gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Putin und die Ukraine - Seite 754 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 21.05.2022, 17:03   #6025
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.244
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
......
Alleine das russische Regime schert sich einen feuchten Kehricht darum, da Putin von einem neuen Zarenreich träumt .....
....
Dass Putin und die jetzige russische Regierung wieder das alte Zarenreich herstellen wollen, überlegt einfach mal, welche Grenzen das damals in der grössten Dimension umfasst hat, gibt es keinen einzigen Beleg, und dadurch dass Hafu es Tausend Mal in diesem Forum ohne jede Belegquelle wiederholt, wird es nicht glaubwürdiger.

Mit Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel als BundeskanzlerInn hätten wir heute keinen Ukrainekrieg, meine Überzeugung. Die Entspannungspolitik war nicht der Fehler, sie führte zur Wiedervereinigung, die Wiederaufnahme des kalten Krieges und das beharrliche Ignorieren der Sicherheitsinteressen Russlands hat hingegen zum Angriffskrieg beigetragen.

Geändert von qbz (21.05.2022 um 17:11 Uhr).
qbz ist offline  
Alt 21.05.2022, 17:07   #6026
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.847
Was die Ukraine angeht: Putin hat im Sommer 2021 einen langen und konfusen Text veröffentlich mit der These, dass Russland und die Ukraine eigentlich eins seien.

Tja, Schwurbelei mit tödlichen Folgen.

Zum Nachlesen, wer mag: hier - http://en.kremlin.ru/events/president/news/66181

m.
merz ist gerade online  
Alt 21.05.2022, 17:18   #6027
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.244
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Was die Ukraine angeht: Putin hat im Sommer 2021 einen langen und konfusen Text veröffentlich mit der These, dass Russland und die Ukraine eigentlich eins seien.

Tja, Schwurbelei mit tödlichen Folgen.

Zum Nachlesen, wer mag: hier - http://en.kremlin.ru/events/president/news/66181

m.
Ich kenne den Text (und andere), es handelt sich um historische Ausführungen mit Kritik an der Souveränitätenpolitik der Bolschewiken (Lenins) und an den Folgen des Zusammenbruchs der UDSSR. Die heutige staatliche Souveränität der Ukraine wird darin nicht bestritten und das ist auch nie in den Verhandlungen und im Laufe des Krieges passiert. Erst recht gibt es keine Texte, wo Putin die Souveränität Polens oder der baltischen Länder oder der 1991 unbahängig gewordenen asiatischen Länder wie Kasachstan, Tadschikistan usf. rückgängig machen will. Null Belege. Alles Propagandagerede.
qbz ist offline  
Alt 21.05.2022, 17:22   #6028
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.650
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen

Mit Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel als BundeskanzlerInn hätten wir heute keinen Ukrainekrieg, meine Überzeugung. Die Entspannungspolitik war nicht der Fehler, sie führte zur Wiedervereinigung, die Wiederaufnahme des kalten Krieges und das beharrliche Ignorieren der Sicherheitsinteressen Russlands hat hingegen zum Angriffskrieg beigetragen.
Wäre wäre Fahrradkette. Putin hat doch seinen Feldzug ausführlich begründet. Entnazifizierung, historischer Anspruch etc hat er doch wunderbar ausgeführt.

Russlands geopolitischen Status und auch seine Sicherheitsinteressen hat er sich gar nicht als Grund angeführt.

Und auch die von dir immer wieder kritisierte NATO Osterweiterung ist doch nur ein vorgeschobener Grund. Warum wollten denn die baltischen Staaten, Polen, Tschechien etc mit aller Gewalt in die NATO? Weil sie eben seit je her begründete Zweifel an der Redlichkeit Russlands hatten und dies auch immer wieder betonten bei unserer Politik durch die von dir genannten Staatslenker. Es haben doch mit Nichten die alten westlichen Staaten unseren Umgang mit Russland kritisch betrachtet und gemahnt und gewarnt. Es waren doch eben gerade die die viele Jahren im Rahmen der UDSSR unter dem Joch Moskaus gelitten haben.

Man könnte auch anders argumentieren. Hätten wir nach den 2+4 Verträgen klare kannte gezeigt im Umgang mit Russland und statt Wandel durch Handel, Handel nach Wandel betrieben, hätten wir zum einen keine staatsgefährdende Abhängigkeit entwickelt und zum Anderen vielleicht eine politische Entwicklung der Teilhabe in der russischen Bevölkerung initiiert die so eine Staatsführung wie jetzt gar nicht zugelassen hätte.


