gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Putin und die Ukraine - Seite 868 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2022, 10:21   #6937
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.556
Zitat:
Zitat von Koschier_Marco Beitrag anzeigen
Das Argument war glaube ich das Soldaten verschiedener Länder das gleiche machen, also an Angriffskriegen teilnehmen aber unterschiedlich behandelt werden, das war glaube ich der Punkt hier.
Der Punkt, wie ich ihn verstanden hatte, war grundsätzlich Menschen nicht zu entmenschlichen.
Da sollte es auch nichts weiter zu diskutieren geben.

Außer vielleicht den Mechanismen, die freigesetzt werden, wenn der andere Mensch nicht mehr als Mensch betrachtet wird, und folglich auch nicht mehr als Mensch behandelt werden "muß" ...

----------

Allgemein :

Bitte laßt mich aus dem Lagerdenken raus !
Ich weiß, "Wer nicht unser Freund ist, wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns, der ist unser Feind !"
Nichtsdestoweniger möchte ich gerne eine Haltung und Sichtweise außerhalb der jeweiligen propagandistischen Narrative einnehmen.
Vernünftigen Austausch darüber begrüße ich ...
__________________

Flow ist gerade online  
Alt 30.06.2022, 10:22   #6938
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.440
Zitat:
Zitat von Koschier_Marco Beitrag anzeigen
Die Anwendung von Recht hier von Kriegsrecht gilt universell, da kannst Du mEn argumentieren es geht hier nur um die Ukraine
Ich sage ja nicht, dass das Kriegsrecht in anderen Kriegen nicht gilt, ich sage nur, dass andere Kriege für diesen Thread irrelevant sind. Es geht um die Bewertung der Kampfhandlungen in der Ukraine. Was in Afghanistan, Palästina, WWx,... passiert ist interessiert mich dafür nicht (und ich weiss es im Detail auch nicht).
dr_big ist gerade online  
Alt 30.06.2022, 10:26   #6939
Nogi87
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.10.2015
Beiträge: 70
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Das Argument ist aber auch falsch. Für belegtes Fehlverhalten von z.B. US-Soldaten in Abu Gharib gab es Untersuchungen, Anklagen, Verurteilungen. Man kann ja danach googeln.
Man kann wie bei jedem Gerichtsverfahren zu Recht streiten, ob die verhängten Strafen hart genug waren usw. aber der Rechtsstaat hat hier im Kern funktioniert.

Und ich kann mich an keinen Fall erinnern, in dem z.B. US-Soldaten Flachbildfernseher oder Waschmaschinen aus zivilen Häusern gestohlen und in die Heimat geschickt haben, was in der russischen Armee nach wie vor gang und gäbe ist, genauso wie der Diebstahl von tausenden Tonnen Getreide und von ganzen Landmaschinen.

Putin hat Angehörigen der russische Militäreinheit, die Butcha besetzt hatte, sogar wenige Tage nach Bekanntwerden der dortigen unfassbaren Gräueltaten sogar explizit Orden verliehen, wie lidlracer seinerzeit verlinkt hatte. Nicht ein einziges der dort von russischen Militärs begangenen Kriegsverbrechen ist bislang von russischer Seite auch nur untersucht worden, sondern es wurden stattdessen nur absurde Lügen über ukrainische Schauspieler, die massakrierte Zivilisten dargestellt hätten aufgetischt. Das ist ein so himmelweiter Unterschied zwischen den von Russland und den von anderen Ländern wie z.B. den USA begangenen kriegsverbrechen, dass man auf keinen Fall die These aufrecht erhalten kann, dass "Soldaten verschiedener Länder das Gleiche tun".
Während des Vietnamkriegs stürmte im März 1968 eine Einheit von US-Soldaten unter Leutnant William Calley das Dorf My Lai und richtete unter alten Männern, Frauen und Kindern ein Blutbad an. Vor 50 Jahren, am 29. März 1971, wurde Calley als einziger Soldat für das Massaker verurteilt.

„Unser Captain Medina sagte uns: Ihr geht da jetzt rein, brennt alles nieder und tötet jeden: Frauen, Kinder, Babies, Kühe, Katzen, alles. Als wir aus den Hubschraubern heraussprangen, haben wir sofort angefangen zu schießen.“
„Als der erste Zivilist erschossen wurde, war es zu spät. Wer immer diesen Schuss abgefeuert hat, danach geriet alles außer Kontrolle. Das war nur noch: Schieß, schieß – auf alles, was sich bewegt. Jemand kam aus einer Hütte – bäng, tot. Es lief komplett aus dem Ruder.“
Die GIs marschieren durch das Dorf, gehen von Hütte zu Hütte. Phan Tanh Cong war damals elf Jahre alt. „Wir saßen in der Küche, als die Amerikaner hereinstürmten. Wir waren sechs in meiner Familie. Sie schrien VC, VC, also Vietcong, und stellten uns an der Wand auf. Dann haben sie geschossen. Ich fiel mit den anderen um, aber ich war nicht getroffen. Die Leichen meiner Eltern und Geschwister lagen über mir. Und die Amerikaner hielten mich wohl auch für tot, deshalb habe ich überlebt. Ich fühle noch heute den Horror. Meine Brüder und meine Schwester – zwei, vier, sechs Jahre alt – wie können die Vietcong sein?“

