten" und Lockdown-Fanatikern immer zu viel Differenzierung und zu wenig hartes Durchgreifen.
aequitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 16:39   #24990
HerrMan
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.01.2021
Ort: Friedenau
Beiträge: 202
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Ich, der völlig wertfrei osteuropäische Namen als Synonym für eine Branche genutzt hat, die durch osteuropäische Firmen dominiert wird bzw dessen Bild durch diese bestimmt wird und der durch regelmässigen dienstlichen Kontakt allergrößte Wertschätzung für diese Menschen empfindet....
Das mit der Wertschätzung glaube ich Dir aufs Wort. Du hast mit den gereihten Namen aber schon Stöckchen hingehalten, über die er brav versucht hat rüber zu springen.

Offtopic finde ich das Thema nicht. Die Corona-Diskussion wird mittlerweile dermaßen ideologisch geführt, dass die alberne Insel-Diskussion erhellend zum Thema beiträgt.
HerrMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 17:45   #24991
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.312
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Diese Haarspalterei verharmlost eben den wirklich Menschenverachtenden Rassismus [...]
Wohl der einzig wichtige Punkt in der Angelegenheit ...

Zur Erinnerung ... original Rassismus :


__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 06:46   #24992
Mitsuha
Szenekenner
 
Registriert seit: 22.06.2021
Beiträge: 108
So, ab heute beginnt das große Experiment auf den britischen Inseln.
Mitsuha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.