Mir wäre es mehr als recht wenn jegliche Art von staatlicher Gewalt obsolet wäre. Die Realität lehrt uns aber jeden Tag dass der Mensch dazu wohl nicht in der Lage ist
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard

Geändert von noam (21.05.2022 um 17:28 Uhr).
noam ist offline  
Alt 21.05.2022, 17:30   #6029
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.244
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
...
Russlands geopolitischen Status und auch seine Sicherheitsinteressen hat er sich gar nicht als Grund angeführt.
...
Noam, lies bitte die Erklärung von Putin einen Tag vor Kriegsbeginn. Dann würdest Du das nicht mehr behaupten, wofür es Null Belege gibt ausser Propaganda-Fehlinformationen. Danke.

Einleitend im ersten (!) Absatz steht:
Zitat:
Heute halte ich es erneut für notwendig, auf die tragischen Ereignisse im Donbass und die zentralen Fragen der Gewährleistung der eigenen Sicherheit Russlands zurückzukommen.

Ich möchte mit dem beginnen, was ich in meiner Rede vom 21. Februar dieses Jahres gesagt habe. Es geht darum, was uns besonders beunruhigt und besorgt, um diese fundamentalen Bedrohungen, die Jahr für Jahr, Schritt für Schritt grob und ungeniert von unverantwortlichen Politikern im Westen gegen unser Land gerichtet werden. Ich meine damit die Ausdehnung des Nato-Blocks nach Osten, die Annäherung seiner militärischen Infrastruktur an die Grenze Russlands. .....
Das wird mehrfach in der Rede wiederholt.

https://www.zeit.de/politik/ausland/...raine-wortlaut
qbz ist offline  
Alt 21.05.2022, 17:46   #6030
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.650
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Noam, lies bitte die Erklärung von Putin einen Tag vor Kriegsbeginn. Dann würdest Du das nicht mehr behaupten, wofür es Null Belege gibt ausser Propaganda-Fehlinformationen. Danke.

Einleitend im ersten (!) Absatz steht:


Das wird mehrfach in der Rede wiederholt.

https://www.zeit.de/politik/ausland/...raine-wortlaut
Die Gewährleistung der eigenen Sicherheit Russlands …. Ja richtig. Und um die Sicherheit Russlands zu erhöhen, beginnt man einen Krieg, der dazu führt, dass die Sixherheit Russlands tatsächlich am seidenen Faden hängt. Man provoziert dabei noch in dem man schwedischen, deutschen und anderen Luftraum verletzt. Stimmt dass erhöht alles die Sicherheit Russlands.

Wenn ich der Schulhofschläger bin und immer wieder mit den Fäusten Trommel und du dadurch berechtigte Zweifel hast, ob ich dir nicht doch mal welche an den Ballon haue, dann suchst du dir halt starke Freunde die im Zweifel für dich einstehen.

Dadurch ist die Sicherheit des schlägers ja nicht auch nur annähernd angekratzt, sondern kommt erst zum Tragen, wenn der Schläger meint jemanden aus dem Kreis angreifen zu müssen.


Und wenn man dieser Argumentation folgend das Spiel weiter spielt kommt man irgendwann zu dem Punkt an dem man feststellt dass dann Russland wohl schon immer mit dem Gedanken gespielt hat einen seiner Nachbarstaaten anzugreifen
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist offline  
Alt 21.05.2022, 18:00   #6031
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.244
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Die Gewährleistung der eigenen Sicherheit Russlands …. Ja richtig. Und um die Sicherheit Russlands zu erhöhen, beginnt man einen Krieg, der dazu führt, dass die Sixherheit Russlands tatsächlich am seidenen Faden hängt. Man provoziert dabei noch in dem man schwedischen, deutschen und anderen Luftraum verletzt. Stimmt dass erhöht alles die Sicherheit Russlands.
....
Ob Russland aus ihrer Sicht richtig kalkuliert hat oder nicht, weiss ich nicht, genauso wenig wie Du.

Das ändert alles nichts an ihren geäusserten Kriegsgründen, die man ganz banal ernst nehmen muss und nicht wie Du und Hafu beharrlich ignorieren oder gar leugnen. Auf dem Weg des Ignorierens der Gründe einer Konfliktpartei kommt man nie zu einem Übereinkommen zwischen Konfliktparteien wie ich aus vielen Mediationsverhandlungen weiss.

Geändert von qbz (21.05.2022 um 18:24 Uhr).
qbz ist offline  
Alt 21.05.2022, 19:45   #6032
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 17.535
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Auf dem Weg des Ignorierens der Gründe einer Konfliktpartei kommt man nie zu einem Übereinkommen zwischen Konfliktparteien wie ich aus vielen Mediationsverhandlungen weiss.
Machst du auch Mediationen mit pathologischen Lügnern wie Trump und Putin?
__________________
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:09 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.