gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
... und welche Hobbys sind auf der Strecke geblieben? - Seite 5 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Sonstiges
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.02.2021, 23:47   #33
alessandro
Szenekenner
 
Benutzerbild von alessandro
 
Registriert seit: 09.10.2006
Beiträge: 1.222
Interessanter Thread!

Hab' gerade mal intensiv nachgedacht und festgestellt, dass Triathlon mein Leben in den letzten 17 Jahren tatsächlich nur bereichert und wirklich nichts verdrängt hat.

Außer für Fußball (bis 3. Liga mit 18, dann Karriereende nach Verletzung) habe ich keine echte andere Leidenschaft oder Talent für irgendwas, das sich als Hobby eignen würde. Musikalisch und künstlerisch bin ich komplett talentfrei, an kulturellen Themen zwar durchaus interessiert, aber meist eher oberflächlich und unspezifisch.

Familie und Triathlon sind definitiv gut kompatibel und der Sport kann das gesamte Familienleben in vielen unterschiedlichen Dimensionen bereichern, wenn man kein Egoist ist. Die für mich schönste Einheit der Woche ist unser mittlerweile schon traditioneller Family-Run am Sonntag.

Ich hatte ambitionierte Phasen (inkl. Hawaii) und auch Jahre mit wenig Training und ohne Wettkämpfe - in den Jahren mit nur 5-6h Training pro Woche war ich aber weder ein besserer Vater noch hatte ich weniger Sex

Ohne Triathlon hätte ich sehr wahrscheinlich einfach mehr Zeit in Arbeit und Networking gesteckt. Ich weiß zwar nicht, wie weit ich es im Job dann gebracht hätte, aber Karriere ging auch so und auch für noch "noch sehr viel mehr" würde ich nicht tauschen wollen.
alessandro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 10:19   #34
tuben
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 640
Bei mir ist es genau umgekeht, ich habe ein Hobby gewonnen.
Was früher mein "Job" war, Gitarre spielem, Songs schreiben und auf der Bühne stehen, das alles war irgendwann vorbei und hat einer anderen Profession und dem Triathlon
Platz gemacht.
Und irgendwann, naja, ganz weg war es nie..., irgendwann hatte ich wieder Lust auf frische Saiten und ich habe, zunächst heimlich, wieder bisschen geklimpert.
Als ich mich in den letzten zwei Jahren plötzlich wieder auf der Konzertbühne ertappt habe, da war das zunächst komisch und dann richtig schön, weil ich es plötzlich wirklich als Hobby genießen konnte und gespielte habe wann, wo und mit wem ich Lust hatte.
Das war sehr befreiend und ich kann das total genießen.

Geändert von tuben (21.02.2021 um 12:30 Uhr).
tuben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 14:23   #35
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.425
Ich habe mit Mitte 20 mit Ausdauersport angefangen. Damals bestand mein Leben in erster linie aus viel arbeiten und in der Freizeit recht intensivem Alkoholgenuss.
Entsprechend ist nicht viel verloren gegangen, diejenigen die damals mit mir in Kneipen abgehangen haben fahren heute mit mir Rad
Estebban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 21:55   #36
Kälteidiot
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2020
Beiträge: 224
das sind schöne Antworten.

Manche machen mich nachdenklich. Was auch irgendwie abhanden gekommen ist, dass ist die Unbeschwertheit die ich hatte als junger Erwachsener.

Und ein schönes Samstag morgen Ritual ist auch weg. Da bin ich fast jeden Samstag bei uns über den Flohmarkt gelaufen, danach dann ins Stammkaffee und die erbeuteten Schätze bewundert.
Kälteidiot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2021, 08:25   #37
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 13.128
Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
...


Welche Hobbys sind bei euch auf der Strecke geblieben oder eingeschlafen?

Und wie geht es euch damit.

Bei mir ist es ein eindeutiges Bedauern.
Bei mir hat sich in den vergangenen Jarhzehnten kaum etwas geändert:
Als Heranwachsender experimentierte ich mit Akkustikkoppler und C64. Heute mache ich Projekte in der Cloud mit irgendwelchen Containern.
Ich bastelte an meinem kleinen Mofa rum, heute hat sich die PS-Zahl altersgerecht vervielfacht.
Ich war im Schwimmverein, heute trainiere ich selbst.
Also letztendlich ist alles beim Alten geblieben
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 18:19   #38
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.287
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
...
Ich bastelte an meinem kleinen Mofa rum, heute hat sich die PS-Zahl altersgerecht vervielfacht.
...
Uh, meine Tochter hat ob des guten Wetters auch schon den Zündkerzenwechsel beim Dreitopf angefordert, damit der nächsten motorisierten Ausfahrt nichts mehr im Wege steht.

Thomas
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:44 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 02. 03.
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Playlists
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.