Nach rund vier Stunden ist alles vorbei, My Lai ist ein Schlachthaus mit 500 Toten. US-Journalist Seymour Hersh: „Nachdem sie das Schießen eingestellt hatten, aßen die Soldaten zu Mittag, ganz in der Nähe der Wassergräben, in denen die Leichen lagen.“
Von Otto Langels | 28.03.2021
Nogi87 ist offline  
Alt 30.06.2022, 10:27   #6941
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 18.025
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Es ist nicht erforderlich, dass qbz den Angriffskrieg Russlands ausdrücklich verurteilt. Das versteht sich aufgrund seiner generell ablehenden Haltung zu Krieg und Waffengewalt von selbst. E... unterstellst, er sei für den Krieg der Russen.
...
Wo habe ich das bitte getan? Jetzt arbeitest du mit Unterstellungen.

qbz hat immer wieder Verständnis für russische Propagandapositionen und Lügenmärchen von Putin formuliert. Das ist schlimm genug und für mich Anlass, ihn in diesem Thread nicht mehr ernst zu nehmen und weitgehend zu ignorieren.

Natürlich ist qbz nicht für den Krieg aber es ist für ihn auch kein "Krieg der Russen", wie du fälschlich formuliert hast, sondern nur eine logische Gewalt-Eskalation einer langjährigen Kette von Fehlentscheidungen und Fehlentwicklungen der Ukraine und der NATO, die einfach zu wenig Rücksicht auf russische Interessen genommen haben.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline  
Alt 30.06.2022, 10:28   #6942
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.440
Zitat:
Zitat von Nogi87 Beitrag anzeigen
Während des Vietnamkriegs ....
Back to topic bitte: Putin und die Ukraine
dr_big ist gerade online  
Alt 30.06.2022, 10:30   #6943
Nogi87
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.10.2015
Beiträge: 70
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Back to topic bitte: Putin und die Ukraine
Wenn jemand behauptet, nur Russen verüben Kriegsverbrechen und es wären ihm keine der Amerikaner bekannt, kann man das nicht so stehen lassen.
Nogi87 ist offline  
Alt 30.06.2022, 10:30   #6944
Koschier_Marco
Szenekenner
 
Benutzerbild von Koschier_Marco
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 1.523
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Das Argument ist aber auch falsch. Für belegtes Fehlverhalten von z.B. US-Soldaten in Abu Gharib gab es Untersuchungen, Anklagen, Verurteilungen. Man kann ja danach googeln.
Man kann wie bei jedem Gerichtsverfahren zu Recht streiten, ob die verhängten Strafen hart genug waren usw. aber der Rechtsstaat hat hier im Kern funktioniert.

Und ich kann mich an keinen Fall erinnern, in dem z.B. US-Soldaten Flachbildfernseher oder Waschmaschinen aus zivilen Häusern gestohlen und in die Heimat geschickt haben, was in der russischen Armee nach wie vor gang und gäbe ist, genauso wie der Diebstahl von tausenden Tonnen Getreide und von ganzen Landmaschinen.

Putin hat Angehörigen der russische Militäreinheit, die Butcha besetzt hatte, sogar wenige Tage nach Bekanntwerden der dortigen unfassbaren Gräueltaten sogar explizit Orden verliehen, wie lidlracer seinerzeit verlinkt hatte. Nicht ein einziges der dort von russischen Militärs begangenen Kriegsverbrechen ist bislang von russischer Seite auch nur untersucht worden, sondern es wurden stattdessen nur absurde Lügen über ukrainische Schauspieler, die massakrierte Zivilisten dargestellt hätten aufgetischt. Das ist ein so himmelweiter Unterschied zwischen den von Russland und den von anderen Ländern wie z.B. den USA begangenen kriegsverbrechen, dass man auf keinen Fall die These aufrecht erhalten kann, dass "Soldaten verschiedener Länder das Gleiche tun".
Kannst du dich noch errinnern auf den Drohnenbeschuss ganz am Ende es Afganistankrieges zuerst war es ein gezielter Angriff auf die Taliban dann wurde klar da wurden Mitarbeiter einer NGO ermordert die zur falschen Zeit am falschen Ort waren, der Vorgang ist mE ein Kriegsverbrecher, der Drohenpilot wurde sicher nicht bestraft oder das berühmte Wikikeals Video mit den Apachepiloten die die Firstresponder der Rettung beschossen haben und dabei gelacht haben.

Es werden in der Tat in der USA einige wenige bestraft die Mehrheit nicht und ja klar die Russen bestrafen niemanden
Koschier_Marco ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:45 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.